Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Bildungskonzeption  4.5. Breiten- und Freizeitsport  

Sportbund Rheinhessen-Kampagne: „Deine Kraft fürs Ehrenamt“

„Superhelden“ gesucht


Ehrenamt macht zwar Spaß, dennoch fehlt es immer wieder an Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Der Sportbund Rheinhessen möchte das gemeinsam mit seinen Vereinen und Fachverbänden ändern. Mit dem Aufruf „Deine Kraft fürs Ehrenamt“ wirbt der rheinhessische Sportdachverband mit seinen rund 900 Vereinen und 60 Fachverbänden für mehr ehrenamtliches Engagement. Gesucht werden die Helden vor Ort. Die Kampagne wird in den kommenden Jahren mit unterschiedlichen Motiven und Ideen in der Region zeigen, wie wichtig und sinnvoll ein Ehrenamt im Sport ist. Ziel ist es, insbesondere über die sozialen Medien und Online-Möglichkeiten die Zielgruppe der 25- bis 45-Jährigen zu erreichen. Unter #MeinEhrenamt werden Veröffentlichungen dazu gesammelt. Print- und Bannerwerbung ergänzt darüber hinaus das Portfolio.


Sportbund Rheinhessen - Ehrenamtskampagne


Klar ist - jeder, der was tut, ist quasi ein „Held“ in seinem Umfeld. Kein Jugendtraining ohne Trainer, keine Zeltfreizeit ohne Betreuer und auch kein Vereinsleben ohne Organisatoren. In den Vereinen gibt es viel zu tun. Das bringt Spaß, Gemeinschaft und auch zusätzliche Qualifikationen für den Lebenslauf, die in der Arbeitswelt gerne gesehen werden. Diese Facetten des Ehrenamts zeigt die Kampagne. Sie wirbt mit witzigen Slogans, auffälligen Bildern von „echten“ Ehrenamtlichen und dem Aufruf „Deine Kraft fürs Ehrenamt“. Gezeigt werden typische Vereinsämter, in moderne Sprache überspitzt dargestellt. Dabei wird deutlich: Jeder kann ein Superheld sein, so wie die Personen mit Cape und Maske auf den Bildern. Mit der Frage „Was kannst Du?“ wird dem Betrachter ein Denkanstoß gegeben. Diese Frage wird mitgenommen und ruft dazu auf, sich mit dem Kampagnenthema zu beschäftigen.


Sportbund Rheinhessen - Ehrenamtskampagne


„Unser Ziel ist es, in Rheinhessen möglichst an jedem Ort und in jeder Stadt für unsere Vereine eine Möglichkeit zu schaffen, neue Ehrenamtliche zu gewinnen“, sagt Rainald Kauer, Präsidiumsmitglied des Sportbundes Rheinhessen. Sein Ressort „Sport und Gesellschaft“ gab den Anstoß für die Kampagne. Unterstützt und entwickelt wurde sie von ConTeam aus Mainz, die Fotos fertigte Werbefotograf David Haase, die Videobegleitung übernahm KemWeb aus Mainz-Gonsenheim und die Umsetzung und Weiterentwicklung der Vorlagen lag in den Händen von pure:design. Mit diesen professionellen Partnern, die teilweise ehrenamtlich unterstützten, wurde eine professionelle Kampagne ins Leben gerufen. „Für uns gehört das zur gesellschaftlichen Verantwortung eines Dienstleisters dazu, an dieser so existenziellen Stelle der Vereinsarbeit zu unterstützen“, so Kauer.


Jeder kann etwas und wird deshalb gefragt: Was kannst Du? #MeinEhrenamt


Banner


Die Ziele und Aufbau der Ehrenamts-Kampagne


Die Idee: Ehrenamtliche sind unentbehrlich. Ohne ihr Engagement liefe vielerorts das Vereinsleben nur halb so reibungslos, meist eher gar nicht. Sie sind die geheimen Helden in jedem Verein. Und das soll unsere aktuelle Kampagne ganz klar herausstellen.


Umsetzung: Um mehr Menschen für ein sportliches Ehrenamt zu begeistern, sprechen wir Jung und Alt mit einer einzigartigen Kampagne an – über Anzeigen, Poster, Webbanner und Facebook-Posts. In Bild und Text machen wir aktuellen sowie potenziellen Ehrenamtlichen deutlich, wie hoch wir ihr freiwilliges Engagement für den Vereinssport schätzen – indem wir sie als das darstellen, was sie sind: als echte Alltagshelden. Über die Einbindung des Hashtags: #MeinEhrenamt führen wir die Kampagne in den sozialen Netzwerken fort. Gibt man das Hashtag z.B. bei Twitter oder Facebook ins Suchfeld ein, findet man alle zugehörigen Beiträge, die dieses Hashtag enthalten.


Bildmotive: Wir zeigen potenzielle Ehrenamtler nicht als Hochglanzhelden wie in Marvel-Comics. Bei uns sieht man authentische Charaktertypen mit Cape und Maske – zum Beispiel einen gestandenen Ehrenamtler, der sich um die Vereinsfinanzen kümmert: der Cash Man. Oder der junge Mann, der dem Verein auf Facebook & Co. ein Gesicht gibt: der Digital Man. Das Cape und die Maske symbolisieren dabei das „Heldentum“ – eine Darstellung, die quer durch alle Generationen verstanden wird. Die besondere Farbstimmung der Motive hebt die Anzeigen zusätzlich von der Masse ab und macht sie unverwechselbar. Unsere Helden werden hervorgehoben - geben Ihr Gesicht der Kampagne. Stellvertretend für viele weitere Engagierte in der Region Rheinhessen – für alle aktiven Ehrenamtlichen also. Dazu sollen aber noch viele weitere kommen: jene, die wir durch unsere gemeinsame Kampagne dazu ermutigen, Ihre Kraft fürs Ehrenamt zu geben – egal ob als Mister BBQ am Grillstand oder als Miss President an der Vereinsspitze. Jede Hilfe ist wichtig – für den Verband, den Verein, die Gesellschaft in Stadt und Ort.


Edenkoben, 11.09.2017

Bilder und Text: Sportbund Rheinhessen