Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Aktuelles  Weitere Meldungen  

Vereinsdialog SpVgg. Wildenburg-Kempfeld 06.09.2017 (Kreis Birkenfeld)

Am Mittwoch, 06.09.2017, fand bei der SpVgg. Wildenburg-Kempfeld ein weiterer SWFV-Vereinsdialog statt. Dies war im Jahr 2017 bereits der zweite Vereinsdialog im Kreis Birkenfeld. Das geschäftsführende Präsidium um Dr. Hans-Dieter Drewitz (SWFV-Präsident) besuchte den Mehrspartenverein im vereinseigenen Clubhaus. Bei dem gut zweieinhalb-stündigen Dialog wurden Themen rund um den Verein, den (Jugend-)Spielbetrieb und aktuelle Herausforderungen angesprochen.


Wildenburg-Kempfeld

 

Zu Beginn der Veranstaltung stellte Ulli Lichtental (Vorstandsmitglied des Bereiches Breitensport) den Verein mit Hilfe einer Kurzpräsentation vor. Der Verein unterhält eine Herrenmannschaft, die in der B-Klasse Birkenfeld Ost spielt. Darüber hinaus ist der Verein Mitglied in den Jugendspielgemeinschaften (JSG Königswald, JSG Wildenburg, JSG Hochwald / Wildenburg) und übernimmt für die B-Jugend die Federführung. Vor allem der Breitensport ist ein großer Bereich im Verein. Diverse Sportarten werden von Seiten des Vereins für die Mitglieder angeboten: Aerobic, Fit and Dance, Kickboxen, Hüftsportgruppe, Leichtathletik, medizinische Trainingstherapie, Rope Skipping, Tanzkurs, Wirbelsäulengymnastik und Schwimmkurse.


Vereinsdialog Kempfeld

Die Vereinsvertreter der SpVgg. Wildenburg-Kempfeld beim Vereinsidalog in Schauren


Personell ist der Verein breit aufgestellt, sodass die tägliche Arbeit auf viele Schultern verteilt wird. Im Verein wurden vier Geschäftsbereichsleiter gleichberechtigt zum Vorstand gewählt: Torsten Volkemer (Verwaltung), Karl-Heinz Wenz (Wirtschaftsbetrieb), Jörg Groß (Fußball) und Ulli Lichtenthal (Breitensport).

 

Im sportlichen Bereich ging es während des Dialoges zum einen um den Jugendspielbetrieb. Die Fair-Play-Liga wird von Seiten des Vereins als sehr sinnvoll angesehen. „Für die Kinder ist das eine tolle Sache.“, so Christian Lindecke (Jugendleiter). Das Problem mit den Ganztagsschulen wurde ebenfalls im Zuge des Dialoges angesprochen. Die Kinder haben teilweise nicht die Zeit ins Fußballtraining zu gehen. Auch der Schiedsrichterbereich und die Gewinnung von Schiedsrichtern wurden thematisiert. Im Kreis Birkenfeld werden dezentrale Schiedsrichter-Ausbildungen angeboten, sodass die Teilnehmer nicht nach Edenkoben fahren müssen. Das neue Schiedsrichtersoll des SWFV wird vom Verein als sinnvoll angesehen.


Vereinsdialog

 

Bei den Finanzen ging es hauptsächlich um die Anpassung der Mitgliedsbeiträge im Zuge der Sportbund-Anpassung, um weiterhin Zuschüsse zu erhalten. Der Verein mit seinen insgesamt ca. 640 Mitgliedern buhlt um die Gunst der Sponsoren in der Umgebung. Die eigene Vereinszeitschrift „Mitgliederbrief“ wird seit 1992 in Zusammenarbeit mit der Diakonie Werkstätten Bad Kreuznach von behinderten Menschen hergestellt.


Geschenkübergabe beim Vereinsdialog

Jörg Groß (Vorstand Sport SpVgg. Wildenburg-Kempfeld - li.) und Dr. Hans-Dieter Drewitz (SWFV-Präsident - re.) bei der Geschenkübergabe.


Der SWFV bedankt sich bei der SpVgg. Wildenburg-Kempfeld für den offenen Vereinsdialog und wünscht dem Verein für die Zukunft alles Gute. Der nächste Vereinsdialog findet am 21.09.17 bei der TuS Münchweiler (Kreis Kaiserslautern-Donnersberg) statt.


Edenkoben, 11.09.2017

Bilder und Text: M. Staiger / SWFV

-------------------------------


Oddset

Den Leitfaden Internationale Erstausstellung und internationaler Vereinswechsel