Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Aktuelles  

Kostenloses SWFV Kunstrasenseminar in Abtsteinach ein voller Erfolg

Der Südwestdeutsche Fußballverband veranstaltete am Freitag, den 17.11.2017, in Kooperation mit seinem Partner, dem Kunstrasenhersteller FieldTurf Tarkett, ein weiteres Seminar in diesem Jahr in Abtsteinach.  


Die 25 Teilnehmer wurden im kostenlosen Seminar umfassend über die Thematik Kunstrasen informiert. Zu Beginn wurde im praxisnahen Teil der Pflege von der Firma Hans Grosch auf dem neuen Rasen demonstriert, wie Kunstrasen am besten zu pflegen sind, welche Maschinen dafür zum Einsatz kommen sollten und wie häufig die Pflege für einen optimalen Platz notwendig ist.

 

Kunstrasenseminar November 2017

Auch die Pflege von Kunstrasen wurde praxisnah gezeigt: Markus Grosch vom Unternehmen Hans Grosch Sportanlagenservice demonstrierte den Teilnehmern, wie der Kunstrasen am besten zu pflegen ist

 

Anschließend referierte Architekt und Stadtplaner Matthias Braun vom Planungsbüro MBPLAN über die Bauplanung von Kunstrasenplätzen, ausgehend von der Idee, bis hin zur Realisierung. Dabei ging er insbesondere auf Zuschussmöglichkeiten, sowie die Eigen- und Fremdfinanzierung ein. Jürgen Morton, Gründer der Morton Extrusionstechnik GmbH, referierte über neueste Entwicklungen von Kunstrasengarnen und Infill. Anschließend fungierte Rolf Hass vom Kooperationspartner FieldTurf Tarkett als Referent und klärte im Dialog über eine „mögliche Gesundheitsgefährdung für die Nutzer“ auf. Zu diesem Thema gab es ebenfalls einen Faktencheck.


Zum Abschluss stellte Kai Weber-Gemmel, Vertriebsleiter Deutschland bei FieldTurf Tarkett, anhand von mitgebrachten Produktexemplaren die breite Palette des Produktsortiments vor, ehe die Werksbesichtigung begann.


Als informative und hochwertige Veranstaltung stufte auch Rolf Haas, Consultant Deutschland bei FieldTurf, dem Partner des SWFV und Weltmarktführer in Sachen Kunstrasensysteme, die Veranstaltung in Abtsteinach  ein: „Die Veranstaltung war rundum gelungen. Die Vereine und Kommunen konnten umfassend über die Themen Finanzierung, Bau, Qualitätsanforderungen und Pflege von Kunstrasensystemen informiert werden. Es waren lebendige Diskussionen dabei, was gezeigt hat, dass der Kunstrasen jetzt und in Zukunft eine sehr große Rolle spielen wird.“


Edenkoben, 20.11.2017

-------------------------------


Oddset

Den Leitfaden Internationale Erstausstellung und internationaler Vereinswechsel