Home | Sitemap | Suche | Impressum | Drucken
Sie befinden sich hier:   Partner und Förderer  

Vereinswechsel in der Wechselperiode II ( 01.01. – 31.01. )

Die Wechselperiode II greift  bei Aktivität und Jugend gleichermaßen!  

 

§ 7 der SWFV - Spielordnung und

§ 9 der SWFV - Jugendordnung

 

Wechselperioden (Registrierungsperioden im Sinne der FIFA)

 

Ein Vereinswechsel eines Amateurs kann grundsätzlich nur in zwei Wechselperioden stattfinden:

 

Vom 01.07. bis zum 31.08. (Wechselperiode I)

Vom 01.01. bis zum 31.01. (Wechselperiode II)

 

 

Voraussetzungen für einen Vereinswechsel in der Wechselperiode II:

 

Ein Amateur kann sowohl in der Wechselperiode I als auch in der Wechselperiode II einen Vereinswechsel vornehmen,

 

in der Wechselperiode II jedoch nur mit Zustimmung.

 

ABMELDUNG

 

in der Zeit zwischen dem 01.07. und spätestens dem 31.12. und

 

EINGANG

 

der vollständigen Vereinswechselunterlagen bis zum 31.01.

(Wechselperiode II)

 

 

Vollständige Vereinswechselunterlagen:

 

Dem Antrag auf Spielerlaubnis sind der bisherige Spielerpass mit den Vermerken des abgebenden Vereins über Zustimmung oder Nicht - Zustimmung zum Vereinswechsel, dem Tag des letzten Spiels und der Nachweis über die erfolgte Abmeldung bis spätestens 31.12. beizufügen.

 

(Eintragung auf dem Spielerpass oder Einschreibe-Beleg mit Rückschein)

 

 

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass der 31.01. der Stichtag zur Einreichung auch für „nachträgliche Freigaben“ zum Vereinswechsel ist.

 

In der Zeit vom 01.01. bis zum 31.01. (Wechselperiode II) kann ein Amateur eine Spielerlaubnis mit sofortiger Wirkung als Vertragsspieler nur mit Zustimmung seines früheren Vereins zum Vereinswechsel erhalten.

 

 

Stimmt der abgebende Verein dem Vereinswechsel zu, wird die Spielerlaubnis für Pflichtspiele ab Eingang der vollständigen Vereinswechselunterlagen, jedoch frühestens zum 01.01. erteilt.

 

Stimmt der abgebende Verein dem Vereinswechsel nicht zu, kann die Spielerlaubnis für Pflichtspiele erst zum 01.11. des folgenden Spieljahres erteilt werden. § 8 SWFV - Spielordnung bleibt unberührt.

 

Bei einem Vereinswechsel eines Vertragsspielers, dessen Vertrag beim abgebenden Verein durch Zeitablauf oder einvernehmliche Vertragsauflösung beendet ist, und der beim aufnehmenden Verein Vertragsspieler wird, ist in der Zeit

vom 01.07. bis 31.08. (Wechselperiode I) und in der Zeit

vom 01.01. bis 31.01. (Wechselperiode II) eine Spielerlaubnis mit sofortiger Wirkung zu erteilen.

 

Grundsätze für die Erteilung der Spielerlaubnis:

Nach Eingang der vollständigen Vereinswechselunterlagen wird die Spielerlaubnis für den neuen Verein erteilt, sofern dies die Spielordnung im übrigen zulässt (Wartefristen, Sperrstrafen).

Die nach dieser Vorschrift einzuhaltenden Wartefristen werden durch die Abmeldung beim bisherigen Verein ausgelöst. Die Abmeldung muss per Einschreiben mittels Postkarte erfolgen (als Tag der Abmeldung gilt das Datum des Poststempels), es sei denn, der Tag der Abmeldung ist unstreitig und vom abgebenden Verein bestätigt oder sonst in fälschungssicherer Weise nachgewiesen.

 

Stand: November 2008  

-------------------------------


Oddset


--------------------------

quicklinks

postfach

mobil


Sport-Lines

--------------------------


--------------------------


--------------------------

Finaltag der Amateure