Informationen zur Teamleiter-Ausbildung

Die Teamleiterausbildung ist für Kinder- und Jugendtrainer konzipiert, die vorerst keine Übungsleiter- oder Trainerlizenz erwerben möchten, aber dennoch qualifizierte Jugendarbeit im Verein leisten wollen.

Details

Voraussetzungen:

  • ab 15 Jahren möglich

  • Mitglied in einem Fußballverein

  • Anwesenheitspflicht bei den kompletten Lerneinheiten der Ausbildung

Ausbildungsumfang:

70 Lerneinheiten (LE), davon 30 LE Basisqualifizierung und 40 LE Profil-Lehrgang. Die Ausbildung geht über drei Wochenenden, Profil jeweils von Freitag bis Sonntag, Basis von Donnerstag bis Sonntag. (Termine siehe unten). Beim Profil-Lehrgang kann man auswählen zwischen „Kindertraining“ (Bambini bis E-Junioren) und „Jugendtraining“ (D- bis A- Junioren).

Ausbildungsort:

Sportschule Edenkoben des Südwestdeutschen Fußballverbandes

Lehrgangskosten:

insgesamt 160,- €für beide profilspezifischen Wochenenden; 175,- € für die Basisqualifizierung, die für weitere Ausbildungen anerkannt wird

Ausbildungsinhalte:

Basisqualifizierung (30 LE):

  • Trainings- und Bewegungslehre

  • Sportbiologie/Sportmedizin

  • Psychologie/Pädagogik/Methodik

  • Sportorganisation/Sportpolitik/Umwelt

  • Sportunfall- und Haftpflichtver- sicherung im Sport

  • Vereinsrecht

  • Sportorganisation/Jugendarbeit im Verein/Führungsarbeit

  • Planung und Aufbau einer Übungsstunde/Trainingseinheit

 

Profil-Lehrgänge (je 40 LE):

Kindertraining (Bambini - E-Junioren)

  • Philosophie des Kinderfußballs

  • Üben und Spielen mit Bambinis

  • Üben und Spielen mit F-Junioren

  • Trainieren und Spielen mit E-Junioren

 

Jugendtraining (D- bis A-Junioren)

  • Philosophie des Jugendfußballs

  • Trainieren mit D- und C-Junioren

  • Trainieren mit B- und A-Junioren

Hinweis

Anmeldungen online unter: https://anmeldung.swfv.de

 

Die Basisqualifizierung (Do - So) als auch die beiden Profil-Lehrgänge (jeweils Fr - So) werden durch den Jugend-Lehrstab des Südwestdeutschen Fußballverbandes angeboten. Die Teilnahme an den Profil-Lehrgängen ist erst nach Absolvierung der überfachlichen Ausbildung (Basisqualifizierung) zu empfehlen.

Anmeldung Basisqualifizierung und Profil-Lehrgänge:

SWFV-Qualifizierung

Ansprechpartner SWFV-Teamleiter-Lehrgänge

Platzhalter | Bild Person
Tim Peter
Telefon: 06323 94936-56
Telefax: 06323 94936-57
Termine Teamleiter-Ausbildung

SWFV-Teamleiter-Basisqualifizierung für Lizenzvorstufen

22.08. - 25.08.2019

Basisqualifizierung (30 LE)

Lehrgangsgebühr 175,- €

Beginn: Do., 17:00 Uhr,

Ende: So., 13:00 Uhr

 

Profil-Lehränge (Sportschule Edenkoben)

Teamleiter Kindertraining (für Trainer/Betreuer von Bambini bis E-Junioren)

Kindertraining Teil I (20 LE)

Lehrgangsgebühr für Teil 1 und 2 - 160,- €

11.10. - 13.10.2019

Beginn: Fr., 17:00 Uhr,

Ende: So., 13:00 Uhr

Kindertraining Teil II (20 LE)

18.10. - 20.10.2018

Beginn: Fr., 17:00 Uhr,

Ende: So., 11:00 Uhr

 

Teamleiter Jugendtraining (für Trainer/Betreuer von D- bis A-Junioren):

Jugendtraining Teil I (20 LE)

Lehrgangsgebühr für Teil 1 und 2 - 160,- €

08.11. - 10.11.2019

Beginn: Fr., 17:00 Uhr,

Ende: So., 13:00 Uhr

Jugendtraining Teil II (20 LE)

15.11. - 17.11.2019

Beginn: Fr., 17:00 Uhr,

Ende: So., 11:00 Uhr

ACHTUNG:

Es werden lediglich zwei Teamleiter-Lehrgänge angeboten, da der SWFV seinen Vereinen als weiteres Ausbildungsangebot "Kurz-Lehrgänge Kinder- bzw. Jugendtraining" offeriert.

 

Diese kompakten Kurz-Lehrgänge sind speziell für Trainer/Betreuer von Jugendmannschaften konzipiert, die nur einen überschaubaren Zeitraum als Jugendtrainer aktiv sein möchten (z. B. Väter oder Mütter, die ihren Sohn/ihre Tochter über ein, zwei Jahre begleiten).

 

Nähere Infos dazu und Termine finden Sie hier 

 

Die 70 Lerneinheiten Teamleiterausbildung werden für weitere Ausbildungswege anerkannt sofern diese innerhalb von 2 Jahren nach der Teamleiterausbildung eingeschlagen werden. Für die Trainer C-Breitenfußball-Lizenz-Ausbildung werden die vollen 70 LE anerkannt.

 

Wer sich ausschließlich für Kinder- und Jugendtraining interessiert und keine Prüfung ablegen möchte, kann sich auch separat für die beiden Wochenenden Profil-Lehrgang entscheiden. Ein späterer Aufbau über einen Basis-Lehrgang mit Prüfung ist immer noch möglich.