News

x

Dank an das Ehrenamt

30.07.2022Ehrenamt

Wieder DFB-Uhren für langjährige Ehrenamtler im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg verteilt

 
41 Jahre lang Kassiererin, 25 Jahre lang im Vorstand, 23 Jahre lang Spieler und Mädchen für alles oder den Verein schuldenfrei gemacht – die Geehrten im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg konnten auch diesmal wieder auf stolze Lebensleistungen verweisen. Vom Kreisvorsitzenden Udo Schöneberger und Kreisehrenamtsbeauftragten Andreas Gödtel wurden Karin Lebkücher (TSG Albisheim), Mario Diehl (SV Wiesenthalerhof), Dieter Gehrke (TuS Olsbrücken) sowie Michael Lutzke (SG Hochspeyer) mit der original DFB-Uhr geehrt.

 
„Ohne Ehrenamt wäre Fußball bei uns nicht möglich“, betonte der Kreisvorsitzende Udo Schöneberger zu Beginn der Ehrungsveranstaltung. Die Preisträger würden stellvertretend für viele andere ehrenamtliche Kräfte stehen, die hinter den Kulissen für den reibungslosen Ablauf des Sports sorgen. Kreisehrenamtsbeauftragter Andreas Gödtel erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten des DFB zur Würdigung des Ehrenamtes, vor allem an den Wettbewerb „Junge Fußballhelden“, der Anfang August startet.

 
„Ladies first“ hieß es dann bei den Ehrungen, war Karin Lebkücher von der TSG Albisheim doch auch die Rekordhalterin in der Runde. 41 Jahre lang fungierte die gelernte Bankangestellte als Kassiererin ihres Vereins. Schuld daran, sagte sie, trug auch ihr Mann Reimund. Weil er große Teile seiner Freizeit beim Fußball verbrachte, ging sie mit, um ihren Mann überhaupt zu sehen. Zahlreiche große Projekte fielen in ihre Amtszeit: Der Bau des Sportheims oder die Anlage des zweiten Rasenplatzes. Besonders stolz ist sie auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Waren es 1980 noch 250 Mitglieder, zählt die TSG nun rund 600.

 
Als Mario Diehl im Jahr 2014 den SV Wiesenthalerhof als 1. Vorsitzender übernahm, mussten 12000.-€ offene Rechnungen beglichen werden, erinnert er sich. Doch aus dem Himmelfahrtskommando wurde eine Erfolgsgeschichte, binnen weniger Jahre wurde der Verein schuldenfrei. „Eine höchst intensive Zeit“, nennt Mario Diehl diese Jahre, die auch noch von der Organisation zweier Stadtmeisterschaftsturniere in Kaiserslautern sowie einem Doppelaufstieg der beiden aktiven Mannschaften 2019 begleitet wurde.

 
Sein 25jähriges Jubiläum in der Vorstandschaft des TuS Olsbrücken feiert in diesem Jahr Dieter Gehrke. In der 1000-Seelen-Gemeinde im Lautertal ist mehr als jeder zweite Einwohner Vereinsmitglied, berichtete er. Darunter sind 60 Kinder, die in zehn Jugendmannschaften spielen. Ein Kraftakt, der aber dank ehrenamtlicher Unterstützung seit Jahren geschafft wird, ist die Unterhaltung des vereinseigenen Rasenplatzes. Eigens dafür wurde nun ein vereinseigener Traktor angeschafft, mit dem Gehrke selbst das Mähen übernommen hat. Im kommenden Jahr feiert der TuS Olsbrücken sein 125. Jubiläum, dafür laufen den Vorbereitungen demnächst an.

 
Auf Wildschweine ist Michael Lutzke von der SG Hochspeyer garnicht gut zu sprechen. Hatten welche doch gut ein Jahr nach der Neuanlage eines Rasenplatzes diesen innerhalb einer Nacht völlig verwüstet. Mit Michael Lutzke an der Spitze wurde der Platz in mühevoller Handarbeit wieder hergerichtet. Überhaupt liegen ihm die Rasenplätze der SG sehr am Herzen, beinahe täglich kommt er für Pflegemaßnahmen aus Kaiserslautern nach Hochspeyer. Aber seine Aktivitäten gehen noch weiter: Lutzke war schon Spieler in Hochspeyer, Trainer, Mannschaftsbetreuer und Sportheimwirt, heute fungiert er als Vorsitzender des Fördervereins und als Leiter der AH.

 

 
Bildunterschrift:
Die stolzen Preisträger 2022, von links: Kreisehrenamtsbeauftragter Andreas Gödtel, Dieter Gehrke (TuS Olsbrücken), Karin Lebkücher (TSG Albisheim), Michael Lutzke (SG Hochspeyer), Mario Diehl (SV Wiesenthalerhof) und Kreisvorsitzender Udo Schöneberger.

30. Juli 2022
Ehrenamt
x

Dank an das Ehrenamt

30.07.2022Ehrenamt

Wieder DFB-Uhren für langjährige Ehrenamtler im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg verteilt

 
41 Jahre lang Kassiererin, 25 Jahre lang im Vorstand, 23 Jahre lang Spieler und Mädchen für alles oder den Verein schuldenfrei gemacht – die Geehrten im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg konnten auch diesmal wieder auf stolze Lebensleistungen verweisen. Vom Kreisvorsitzenden Udo Schöneberger und Kreisehrenamtsbeauftragten Andreas Gödtel wurden Karin Lebkücher (TSG Albisheim), Mario Diehl (SV Wiesenthalerhof), Dieter Gehrke (TuS Olsbrücken) sowie Michael Lutzke (SG Hochspeyer) mit der original DFB-Uhr geehrt.

 
„Ohne Ehrenamt wäre Fußball bei uns nicht möglich“, betonte der Kreisvorsitzende Udo Schöneberger zu Beginn der Ehrungsveranstaltung. Die Preisträger würden stellvertretend für viele andere ehrenamtliche Kräfte stehen, die hinter den Kulissen für den reibungslosen Ablauf des Sports sorgen. Kreisehrenamtsbeauftragter Andreas Gödtel erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten des DFB zur Würdigung des Ehrenamtes, vor allem an den Wettbewerb „Junge Fußballhelden“, der Anfang August startet.

 
„Ladies first“ hieß es dann bei den Ehrungen, war Karin Lebkücher von der TSG Albisheim doch auch die Rekordhalterin in der Runde. 41 Jahre lang fungierte die gelernte Bankangestellte als Kassiererin ihres Vereins. Schuld daran, sagte sie, trug auch ihr Mann Reimund. Weil er große Teile seiner Freizeit beim Fußball verbrachte, ging sie mit, um ihren Mann überhaupt zu sehen. Zahlreiche große Projekte fielen in ihre Amtszeit: Der Bau des Sportheims oder die Anlage des zweiten Rasenplatzes. Besonders stolz ist sie auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Waren es 1980 noch 250 Mitglieder, zählt die TSG nun rund 600.

 
Als Mario Diehl im Jahr 2014 den SV Wiesenthalerhof als 1. Vorsitzender übernahm, mussten 12000.-€ offene Rechnungen beglichen werden, erinnert er sich. Doch aus dem Himmelfahrtskommando wurde eine Erfolgsgeschichte, binnen weniger Jahre wurde der Verein schuldenfrei. „Eine höchst intensive Zeit“, nennt Mario Diehl diese Jahre, die auch noch von der Organisation zweier Stadtmeisterschaftsturniere in Kaiserslautern sowie einem Doppelaufstieg der beiden aktiven Mannschaften 2019 begleitet wurde.

 
Sein 25jähriges Jubiläum in der Vorstandschaft des TuS Olsbrücken feiert in diesem Jahr Dieter Gehrke. In der 1000-Seelen-Gemeinde im Lautertal ist mehr als jeder zweite Einwohner Vereinsmitglied, berichtete er. Darunter sind 60 Kinder, die in zehn Jugendmannschaften spielen. Ein Kraftakt, der aber dank ehrenamtlicher Unterstützung seit Jahren geschafft wird, ist die Unterhaltung des vereinseigenen Rasenplatzes. Eigens dafür wurde nun ein vereinseigener Traktor angeschafft, mit dem Gehrke selbst das Mähen übernommen hat. Im kommenden Jahr feiert der TuS Olsbrücken sein 125. Jubiläum, dafür laufen den Vorbereitungen demnächst an.

 
Auf Wildschweine ist Michael Lutzke von der SG Hochspeyer garnicht gut zu sprechen. Hatten welche doch gut ein Jahr nach der Neuanlage eines Rasenplatzes diesen innerhalb einer Nacht völlig verwüstet. Mit Michael Lutzke an der Spitze wurde der Platz in mühevoller Handarbeit wieder hergerichtet. Überhaupt liegen ihm die Rasenplätze der SG sehr am Herzen, beinahe täglich kommt er für Pflegemaßnahmen aus Kaiserslautern nach Hochspeyer. Aber seine Aktivitäten gehen noch weiter: Lutzke war schon Spieler in Hochspeyer, Trainer, Mannschaftsbetreuer und Sportheimwirt, heute fungiert er als Vorsitzender des Fördervereins und als Leiter der AH.

 

 
Bildunterschrift:
Die stolzen Preisträger 2022, von links: Kreisehrenamtsbeauftragter Andreas Gödtel, Dieter Gehrke (TuS Olsbrücken), Karin Lebkücher (TSG Albisheim), Michael Lutzke (SG Hochspeyer), Mario Diehl (SV Wiesenthalerhof) und Kreisvorsitzender Udo Schöneberger.

Wieder DFB-Uhren für langjährige Ehrenamtler im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg verteilt   41 Jahre lang Kassiererin, 25 Jahre lang im…
x

Dank an das Ehrenamt

30. Juli 2022Ehrenamt

Wieder DFB-Uhren für langjährige Ehrenamtler im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg verteilt

 
41 Jahre lang Kassiererin, 25 Jahre lang im Vorstand, 23 Jahre lang Spieler und Mädchen für alles oder den Verein schuldenfrei gemacht – die Geehrten im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg konnten auch diesmal wieder auf stolze Lebensleistungen verweisen. Vom Kreisvorsitzenden Udo Schöneberger und Kreisehrenamtsbeauftragten Andreas Gödtel wurden Karin Lebkücher (TSG Albisheim), Mario Diehl (SV Wiesenthalerhof), Dieter Gehrke (TuS Olsbrücken) sowie Michael Lutzke (SG Hochspeyer) mit der original DFB-Uhr geehrt.

 
„Ohne Ehrenamt wäre Fußball bei uns nicht möglich“, betonte der Kreisvorsitzende Udo Schöneberger zu Beginn der Ehrungsveranstaltung. Die Preisträger würden stellvertretend für viele andere ehrenamtliche Kräfte stehen, die hinter den Kulissen für den reibungslosen Ablauf des Sports sorgen. Kreisehrenamtsbeauftragter Andreas Gödtel erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten des DFB zur Würdigung des Ehrenamtes, vor allem an den Wettbewerb „Junge Fußballhelden“, der Anfang August startet.

 
„Ladies first“ hieß es dann bei den Ehrungen, war Karin Lebkücher von der TSG Albisheim doch auch die Rekordhalterin in der Runde. 41 Jahre lang fungierte die gelernte Bankangestellte als Kassiererin ihres Vereins. Schuld daran, sagte sie, trug auch ihr Mann Reimund. Weil er große Teile seiner Freizeit beim Fußball verbrachte, ging sie mit, um ihren Mann überhaupt zu sehen. Zahlreiche große Projekte fielen in ihre Amtszeit: Der Bau des Sportheims oder die Anlage des zweiten Rasenplatzes. Besonders stolz ist sie auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Waren es 1980 noch 250 Mitglieder, zählt die TSG nun rund 600.

 
Als Mario Diehl im Jahr 2014 den SV Wiesenthalerhof als 1. Vorsitzender übernahm, mussten 12000.-€ offene Rechnungen beglichen werden, erinnert er sich. Doch aus dem Himmelfahrtskommando wurde eine Erfolgsgeschichte, binnen weniger Jahre wurde der Verein schuldenfrei. „Eine höchst intensive Zeit“, nennt Mario Diehl diese Jahre, die auch noch von der Organisation zweier Stadtmeisterschaftsturniere in Kaiserslautern sowie einem Doppelaufstieg der beiden aktiven Mannschaften 2019 begleitet wurde.

 
Sein 25jähriges Jubiläum in der Vorstandschaft des TuS Olsbrücken feiert in diesem Jahr Dieter Gehrke. In der 1000-Seelen-Gemeinde im Lautertal ist mehr als jeder zweite Einwohner Vereinsmitglied, berichtete er. Darunter sind 60 Kinder, die in zehn Jugendmannschaften spielen. Ein Kraftakt, der aber dank ehrenamtlicher Unterstützung seit Jahren geschafft wird, ist die Unterhaltung des vereinseigenen Rasenplatzes. Eigens dafür wurde nun ein vereinseigener Traktor angeschafft, mit dem Gehrke selbst das Mähen übernommen hat. Im kommenden Jahr feiert der TuS Olsbrücken sein 125. Jubiläum, dafür laufen den Vorbereitungen demnächst an.

 
Auf Wildschweine ist Michael Lutzke von der SG Hochspeyer garnicht gut zu sprechen. Hatten welche doch gut ein Jahr nach der Neuanlage eines Rasenplatzes diesen innerhalb einer Nacht völlig verwüstet. Mit Michael Lutzke an der Spitze wurde der Platz in mühevoller Handarbeit wieder hergerichtet. Überhaupt liegen ihm die Rasenplätze der SG sehr am Herzen, beinahe täglich kommt er für Pflegemaßnahmen aus Kaiserslautern nach Hochspeyer. Aber seine Aktivitäten gehen noch weiter: Lutzke war schon Spieler in Hochspeyer, Trainer, Mannschaftsbetreuer und Sportheimwirt, heute fungiert er als Vorsitzender des Fördervereins und als Leiter der AH.

 

 
Bildunterschrift:
Die stolzen Preisträger 2022, von links: Kreisehrenamtsbeauftragter Andreas Gödtel, Dieter Gehrke (TuS Olsbrücken), Karin Lebkücher (TSG Albisheim), Michael Lutzke (SG Hochspeyer), Mario Diehl (SV Wiesenthalerhof) und Kreisvorsitzender Udo Schöneberger.

x

Nachwuchs-Schiedsrichter im Trainingslager

03.07.2022Schiedsrichter

Nachwuchs-Schiedsrichter im Trainingslager
Junge Menschen für die Schiedsrichterei zu gewinnen und permanent weiterzuentwickeln zählt aktuell wohl zu den größten Herausforderungen des Amateurfußballs. Die Schiedsrichtervereinigung Kaiserslautern-Donnersberg hat jetzt ein Zeichen gesetzt und elf Jung-Schiedsrichter bei einem Intensiv-Lehrgang in Hochspeyer auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet.
Wolfgang Adam (Rockenhausen) ist nicht dafür bekannt, besonders euphorisch zu sein. Der stellvertretende Obmann im Fußballkreis ist seit 50 Jahren Schiedsrichter und hat in dieser Zeit alle Spielklassen kennengelernt. Nach dem dreitägigen Intensiv-Lehrgang am vergangenen Wochenende war aber auch Adam sichtlich berührt: „Ich bin begeistert, wie die Jungs hier mitgearbeitet haben. Dafür lohnt sich dann auch jeder Aufwand.“
Diesen Aufwand hat die Schiedsrichtervereinigung gemeinsam mit dem Freundeskreis tatsächlich betrieben, um die Unterbringung in der Jugendherberge in Hochspeyer auch finanziell stemmen zu können. Der Lohn für Adam und seine Mitstreiter Jan-Vincent Ritter (Hochspeyer) und Torsten Heimers (Orbis) waren hoch engagierte Schiedsrichter, die jede Trainingseinheit förmlich aufgesaugt haben. Auch FIFA-Assistent Christian Gittelmann (Gauersheim) ließ es sich nicht nehmen, auf dem Sportplatz des SV Fischbach eine eigene Trainingseinheit mit den Nachwuchs-Referees zu leiten. 
BU:
Die Teilnehmer des Lehrgangs (stehend) und die Trainer (kniend) Wolfgang Adam, Jan-Vincent Ritter und Torsten Heimers.

03. Juli 2022
Schiedsrichter
x

Nachwuchs-Schiedsrichter im Trainingslager

03.07.2022Schiedsrichter

Nachwuchs-Schiedsrichter im Trainingslager
Junge Menschen für die Schiedsrichterei zu gewinnen und permanent weiterzuentwickeln zählt aktuell wohl zu den größten Herausforderungen des Amateurfußballs. Die Schiedsrichtervereinigung Kaiserslautern-Donnersberg hat jetzt ein Zeichen gesetzt und elf Jung-Schiedsrichter bei einem Intensiv-Lehrgang in Hochspeyer auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet.
Wolfgang Adam (Rockenhausen) ist nicht dafür bekannt, besonders euphorisch zu sein. Der stellvertretende Obmann im Fußballkreis ist seit 50 Jahren Schiedsrichter und hat in dieser Zeit alle Spielklassen kennengelernt. Nach dem dreitägigen Intensiv-Lehrgang am vergangenen Wochenende war aber auch Adam sichtlich berührt: „Ich bin begeistert, wie die Jungs hier mitgearbeitet haben. Dafür lohnt sich dann auch jeder Aufwand.“
Diesen Aufwand hat die Schiedsrichtervereinigung gemeinsam mit dem Freundeskreis tatsächlich betrieben, um die Unterbringung in der Jugendherberge in Hochspeyer auch finanziell stemmen zu können. Der Lohn für Adam und seine Mitstreiter Jan-Vincent Ritter (Hochspeyer) und Torsten Heimers (Orbis) waren hoch engagierte Schiedsrichter, die jede Trainingseinheit förmlich aufgesaugt haben. Auch FIFA-Assistent Christian Gittelmann (Gauersheim) ließ es sich nicht nehmen, auf dem Sportplatz des SV Fischbach eine eigene Trainingseinheit mit den Nachwuchs-Referees zu leiten. 
BU:
Die Teilnehmer des Lehrgangs (stehend) und die Trainer (kniend) Wolfgang Adam, Jan-Vincent Ritter und Torsten Heimers.

Nachwuchs-Schiedsrichter im Trainingslager Junge Menschen für die Schiedsrichterei zu gewinnen und permanent weiterzuentwickeln zählt aktuell wohl zu…
x

Nachwuchs-Schiedsrichter im Trainingslager

03. Juli 2022Schiedsrichter

Nachwuchs-Schiedsrichter im Trainingslager
Junge Menschen für die Schiedsrichterei zu gewinnen und permanent weiterzuentwickeln zählt aktuell wohl zu den größten Herausforderungen des Amateurfußballs. Die Schiedsrichtervereinigung Kaiserslautern-Donnersberg hat jetzt ein Zeichen gesetzt und elf Jung-Schiedsrichter bei einem Intensiv-Lehrgang in Hochspeyer auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet.
Wolfgang Adam (Rockenhausen) ist nicht dafür bekannt, besonders euphorisch zu sein. Der stellvertretende Obmann im Fußballkreis ist seit 50 Jahren Schiedsrichter und hat in dieser Zeit alle Spielklassen kennengelernt. Nach dem dreitägigen Intensiv-Lehrgang am vergangenen Wochenende war aber auch Adam sichtlich berührt: „Ich bin begeistert, wie die Jungs hier mitgearbeitet haben. Dafür lohnt sich dann auch jeder Aufwand.“
Diesen Aufwand hat die Schiedsrichtervereinigung gemeinsam mit dem Freundeskreis tatsächlich betrieben, um die Unterbringung in der Jugendherberge in Hochspeyer auch finanziell stemmen zu können. Der Lohn für Adam und seine Mitstreiter Jan-Vincent Ritter (Hochspeyer) und Torsten Heimers (Orbis) waren hoch engagierte Schiedsrichter, die jede Trainingseinheit förmlich aufgesaugt haben. Auch FIFA-Assistent Christian Gittelmann (Gauersheim) ließ es sich nicht nehmen, auf dem Sportplatz des SV Fischbach eine eigene Trainingseinheit mit den Nachwuchs-Referees zu leiten. 
BU:
Die Teilnehmer des Lehrgangs (stehend) und die Trainer (kniend) Wolfgang Adam, Jan-Vincent Ritter und Torsten Heimers.

x

Kreispokalendspiele der A - E Jugend in Katzweiler

27.06.2022Spielbetrieb

                  Kreisjugendpokalendspiel 2022 in Katzweiler

 
Bei herrlichem Sommerwetter veranstaltete der Kreisjugendausschuss KL-DOB in Zusammenarbeit mit dem SV Katzweiler die diesjährigen Endspiele der Jugend.
Über den Tag verteilt fanden beginnend von der E-Jugend bis am Abend mit der A-Jugend spannende Spiel statt.
Im ersten Spiel spielten die E-Jugend Mannschaften JFV Leinbach gegen SFC Kaiserslautern hier setze sich die Mannschaft von Axel Ross mit 8-1 durch.
Im Anschluss kam es zum Spiel der D-Jugend, welches der SV Morlautern mit 4-2 gegen den SV Wiesenthalerhof gewann.
Bei den C-Junioren kam es zum Spiel zwischen dem TSG Zellertal/Gauersheim/Stetten und dem SV Morlautern. Dieses Spiel endete 0-5 für die Morlautrer.
Im vorletzten Spiel standen sich die B-Jugend Mannschaften des ASV Winnweilers und des SV Morlauterns auf dem Feld. Hier setzte sich in einem Kampfbetonten Spiel der ASV Winnweiler mit 4-1 durch.
Den Abschluss des Tages machten die A-Jugend Mannschaften des SV Wiesenthalerhof JSG E-E-S-S und des SV Morlautern/Otterberg JSG. Am Ende stand es 0-2 und der SV Morlautern holte sich den 3. Titel des Tages.
Der Kreisjugendausschuß KL-DOB gratuliert allen Pokalsiegern.
Ein Dank galt auch den/der Schiedsrichter:in der Endspiele die einen guten Job machten und die Endspiele hervorragend leiteten.
Ein recht herzlichen Dank galt auch dem Ausrichter des Endspieltages. Der SV Katzweiler machte trotz der starken Hitze einen Endspieltag zu Dem was es sein soll. Einen Unvergesslichen Tag für Spieler und Vereine. Danke allen Helfern des SV Katzweilers.
Auch an diesem Endspieltag wurden wieder die Kreisliga-Meister und Kreisklassen-Meister geehrt.

27. Juni 2022
Spielbetrieb
x

Kreispokalendspiele der A - E Jugend in Katzweiler

27.06.2022Spielbetrieb

                  Kreisjugendpokalendspiel 2022 in Katzweiler

 
Bei herrlichem Sommerwetter veranstaltete der Kreisjugendausschuss KL-DOB in Zusammenarbeit mit dem SV Katzweiler die diesjährigen Endspiele der Jugend.
Über den Tag verteilt fanden beginnend von der E-Jugend bis am Abend mit der A-Jugend spannende Spiel statt.
Im ersten Spiel spielten die E-Jugend Mannschaften JFV Leinbach gegen SFC Kaiserslautern hier setze sich die Mannschaft von Axel Ross mit 8-1 durch.
Im Anschluss kam es zum Spiel der D-Jugend, welches der SV Morlautern mit 4-2 gegen den SV Wiesenthalerhof gewann.
Bei den C-Junioren kam es zum Spiel zwischen dem TSG Zellertal/Gauersheim/Stetten und dem SV Morlautern. Dieses Spiel endete 0-5 für die Morlautrer.
Im vorletzten Spiel standen sich die B-Jugend Mannschaften des ASV Winnweilers und des SV Morlauterns auf dem Feld. Hier setzte sich in einem Kampfbetonten Spiel der ASV Winnweiler mit 4-1 durch.
Den Abschluss des Tages machten die A-Jugend Mannschaften des SV Wiesenthalerhof JSG E-E-S-S und des SV Morlautern/Otterberg JSG. Am Ende stand es 0-2 und der SV Morlautern holte sich den 3. Titel des Tages.
Der Kreisjugendausschuß KL-DOB gratuliert allen Pokalsiegern.
Ein Dank galt auch den/der Schiedsrichter:in der Endspiele die einen guten Job machten und die Endspiele hervorragend leiteten.
Ein recht herzlichen Dank galt auch dem Ausrichter des Endspieltages. Der SV Katzweiler machte trotz der starken Hitze einen Endspieltag zu Dem was es sein soll. Einen Unvergesslichen Tag für Spieler und Vereine. Danke allen Helfern des SV Katzweilers.
Auch an diesem Endspieltag wurden wieder die Kreisliga-Meister und Kreisklassen-Meister geehrt.

                  Kreisjugendpokalendspiel 2022 in Katzweiler   Bei herrlichem Sommerwetter veranstaltete der Kreisjugendausschuss KL-DOB in…
x

Kreispokalendspiele der A - E Jugend in Katzweiler

27. Juni 2022Spielbetrieb

                  Kreisjugendpokalendspiel 2022 in Katzweiler

 
Bei herrlichem Sommerwetter veranstaltete der Kreisjugendausschuss KL-DOB in Zusammenarbeit mit dem SV Katzweiler die diesjährigen Endspiele der Jugend.
Über den Tag verteilt fanden beginnend von der E-Jugend bis am Abend mit der A-Jugend spannende Spiel statt.
Im ersten Spiel spielten die E-Jugend Mannschaften JFV Leinbach gegen SFC Kaiserslautern hier setze sich die Mannschaft von Axel Ross mit 8-1 durch.
Im Anschluss kam es zum Spiel der D-Jugend, welches der SV Morlautern mit 4-2 gegen den SV Wiesenthalerhof gewann.
Bei den C-Junioren kam es zum Spiel zwischen dem TSG Zellertal/Gauersheim/Stetten und dem SV Morlautern. Dieses Spiel endete 0-5 für die Morlautrer.
Im vorletzten Spiel standen sich die B-Jugend Mannschaften des ASV Winnweilers und des SV Morlauterns auf dem Feld. Hier setzte sich in einem Kampfbetonten Spiel der ASV Winnweiler mit 4-1 durch.
Den Abschluss des Tages machten die A-Jugend Mannschaften des SV Wiesenthalerhof JSG E-E-S-S und des SV Morlautern/Otterberg JSG. Am Ende stand es 0-2 und der SV Morlautern holte sich den 3. Titel des Tages.
Der Kreisjugendausschuß KL-DOB gratuliert allen Pokalsiegern.
Ein Dank galt auch den/der Schiedsrichter:in der Endspiele die einen guten Job machten und die Endspiele hervorragend leiteten.
Ein recht herzlichen Dank galt auch dem Ausrichter des Endspieltages. Der SV Katzweiler machte trotz der starken Hitze einen Endspieltag zu Dem was es sein soll. Einen Unvergesslichen Tag für Spieler und Vereine. Danke allen Helfern des SV Katzweilers.
Auch an diesem Endspieltag wurden wieder die Kreisliga-Meister und Kreisklassen-Meister geehrt.

SWFV Meldungen

x

SWFV Team-Cup Anmeldungen ab sofort möglich

eFOOTBALL
SWFV Team Cup

Am Samstag, 30.07.2022 findet die zweite Ausgabe des SWFV Team-Cups im eFOOTBALL statt. Gespielt wird das Fußballsimulationsspiel Fifa 22 im Pro-Club-Modus.

 

Die Anmeldephase läuft ab Mittwoch, den 13.07.2022, bis Mittwoch, den 27.07.2022 um 23:59. Das ausgefüllte Anmeldeformular bitte fristgerecht an efootball@swfv.de schicken. Das Anmeldeformular findet ihr hier. 

 

Die Idee hinter dem Turnier besteht darin, dass auch virtuell der Teamgedanke in die Vereine und Mannschaften gebracht wird. In der Vergangenheit sorgten die teilnehmenden Vereine dafür, dass das Fußballgefühl, die eigene Mannschaft spielen sehen zu können, auch virtuell für die Vereinsmitglieder möglich war.

 

Tolle Preise warten auf die Teilnehmenden

1. Platz: Eine Playstation 5 für das Sportheim des Vereins.
2. Platz: Ein Gutschein im Wert von 300 € für den Onlineshop von Derbystar. 
3. Platz: Ein Gym-Bag von Pakama. 

 

Auch wir vom SWFV streamen über den eigenen twitch-Account: www.twitch.tv/swfv_efootball

 

Weitere Informationen  könnt ihr in den Durchführungsbestimmungen finden.

 

Dieses Turnier ist nicht mit Electronic Arts Inc. oder seinen Lizenzgebern verbunden und wird von diesen nicht gesponsert.

 

 

 

eFOOTBALL
SWFV Team-Cup Anmeldungen ab sofort möglich
Am Samstag, 30.07.2022 findet die zweite Ausgabe des SWFV Team-Cups im eFOOTBALL statt. Gespielt wird das Fußballsimulationsspiel Fifa 22 im Pro-Club-Modus.   Die Anmeldephase läuft ab Mittwoch, den 13.07.2022, bis Mittwoch, den 27.07.2022 um 23:59. Das ausgefüllte Anmeldeformular bitte fristgerecht an efootball@swfv.de schicken. Das ...
x

SWFV Team-Cup Anmeldungen ab sofort möglich

eFOOTBALL
SWFV Team Cup

Am Samstag, 30.07.2022 findet die zweite Ausgabe des SWFV Team-Cups im eFOOTBALL statt. Gespielt wird das Fußballsimulationsspiel Fifa 22 im Pro-Club-Modus.

 

Die Anmeldephase läuft ab Mittwoch, den 13.07.2022, bis Mittwoch, den 27.07.2022 um 23:59. Das ausgefüllte Anmeldeformular bitte fristgerecht an efootball@swfv.de schicken. Das Anmeldeformular findet ihr hier. 

 

Die Idee hinter dem Turnier besteht darin, dass auch virtuell der Teamgedanke in die Vereine und Mannschaften gebracht wird. In der Vergangenheit sorgten die teilnehmenden Vereine dafür, dass das Fußballgefühl, die eigene Mannschaft spielen sehen zu können, auch virtuell für die Vereinsmitglieder möglich war.

 

Tolle Preise warten auf die Teilnehmenden

1. Platz: Eine Playstation 5 für das Sportheim des Vereins.
2. Platz: Ein Gutschein im Wert von 300 € für den Onlineshop von Derbystar. 
3. Platz: Ein Gym-Bag von Pakama. 

 

Auch wir vom SWFV streamen über den eigenen twitch-Account: www.twitch.tv/swfv_efootball

 

Weitere Informationen  könnt ihr in den Durchführungsbestimmungen finden.

 

Dieses Turnier ist nicht mit Electronic Arts Inc. oder seinen Lizenzgebern verbunden und wird von diesen nicht gesponsert.

 

 

 

x

SWFV-Fußballferiencamp in den Sommerferien

Sonstiges
SWFV-Feriencamp

Zu Gast sein, wo Jonathan Burkardt, Dominique Heintz oder Jean Zimmer schon trainiert haben?

 

Der Südwestdeutsche Fußballverband bietet in seiner Sportschule in Edenkoben ein Fußballferiencamp für D-und C-Junioren unter der Leitung von lizenzierten Trainern an. Eine Woche lang stehen Fußball und Freizeitspaß im Mittelpunkt.

 

Die idyllisch gelegene Sportschule bietet dabei viele Vorteile: Rasen- und moderner Kunstrasenplatz stehen ebenso zur Verfügung wie die große Sporthalle, das hauseigene Schwimmbad, Tischtennisplatten und viele weitere Freizeitmöglichkeiten. Auch Ausflüge, beispielsweise eine Sesselbahnfahrt, stehen auf dem Programm. Abgerundet wird das Camp mit einem Ausrüstungsgegenstand, den alle Teilnehmer erhalten.

 

Eine Woche Ferien beim SWFV, da geht was!

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • 01.08. - 05.08.2022 in der Sportschule Edenkoben
  • Jahrgänge: 2008 - 2011
  • Preis: 250,00 € p.P. (inkl. Übernachtung und Vollpension)

 

Anmeldung: www.anmeldung.swfv.de

 

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne an Marcel Messerig (marcel.messerig@swfv.de - Tel. 06323 949 36 70) wenden. 

Sonstiges
SWFV-Fußballferiencamp in den Sommerferien
Zu Gast sein, wo Jonathan Burkardt, Dominique Heintz oder Jean Zimmer schon trainiert haben?   Der Südwestdeutsche Fußballverband bietet in seiner Sportschule in Edenkoben ein Fußballferiencamp für D-und C-Junioren unter der Leitung von lizenzierten Trainern an. Eine Woche lang stehen Fußball und Freizeitspaß im Mittelpunkt.   Die idyllisch ...
x

SWFV-Fußballferiencamp in den Sommerferien

Sonstiges
SWFV-Feriencamp

Zu Gast sein, wo Jonathan Burkardt, Dominique Heintz oder Jean Zimmer schon trainiert haben?

 

Der Südwestdeutsche Fußballverband bietet in seiner Sportschule in Edenkoben ein Fußballferiencamp für D-und C-Junioren unter der Leitung von lizenzierten Trainern an. Eine Woche lang stehen Fußball und Freizeitspaß im Mittelpunkt.

 

Die idyllisch gelegene Sportschule bietet dabei viele Vorteile: Rasen- und moderner Kunstrasenplatz stehen ebenso zur Verfügung wie die große Sporthalle, das hauseigene Schwimmbad, Tischtennisplatten und viele weitere Freizeitmöglichkeiten. Auch Ausflüge, beispielsweise eine Sesselbahnfahrt, stehen auf dem Programm. Abgerundet wird das Camp mit einem Ausrüstungsgegenstand, den alle Teilnehmer erhalten.

 

Eine Woche Ferien beim SWFV, da geht was!

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • 01.08. - 05.08.2022 in der Sportschule Edenkoben
  • Jahrgänge: 2008 - 2011
  • Preis: 250,00 € p.P. (inkl. Übernachtung und Vollpension)

 

Anmeldung: www.anmeldung.swfv.de

 

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne an Marcel Messerig (marcel.messerig@swfv.de - Tel. 06323 949 36 70) wenden. 

x

Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in!

Schiedsrichter

Beim SWFV gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.

 

Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten Ausbildungen zum Schiedsrichter statt.

 

Zentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in der Sportschule Edenkoben

 

Dezentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge

  • Fußballkreis Birkenfeld
    18. Juli – 08. August 2022 in Mörschied Anmeldelink
    (18.07., 20.07., 25.07., 27.07., 01.08., 03.08., 06. oder 08.08. Prüfung)

 

  • Fußballkreis Rhein-Pfalz
    17. – 25. September 2022 in Frankenthal-Flomersheim Anmeldelink
    (17.-18. & 24.-25.09.2022)

 

  • Fußballkreis Alzey-Worms
    06. – 09. Oktober 2022 in Bechtolsheim Anmeldelink

 

 

Als Verein können Sie einen Teil dazu beitragen, dass die Spiele weiterhin von neutralen Schiedsrichtern geleitet werden können, indem sich Ihre Vereinsmitglieder zu den Neulingslehrgängen anmelden.

 

Hierfür stellen wir Ihnen im Anhang ein Plakat zur Verfügung, das Sie gerne für Werbezwecke in Ihrem Verein nutzen können – sei es als Plakat im Vereinsheim, am Sportgelände oder als Datei in sozialen Medien/Homepage oder bspw. WhatsApp-Gruppen.

Hier können Sie das Plakat downloaden

 

Vielen Dank!

 

Weitere Infos zur Schiedsrichter-Ausbildung finden Sie unter folgenden Links

Schiedsrichter
Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in!
Beim SWFV gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.   Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten ...
x

Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in!

Schiedsrichter

Beim SWFV gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.

 

Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten Ausbildungen zum Schiedsrichter statt.

 

Zentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in der Sportschule Edenkoben

 

Dezentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge

  • Fußballkreis Birkenfeld
    18. Juli – 08. August 2022 in Mörschied Anmeldelink
    (18.07., 20.07., 25.07., 27.07., 01.08., 03.08., 06. oder 08.08. Prüfung)

 

  • Fußballkreis Rhein-Pfalz
    17. – 25. September 2022 in Frankenthal-Flomersheim Anmeldelink
    (17.-18. & 24.-25.09.2022)

 

  • Fußballkreis Alzey-Worms
    06. – 09. Oktober 2022 in Bechtolsheim Anmeldelink

 

 

Als Verein können Sie einen Teil dazu beitragen, dass die Spiele weiterhin von neutralen Schiedsrichtern geleitet werden können, indem sich Ihre Vereinsmitglieder zu den Neulingslehrgängen anmelden.

 

Hierfür stellen wir Ihnen im Anhang ein Plakat zur Verfügung, das Sie gerne für Werbezwecke in Ihrem Verein nutzen können – sei es als Plakat im Vereinsheim, am Sportgelände oder als Datei in sozialen Medien/Homepage oder bspw. WhatsApp-Gruppen.

Hier können Sie das Plakat downloaden

 

Vielen Dank!

 

Weitere Infos zur Schiedsrichter-Ausbildung finden Sie unter folgenden Links

Sponsoren