News

x

Fit für die Halle

06.12.2019Schiedsrichter

In der jüngsten Schiedsrichter-Sitzung wurden noch einmal die Hallenfußball- und Futsal-Regeln aufgefrischt. Zudem wählten die anwesenden Unparteiischen die Jahressieger der Aktion "Danke Schiri".

06. Dez. 2019
Schiedsrichter
x

Fit für die Halle

06.12.2019Schiedsrichter

In der jüngsten Schiedsrichter-Sitzung wurden noch einmal die Hallenfußball- und Futsal-Regeln aufgefrischt. Zudem wählten die anwesenden Unparteiischen die Jahressieger der Aktion "Danke Schiri".

In der jüngsten Schiedsrichter-Sitzung wurden noch einmal die Hallenfußball- und Futsal-Regeln aufgefrischt. Zudem wählten die anwesenden…
x

Fit für die Halle

06. Dez. 2019Schiedsrichter

In der jüngsten Schiedsrichter-Sitzung wurden noch einmal die Hallenfußball- und Futsal-Regeln aufgefrischt. Zudem wählten die anwesenden Unparteiischen die Jahressieger der Aktion "Danke Schiri".

x

Verdiente Schiedsrichter ausgezeichnet

27.11.2019Schiedsrichter

Harry Hilgert vom SV Lohnsfeld wurde vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) zum Ehren-Schiedsrichter ernannt. Bei der Jahresabschlussfeier der Schiedsrichter-Vereinigung Kaiserslautern-Donnersberg nahm er aus den Händen von Obmann Florian Benedum die Ernennungsurkunde in Empfang.
Benedum würdigte Hilgert als „überaus angenehmen und zuverlässigen“ Schiedsrichter, der seine Spiele nahezu geräuschlos über die Bühne gebracht habe. Hilgert, 2013 der Liebe wegen nach Lohnsfeld gezogen, war bis zur Bezirksliga aktiv. Aus gesundheitlichen Gründen musste er vor geraumer Zeit seine aktive Laufbahn beenden.
Mit der Ehrenspange des Verbandes wurde Helmut Schwarz vom SV Gundersweiler geehrt. Gewürdigt wurde damit seine 40-jährige Tätigkeit als Unparteiischer bis zur Bezirksliga. Auf eine 30 Jahre dauernde Karriere kann Günter Keiper vom VfL Mannweiler-Cölln zurückblicken, er wurde mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Die bronzene Ehrennadel erhielt Tobias Persohn vom TuS Bolanden.

27. Nov. 2019
Schiedsrichter
x

Verdiente Schiedsrichter ausgezeichnet

27.11.2019Schiedsrichter

Harry Hilgert vom SV Lohnsfeld wurde vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) zum Ehren-Schiedsrichter ernannt. Bei der Jahresabschlussfeier der Schiedsrichter-Vereinigung Kaiserslautern-Donnersberg nahm er aus den Händen von Obmann Florian Benedum die Ernennungsurkunde in Empfang.
Benedum würdigte Hilgert als „überaus angenehmen und zuverlässigen“ Schiedsrichter, der seine Spiele nahezu geräuschlos über die Bühne gebracht habe. Hilgert, 2013 der Liebe wegen nach Lohnsfeld gezogen, war bis zur Bezirksliga aktiv. Aus gesundheitlichen Gründen musste er vor geraumer Zeit seine aktive Laufbahn beenden.
Mit der Ehrenspange des Verbandes wurde Helmut Schwarz vom SV Gundersweiler geehrt. Gewürdigt wurde damit seine 40-jährige Tätigkeit als Unparteiischer bis zur Bezirksliga. Auf eine 30 Jahre dauernde Karriere kann Günter Keiper vom VfL Mannweiler-Cölln zurückblicken, er wurde mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Die bronzene Ehrennadel erhielt Tobias Persohn vom TuS Bolanden.

Harry Hilgert vom SV Lohnsfeld wurde vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) zum Ehren-Schiedsrichter ernannt. Bei der Jahresabschlussfeier der…
x

Verdiente Schiedsrichter ausgezeichnet

27. Nov. 2019Schiedsrichter

Harry Hilgert vom SV Lohnsfeld wurde vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) zum Ehren-Schiedsrichter ernannt. Bei der Jahresabschlussfeier der Schiedsrichter-Vereinigung Kaiserslautern-Donnersberg nahm er aus den Händen von Obmann Florian Benedum die Ernennungsurkunde in Empfang.
Benedum würdigte Hilgert als „überaus angenehmen und zuverlässigen“ Schiedsrichter, der seine Spiele nahezu geräuschlos über die Bühne gebracht habe. Hilgert, 2013 der Liebe wegen nach Lohnsfeld gezogen, war bis zur Bezirksliga aktiv. Aus gesundheitlichen Gründen musste er vor geraumer Zeit seine aktive Laufbahn beenden.
Mit der Ehrenspange des Verbandes wurde Helmut Schwarz vom SV Gundersweiler geehrt. Gewürdigt wurde damit seine 40-jährige Tätigkeit als Unparteiischer bis zur Bezirksliga. Auf eine 30 Jahre dauernde Karriere kann Günter Keiper vom VfL Mannweiler-Cölln zurückblicken, er wurde mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Die bronzene Ehrennadel erhielt Tobias Persohn vom TuS Bolanden.

x

Ehrung für Volker Kremer

27.11.2019Ehrenamt

Für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten ist Volker Kremer vom TuS Göllheim eine besondere Ehre zuteil geworden. Der Südwestdeutsche Fußballverband hat ihm die Ehrenuhr des DFB zuerkannt. Die Ehrung nahm im Beisein von zahlreichen Vereinsmitgliedern der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg, Andreas Gödtel, vor.
"Fußball ohne Volker Kremer ist in Göllheim seit Generationen nicht vorstellbar", betonte Gödtel in seiner kurzen Ansprache. Kremer ist seit mehr als 30 Jahren ununterbrochen in verschiedenen Funktionen als Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften aktiv und erfolgreich. Daneben war er Gründungsmitglied des Fußballjugendfördervereins Donnersberg 2011 und des Fördervereins des TuS Göllheim. Aktuell zeichnet der 65-Jährige verantwortlich für die A-Junioren des FJFV Donnersberg in der Landesliga. Kremer zeigt sich völlig überrascht von der Ehrung, die vor einem Meisterschaftsspiel seiner Mannschaft stattfand. Er hoffe nun auch noch auf drei Punkte in diesem Spiel, sagte er. Sein Wunsch ging übrigens in Erfüllung: Seine Mannschaft schlug den TuS Erfenbach mit 4:1.

27. Nov. 2019
Ehrenamt
x

Ehrung für Volker Kremer

27.11.2019Ehrenamt

Für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten ist Volker Kremer vom TuS Göllheim eine besondere Ehre zuteil geworden. Der Südwestdeutsche Fußballverband hat ihm die Ehrenuhr des DFB zuerkannt. Die Ehrung nahm im Beisein von zahlreichen Vereinsmitgliedern der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg, Andreas Gödtel, vor.
"Fußball ohne Volker Kremer ist in Göllheim seit Generationen nicht vorstellbar", betonte Gödtel in seiner kurzen Ansprache. Kremer ist seit mehr als 30 Jahren ununterbrochen in verschiedenen Funktionen als Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften aktiv und erfolgreich. Daneben war er Gründungsmitglied des Fußballjugendfördervereins Donnersberg 2011 und des Fördervereins des TuS Göllheim. Aktuell zeichnet der 65-Jährige verantwortlich für die A-Junioren des FJFV Donnersberg in der Landesliga. Kremer zeigt sich völlig überrascht von der Ehrung, die vor einem Meisterschaftsspiel seiner Mannschaft stattfand. Er hoffe nun auch noch auf drei Punkte in diesem Spiel, sagte er. Sein Wunsch ging übrigens in Erfüllung: Seine Mannschaft schlug den TuS Erfenbach mit 4:1.

Für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten ist Volker Kremer vom TuS Göllheim eine besondere Ehre zuteil geworden. Der Südwestdeutsche…
x

Ehrung für Volker Kremer

27. Nov. 2019Ehrenamt

Für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten ist Volker Kremer vom TuS Göllheim eine besondere Ehre zuteil geworden. Der Südwestdeutsche Fußballverband hat ihm die Ehrenuhr des DFB zuerkannt. Die Ehrung nahm im Beisein von zahlreichen Vereinsmitgliedern der Beauftragte für gesellschaftliche Verantwortung im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg, Andreas Gödtel, vor.
"Fußball ohne Volker Kremer ist in Göllheim seit Generationen nicht vorstellbar", betonte Gödtel in seiner kurzen Ansprache. Kremer ist seit mehr als 30 Jahren ununterbrochen in verschiedenen Funktionen als Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften aktiv und erfolgreich. Daneben war er Gründungsmitglied des Fußballjugendfördervereins Donnersberg 2011 und des Fördervereins des TuS Göllheim. Aktuell zeichnet der 65-Jährige verantwortlich für die A-Junioren des FJFV Donnersberg in der Landesliga. Kremer zeigt sich völlig überrascht von der Ehrung, die vor einem Meisterschaftsspiel seiner Mannschaft stattfand. Er hoffe nun auch noch auf drei Punkte in diesem Spiel, sagte er. Sein Wunsch ging übrigens in Erfüllung: Seine Mannschaft schlug den TuS Erfenbach mit 4:1.

SWFV Meldungen

x

Neue Kinderfußball-Spielformen werden im Kreis KL-Donnersberg vorgestellt

Spielbetrieb
Kinderfußball beim SWFV

Der Südwestdeutsche Fußballverband stellt am Mittwoch, 16. Oktober, um 18:00 Uhr beim FC Erlenbach für den Kreis Kaiserslautern-Donnersberg die neuen vom DFB initiierten Spielformen für den Kinderfußball vor.

 

Mit den Erfahrungen dieser Pilotphase möchte der SWFV unter Einbindung seiner Vereine die Spielformen optimieren, um sie in der kommenden Saison als geregelten Spielbetrieb einzuführen. Die Pilotveranstaltung in Kaiserslautern-Erlenbach startet mit einer 45minütigen Praxisdemonstration mit F-Junioren, der sich eine theoretische Nachbereitung anschließt. Referenten sind SWFV-Verbandstrainer Christian Bauer und SWFV-Lehrstabsmitglied Patrik Maaß. Diese Veranstaltung, die als Lizenzverlängerung für C-Lizenz-Trainer anerkannt wird, richtet sich primär an die Kindertrainer. Eltern und andere Interessierte sind natürlich auch willkommen.  

 

Weitere Informationen sowie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Spielformen entnehmen Sie der Anlage.

 

 

Spielbetrieb
Neue Kinderfußball-Spielformen werden im Kreis KL-Donnersberg vorgestellt
Der Südwestdeutsche Fußballverband stellt am Mittwoch, 16. Oktober, um 18:00 Uhr beim FC Erlenbach für den Kreis Kaiserslautern-Donnersberg die neuen vom DFB initiierten Spielformen für den Kinderfußball vor.   Mit den Erfahrungen dieser Pilotphase möchte der SWFV unter Einbindung seiner Vereine die Spielformen optimieren, um sie in der kommenden ...
x

Neue Kinderfußball-Spielformen werden im Kreis KL-Donnersberg vorgestellt

Spielbetrieb
Kinderfußball beim SWFV

Der Südwestdeutsche Fußballverband stellt am Mittwoch, 16. Oktober, um 18:00 Uhr beim FC Erlenbach für den Kreis Kaiserslautern-Donnersberg die neuen vom DFB initiierten Spielformen für den Kinderfußball vor.

 

Mit den Erfahrungen dieser Pilotphase möchte der SWFV unter Einbindung seiner Vereine die Spielformen optimieren, um sie in der kommenden Saison als geregelten Spielbetrieb einzuführen. Die Pilotveranstaltung in Kaiserslautern-Erlenbach startet mit einer 45minütigen Praxisdemonstration mit F-Junioren, der sich eine theoretische Nachbereitung anschließt. Referenten sind SWFV-Verbandstrainer Christian Bauer und SWFV-Lehrstabsmitglied Patrik Maaß. Diese Veranstaltung, die als Lizenzverlängerung für C-Lizenz-Trainer anerkannt wird, richtet sich primär an die Kindertrainer. Eltern und andere Interessierte sind natürlich auch willkommen.  

 

Weitere Informationen sowie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Spielformen entnehmen Sie der Anlage.

 

 

x

Zehnter Vereinsdialog im Jahr 2019 beim FC 1931 Erlenbach

Vereinsdialog
Vereinsdialog beim FC Erlenbach

Am vergangenen Mittwoch, dem 11.09.2019, fand im Rahmen der Amateurfußballkampagne der insgesamt zehnte Vereinsdialog im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des Südwestdeutschen Fußballverbandes war zu Gast im Vereinsheim des FC 1931 Erlenbach. Inhalte des knapp 120-minütigen, informativen Austausches waren Themen rund um die Säulen „Spielbetrieb“, „Finanzen“, „Ehrenamt“ und „Kommunikation“.

 

Einleitend stellte Präsident Dr. Hans Dieter Drewitz die Inhalte der Amateurfußballkampagne vor. In seinen Ausführungen sprach er über die Führungsspielertreffs beim SWFV, den Flexibilisierungsgedanken im Kinder- und Jugendfußball sowie die Wichtigkeit des Livetickers über Fußball.de. Die angesprochenen Führungsspielertreffs, die sich zur Zeit noch auf Führungsspieler der A- und B-Junioren der Landes- und Verbandsligen beschränken, sollen in der Zukunft auch auf aktive Jugendspieler der unteren Spielklassen ausgeweitet werden, um ein noch größeres Meinungsbild der Basis zu erhalten.

 

Im Anschluss daran präsentierte der 1.Vorsitzende, Dirk Zepp, mit einer kleinen Einführung den Verein FC 1931 Erlenbach. Der FC besetzt erfreulicherweise, trotz der Größe des Dorfes mit nur knapp 2.000 Einwohnern und großer Konkurrenz durch umliegende Vereine, jede Altersstufe in der Jugend, teilweise sogar doppelt. Bemerkenswerte Arbeit wird zudem seit Jahren vor allem im Bereich der Integration geleistet.

 

Ausgesprochen gut zeigt sich auch die Schiedsrichtertätigkeit im Verein. Aushängeschild ist dahingehend vor allem Schiedsrichter Ziyad Ikanovic, der am kommenden Wochenende in der B-Junioren-Bundesliga beim Duell des VFB Stuttgart gegen den FC Bayern München an der Seitenlinie stehen wird.

 

Großes Gesprächsthema war darüber hinaus die Umstrukturierungsgedanken im Kinderspielbetrieb sowie im A-Juniorenspielbetrieb. Vor allem die gute Jugendarbeit in Erlenbach ist mittlerweile zum Markenzeichen des Vereins geworden. Es wurde der Wunsch eines Piloten speziell im Kinderfußball im Kreis Kaiserslautern-Donnersberg geäußert. Das Pilotprojekt im höchsten Jugendbereich, der A-Junioren, bei welchem auf Kreisebene auch U20/U21-Spieler für diesen Juniorenbereich spielberechtig sind, wurde von über 35% der Vereine des SWFV angenommen und als positiv bewertet.

Vereinsdialog beim FC Erlenbach

Im Themenfeld des Ehrenamtes informierte der 1. Vizepräsident des SWFV, Jürgen Veth, den Verein über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Gewinnung und Wertschätzung der tragenden Rolle des Ehrenamtlers im Fußball. In Zusammenarbeit mit dem DFB zeichnet der SWFV beispielsweise jährlich einen „jungen Fußballhelden“ mit besonderen ehrenamtlichen Leistungen aus. Diese werden vom DFB und seinem Kooperationspartner „KOMM MIT“ auf eine fünftägige Bildungsreise nach Barcelona eingeladen. Dort erhalten sie, neben einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, wertvolle theoretische und praktische Kenntnisse an einem ganz besonderen Lernort.

 

Neben den schon genannten Themen ging es ebenfalls um die Qualifizierungsmöglichkeiten im SWFV, die Plattform Fußball.de sowie die Finanzierung und Strafordnung des SWFV.

 

Der SWFV bedankt sich beim FC Erlenbach für den sehr angenehmen und kommunikativen Austausch und wünscht dem Verein für die Zukunft alles Gute. Der nächste Vereinsdialog findet am 22.10.2019 beim FV Freinsheim (Kreis Rhein-Pfalz) statt. 

Vereinsdialog
Zehnter Vereinsdialog im Jahr 2019 beim FC 1931 Erlenbach
Am vergangenen Mittwoch, dem 11.09.2019, fand im Rahmen der Amateurfußballkampagne der insgesamt zehnte Vereinsdialog im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des Südwestdeutschen Fußballverbandes war zu Gast im Vereinsheim des FC 1931 Erlenbach. Inhalte des knapp 120-minütigen, informativen Austausches waren Themen rund um die ...
x

Zehnter Vereinsdialog im Jahr 2019 beim FC 1931 Erlenbach

Vereinsdialog
Vereinsdialog beim FC Erlenbach

Am vergangenen Mittwoch, dem 11.09.2019, fand im Rahmen der Amateurfußballkampagne der insgesamt zehnte Vereinsdialog im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des Südwestdeutschen Fußballverbandes war zu Gast im Vereinsheim des FC 1931 Erlenbach. Inhalte des knapp 120-minütigen, informativen Austausches waren Themen rund um die Säulen „Spielbetrieb“, „Finanzen“, „Ehrenamt“ und „Kommunikation“.

 

Einleitend stellte Präsident Dr. Hans Dieter Drewitz die Inhalte der Amateurfußballkampagne vor. In seinen Ausführungen sprach er über die Führungsspielertreffs beim SWFV, den Flexibilisierungsgedanken im Kinder- und Jugendfußball sowie die Wichtigkeit des Livetickers über Fußball.de. Die angesprochenen Führungsspielertreffs, die sich zur Zeit noch auf Führungsspieler der A- und B-Junioren der Landes- und Verbandsligen beschränken, sollen in der Zukunft auch auf aktive Jugendspieler der unteren Spielklassen ausgeweitet werden, um ein noch größeres Meinungsbild der Basis zu erhalten.

 

Im Anschluss daran präsentierte der 1.Vorsitzende, Dirk Zepp, mit einer kleinen Einführung den Verein FC 1931 Erlenbach. Der FC besetzt erfreulicherweise, trotz der Größe des Dorfes mit nur knapp 2.000 Einwohnern und großer Konkurrenz durch umliegende Vereine, jede Altersstufe in der Jugend, teilweise sogar doppelt. Bemerkenswerte Arbeit wird zudem seit Jahren vor allem im Bereich der Integration geleistet.

 

Ausgesprochen gut zeigt sich auch die Schiedsrichtertätigkeit im Verein. Aushängeschild ist dahingehend vor allem Schiedsrichter Ziyad Ikanovic, der am kommenden Wochenende in der B-Junioren-Bundesliga beim Duell des VFB Stuttgart gegen den FC Bayern München an der Seitenlinie stehen wird.

 

Großes Gesprächsthema war darüber hinaus die Umstrukturierungsgedanken im Kinderspielbetrieb sowie im A-Juniorenspielbetrieb. Vor allem die gute Jugendarbeit in Erlenbach ist mittlerweile zum Markenzeichen des Vereins geworden. Es wurde der Wunsch eines Piloten speziell im Kinderfußball im Kreis Kaiserslautern-Donnersberg geäußert. Das Pilotprojekt im höchsten Jugendbereich, der A-Junioren, bei welchem auf Kreisebene auch U20/U21-Spieler für diesen Juniorenbereich spielberechtig sind, wurde von über 35% der Vereine des SWFV angenommen und als positiv bewertet.

Vereinsdialog beim FC Erlenbach

Im Themenfeld des Ehrenamtes informierte der 1. Vizepräsident des SWFV, Jürgen Veth, den Verein über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Gewinnung und Wertschätzung der tragenden Rolle des Ehrenamtlers im Fußball. In Zusammenarbeit mit dem DFB zeichnet der SWFV beispielsweise jährlich einen „jungen Fußballhelden“ mit besonderen ehrenamtlichen Leistungen aus. Diese werden vom DFB und seinem Kooperationspartner „KOMM MIT“ auf eine fünftägige Bildungsreise nach Barcelona eingeladen. Dort erhalten sie, neben einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, wertvolle theoretische und praktische Kenntnisse an einem ganz besonderen Lernort.

 

Neben den schon genannten Themen ging es ebenfalls um die Qualifizierungsmöglichkeiten im SWFV, die Plattform Fußball.de sowie die Finanzierung und Strafordnung des SWFV.

 

Der SWFV bedankt sich beim FC Erlenbach für den sehr angenehmen und kommunikativen Austausch und wünscht dem Verein für die Zukunft alles Gute. Der nächste Vereinsdialog findet am 22.10.2019 beim FV Freinsheim (Kreis Rhein-Pfalz) statt. 

x

FC Phönix Otterbach gewinnt Bitburger-Trikotsatz

Partner
Otterbach Gewinner Trikotsatz

Im Rahmen des Bitburger Kreispokalendspiels im Kreis Kaiserslautern-Donnersberg am 22.04.2019 wurde in der Halbzeitpause ein hochwertiger Bitburger Trikot-Satz unter allen teilnehmenden und anwesenden Mannschaften des Bitburger Kreispokals 2018/2019 verlost.

 

Glücklicher Gewinner bei der Auslosung war der FC Phönix Otterbach, welcher sich nun über die neuen Trikots freut. Anlässlich des Pokalspiels beim SV Wiesenthalerhof am 04.09.2019 überreichte Pokal-Staffelleiter Dirk Leibfried (links) die neuen Trikots an Volker Dietrich (2. Vorsitzender) und Phönix-Trainer André Reidenbach.

Partner
FC Phönix Otterbach gewinnt Bitburger-Trikotsatz
Im Rahmen des Bitburger Kreispokalendspiels im Kreis Kaiserslautern-Donnersberg am 22.04.2019 wurde in der Halbzeitpause ein hochwertiger Bitburger Trikot-Satz unter allen teilnehmenden und anwesenden Mannschaften des Bitburger Kreispokals 2018/2019 verlost.   Glücklicher Gewinner bei der Auslosung war der FC Phönix Otterbach, welcher sich nun ...
x

FC Phönix Otterbach gewinnt Bitburger-Trikotsatz

Partner
Otterbach Gewinner Trikotsatz

Im Rahmen des Bitburger Kreispokalendspiels im Kreis Kaiserslautern-Donnersberg am 22.04.2019 wurde in der Halbzeitpause ein hochwertiger Bitburger Trikot-Satz unter allen teilnehmenden und anwesenden Mannschaften des Bitburger Kreispokals 2018/2019 verlost.

 

Glücklicher Gewinner bei der Auslosung war der FC Phönix Otterbach, welcher sich nun über die neuen Trikots freut. Anlässlich des Pokalspiels beim SV Wiesenthalerhof am 04.09.2019 überreichte Pokal-Staffelleiter Dirk Leibfried (links) die neuen Trikots an Volker Dietrich (2. Vorsitzender) und Phönix-Trainer André Reidenbach.

Sponsoren