News

x

MELDEFENSTER FÜR MANNSCHAFTSMELDUNGEN AB 08.06.20 OFFEN

11.06.2020Spielbetrieb

In der Zeit vom 08.06.2020 bis zum 30.06.2020 ist das Meldefenster für die Mannnschaftsmeldungen für die Saison 2020/2021  geöffnet.
Alle Mannschaften, die in der nächsten Saison 2020/2021 am Spielbetrieb teilnehmen werden, sind über das entsprechende Modul im DFBnet zu melden!

11. Juni 2020
Spielbetrieb
x

MELDEFENSTER FÜR MANNSCHAFTSMELDUNGEN AB 08.06.20 OFFEN

11.06.2020Spielbetrieb

In der Zeit vom 08.06.2020 bis zum 30.06.2020 ist das Meldefenster für die Mannnschaftsmeldungen für die Saison 2020/2021  geöffnet.
Alle Mannschaften, die in der nächsten Saison 2020/2021 am Spielbetrieb teilnehmen werden, sind über das entsprechende Modul im DFBnet zu melden!

In der Zeit vom 08.06.2020 bis zum 30.06.2020 ist das Meldefenster für die Mannnschaftsmeldungen für die Saison 2020/2021  geöffnet. Alle …
x

MELDEFENSTER FÜR MANNSCHAFTSMELDUNGEN AB 08.06.20 OFFEN

11. Juni 2020Spielbetrieb

In der Zeit vom 08.06.2020 bis zum 30.06.2020 ist das Meldefenster für die Mannnschaftsmeldungen für die Saison 2020/2021  geöffnet.
Alle Mannschaften, die in der nächsten Saison 2020/2021 am Spielbetrieb teilnehmen werden, sind über das entsprechende Modul im DFBnet zu melden!

x

ERGEBNISSE SAISONWERTUNG 2019/20 UND NEUTERMINIERUNG DES VERBANDSTAGS

11.06.2020Spielbetrieb

Nach dem Rückmeldeschluss (Dienstag, 02.06.2020 um 12:00 Uhr) der Abstimmungen zur Wertung der unvollständigen Saison 2019/20 sowie der Verlegung des Verbandstages und
der noch ausstehenden Kreis-, Kreisjugend-, und Kreisschiedsrichtertage in das Jahr 2021, dürfen wir Ihnen die Ergebnisse der Abstimmung übermitteln.
Gemäß §17 der Satzung des SWFV haben zu jeder Wahl und Abstimmung auf den Tagungen der Verbandsorgane die Verbandsvereine eine Grundstimme. Vereine mit Breiten- und
Freizeitsportgruppen, die dem Verband gemeldet sind, erhalten eine zusätzliche Grundstimme. Für jede gemeldete und am Verbandsspielbetrieb teilnehmende Mannschaft besitzen die Vereine je eine weitere Stimme. Mannschaften sowie Breiten- und Freizeitsportgruppen, die nicht mehr am Spiel- oder Sportbetrieb teilnehmen, finden keine Berücksichtigung. Gesperrte Vereine haben kein Stimmrecht.
Insgesamt waren bei der Abstimmung stimmberechtigt:

  • 1.037 Vereine (5.362 Verbandstagstimmen)
  • 20 Präsidiumsmitglieder (20 Verbandstagstimmen)

Von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht haben:

  • 624 Vereine (4.376 Verbandstagstimmen)
  • 14 Präsidiumsmitglieder (14 Verbandstagstimmen)
  • Gesamt 4.390 Stimmen

Dies entspricht einem Anteil von 60,17 % aller Stimmberechtigungen der Vereine und einem Anteil von 85,17 % der am Spielbetrieb teilnehmenden Vereine. Somit sind die Vorgaben des auf Grundlage des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. März 2020 (Artikel 2, § 5 (3)) erfüllt und es liegt ein Beschluss ohne Versammlung der Mitglieder (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss) vor.Abstimmung 1: Saisonwertung 2019/20

  • Der Erstplatzierte ist Sieger in seiner Staffel und damit grundsätzlich nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung aufstiegsberechtigt.
  • Soweit der Zweitplatzierte einen Anspruch auf Relegation hat, ist dieser nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung grundsätzlich aufstiegsberechtigt.
  • Die Ermittlung der Platzierung erfolgt durch einen Quotienten (Punkte geteilt durch Anzahl der Spiele, gewertet wird kaufmännisch mit drei Nachkommastellen). Ist nach dieser Regelung der Quotient auf die dritte Nachkommastelle identisch, steigen alle Mannschaften mit dem gleichen Quotienten auf.
  • Aufstiegsrechte in übergeordnete Spielklassen anderer Verbände richten sich nach deren Regelungen. 
  • Es gibt keine Absteiger. Verzichtet ein Verein auf seine Klassenzugehörigkeit aus der Saison 2019/20 wird dieser für die Spielzeit 20/21 in die nächstniedrigere Spielklasse eingeteilt. Davon ausgenommen sind Mannschaften, die während der Saison 2019/2020 von ihren Vereinen vom Spielbetrieb zurückgezogen wurden. Für diese Mannschaften gilt in der Saison 2020/2021 der § 25 SpO bzw. § 10 Ziffer 5 JO. 

 
Ergebnis des Beschlusses der Mitglieder ohne Versammlung (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss):
Ja-Stimmen: 3.357 (80,27 %)
Nein-Stimmen: 825 (19,73 %)
Enthaltungen: 208
keine ungültigen Stimmen
Der Antrag ist somit mehrheitlich mit 80,27 % angenommen.Abstimmung 2: Neuterminierung des Verbandstages auf den 03.07.2021
Nach der aktuellen Verfügungslage kann der Verbandstag nicht am 4.7.2020 stattfinden. Auch die zwingend vorgelagerten Kreis-, Kreisjugend- und Kreisschiedsrichtertage können nicht zeitgerecht durchgeführt werden. Angesichts der umfassenden Tagesordnung eines ordentlichen Verbandstages ist eine Präsenzveranstaltung aus Sicht des Präsidiums geboten. Auch Gründen des Gesundheitsschutzes für die Teilnehmer wird eine hohe Bedeutung zugemessen. Da der ordentliche Verbandstag in der Regel im Juli stattfindet, um einen Wechsel der handelnden Personen während einer Saison zu vermeiden, wird eine Neuterminierung auf den 03.07.2021 vorgeschlagen. Die Amtszeit für die nächste Legislaturperiode soll deshalb von vier auf drei Jahre verkürzt werden, sodass der übernächste ordentliche Verbandstag turnusmäßig wir vorgesehen im Jahr 2024 stattfinden kann.
Ergebnis des Beschlusses der Mitglieder ohne Versammlung (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss):
Ja-Stimmen: 4.129 (99,57 %)
Nein-Stimmen: 18 (00,43 %)
Enthaltungen: 243
keine ungültigen Stimmen
Der Antrag ist somit mehrheitlich mit 99,57 % angenommen.
Das Präsidium wird auf Basis dieses eindeutigen Beschlusses in seiner Sitzung am Freitag, 05.06.2020, notwendigen Änderungen der Ordnungen beschließen.
Edenkoben, 03.06.2020

11. Juni 2020
Spielbetrieb
x

ERGEBNISSE SAISONWERTUNG 2019/20 UND NEUTERMINIERUNG DES VERBANDSTAGS

11.06.2020Spielbetrieb

Nach dem Rückmeldeschluss (Dienstag, 02.06.2020 um 12:00 Uhr) der Abstimmungen zur Wertung der unvollständigen Saison 2019/20 sowie der Verlegung des Verbandstages und
der noch ausstehenden Kreis-, Kreisjugend-, und Kreisschiedsrichtertage in das Jahr 2021, dürfen wir Ihnen die Ergebnisse der Abstimmung übermitteln.
Gemäß §17 der Satzung des SWFV haben zu jeder Wahl und Abstimmung auf den Tagungen der Verbandsorgane die Verbandsvereine eine Grundstimme. Vereine mit Breiten- und
Freizeitsportgruppen, die dem Verband gemeldet sind, erhalten eine zusätzliche Grundstimme. Für jede gemeldete und am Verbandsspielbetrieb teilnehmende Mannschaft besitzen die Vereine je eine weitere Stimme. Mannschaften sowie Breiten- und Freizeitsportgruppen, die nicht mehr am Spiel- oder Sportbetrieb teilnehmen, finden keine Berücksichtigung. Gesperrte Vereine haben kein Stimmrecht.
Insgesamt waren bei der Abstimmung stimmberechtigt:

  • 1.037 Vereine (5.362 Verbandstagstimmen)
  • 20 Präsidiumsmitglieder (20 Verbandstagstimmen)

Von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht haben:

  • 624 Vereine (4.376 Verbandstagstimmen)
  • 14 Präsidiumsmitglieder (14 Verbandstagstimmen)
  • Gesamt 4.390 Stimmen

Dies entspricht einem Anteil von 60,17 % aller Stimmberechtigungen der Vereine und einem Anteil von 85,17 % der am Spielbetrieb teilnehmenden Vereine. Somit sind die Vorgaben des auf Grundlage des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. März 2020 (Artikel 2, § 5 (3)) erfüllt und es liegt ein Beschluss ohne Versammlung der Mitglieder (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss) vor.Abstimmung 1: Saisonwertung 2019/20

  • Der Erstplatzierte ist Sieger in seiner Staffel und damit grundsätzlich nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung aufstiegsberechtigt.
  • Soweit der Zweitplatzierte einen Anspruch auf Relegation hat, ist dieser nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung grundsätzlich aufstiegsberechtigt.
  • Die Ermittlung der Platzierung erfolgt durch einen Quotienten (Punkte geteilt durch Anzahl der Spiele, gewertet wird kaufmännisch mit drei Nachkommastellen). Ist nach dieser Regelung der Quotient auf die dritte Nachkommastelle identisch, steigen alle Mannschaften mit dem gleichen Quotienten auf.
  • Aufstiegsrechte in übergeordnete Spielklassen anderer Verbände richten sich nach deren Regelungen. 
  • Es gibt keine Absteiger. Verzichtet ein Verein auf seine Klassenzugehörigkeit aus der Saison 2019/20 wird dieser für die Spielzeit 20/21 in die nächstniedrigere Spielklasse eingeteilt. Davon ausgenommen sind Mannschaften, die während der Saison 2019/2020 von ihren Vereinen vom Spielbetrieb zurückgezogen wurden. Für diese Mannschaften gilt in der Saison 2020/2021 der § 25 SpO bzw. § 10 Ziffer 5 JO. 

 
Ergebnis des Beschlusses der Mitglieder ohne Versammlung (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss):
Ja-Stimmen: 3.357 (80,27 %)
Nein-Stimmen: 825 (19,73 %)
Enthaltungen: 208
keine ungültigen Stimmen
Der Antrag ist somit mehrheitlich mit 80,27 % angenommen.Abstimmung 2: Neuterminierung des Verbandstages auf den 03.07.2021
Nach der aktuellen Verfügungslage kann der Verbandstag nicht am 4.7.2020 stattfinden. Auch die zwingend vorgelagerten Kreis-, Kreisjugend- und Kreisschiedsrichtertage können nicht zeitgerecht durchgeführt werden. Angesichts der umfassenden Tagesordnung eines ordentlichen Verbandstages ist eine Präsenzveranstaltung aus Sicht des Präsidiums geboten. Auch Gründen des Gesundheitsschutzes für die Teilnehmer wird eine hohe Bedeutung zugemessen. Da der ordentliche Verbandstag in der Regel im Juli stattfindet, um einen Wechsel der handelnden Personen während einer Saison zu vermeiden, wird eine Neuterminierung auf den 03.07.2021 vorgeschlagen. Die Amtszeit für die nächste Legislaturperiode soll deshalb von vier auf drei Jahre verkürzt werden, sodass der übernächste ordentliche Verbandstag turnusmäßig wir vorgesehen im Jahr 2024 stattfinden kann.
Ergebnis des Beschlusses der Mitglieder ohne Versammlung (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss):
Ja-Stimmen: 4.129 (99,57 %)
Nein-Stimmen: 18 (00,43 %)
Enthaltungen: 243
keine ungültigen Stimmen
Der Antrag ist somit mehrheitlich mit 99,57 % angenommen.
Das Präsidium wird auf Basis dieses eindeutigen Beschlusses in seiner Sitzung am Freitag, 05.06.2020, notwendigen Änderungen der Ordnungen beschließen.
Edenkoben, 03.06.2020

Nach dem Rückmeldeschluss (Dienstag, 02.06.2020 um 12:00 Uhr) der Abstimmungen zur Wertung der unvollständigen Saison 2019/20 sowie der Verlegung des…
x

ERGEBNISSE SAISONWERTUNG 2019/20 UND NEUTERMINIERUNG DES VERBANDSTAGS

11. Juni 2020Spielbetrieb

Nach dem Rückmeldeschluss (Dienstag, 02.06.2020 um 12:00 Uhr) der Abstimmungen zur Wertung der unvollständigen Saison 2019/20 sowie der Verlegung des Verbandstages und
der noch ausstehenden Kreis-, Kreisjugend-, und Kreisschiedsrichtertage in das Jahr 2021, dürfen wir Ihnen die Ergebnisse der Abstimmung übermitteln.
Gemäß §17 der Satzung des SWFV haben zu jeder Wahl und Abstimmung auf den Tagungen der Verbandsorgane die Verbandsvereine eine Grundstimme. Vereine mit Breiten- und
Freizeitsportgruppen, die dem Verband gemeldet sind, erhalten eine zusätzliche Grundstimme. Für jede gemeldete und am Verbandsspielbetrieb teilnehmende Mannschaft besitzen die Vereine je eine weitere Stimme. Mannschaften sowie Breiten- und Freizeitsportgruppen, die nicht mehr am Spiel- oder Sportbetrieb teilnehmen, finden keine Berücksichtigung. Gesperrte Vereine haben kein Stimmrecht.
Insgesamt waren bei der Abstimmung stimmberechtigt:

  • 1.037 Vereine (5.362 Verbandstagstimmen)
  • 20 Präsidiumsmitglieder (20 Verbandstagstimmen)

Von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht haben:

  • 624 Vereine (4.376 Verbandstagstimmen)
  • 14 Präsidiumsmitglieder (14 Verbandstagstimmen)
  • Gesamt 4.390 Stimmen

Dies entspricht einem Anteil von 60,17 % aller Stimmberechtigungen der Vereine und einem Anteil von 85,17 % der am Spielbetrieb teilnehmenden Vereine. Somit sind die Vorgaben des auf Grundlage des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. März 2020 (Artikel 2, § 5 (3)) erfüllt und es liegt ein Beschluss ohne Versammlung der Mitglieder (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss) vor.Abstimmung 1: Saisonwertung 2019/20

  • Der Erstplatzierte ist Sieger in seiner Staffel und damit grundsätzlich nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung aufstiegsberechtigt.
  • Soweit der Zweitplatzierte einen Anspruch auf Relegation hat, ist dieser nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung grundsätzlich aufstiegsberechtigt.
  • Die Ermittlung der Platzierung erfolgt durch einen Quotienten (Punkte geteilt durch Anzahl der Spiele, gewertet wird kaufmännisch mit drei Nachkommastellen). Ist nach dieser Regelung der Quotient auf die dritte Nachkommastelle identisch, steigen alle Mannschaften mit dem gleichen Quotienten auf.
  • Aufstiegsrechte in übergeordnete Spielklassen anderer Verbände richten sich nach deren Regelungen. 
  • Es gibt keine Absteiger. Verzichtet ein Verein auf seine Klassenzugehörigkeit aus der Saison 2019/20 wird dieser für die Spielzeit 20/21 in die nächstniedrigere Spielklasse eingeteilt. Davon ausgenommen sind Mannschaften, die während der Saison 2019/2020 von ihren Vereinen vom Spielbetrieb zurückgezogen wurden. Für diese Mannschaften gilt in der Saison 2020/2021 der § 25 SpO bzw. § 10 Ziffer 5 JO. 

 
Ergebnis des Beschlusses der Mitglieder ohne Versammlung (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss):
Ja-Stimmen: 3.357 (80,27 %)
Nein-Stimmen: 825 (19,73 %)
Enthaltungen: 208
keine ungültigen Stimmen
Der Antrag ist somit mehrheitlich mit 80,27 % angenommen.Abstimmung 2: Neuterminierung des Verbandstages auf den 03.07.2021
Nach der aktuellen Verfügungslage kann der Verbandstag nicht am 4.7.2020 stattfinden. Auch die zwingend vorgelagerten Kreis-, Kreisjugend- und Kreisschiedsrichtertage können nicht zeitgerecht durchgeführt werden. Angesichts der umfassenden Tagesordnung eines ordentlichen Verbandstages ist eine Präsenzveranstaltung aus Sicht des Präsidiums geboten. Auch Gründen des Gesundheitsschutzes für die Teilnehmer wird eine hohe Bedeutung zugemessen. Da der ordentliche Verbandstag in der Regel im Juli stattfindet, um einen Wechsel der handelnden Personen während einer Saison zu vermeiden, wird eine Neuterminierung auf den 03.07.2021 vorgeschlagen. Die Amtszeit für die nächste Legislaturperiode soll deshalb von vier auf drei Jahre verkürzt werden, sodass der übernächste ordentliche Verbandstag turnusmäßig wir vorgesehen im Jahr 2024 stattfinden kann.
Ergebnis des Beschlusses der Mitglieder ohne Versammlung (entsprechend einem Verbandstagsbeschluss):
Ja-Stimmen: 4.129 (99,57 %)
Nein-Stimmen: 18 (00,43 %)
Enthaltungen: 243
keine ungültigen Stimmen
Der Antrag ist somit mehrheitlich mit 99,57 % angenommen.
Das Präsidium wird auf Basis dieses eindeutigen Beschlusses in seiner Sitzung am Freitag, 05.06.2020, notwendigen Änderungen der Ordnungen beschließen.
Edenkoben, 03.06.2020

x

Tage des Jugendfußballs 2020 und SWFV-Jugendtag 2020 abgesagt

10.04.2020Spielbetrieb

Werte Sportkameradinnen/en,
der SWFV Jugendtag am 07.06.2020 in Weinsheim wurde abgesagt (siehe Meldung Verband).
Da nicht zu erwarten ist, dass sich an der jetzigen Lage etwas ändert, werden die Tage des Jugendfußballs vom 12.-14.06.2020 in Feilbingert ebenfalls abgesagt.
Ein Nachholtermin in diesem Jahr ist sehr unwahrscheinlich.
Die Tage des Jugendfußballs 2021 werden dann, wie in diesem Jahr geplant, in Feilbingert stattfinden.
Wie es mit der Meisterschafts- und Pokalrunde weitergeht ist noch ungewiss. Da müssen wir die Vorgabe vom Verband abwarten.
Mit sportlichen Grüßen
Berthold Schick
Vorsitzender Kreisjugendausschuss Kreis Bad Kreuznach
Staffelleiter: D-Junioren Verbandsliga
Staffelleiter: D-Junioren Verbandspokal
Staffelleiter: A-Junioren Landesliga Nahe/Westpfalz

10. Apr. 2020
Spielbetrieb
x

Tage des Jugendfußballs 2020 und SWFV-Jugendtag 2020 abgesagt

10.04.2020Spielbetrieb

Werte Sportkameradinnen/en,
der SWFV Jugendtag am 07.06.2020 in Weinsheim wurde abgesagt (siehe Meldung Verband).
Da nicht zu erwarten ist, dass sich an der jetzigen Lage etwas ändert, werden die Tage des Jugendfußballs vom 12.-14.06.2020 in Feilbingert ebenfalls abgesagt.
Ein Nachholtermin in diesem Jahr ist sehr unwahrscheinlich.
Die Tage des Jugendfußballs 2021 werden dann, wie in diesem Jahr geplant, in Feilbingert stattfinden.
Wie es mit der Meisterschafts- und Pokalrunde weitergeht ist noch ungewiss. Da müssen wir die Vorgabe vom Verband abwarten.
Mit sportlichen Grüßen
Berthold Schick
Vorsitzender Kreisjugendausschuss Kreis Bad Kreuznach
Staffelleiter: D-Junioren Verbandsliga
Staffelleiter: D-Junioren Verbandspokal
Staffelleiter: A-Junioren Landesliga Nahe/Westpfalz

Werte Sportkameradinnen/en, der SWFV Jugendtag am 07.06.2020 in Weinsheim wurde abgesagt (siehe Meldung Verband). Da nicht zu erwarten ist, dass sich…
x

Tage des Jugendfußballs 2020 und SWFV-Jugendtag 2020 abgesagt

10. Apr. 2020Spielbetrieb

Werte Sportkameradinnen/en,
der SWFV Jugendtag am 07.06.2020 in Weinsheim wurde abgesagt (siehe Meldung Verband).
Da nicht zu erwarten ist, dass sich an der jetzigen Lage etwas ändert, werden die Tage des Jugendfußballs vom 12.-14.06.2020 in Feilbingert ebenfalls abgesagt.
Ein Nachholtermin in diesem Jahr ist sehr unwahrscheinlich.
Die Tage des Jugendfußballs 2021 werden dann, wie in diesem Jahr geplant, in Feilbingert stattfinden.
Wie es mit der Meisterschafts- und Pokalrunde weitergeht ist noch ungewiss. Da müssen wir die Vorgabe vom Verband abwarten.
Mit sportlichen Grüßen
Berthold Schick
Vorsitzender Kreisjugendausschuss Kreis Bad Kreuznach
Staffelleiter: D-Junioren Verbandsliga
Staffelleiter: D-Junioren Verbandspokal
Staffelleiter: A-Junioren Landesliga Nahe/Westpfalz

SWFV Meldungen

x

Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach nahezu unverändert

Schiedsrichter
Kreisschiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach

Die 68 anwesenden wahlberechtigten Schiedsrichter der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Bad Kreuznach haben im Sportheim des FC Bavaria Ebernburg beim zweiten Kreis-Schiedsrichter-Tag im SWFV-Wahljahr 2020 ein eindeutiges Votum abgegeben: Der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach veränderte sich nur auf einer Position.

Torsten Bauer vom ASV Seesbach wurde einstimmig im Amt bestätigt und als Kreis-Schiedsrichter-Obmann an die Spitze des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses gewählt. Als stellvertretender Obmann bekam Björn Strack (SV Viktoria Waldlaubersheim) von der Versammlung ebenfalls ein einstimmiges Votum. Niklas Stauch (TuS Roxheim) ist als neuer Lehrwart gewählt worden. Er übernimmt dieses Amt von Rouven Bösand (VfL Fürfeld), der künftig als Beisitzer dem Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss angehören wird. Die beiden weiteren Beisitzer sind Thomas Mueller (SV Medard) und Olaf Schneider (TSV Hargesheim). Der bisherige Beisitzer Thomas Diederich (SV Viktoria Waldlaubersheim) hat sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt.

 

 

Aktion „Danke Schiri“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildtexte

Foto oben: Der neue Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach: Olaf Schneider, Rouven Bösand, Torsten Bauer, Björn Strack, Thomas Mueller und Niklas Stauch (von links).

Foto unten: Wolfgang Lauer (2. von rechts) in der Kategorie „Ü50“ und Scott Smith (2. von links) in der Kategorie „U50“ sind die Kreissieger der Aktion „Danke Schiri“. Kreis-Schiedsrichter-Obmann Torsten Bauer (rechts) und Björn Strack, stellverstretender Kreis-Schiedsrichter-Obmann, überreichten die Urkunden und Präsente.

Schiedsrichter
Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach nahezu unverändert
Die 68 anwesenden wahlberechtigten Schiedsrichter der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Bad Kreuznach haben im Sportheim des FC Bavaria Ebernburg beim zweiten Kreis-Schiedsrichter-Tag im SWFV-Wahljahr 2020 ein eindeutiges Votum abgegeben: Der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach veränderte sich nur auf einer Position. Torsten Bauer vom ASV ...
x

Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach nahezu unverändert

Schiedsrichter
Kreisschiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach

Die 68 anwesenden wahlberechtigten Schiedsrichter der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Bad Kreuznach haben im Sportheim des FC Bavaria Ebernburg beim zweiten Kreis-Schiedsrichter-Tag im SWFV-Wahljahr 2020 ein eindeutiges Votum abgegeben: Der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach veränderte sich nur auf einer Position.

Torsten Bauer vom ASV Seesbach wurde einstimmig im Amt bestätigt und als Kreis-Schiedsrichter-Obmann an die Spitze des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses gewählt. Als stellvertretender Obmann bekam Björn Strack (SV Viktoria Waldlaubersheim) von der Versammlung ebenfalls ein einstimmiges Votum. Niklas Stauch (TuS Roxheim) ist als neuer Lehrwart gewählt worden. Er übernimmt dieses Amt von Rouven Bösand (VfL Fürfeld), der künftig als Beisitzer dem Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss angehören wird. Die beiden weiteren Beisitzer sind Thomas Mueller (SV Medard) und Olaf Schneider (TSV Hargesheim). Der bisherige Beisitzer Thomas Diederich (SV Viktoria Waldlaubersheim) hat sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt.

 

 

Aktion „Danke Schiri“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildtexte

Foto oben: Der neue Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Bad Kreuznach: Olaf Schneider, Rouven Bösand, Torsten Bauer, Björn Strack, Thomas Mueller und Niklas Stauch (von links).

Foto unten: Wolfgang Lauer (2. von rechts) in der Kategorie „Ü50“ und Scott Smith (2. von links) in der Kategorie „U50“ sind die Kreissieger der Aktion „Danke Schiri“. Kreis-Schiedsrichter-Obmann Torsten Bauer (rechts) und Björn Strack, stellverstretender Kreis-Schiedsrichter-Obmann, überreichten die Urkunden und Präsente.

x

SG Spabrücken gewinnt Bitburger-Trikotsatz

Partner
Gewinner Trikotsatz von BItburger

Im Rahmen des Bitburger Kreispokalendspiels zwischen der TSG Planig und dem TSV Hargesheim im Kreis Bad Kreuznach am 15.05.2019 wurde in der Halbzeitpause ein hochwertiger Bitburger Trikot-Satz unter allen teilnehmenden und anwesenden Mannschaften des Bitburger Kreispokals 2018/2019 verlost.

 

Glücklicher Gewinner bei der Auslosung war die SG Spabrücken, welche sich nun über die neuen Trikots freut. Anlässlich des Heimspiels am 14.09.2019 überreichte Pokal-Staffelleiter Wolfgang Staub (links) die neuen Trikots an den Abteilungsleiter der SG, Rolf Tullius (rechts).

Partner
SG Spabrücken gewinnt Bitburger-Trikotsatz
Im Rahmen des Bitburger Kreispokalendspiels zwischen der TSG Planig und dem TSV Hargesheim im Kreis Bad Kreuznach am 15.05.2019 wurde in der Halbzeitpause ein hochwertiger Bitburger Trikot-Satz unter allen teilnehmenden und anwesenden Mannschaften des Bitburger Kreispokals 2018/2019 verlost.   Glücklicher Gewinner bei der Auslosung war die SG ...
x

SG Spabrücken gewinnt Bitburger-Trikotsatz

Partner
Gewinner Trikotsatz von BItburger

Im Rahmen des Bitburger Kreispokalendspiels zwischen der TSG Planig und dem TSV Hargesheim im Kreis Bad Kreuznach am 15.05.2019 wurde in der Halbzeitpause ein hochwertiger Bitburger Trikot-Satz unter allen teilnehmenden und anwesenden Mannschaften des Bitburger Kreispokals 2018/2019 verlost.

 

Glücklicher Gewinner bei der Auslosung war die SG Spabrücken, welche sich nun über die neuen Trikots freut. Anlässlich des Heimspiels am 14.09.2019 überreichte Pokal-Staffelleiter Wolfgang Staub (links) die neuen Trikots an den Abteilungsleiter der SG, Rolf Tullius (rechts).

x

Auftakt der Schulungsreihe „Neue Spielformen im Kinderfußball“

Spielbetrieb
Kinderfußball neues Pilotprojekt in Hargesheim

In der Spielzeit 2019/2020 führt der SWFV ein Pilotprojekt im Kinderfußball – bei G- und F-Junioren – durch. Ziel dabei ist es den Kindern durch neue Spielformen insbesondere mehr Einsatzzeiten, Ballkontakte und Spaß zu ermöglichen. In einem ersten Schritt werden die Spielformen in allen Fußballkreisen vorgestellt.

 

Die Auftaktveranstaltung fand am Mittwoch, den 28.08.2019, im Kreis Bad Kreuznach statt. Gastgeber war der TSV Hargesheim. Geleitet wurde die Schulung von SWFV-Lehrstabsmitglied Uwe Brinkmann, der jahrzehntelange Erfahrung im Kinderbereich vorweisen kann und erste Pilotveranstaltungen im Kreis Mainz-Bingen bereits erfolgreich durchgeführt hat.

 

Rund 40 Trainer sowie weitere Interessierte und Eltern bekamen einen praktischen und theoretischen Eindruck von den neuen Spielformen und deren konkreter Umsetzung.

 

Großer Andrang in Hargesheim

Der TSV Hargesheim hatte hierzu 32 F-Junioren für 8 Mannschaften à 4 Spielern gestellt. Gespielt wurde auf 4 Kleinspielfeldern mit je 4 Minitoren. Im Anschluss an die praktische Umsetzung folgte eine theoretische Nachbereitung, geleitet durch Uwe Brinkmann und den Verbandssportlehrer des SWFV, Heinz Jürgen Schlösser. Zum Abschluss konnten die Trainer und Betreuer Rückmeldung geben und Verbesserungsvorschläge zu den vorgestellten Spielformen äußern sowie noch offene Fragen klären.

 

Die Veranstaltung in Hargesheim war ein rundum gelungener Auftakt in die Schulungsreihe „Neue Spielformen im Kinderfußball“.

 

Die nächste Schulung findet am Samstag, den 07.09.2019, beim TuS Breitenthal-Oberhosenbach statt. Diese richtet sich an die Kindertrainer des Kreises Birkenfeld.

 

Kinderfußball Hargesheim

Spielbetrieb
Auftakt der Schulungsreihe „Neue Spielformen im Kinderfußball“
In der Spielzeit 2019/2020 führt der SWFV ein Pilotprojekt im Kinderfußball – bei G- und F-Junioren – durch. Ziel dabei ist es den Kindern durch neue Spielformen insbesondere mehr Einsatzzeiten, Ballkontakte und Spaß zu ermöglichen. In einem ersten Schritt werden die Spielformen in allen Fußballkreisen vorgestellt.   Die Auftaktveranstaltung fand ...
x

Auftakt der Schulungsreihe „Neue Spielformen im Kinderfußball“

Spielbetrieb
Kinderfußball neues Pilotprojekt in Hargesheim

In der Spielzeit 2019/2020 führt der SWFV ein Pilotprojekt im Kinderfußball – bei G- und F-Junioren – durch. Ziel dabei ist es den Kindern durch neue Spielformen insbesondere mehr Einsatzzeiten, Ballkontakte und Spaß zu ermöglichen. In einem ersten Schritt werden die Spielformen in allen Fußballkreisen vorgestellt.

 

Die Auftaktveranstaltung fand am Mittwoch, den 28.08.2019, im Kreis Bad Kreuznach statt. Gastgeber war der TSV Hargesheim. Geleitet wurde die Schulung von SWFV-Lehrstabsmitglied Uwe Brinkmann, der jahrzehntelange Erfahrung im Kinderbereich vorweisen kann und erste Pilotveranstaltungen im Kreis Mainz-Bingen bereits erfolgreich durchgeführt hat.

 

Rund 40 Trainer sowie weitere Interessierte und Eltern bekamen einen praktischen und theoretischen Eindruck von den neuen Spielformen und deren konkreter Umsetzung.

 

Großer Andrang in Hargesheim

Der TSV Hargesheim hatte hierzu 32 F-Junioren für 8 Mannschaften à 4 Spielern gestellt. Gespielt wurde auf 4 Kleinspielfeldern mit je 4 Minitoren. Im Anschluss an die praktische Umsetzung folgte eine theoretische Nachbereitung, geleitet durch Uwe Brinkmann und den Verbandssportlehrer des SWFV, Heinz Jürgen Schlösser. Zum Abschluss konnten die Trainer und Betreuer Rückmeldung geben und Verbesserungsvorschläge zu den vorgestellten Spielformen äußern sowie noch offene Fragen klären.

 

Die Veranstaltung in Hargesheim war ein rundum gelungener Auftakt in die Schulungsreihe „Neue Spielformen im Kinderfußball“.

 

Die nächste Schulung findet am Samstag, den 07.09.2019, beim TuS Breitenthal-Oberhosenbach statt. Diese richtet sich an die Kindertrainer des Kreises Birkenfeld.

 

Kinderfußball Hargesheim

Sponsoren