News

x

Der Fußballkreis Kusel-Kaiserslautern trägt Trauer.

18.11.2021Ehrenamt

Unser Ehrenkreisvorsitzender Karl-Heinz Scherer ist nach langer schwerer Krankheit am 17.11.2021 im Alter von 76 Jahren verstorben. Mit ihm verlieren wir einen vorbildlichen Sportsmann und ein großes Vorbild für alle Ehrenamtlichen.
Karl-Heinz, wir werden Dich nicht vergessen.
Ein herzliches Beileid der Familie und viel Kraft in diesen schweren Stunden.
Für den Fußballkreis KUS-KL
Rainer Pfaff
Kreisvorsitzender

18. Nov. 2021
Ehrenamt
x

Der Fußballkreis Kusel-Kaiserslautern trägt Trauer.

18.11.2021Ehrenamt

Unser Ehrenkreisvorsitzender Karl-Heinz Scherer ist nach langer schwerer Krankheit am 17.11.2021 im Alter von 76 Jahren verstorben. Mit ihm verlieren wir einen vorbildlichen Sportsmann und ein großes Vorbild für alle Ehrenamtlichen.
Karl-Heinz, wir werden Dich nicht vergessen.
Ein herzliches Beileid der Familie und viel Kraft in diesen schweren Stunden.
Für den Fußballkreis KUS-KL
Rainer Pfaff
Kreisvorsitzender

Unser Ehrenkreisvorsitzender Karl-Heinz Scherer ist nach langer schwerer Krankheit am 17.11.2021 im Alter von 76 Jahren verstorben. Mit ihm verlieren…
x

Der Fußballkreis Kusel-Kaiserslautern trägt Trauer.

18. Nov. 2021Ehrenamt

Unser Ehrenkreisvorsitzender Karl-Heinz Scherer ist nach langer schwerer Krankheit am 17.11.2021 im Alter von 76 Jahren verstorben. Mit ihm verlieren wir einen vorbildlichen Sportsmann und ein großes Vorbild für alle Ehrenamtlichen.
Karl-Heinz, wir werden Dich nicht vergessen.
Ein herzliches Beileid der Familie und viel Kraft in diesen schweren Stunden.
Für den Fußballkreis KUS-KL
Rainer Pfaff
Kreisvorsitzender

x

Spendenübergabe an das Kinderhospiz Sterntaler

25.06.2020Sonstiges

Am frühen Nachmittag des 24. Juni übergab Konstantin Legrum, der zum Monatsende scheidende Kreis-Schiedsrichter-Obmann, eine Spende in Höhe von 1575 Euro an Beate Däuwel als Vertreterin des Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen. Die Summe stammt hauptsächlich aus dem Erlös der Tombola an der Weihnachtsfeier der Schiedsrichter des Kreises Kusel-Kaiserslautern im Dezember 2019.
Ursprünglich war für den 5. Juli noch ein Benefiztag in Ramstein vorgesehen um die Spendensumme weiter aufzustocken. Die Corona-Pandemie machte diesem Vorhaben allerdings leider einen Strich durch die Rechnung.
Frau Däuwel bedankte sich "im Namen aller Sterntaler" für die großzügige Spende, die gerade in der aktuellen Zeit umso wertvoller ist, da derartige Zuwendungen momentan größtenteils ausbleiben.
Weitere Informationen zum Kinderhospiz Sterntaler sind unter www.kinderhospiz-sterntaler.de sowie auf Facebook unter www.facebook.com/Kinderhospiz.Sterntaler zu finden

25. Juni 2020
Sonstiges
x

Spendenübergabe an das Kinderhospiz Sterntaler

25.06.2020Sonstiges

Am frühen Nachmittag des 24. Juni übergab Konstantin Legrum, der zum Monatsende scheidende Kreis-Schiedsrichter-Obmann, eine Spende in Höhe von 1575 Euro an Beate Däuwel als Vertreterin des Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen. Die Summe stammt hauptsächlich aus dem Erlös der Tombola an der Weihnachtsfeier der Schiedsrichter des Kreises Kusel-Kaiserslautern im Dezember 2019.
Ursprünglich war für den 5. Juli noch ein Benefiztag in Ramstein vorgesehen um die Spendensumme weiter aufzustocken. Die Corona-Pandemie machte diesem Vorhaben allerdings leider einen Strich durch die Rechnung.
Frau Däuwel bedankte sich "im Namen aller Sterntaler" für die großzügige Spende, die gerade in der aktuellen Zeit umso wertvoller ist, da derartige Zuwendungen momentan größtenteils ausbleiben.
Weitere Informationen zum Kinderhospiz Sterntaler sind unter www.kinderhospiz-sterntaler.de sowie auf Facebook unter www.facebook.com/Kinderhospiz.Sterntaler zu finden

Am frühen Nachmittag des 24. Juni übergab Konstantin Legrum, der zum Monatsende scheidende Kreis-Schiedsrichter-Obmann, eine Spende in Höhe von 1575…
x

Spendenübergabe an das Kinderhospiz Sterntaler

25. Juni 2020Sonstiges

Am frühen Nachmittag des 24. Juni übergab Konstantin Legrum, der zum Monatsende scheidende Kreis-Schiedsrichter-Obmann, eine Spende in Höhe von 1575 Euro an Beate Däuwel als Vertreterin des Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen. Die Summe stammt hauptsächlich aus dem Erlös der Tombola an der Weihnachtsfeier der Schiedsrichter des Kreises Kusel-Kaiserslautern im Dezember 2019.
Ursprünglich war für den 5. Juli noch ein Benefiztag in Ramstein vorgesehen um die Spendensumme weiter aufzustocken. Die Corona-Pandemie machte diesem Vorhaben allerdings leider einen Strich durch die Rechnung.
Frau Däuwel bedankte sich "im Namen aller Sterntaler" für die großzügige Spende, die gerade in der aktuellen Zeit umso wertvoller ist, da derartige Zuwendungen momentan größtenteils ausbleiben.
Weitere Informationen zum Kinderhospiz Sterntaler sind unter www.kinderhospiz-sterntaler.de sowie auf Facebook unter www.facebook.com/Kinderhospiz.Sterntaler zu finden

x

Bitburger-Kreispokal 2019/2020 startet

24.07.2019Spielbetrieb

Am heutigen Mittwoch, den 24. Juli startet der Wettbewerb um den Bitburger Kreispokal Kusel-Kaiserslautern in die Saison 2019/2020. Zum Auftakt stehen drei Partien an.
Diese und alle weiteren Ansetzungen finden Sie HIER

24. Juli 2019
Spielbetrieb
x

Bitburger-Kreispokal 2019/2020 startet

24.07.2019Spielbetrieb

Am heutigen Mittwoch, den 24. Juli startet der Wettbewerb um den Bitburger Kreispokal Kusel-Kaiserslautern in die Saison 2019/2020. Zum Auftakt stehen drei Partien an.
Diese und alle weiteren Ansetzungen finden Sie HIER

Am heutigen Mittwoch, den 24. Juli startet der Wettbewerb um den Bitburger Kreispokal Kusel-Kaiserslautern in die Saison 2019/2020. Zum Auftakt…
x

Bitburger-Kreispokal 2019/2020 startet

24. Juli 2019Spielbetrieb

Am heutigen Mittwoch, den 24. Juli startet der Wettbewerb um den Bitburger Kreispokal Kusel-Kaiserslautern in die Saison 2019/2020. Zum Auftakt stehen drei Partien an.
Diese und alle weiteren Ansetzungen finden Sie HIER

SWFV Meldungen

x

SWFV-Fußballferiencamp in den Sommerferien

Sonstiges
SWFV-Feriencamp

Zu Gast sein, wo Jonathan Burkardt, Dominique Heintz oder Jean Zimmer schon trainiert haben?

 

Der Südwestdeutsche Fußballverband bietet in seiner Sportschule in Edenkoben ein Fußballferiencamp für D-und C-Junioren unter der Leitung von lizenzierten Trainern an. Eine Woche lang stehen Fußball und Freizeitspaß im Mittelpunkt.

 

Die idyllisch gelegene Sportschule bietet dabei viele Vorteile: Rasen- und moderner Kunstrasenplatz stehen ebenso zur Verfügung wie die große Sporthalle, das hauseigene Schwimmbad, Tischtennisplatten und viele weitere Freizeitmöglichkeiten. Auch Ausflüge, beispielsweise eine Sesselbahnfahrt, stehen auf dem Programm. Abgerundet wird das Camp mit einem Ausrüstungsgegenstand, den alle Teilnehmer erhalten.

 

Eine Woche Ferien beim SWFV, da geht was!

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • 01.08. - 05.08.2022 in der Sportschule Edenkoben
  • Jahrgänge: 2008 - 2011
  • Preis: 250,00 € p.P. (inkl. Übernachtung und Vollpension)

 

Anmeldung: www.anmeldung.swfv.de

 

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne an Marcel Messerig (marcel.messerig@swfv.de - Tel. 06323 949 36 70) wenden. 

Sonstiges
SWFV-Fußballferiencamp in den Sommerferien
Zu Gast sein, wo Jonathan Burkardt, Dominique Heintz oder Jean Zimmer schon trainiert haben?   Der Südwestdeutsche Fußballverband bietet in seiner Sportschule in Edenkoben ein Fußballferiencamp für D-und C-Junioren unter der Leitung von lizenzierten Trainern an. Eine Woche lang stehen Fußball und Freizeitspaß im Mittelpunkt.   Die idyllisch ...
x

SWFV-Fußballferiencamp in den Sommerferien

Sonstiges
SWFV-Feriencamp

Zu Gast sein, wo Jonathan Burkardt, Dominique Heintz oder Jean Zimmer schon trainiert haben?

 

Der Südwestdeutsche Fußballverband bietet in seiner Sportschule in Edenkoben ein Fußballferiencamp für D-und C-Junioren unter der Leitung von lizenzierten Trainern an. Eine Woche lang stehen Fußball und Freizeitspaß im Mittelpunkt.

 

Die idyllisch gelegene Sportschule bietet dabei viele Vorteile: Rasen- und moderner Kunstrasenplatz stehen ebenso zur Verfügung wie die große Sporthalle, das hauseigene Schwimmbad, Tischtennisplatten und viele weitere Freizeitmöglichkeiten. Auch Ausflüge, beispielsweise eine Sesselbahnfahrt, stehen auf dem Programm. Abgerundet wird das Camp mit einem Ausrüstungsgegenstand, den alle Teilnehmer erhalten.

 

Eine Woche Ferien beim SWFV, da geht was!

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • 01.08. - 05.08.2022 in der Sportschule Edenkoben
  • Jahrgänge: 2008 - 2011
  • Preis: 250,00 € p.P. (inkl. Übernachtung und Vollpension)

 

Anmeldung: www.anmeldung.swfv.de

 

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne an Marcel Messerig (marcel.messerig@swfv.de - Tel. 06323 949 36 70) wenden. 

x

Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in!

Schiedsrichter

Beim SWFV gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.

 

Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten Ausbildungen zum Schiedsrichter statt.

 

Zentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in der Sportschule Edenkoben

 

Dezentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge

  • Fußballkreis Birkenfeld
    18. Juli – 08. August 2022 in Mörschied Anmeldelink
    (18.07., 20.07., 25.07., 27.07., 01.08., 03.08., 06. oder 08.08. Prüfung)

 

  • Fußballkreis Rhein-Pfalz
    17. – 25. September 2022 in Frankenthal-Flomersheim Anmeldelink
    (17.-18. & 24.-25.09.2022)

 

  • Fußballkreis Alzey-Worms
    06. – 09. Oktober 2022 in Bechtolsheim Anmeldelink

 

 

Als Verein können Sie einen Teil dazu beitragen, dass die Spiele weiterhin von neutralen Schiedsrichtern geleitet werden können, indem sich Ihre Vereinsmitglieder zu den Neulingslehrgängen anmelden.

 

Hierfür stellen wir Ihnen im Anhang ein Plakat zur Verfügung, das Sie gerne für Werbezwecke in Ihrem Verein nutzen können – sei es als Plakat im Vereinsheim, am Sportgelände oder als Datei in sozialen Medien/Homepage oder bspw. WhatsApp-Gruppen.

Hier können Sie das Plakat downloaden

 

Vielen Dank!

 

Weitere Infos zur Schiedsrichter-Ausbildung finden Sie unter folgenden Links

Schiedsrichter
Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in!
Beim SWFV gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.   Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten ...
x

Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in!

Schiedsrichter

Beim SWFV gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.

 

Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten Ausbildungen zum Schiedsrichter statt.

 

Zentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in der Sportschule Edenkoben

 

Dezentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge

  • Fußballkreis Birkenfeld
    18. Juli – 08. August 2022 in Mörschied Anmeldelink
    (18.07., 20.07., 25.07., 27.07., 01.08., 03.08., 06. oder 08.08. Prüfung)

 

  • Fußballkreis Rhein-Pfalz
    17. – 25. September 2022 in Frankenthal-Flomersheim Anmeldelink
    (17.-18. & 24.-25.09.2022)

 

  • Fußballkreis Alzey-Worms
    06. – 09. Oktober 2022 in Bechtolsheim Anmeldelink

 

 

Als Verein können Sie einen Teil dazu beitragen, dass die Spiele weiterhin von neutralen Schiedsrichtern geleitet werden können, indem sich Ihre Vereinsmitglieder zu den Neulingslehrgängen anmelden.

 

Hierfür stellen wir Ihnen im Anhang ein Plakat zur Verfügung, das Sie gerne für Werbezwecke in Ihrem Verein nutzen können – sei es als Plakat im Vereinsheim, am Sportgelände oder als Datei in sozialen Medien/Homepage oder bspw. WhatsApp-Gruppen.

Hier können Sie das Plakat downloaden

 

Vielen Dank!

 

Weitere Infos zur Schiedsrichter-Ausbildung finden Sie unter folgenden Links

x

Comeback Kampagne der Sportbünde

Gesellschaftliche Verantwortung
Comeback Kampagne

Die Comeback-Kampagne geht weiter: Zwei Millionen Euro sollen bei Mitgliedergewinnung und -bindung unterstützen. Unter dem Motto #Comeback der #Bewegung stehen den Sportvereinen in RLP erneut verschiedene Fördertöpfe zur Verfügung.

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt der landesweiten Mitgliedergewinnungskampagne im vergangenen Jahr führt der Sportbund Rheinhessen gemeinsam mit den Sportbünden Rheinland und Pfalz sowie dem Landessportbund (LSB) die 2021 gestartete Kampagne nun gemeinsam fort. Es geht darum, Menschen wieder für eine Mitgliedschaft im Sportverein (zurück) zu gewinnen und sie an den Verein zu binden – ebenso wie ehrenamtlich Engagierte. Dies geschieht insbesondere auf Grundlage der Förderzusage des Landes Rheinland-Pfalz. „In Folge der Corona-Pandemie haben die Sportvereine erhebliche Mitgliederverluste zu verkraften“, so Sportminister Roger Lewentz. „Durch die Kampagne #Comeback der #Bewegung, die wir seitens des Landes allzu gerne mit zwei Millionen Euro unterstützen, wollen wir diesem Trend jetzt kraftvoll entgegenwirken.“ 

 

Fördergelder für Neueintritte, ohne Beschränkung auf bestimmte Altersgruppen, können Sportvereine unkompliziert beantragen. Darüber hinaus werden die Vereine bei Ausgaben für Aus- und Weiterbildungen ihrer Übungsleitenden und Trainer*innen unterstützt. Hierzu stellt Klaus Kuhn, Präsident des Sportbund Rheinhessen, klar: „Die Übernahme von Aus- und Weiterbildungskosten macht Vereine attraktiv für ehrenamtlich engagierte Übungsleiter*innen, das ist ein extrem wichtiger Baustein, um Trainer*innen zu gewinnen und auch längerfristig halten zu können.“ Neben Bildungskosten werden Sportvereine im Rahmen des #Comeback der #Bewegung auch bei der Bezahlung von Freiwilligendienstleistenden unterstützt. Bis zu 1.000 Euro kann jeder Verein außerdem für öffentlichkeitswirksame, niederschwellige Aktionen zur Mitgliedergewinnung und -bindung erhalten. Wichtig für die Beantragung von Geldern aller Fördertöpfe ist die Beachtung des jeweiligen Förderzeitraums. 

 

Die Förderung der diesjährigen Kampagne umfasst die folgenden drei Bausteine

  • Baustein I
    Fördergelder für Neueintritte (15,00 € pro neuem Mitglied), ohne Beschränkung auf bestimmte Altersgruppen
     
  • Baustein II
    Unterstützung bei Ausgaben für Aus- und Weiterbildungen von Übungsleitenden und Trainer*innen sowie bei der Bezahlung von Freiwilligendienstleistenden
     
  • Baustein III
    Bis zu 1.000 € für öffentlichkeitswirksame Aktionen zur Mitgliedergewinnung und -bindung
     
  • Sonderförderung: Freiwilligendienst - Rheinland-pfälzische Vereine, die als Einsatzstelle im Freiwilligendienst anerkannt sind und eine FWD-Stelle mindestens sechs Monate besetzt haben, erhalten eine pauschale Sonderförderung von 1.000 Euro pro Freiwilligen. 
     
  • Sonderpreis: Außerordentliche Aktionen: Für neun besondere Aktionen, die Leuchtturmcharakter haben und für viele Vereine als nachahmenswert angesehen werden, erhalten die durchführenden Vereine einen Sonderpreis von bis zu 10.000 Euro. 
     

 

Alle Infos, Anträge und Materialien für die Sportvereine im Land gibt es auf der eigens für die Kampagne eingerichteten Webseite unter www.comeback-rlp.de
 

Gesellschaftliche Verantwortung
Comeback Kampagne der Sportbünde
Die Comeback-Kampagne geht weiter: Zwei Millionen Euro sollen bei Mitgliedergewinnung und -bindung unterstützen. Unter dem Motto #Comeback der #Bewegung stehen den Sportvereinen in RLP erneut verschiedene Fördertöpfe zur Verfügung.   Nach dem erfolgreichen Auftakt der landesweiten Mitgliedergewinnungskampagne im vergangenen Jahr führt der Sportbund ...
x

Comeback Kampagne der Sportbünde

Gesellschaftliche Verantwortung
Comeback Kampagne

Die Comeback-Kampagne geht weiter: Zwei Millionen Euro sollen bei Mitgliedergewinnung und -bindung unterstützen. Unter dem Motto #Comeback der #Bewegung stehen den Sportvereinen in RLP erneut verschiedene Fördertöpfe zur Verfügung.

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt der landesweiten Mitgliedergewinnungskampagne im vergangenen Jahr führt der Sportbund Rheinhessen gemeinsam mit den Sportbünden Rheinland und Pfalz sowie dem Landessportbund (LSB) die 2021 gestartete Kampagne nun gemeinsam fort. Es geht darum, Menschen wieder für eine Mitgliedschaft im Sportverein (zurück) zu gewinnen und sie an den Verein zu binden – ebenso wie ehrenamtlich Engagierte. Dies geschieht insbesondere auf Grundlage der Förderzusage des Landes Rheinland-Pfalz. „In Folge der Corona-Pandemie haben die Sportvereine erhebliche Mitgliederverluste zu verkraften“, so Sportminister Roger Lewentz. „Durch die Kampagne #Comeback der #Bewegung, die wir seitens des Landes allzu gerne mit zwei Millionen Euro unterstützen, wollen wir diesem Trend jetzt kraftvoll entgegenwirken.“ 

 

Fördergelder für Neueintritte, ohne Beschränkung auf bestimmte Altersgruppen, können Sportvereine unkompliziert beantragen. Darüber hinaus werden die Vereine bei Ausgaben für Aus- und Weiterbildungen ihrer Übungsleitenden und Trainer*innen unterstützt. Hierzu stellt Klaus Kuhn, Präsident des Sportbund Rheinhessen, klar: „Die Übernahme von Aus- und Weiterbildungskosten macht Vereine attraktiv für ehrenamtlich engagierte Übungsleiter*innen, das ist ein extrem wichtiger Baustein, um Trainer*innen zu gewinnen und auch längerfristig halten zu können.“ Neben Bildungskosten werden Sportvereine im Rahmen des #Comeback der #Bewegung auch bei der Bezahlung von Freiwilligendienstleistenden unterstützt. Bis zu 1.000 Euro kann jeder Verein außerdem für öffentlichkeitswirksame, niederschwellige Aktionen zur Mitgliedergewinnung und -bindung erhalten. Wichtig für die Beantragung von Geldern aller Fördertöpfe ist die Beachtung des jeweiligen Förderzeitraums. 

 

Die Förderung der diesjährigen Kampagne umfasst die folgenden drei Bausteine

  • Baustein I
    Fördergelder für Neueintritte (15,00 € pro neuem Mitglied), ohne Beschränkung auf bestimmte Altersgruppen
     
  • Baustein II
    Unterstützung bei Ausgaben für Aus- und Weiterbildungen von Übungsleitenden und Trainer*innen sowie bei der Bezahlung von Freiwilligendienstleistenden
     
  • Baustein III
    Bis zu 1.000 € für öffentlichkeitswirksame Aktionen zur Mitgliedergewinnung und -bindung
     
  • Sonderförderung: Freiwilligendienst - Rheinland-pfälzische Vereine, die als Einsatzstelle im Freiwilligendienst anerkannt sind und eine FWD-Stelle mindestens sechs Monate besetzt haben, erhalten eine pauschale Sonderförderung von 1.000 Euro pro Freiwilligen. 
     
  • Sonderpreis: Außerordentliche Aktionen: Für neun besondere Aktionen, die Leuchtturmcharakter haben und für viele Vereine als nachahmenswert angesehen werden, erhalten die durchführenden Vereine einen Sonderpreis von bis zu 10.000 Euro. 
     

 

Alle Infos, Anträge und Materialien für die Sportvereine im Land gibt es auf der eigens für die Kampagne eingerichteten Webseite unter www.comeback-rlp.de
 

Sponsoren