News

x

Pilotprojekt für eine E-Juniorinnen-Mannschaft - weiterer Termin

14.09.2021Spielbetrieb

Die SG Thaleischweiler-Fröschen will mit Unterstützung des Frauen- und Mädchenbeauftragten im Kreis Pirmasens/Zweibrücken, Christian Weinkauff, eine reine Mädchenmannschaft in der Altersklasse der E-Juniorinnen an den Start bringen. An diesem Pilotprojekt können alle Spielerinnen teilnehmen, die in den Jahren von 2011 bis einschließlich 2014 geboren wurden.

Durch diese frühe Konzentration auf eine reine Mädchenmannschaft soll der Frauenfußball im Kreis gestärkt werden. Sollten Spielerinnen bereits einem anderem Verein angehören, können sie dort weiterspielen und erhalten für die Mädchen-Team der SG Thaleischweiler-Fröschen lediglich ein Zweitspielrecht.

Am Montag, 27. September 2021, findet in der Zeit von 17 Uhr bis 18:30 Uhr ein Schnuppertraining für alle Interessierten auf dem Rasenplatz in Thaleischweiler-Fröschen statt.
+++ Ein weiterer Termin findet am Montag, 04. Oktober 2021, von 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Thaleischweiler-Fröschen statt! +++
Kontaktadressen:

Katharina Schollenberger
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 52) 53 71 39 67

Vanessa Weinkauff
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 51) 22 90 07 76
Jessica Schwab
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 51) 61 41 21 32

Thomas Frank
Jugendleiter SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 71) 7 27 57 94

Christian Weinkauff
Frauen- und Mädchenbeauftragter PS/ZW
Telefon: (01 79) 9 23 50 77
 

14. Sep 2021
Spielbetrieb
x

Pilotprojekt für eine E-Juniorinnen-Mannschaft - weiterer Termin

14.09.2021Spielbetrieb

Die SG Thaleischweiler-Fröschen will mit Unterstützung des Frauen- und Mädchenbeauftragten im Kreis Pirmasens/Zweibrücken, Christian Weinkauff, eine reine Mädchenmannschaft in der Altersklasse der E-Juniorinnen an den Start bringen. An diesem Pilotprojekt können alle Spielerinnen teilnehmen, die in den Jahren von 2011 bis einschließlich 2014 geboren wurden.

Durch diese frühe Konzentration auf eine reine Mädchenmannschaft soll der Frauenfußball im Kreis gestärkt werden. Sollten Spielerinnen bereits einem anderem Verein angehören, können sie dort weiterspielen und erhalten für die Mädchen-Team der SG Thaleischweiler-Fröschen lediglich ein Zweitspielrecht.

Am Montag, 27. September 2021, findet in der Zeit von 17 Uhr bis 18:30 Uhr ein Schnuppertraining für alle Interessierten auf dem Rasenplatz in Thaleischweiler-Fröschen statt.
+++ Ein weiterer Termin findet am Montag, 04. Oktober 2021, von 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Thaleischweiler-Fröschen statt! +++
Kontaktadressen:

Katharina Schollenberger
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 52) 53 71 39 67

Vanessa Weinkauff
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 51) 22 90 07 76
Jessica Schwab
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 51) 61 41 21 32

Thomas Frank
Jugendleiter SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 71) 7 27 57 94

Christian Weinkauff
Frauen- und Mädchenbeauftragter PS/ZW
Telefon: (01 79) 9 23 50 77
 

Die SG Thaleischweiler-Fröschen will mit Unterstützung des Frauen- und Mädchenbeauftragten im Kreis Pirmasens/Zweibrücken, Christian Weinkauff, eine…
x

Pilotprojekt für eine E-Juniorinnen-Mannschaft - weiterer Termin

14. Sep 2021Spielbetrieb

Die SG Thaleischweiler-Fröschen will mit Unterstützung des Frauen- und Mädchenbeauftragten im Kreis Pirmasens/Zweibrücken, Christian Weinkauff, eine reine Mädchenmannschaft in der Altersklasse der E-Juniorinnen an den Start bringen. An diesem Pilotprojekt können alle Spielerinnen teilnehmen, die in den Jahren von 2011 bis einschließlich 2014 geboren wurden.

Durch diese frühe Konzentration auf eine reine Mädchenmannschaft soll der Frauenfußball im Kreis gestärkt werden. Sollten Spielerinnen bereits einem anderem Verein angehören, können sie dort weiterspielen und erhalten für die Mädchen-Team der SG Thaleischweiler-Fröschen lediglich ein Zweitspielrecht.

Am Montag, 27. September 2021, findet in der Zeit von 17 Uhr bis 18:30 Uhr ein Schnuppertraining für alle Interessierten auf dem Rasenplatz in Thaleischweiler-Fröschen statt.
+++ Ein weiterer Termin findet am Montag, 04. Oktober 2021, von 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Thaleischweiler-Fröschen statt! +++
Kontaktadressen:

Katharina Schollenberger
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 52) 53 71 39 67

Vanessa Weinkauff
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 51) 22 90 07 76
Jessica Schwab
SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 51) 61 41 21 32

Thomas Frank
Jugendleiter SG Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: (01 71) 7 27 57 94

Christian Weinkauff
Frauen- und Mädchenbeauftragter PS/ZW
Telefon: (01 79) 9 23 50 77
 

x

Leistungsprüfung der Schiedsrichter 2021/2022

24.06.2021Schiedsrichter

Diese bestehen aus einer Laufprüfung (FIFA-Intervall-Test) und einem Regeltest. Die Unparteiischen müssen diese Prüfung ablegen, um grundsätzlich in der A-Klasse und der Bezirksliga eingesetzt werden zu können.
 
Die Kriterien bleiben gegenüber den Vorjahren unverändert. Für den Fitnesstest bedeutet dies: 150 Meter in max. 35 Sekunden sprinten, dazwischen 50 Meter Gehen in max. 40 Sekunden. 20 Durchgänge sind für die Bezirksliga erforderlich, 14 für die A-Klasse. Der Regeltest besteht aus 15 Fragen. Es müssen mindestens 24 Punkte erreicht werden.
 
Die Termine im Überblick:
 

  • Donnerstag, 08. Juli 2021, 19 Uhr: Westpfalzstadion Zweibrücken
  • Sonntag, 11. Juli 2021, 10:30 Uhr: Sportplatz bei der SG Thaleischweiler-Fröschen
  • Donnerstag, 22. Juli 2021, 19 Uhr: Sportplatz bei der SG Thaleischweiler-Fröschen

 
Wegen der Corona-Pandemie bittet der Kreisschiedsrichterausschuss um schriftliche Voranmeldung per E-Mail oder WhatsApp an Sascha Geisler, sascha.geisler@gmx.de oder 01 76 - 23 59 69 31, bis spätestens 2 Tage vor dem jeweiligen Termin.

24. Juni 2021
Schiedsrichter
x

Leistungsprüfung der Schiedsrichter 2021/2022

24.06.2021Schiedsrichter

Diese bestehen aus einer Laufprüfung (FIFA-Intervall-Test) und einem Regeltest. Die Unparteiischen müssen diese Prüfung ablegen, um grundsätzlich in der A-Klasse und der Bezirksliga eingesetzt werden zu können.
 
Die Kriterien bleiben gegenüber den Vorjahren unverändert. Für den Fitnesstest bedeutet dies: 150 Meter in max. 35 Sekunden sprinten, dazwischen 50 Meter Gehen in max. 40 Sekunden. 20 Durchgänge sind für die Bezirksliga erforderlich, 14 für die A-Klasse. Der Regeltest besteht aus 15 Fragen. Es müssen mindestens 24 Punkte erreicht werden.
 
Die Termine im Überblick:
 

  • Donnerstag, 08. Juli 2021, 19 Uhr: Westpfalzstadion Zweibrücken
  • Sonntag, 11. Juli 2021, 10:30 Uhr: Sportplatz bei der SG Thaleischweiler-Fröschen
  • Donnerstag, 22. Juli 2021, 19 Uhr: Sportplatz bei der SG Thaleischweiler-Fröschen

 
Wegen der Corona-Pandemie bittet der Kreisschiedsrichterausschuss um schriftliche Voranmeldung per E-Mail oder WhatsApp an Sascha Geisler, sascha.geisler@gmx.de oder 01 76 - 23 59 69 31, bis spätestens 2 Tage vor dem jeweiligen Termin.

Diese bestehen aus einer Laufprüfung (FIFA-Intervall-Test) und einem Regeltest. Die Unparteiischen müssen diese Prüfung ablegen, um grundsätzlich in…
x

Leistungsprüfung der Schiedsrichter 2021/2022

24. Juni 2021Schiedsrichter

Diese bestehen aus einer Laufprüfung (FIFA-Intervall-Test) und einem Regeltest. Die Unparteiischen müssen diese Prüfung ablegen, um grundsätzlich in der A-Klasse und der Bezirksliga eingesetzt werden zu können.
 
Die Kriterien bleiben gegenüber den Vorjahren unverändert. Für den Fitnesstest bedeutet dies: 150 Meter in max. 35 Sekunden sprinten, dazwischen 50 Meter Gehen in max. 40 Sekunden. 20 Durchgänge sind für die Bezirksliga erforderlich, 14 für die A-Klasse. Der Regeltest besteht aus 15 Fragen. Es müssen mindestens 24 Punkte erreicht werden.
 
Die Termine im Überblick:
 

  • Donnerstag, 08. Juli 2021, 19 Uhr: Westpfalzstadion Zweibrücken
  • Sonntag, 11. Juli 2021, 10:30 Uhr: Sportplatz bei der SG Thaleischweiler-Fröschen
  • Donnerstag, 22. Juli 2021, 19 Uhr: Sportplatz bei der SG Thaleischweiler-Fröschen

 
Wegen der Corona-Pandemie bittet der Kreisschiedsrichterausschuss um schriftliche Voranmeldung per E-Mail oder WhatsApp an Sascha Geisler, sascha.geisler@gmx.de oder 01 76 - 23 59 69 31, bis spätestens 2 Tage vor dem jeweiligen Termin.

x

Kreisjugendausschuss für die kommenden drei Jahre gewählt

19.02.2021Spielbetrieb

Nach dem Kreisschiedsrichtertag hat am 18. Februar 2021 auch der Kreisjugendtag nur in digitaler Form stattgefunden. Grund ist die Coronavirus-Pandemie, die eine Präsenzveranstaltung unmöglich gemacht hatte.

In seinem Grußwort dankte SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz den Vereinen und dem Kreisjugendausschuss für ihre Arbeit im Nachwuchsfußball in den vergangenen Jahren und wies auf die derzeit schwierige Situation für die Sportvereine hin.

Bei den anschließenden Neuwahlen des Kreisjugendausschusses wurde Thomas Bauer aus Mittelbach erneut zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter bleibt auch künftig Hans-Peter Mayer aus Hauenstein. In ihren Ämtern als Beisitzer bestätigt wurden Erich Gedan (Pirmasens), Heinrich Ziegler (Hauenstein) sowie Thorsten Eschmann (Clausen). Marc-Kevin Schaf (Pirmasens), der bereits seit einem Jahr im Kreisausschuss mitarbeitet, wurde nun als offizielles Mitglied gewählt. Helmut Kilb, der sich ebenfalls als Beisitzer zur Wahl stellte, bekam nicht die nötige Anzahl an Stimmen.

Da die Wahlen eigentlich bereits im Jahr 2020 durchgeführt werden sollten, beträgt die künftige Amtszeit – wie bei allen Ausschüssen im SWFV – ab Sommer dieses Mal nur drei Jahre und endet am 30. Juni 2024.

19. Febr. 2021
Spielbetrieb
x

Kreisjugendausschuss für die kommenden drei Jahre gewählt

19.02.2021Spielbetrieb

Nach dem Kreisschiedsrichtertag hat am 18. Februar 2021 auch der Kreisjugendtag nur in digitaler Form stattgefunden. Grund ist die Coronavirus-Pandemie, die eine Präsenzveranstaltung unmöglich gemacht hatte.

In seinem Grußwort dankte SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz den Vereinen und dem Kreisjugendausschuss für ihre Arbeit im Nachwuchsfußball in den vergangenen Jahren und wies auf die derzeit schwierige Situation für die Sportvereine hin.

Bei den anschließenden Neuwahlen des Kreisjugendausschusses wurde Thomas Bauer aus Mittelbach erneut zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter bleibt auch künftig Hans-Peter Mayer aus Hauenstein. In ihren Ämtern als Beisitzer bestätigt wurden Erich Gedan (Pirmasens), Heinrich Ziegler (Hauenstein) sowie Thorsten Eschmann (Clausen). Marc-Kevin Schaf (Pirmasens), der bereits seit einem Jahr im Kreisausschuss mitarbeitet, wurde nun als offizielles Mitglied gewählt. Helmut Kilb, der sich ebenfalls als Beisitzer zur Wahl stellte, bekam nicht die nötige Anzahl an Stimmen.

Da die Wahlen eigentlich bereits im Jahr 2020 durchgeführt werden sollten, beträgt die künftige Amtszeit – wie bei allen Ausschüssen im SWFV – ab Sommer dieses Mal nur drei Jahre und endet am 30. Juni 2024.

Nach dem Kreisschiedsrichtertag hat am 18. Februar 2021 auch der Kreisjugendtag nur in digitaler Form stattgefunden. Grund ist die Coronavirus-…
x

Kreisjugendausschuss für die kommenden drei Jahre gewählt

19. Febr. 2021Spielbetrieb

Nach dem Kreisschiedsrichtertag hat am 18. Februar 2021 auch der Kreisjugendtag nur in digitaler Form stattgefunden. Grund ist die Coronavirus-Pandemie, die eine Präsenzveranstaltung unmöglich gemacht hatte.

In seinem Grußwort dankte SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz den Vereinen und dem Kreisjugendausschuss für ihre Arbeit im Nachwuchsfußball in den vergangenen Jahren und wies auf die derzeit schwierige Situation für die Sportvereine hin.

Bei den anschließenden Neuwahlen des Kreisjugendausschusses wurde Thomas Bauer aus Mittelbach erneut zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter bleibt auch künftig Hans-Peter Mayer aus Hauenstein. In ihren Ämtern als Beisitzer bestätigt wurden Erich Gedan (Pirmasens), Heinrich Ziegler (Hauenstein) sowie Thorsten Eschmann (Clausen). Marc-Kevin Schaf (Pirmasens), der bereits seit einem Jahr im Kreisausschuss mitarbeitet, wurde nun als offizielles Mitglied gewählt. Helmut Kilb, der sich ebenfalls als Beisitzer zur Wahl stellte, bekam nicht die nötige Anzahl an Stimmen.

Da die Wahlen eigentlich bereits im Jahr 2020 durchgeführt werden sollten, beträgt die künftige Amtszeit – wie bei allen Ausschüssen im SWFV – ab Sommer dieses Mal nur drei Jahre und endet am 30. Juni 2024.

SWFV Meldungen

x

DFBnet Anwendungen nicht erreichbar

Sonstiges
DFBnet Störung

Aufgrund von anstendenen Modernisierungsmaßnahmen im Rechenzentrum des DFB sin ddie DFBnet-Anwendungen vom 27.12. - 29.12.2021 nicht erreichbar. Alle Datenbanken werden einem notwendigen Update unterzogen, sodass zu dieser Zeit keine Anwendungen geöffnet werden können.

 

Das SWFV-Postfach ist von diesem Update auch betroffen und ist ebenfalls nicht erreichbar. Weitere Informationen gibt es auf dem DFBnet-Portal unter www.dfbnet.org

 

DFBnet bedankt sich für die Zusammenarbeit und wünscht allen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und einen guten Start in ein gesundes und glückliches Jahr 2022.

 

 

Sonstiges
DFBnet Anwendungen nicht erreichbar
Aufgrund von anstendenen Modernisierungsmaßnahmen im Rechenzentrum des DFB sin ddie DFBnet-Anwendungen vom 27.12. - 29.12.2021 nicht erreichbar. Alle Datenbanken werden einem notwendigen Update unterzogen, sodass zu dieser Zeit keine Anwendungen geöffnet werden können.   Das SWFV-Postfach ist von diesem Update auch betroffen und ist ebenfalls ...
x

DFBnet Anwendungen nicht erreichbar

Sonstiges
DFBnet Störung

Aufgrund von anstendenen Modernisierungsmaßnahmen im Rechenzentrum des DFB sin ddie DFBnet-Anwendungen vom 27.12. - 29.12.2021 nicht erreichbar. Alle Datenbanken werden einem notwendigen Update unterzogen, sodass zu dieser Zeit keine Anwendungen geöffnet werden können.

 

Das SWFV-Postfach ist von diesem Update auch betroffen und ist ebenfalls nicht erreichbar. Weitere Informationen gibt es auf dem DFBnet-Portal unter www.dfbnet.org

 

DFBnet bedankt sich für die Zusammenarbeit und wünscht allen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und einen guten Start in ein gesundes und glückliches Jahr 2022.

 

 

x

Verstärkung gesucht - Bundesfreiwilligendienst beim SWFV

Sonstiges
Bundesfreiwilligendienst

Wir suchen zum 01.04.2022 eine/n BFD-ler/in Bundesfreiwilligendienst (m, w, d). Die Stelle ist für ein Jahr bis zum 31.03.2023 zu besetzen.

 

Dabei bekommen Sie einen Einblick in die Aufgabenbereiche des Südwestdeutschen Fußballverbandes und arbeiten aktiv im Verband mit. Der BFD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagement Orientierung stehen im Mittelpunkt.

 

 

Das bringen Sie mit

  • hohe Affinität zum Sport, idealerweise zum Fußball
  • Bereitschaft zum Arbeiten am Abend oder auch am Wochenende
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • Abitur
  • Führerschein Klasse B

 

Die Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 31.01.2022 an: Südwestdeutscher Fußballverband e.V., Herrn Timo Hubach, Villastraße 63a, 67480 Edenkoben. Gerne auch per Mail (Anhänge nicht größer als 3 MB).

 

Für Rückfragen steht ihnen Timo Hubach gerne unter 06323 – 9493630 oder per E-Mail (timo.hubach@swfv.de) zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Geschäftsstelle vom 22.12. - 02.01.2022 nicht besetzt ist. Wir freuen uns auf ihre Bewerbung.

Sonstiges
Verstärkung gesucht - Bundesfreiwilligendienst beim SWFV
Wir suchen zum 01.04.2022 eine/n BFD-ler/in Bundesfreiwilligendienst (m, w, d). Die Stelle ist für ein Jahr bis zum 31.03.2023 zu besetzen.   Dabei bekommen Sie einen Einblick in die Aufgabenbereiche des Südwestdeutschen Fußballverbandes und arbeiten aktiv im Verband mit. Der BFD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch ...
x

Verstärkung gesucht - Bundesfreiwilligendienst beim SWFV

Sonstiges
Bundesfreiwilligendienst

Wir suchen zum 01.04.2022 eine/n BFD-ler/in Bundesfreiwilligendienst (m, w, d). Die Stelle ist für ein Jahr bis zum 31.03.2023 zu besetzen.

 

Dabei bekommen Sie einen Einblick in die Aufgabenbereiche des Südwestdeutschen Fußballverbandes und arbeiten aktiv im Verband mit. Der BFD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagement Orientierung stehen im Mittelpunkt.

 

 

Das bringen Sie mit

  • hohe Affinität zum Sport, idealerweise zum Fußball
  • Bereitschaft zum Arbeiten am Abend oder auch am Wochenende
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • Abitur
  • Führerschein Klasse B

 

Die Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 31.01.2022 an: Südwestdeutscher Fußballverband e.V., Herrn Timo Hubach, Villastraße 63a, 67480 Edenkoben. Gerne auch per Mail (Anhänge nicht größer als 3 MB).

 

Für Rückfragen steht ihnen Timo Hubach gerne unter 06323 – 9493630 oder per E-Mail (timo.hubach@swfv.de) zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Geschäftsstelle vom 22.12. - 02.01.2022 nicht besetzt ist. Wir freuen uns auf ihre Bewerbung.

x

Gaul-Truppe mischt im Titelrennen mit - 1. FSV Mainz 05 II

Spielbetrieb
1. FSV Mainz 05 II gegen FK Pirmasens

Pirmasens und Schott Mainz im Abstiegskampf - Ein Team aus dem Südwestdeutschen Fußballverband mischt diese Saison im Titelrennen der Regionalliga mit: der FSV Mainz 05 II. Und das war nicht zu erwarten, schließlich belegte die junge zweite Garde der Nullfünfer vergangene Saison nur den 17. Platz.

 

Doch diese Runde spielt die Mannschaft von Trainer Bartosch Gaul, im vierten Jahr Trainer bei Mainz 05 II, ohne große Leistungsdellen (wenn man mal vom 0:5 in Elversberg absieht), stabiler, „erwachsener“. In der Hinrunde gelangen Siege gegen die Meisterschaftsanwärter SSV Ulm, Kickers Offenbach und TSV Steinbach Haiger. Der im Sommer gekommene Japaner Kaito Mizuta (21) ist eine echte Verstärkung für die Offensive. Und wenn Gaul mal Routine im defensiven Mittelfeld braucht, stellt er Stephan Fürstner, der die Erfahrung von 32 Erst- und 202 Zweitligaspielen in den Beinen und im Kopf hat. Stellt sich nur die Frage, ob ein Aufstieg in die Dritte Liga überhaupt erstrebenswert ist, denn die Regionalliga gilt für viele als ideale Ausbildungsliga für junge Spieler auf dem Sprung in die Bundesliga.

 

Mannschaftsrat gegen weitere Zusammenarbeit

Der FK Pirmasens überraschte zu Saisonbeginn: zehn Punkte aus den ersten vier Begegnungen, Platz zwei – so gut standen die Südwestpfälzer noch nie in der Regionalliga des heutigen Zuschnitts. Doch dann rutschte die Mannschaft immer weiter ab, präsentierte sich nur selten so gut wie beim 2:0-Sieg in Hoffenheim oder beim 1:1 gegen Mainz 05 II. Zu oft mangelte es an Torgefahr. Es zeigte sich, dass kein adäquater Ersatz für den nach Steinbach gewechselten Dennis Chessa gefunden worden war. Jabez Makanda, vorige Runde noch Mitglied des Profikaders von Eintracht Frankfurt, enttäuschte bislang. Einen Tag vor dem zweiten Rückrundenspiel gegen die TSG Balingen gab der Verein bekannt, dass er Cheftrainer Patrick Fischer und Sportdirektor Steven Dooley von ihren Aufgaben entbunden hat. Zuvor hatte sich der Mannschaftsrat gegen eine weitere Zusammenarbeit mit Fischer ausgesprochen. Zumindest für die restlichen Partien vor der Winterpause trat U23-Coach Martin Gries die Nachfolge Fischers an. Dem 36-jährigen A-Lizenz-Inhaber assistiert der Coach des U19-Regionalligateams, der frühere Profifußballer Thorsten Lahm.

 

Aktien für Schott stehen schlecht

Vier bis sechs Absteiger gibt es am Saisonende. Während es für den FKP schon schwer wird, einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen, stehen die Aktien des TSV Schott Mainz noch schlechter. Doch Sascha Meeth kann in seiner sechsten Saison als Schott-Trainer noch einen Titel gewinnen. Im Bitburger-Verbandspokal stehen die Mainzer im Viertelfinale, wo im Februar Verbandsligist TuS Marienborn der Gastgeber ist.  Nach dem sensationellen Ausscheiden der FCK-Profis in Mechtersheim tragen nun Schott Mainz und der FK Pirmasens als Regionalligisten die Favoritenrolle – die zweite Mannschaft von Mainz 05 ist im Pokalwettbewerb nicht teilnahmeberechtigt. Der FKP hat das Halbfinale bereits erreicht. Ein Einzug in den DFB-Pokal könnte die finanziellen Einbußen durch den Zuschauerrückgang in der mittlerweile dritten Corona-Saison mehr als wettmachen.

 

Text: Peter Brandstetter, erschienen im SÜDWEST FUSSBALL 3/2021

Bild: Seebald

Spielbetrieb
Gaul-Truppe mischt im Titelrennen mit - 1. FSV Mainz 05 II
Pirmasens und Schott Mainz im Abstiegskampf - Ein Team aus dem Südwestdeutschen Fußballverband mischt diese Saison im Titelrennen der Regionalliga mit: der FSV Mainz 05 II. Und das war nicht zu erwarten, schließlich belegte die junge zweite Garde der Nullfünfer vergangene Saison nur den 17. Platz.   Doch diese Runde spielt die Mannschaft von ...
x

Gaul-Truppe mischt im Titelrennen mit - 1. FSV Mainz 05 II

Spielbetrieb
1. FSV Mainz 05 II gegen FK Pirmasens

Pirmasens und Schott Mainz im Abstiegskampf - Ein Team aus dem Südwestdeutschen Fußballverband mischt diese Saison im Titelrennen der Regionalliga mit: der FSV Mainz 05 II. Und das war nicht zu erwarten, schließlich belegte die junge zweite Garde der Nullfünfer vergangene Saison nur den 17. Platz.

 

Doch diese Runde spielt die Mannschaft von Trainer Bartosch Gaul, im vierten Jahr Trainer bei Mainz 05 II, ohne große Leistungsdellen (wenn man mal vom 0:5 in Elversberg absieht), stabiler, „erwachsener“. In der Hinrunde gelangen Siege gegen die Meisterschaftsanwärter SSV Ulm, Kickers Offenbach und TSV Steinbach Haiger. Der im Sommer gekommene Japaner Kaito Mizuta (21) ist eine echte Verstärkung für die Offensive. Und wenn Gaul mal Routine im defensiven Mittelfeld braucht, stellt er Stephan Fürstner, der die Erfahrung von 32 Erst- und 202 Zweitligaspielen in den Beinen und im Kopf hat. Stellt sich nur die Frage, ob ein Aufstieg in die Dritte Liga überhaupt erstrebenswert ist, denn die Regionalliga gilt für viele als ideale Ausbildungsliga für junge Spieler auf dem Sprung in die Bundesliga.

 

Mannschaftsrat gegen weitere Zusammenarbeit

Der FK Pirmasens überraschte zu Saisonbeginn: zehn Punkte aus den ersten vier Begegnungen, Platz zwei – so gut standen die Südwestpfälzer noch nie in der Regionalliga des heutigen Zuschnitts. Doch dann rutschte die Mannschaft immer weiter ab, präsentierte sich nur selten so gut wie beim 2:0-Sieg in Hoffenheim oder beim 1:1 gegen Mainz 05 II. Zu oft mangelte es an Torgefahr. Es zeigte sich, dass kein adäquater Ersatz für den nach Steinbach gewechselten Dennis Chessa gefunden worden war. Jabez Makanda, vorige Runde noch Mitglied des Profikaders von Eintracht Frankfurt, enttäuschte bislang. Einen Tag vor dem zweiten Rückrundenspiel gegen die TSG Balingen gab der Verein bekannt, dass er Cheftrainer Patrick Fischer und Sportdirektor Steven Dooley von ihren Aufgaben entbunden hat. Zuvor hatte sich der Mannschaftsrat gegen eine weitere Zusammenarbeit mit Fischer ausgesprochen. Zumindest für die restlichen Partien vor der Winterpause trat U23-Coach Martin Gries die Nachfolge Fischers an. Dem 36-jährigen A-Lizenz-Inhaber assistiert der Coach des U19-Regionalligateams, der frühere Profifußballer Thorsten Lahm.

 

Aktien für Schott stehen schlecht

Vier bis sechs Absteiger gibt es am Saisonende. Während es für den FKP schon schwer wird, einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen, stehen die Aktien des TSV Schott Mainz noch schlechter. Doch Sascha Meeth kann in seiner sechsten Saison als Schott-Trainer noch einen Titel gewinnen. Im Bitburger-Verbandspokal stehen die Mainzer im Viertelfinale, wo im Februar Verbandsligist TuS Marienborn der Gastgeber ist.  Nach dem sensationellen Ausscheiden der FCK-Profis in Mechtersheim tragen nun Schott Mainz und der FK Pirmasens als Regionalligisten die Favoritenrolle – die zweite Mannschaft von Mainz 05 ist im Pokalwettbewerb nicht teilnahmeberechtigt. Der FKP hat das Halbfinale bereits erreicht. Ein Einzug in den DFB-Pokal könnte die finanziellen Einbußen durch den Zuschauerrückgang in der mittlerweile dritten Corona-Saison mehr als wettmachen.

 

Text: Peter Brandstetter, erschienen im SÜDWEST FUSSBALL 3/2021

Bild: Seebald

Sponsoren