News

x

Kreisjugendausschuss für die kommenden drei Jahre gewählt

19.02.2021Spielbetrieb

Nach dem Kreisschiedsrichtertag hat am 18. Februar 2021 auch der Kreisjugendtag nur in digitaler Form stattgefunden. Grund ist die Coronavirus-Pandemie, die eine Präsenzveranstaltung unmöglich gemacht hatte.

In seinem Grußwort dankte SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz den Vereinen und dem Kreisjugendausschuss für ihre Arbeit im Nachwuchsfußball in den vergangenen Jahren und wies auf die derzeit schwierige Situation für die Sportvereine hin.

Bei den anschließenden Neuwahlen des Kreisjugendausschusses wurde Thomas Bauer aus Mittelbach erneut zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter bleibt auch künftig Hans-Peter Mayer aus Hauenstein. In ihren Ämtern als Beisitzer bestätigt wurden Erich Gedan (Pirmasens), Heinrich Ziegler (Hauenstein) sowie Thorsten Eschmann (Clausen). Marc-Kevin Schaf (Pirmasens), der bereits seit einem Jahr im Kreisausschuss mitarbeitet, wurde nun als offizielles Mitglied gewählt. Helmut Kilb, der sich ebenfalls als Beisitzer zur Wahl stellte, bekam nicht die nötige Anzahl an Stimmen.

Da die Wahlen eigentlich bereits im Jahr 2020 durchgeführt werden sollten, beträgt die künftige Amtszeit – wie bei allen Ausschüssen im SWFV – ab Sommer dieses Mal nur drei Jahre und endet am 30. Juni 2024.

19. Febr. 2021
Spielbetrieb
x

Kreisjugendausschuss für die kommenden drei Jahre gewählt

19.02.2021Spielbetrieb

Nach dem Kreisschiedsrichtertag hat am 18. Februar 2021 auch der Kreisjugendtag nur in digitaler Form stattgefunden. Grund ist die Coronavirus-Pandemie, die eine Präsenzveranstaltung unmöglich gemacht hatte.

In seinem Grußwort dankte SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz den Vereinen und dem Kreisjugendausschuss für ihre Arbeit im Nachwuchsfußball in den vergangenen Jahren und wies auf die derzeit schwierige Situation für die Sportvereine hin.

Bei den anschließenden Neuwahlen des Kreisjugendausschusses wurde Thomas Bauer aus Mittelbach erneut zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter bleibt auch künftig Hans-Peter Mayer aus Hauenstein. In ihren Ämtern als Beisitzer bestätigt wurden Erich Gedan (Pirmasens), Heinrich Ziegler (Hauenstein) sowie Thorsten Eschmann (Clausen). Marc-Kevin Schaf (Pirmasens), der bereits seit einem Jahr im Kreisausschuss mitarbeitet, wurde nun als offizielles Mitglied gewählt. Helmut Kilb, der sich ebenfalls als Beisitzer zur Wahl stellte, bekam nicht die nötige Anzahl an Stimmen.

Da die Wahlen eigentlich bereits im Jahr 2020 durchgeführt werden sollten, beträgt die künftige Amtszeit – wie bei allen Ausschüssen im SWFV – ab Sommer dieses Mal nur drei Jahre und endet am 30. Juni 2024.

Nach dem Kreisschiedsrichtertag hat am 18. Februar 2021 auch der Kreisjugendtag nur in digitaler Form stattgefunden. Grund ist die Coronavirus-…
x

Kreisjugendausschuss für die kommenden drei Jahre gewählt

19. Febr. 2021Spielbetrieb

Nach dem Kreisschiedsrichtertag hat am 18. Februar 2021 auch der Kreisjugendtag nur in digitaler Form stattgefunden. Grund ist die Coronavirus-Pandemie, die eine Präsenzveranstaltung unmöglich gemacht hatte.

In seinem Grußwort dankte SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz den Vereinen und dem Kreisjugendausschuss für ihre Arbeit im Nachwuchsfußball in den vergangenen Jahren und wies auf die derzeit schwierige Situation für die Sportvereine hin.

Bei den anschließenden Neuwahlen des Kreisjugendausschusses wurde Thomas Bauer aus Mittelbach erneut zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter bleibt auch künftig Hans-Peter Mayer aus Hauenstein. In ihren Ämtern als Beisitzer bestätigt wurden Erich Gedan (Pirmasens), Heinrich Ziegler (Hauenstein) sowie Thorsten Eschmann (Clausen). Marc-Kevin Schaf (Pirmasens), der bereits seit einem Jahr im Kreisausschuss mitarbeitet, wurde nun als offizielles Mitglied gewählt. Helmut Kilb, der sich ebenfalls als Beisitzer zur Wahl stellte, bekam nicht die nötige Anzahl an Stimmen.

Da die Wahlen eigentlich bereits im Jahr 2020 durchgeführt werden sollten, beträgt die künftige Amtszeit – wie bei allen Ausschüssen im SWFV – ab Sommer dieses Mal nur drei Jahre und endet am 30. Juni 2024.

x

Neuer Kreisschiedsrichter-Ausschuss gewählt

10.02.2021Schiedsrichter

Die Schiedsrichter-Vereinigung Pirmasens/Zweibrücken hat zu Beginn der zweiten Februar-Woche die Weichen für die Zukunft gestellt. Beim ersten digitalen Kreisschiedsrichtertag im Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) wurde ein neuer Kreisschiedsrichter-Ausschuss gewählt.
 
Die Internet-Veranstaltung war der Coronavirus-Pandemie geschuldet. Diese hatte die eigentlich für vergangenes Jahr vorgesehene Neuwahl damals zunichtegemacht. Um in den normalen Turnus zurückzukehren, beträgt die Amtszeit dieses Mal nur drei statt vier Jahre und beginnt am 01. Juli 2021.
 
Schiedsrichter-Obmann bleibt Ralf Vollmar aus Mauschbach. Das Amt seinen Stellvertreters übernimmt erneut der Zweibrücker Alexander Seiberth. Ebenfalls aus Zweibrücken kommt der neue Lehrwart Sascha Geisler, der bereits zuvor Beisitzer im Kreisschiedsrichter-Ausschuss war. Diese Funktion übt weiterhin Thorsten Ecker aus Hermersberg aus, der von der Versammlung in seinem Amt bestätigt wurde.
 
Neu als Beisitzer in den Ausschuss gewählt wurden am Montagabend Florian Stahl (Zweibrücken) und Julien Belzer (Münchweiler). Nach 17 Jahren nicht mehr zur Wahl stand Lehrwart Christian Weinkauff. Thorsten Eschmann trat nach 13 Jahren als Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit ebenfalls nicht erneut an.

10. Febr. 2021
Schiedsrichter
x

Neuer Kreisschiedsrichter-Ausschuss gewählt

10.02.2021Schiedsrichter

Die Schiedsrichter-Vereinigung Pirmasens/Zweibrücken hat zu Beginn der zweiten Februar-Woche die Weichen für die Zukunft gestellt. Beim ersten digitalen Kreisschiedsrichtertag im Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) wurde ein neuer Kreisschiedsrichter-Ausschuss gewählt.
 
Die Internet-Veranstaltung war der Coronavirus-Pandemie geschuldet. Diese hatte die eigentlich für vergangenes Jahr vorgesehene Neuwahl damals zunichtegemacht. Um in den normalen Turnus zurückzukehren, beträgt die Amtszeit dieses Mal nur drei statt vier Jahre und beginnt am 01. Juli 2021.
 
Schiedsrichter-Obmann bleibt Ralf Vollmar aus Mauschbach. Das Amt seinen Stellvertreters übernimmt erneut der Zweibrücker Alexander Seiberth. Ebenfalls aus Zweibrücken kommt der neue Lehrwart Sascha Geisler, der bereits zuvor Beisitzer im Kreisschiedsrichter-Ausschuss war. Diese Funktion übt weiterhin Thorsten Ecker aus Hermersberg aus, der von der Versammlung in seinem Amt bestätigt wurde.
 
Neu als Beisitzer in den Ausschuss gewählt wurden am Montagabend Florian Stahl (Zweibrücken) und Julien Belzer (Münchweiler). Nach 17 Jahren nicht mehr zur Wahl stand Lehrwart Christian Weinkauff. Thorsten Eschmann trat nach 13 Jahren als Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit ebenfalls nicht erneut an.

Die Schiedsrichter-Vereinigung Pirmasens/Zweibrücken hat zu Beginn der zweiten Februar-Woche die Weichen für die Zukunft gestellt. Beim ersten…
x

Neuer Kreisschiedsrichter-Ausschuss gewählt

10. Febr. 2021Schiedsrichter

Die Schiedsrichter-Vereinigung Pirmasens/Zweibrücken hat zu Beginn der zweiten Februar-Woche die Weichen für die Zukunft gestellt. Beim ersten digitalen Kreisschiedsrichtertag im Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) wurde ein neuer Kreisschiedsrichter-Ausschuss gewählt.
 
Die Internet-Veranstaltung war der Coronavirus-Pandemie geschuldet. Diese hatte die eigentlich für vergangenes Jahr vorgesehene Neuwahl damals zunichtegemacht. Um in den normalen Turnus zurückzukehren, beträgt die Amtszeit dieses Mal nur drei statt vier Jahre und beginnt am 01. Juli 2021.
 
Schiedsrichter-Obmann bleibt Ralf Vollmar aus Mauschbach. Das Amt seinen Stellvertreters übernimmt erneut der Zweibrücker Alexander Seiberth. Ebenfalls aus Zweibrücken kommt der neue Lehrwart Sascha Geisler, der bereits zuvor Beisitzer im Kreisschiedsrichter-Ausschuss war. Diese Funktion übt weiterhin Thorsten Ecker aus Hermersberg aus, der von der Versammlung in seinem Amt bestätigt wurde.
 
Neu als Beisitzer in den Ausschuss gewählt wurden am Montagabend Florian Stahl (Zweibrücken) und Julien Belzer (Münchweiler). Nach 17 Jahren nicht mehr zur Wahl stand Lehrwart Christian Weinkauff. Thorsten Eschmann trat nach 13 Jahren als Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit ebenfalls nicht erneut an.

x

Neuwahlen der Ausschüsse im Fußballkreis

07.02.2021Sonstiges

Die Coronavirus-Pandemie hat den Terminkalender aller Mannschaften kräftig durcheinandergewirbelt. Aber auch die Ausschüsse im Fußballkreis Pirmasens/Zweibrücken mussten umplanen. Die Wahlen, die eigentlich im Frühjahr 2020 vorgesehen waren, wurden um ein Jahr verschoben.
 
Den Anfang macht die Kreisschiedsrichter-Vereinigung am Montag, 08. Februar 2021, mit einem digitalen Kreisschiedsrichtertag ab 19 Uhr. Auf eine Präsenzveranstaltung vor Ort wird verzichtet. Die Wahlberechtigten erhalten ihre Zugangsdaten zur Videokonferenz per E-Mail.
 
Gleiches gilt für den Kreisjugendausschuss, der am Donnerstag, 18. Februar 2021, per Internet gewählt wird. Der Kreisjugendtag beginnt ebenfalls um 19 Uhr.
 
Der Kreissportausschuss soll am Samstag, 10. April 2021, für die kommenden drei Jahre neu gewählt werden. Eine Uhrzeit steht aber ebenso noch nicht fest, wie die Entscheidung, ob es eine Präsenz- oder Online-Veranstaltung geben wird.
 
Die Veranstaltungen auf Verbandsebene sind auch bereits terminiert: Den Anfang macht der Verbandsschiedsrichtertag am Samstag, 19. Juni 2021, Uhrzeit offen, gefolgt vom Verbandsjugendtag am Samstag, 26. Juni 2021, 16 Uhr, jeweils in der Sportschule in Edenkoben, sowie dem Verbandstag am Samstag, 03. Juli 2021, 10 Uhr.

07. Febr. 2021
Sonstiges
x

Neuwahlen der Ausschüsse im Fußballkreis

07.02.2021Sonstiges

Die Coronavirus-Pandemie hat den Terminkalender aller Mannschaften kräftig durcheinandergewirbelt. Aber auch die Ausschüsse im Fußballkreis Pirmasens/Zweibrücken mussten umplanen. Die Wahlen, die eigentlich im Frühjahr 2020 vorgesehen waren, wurden um ein Jahr verschoben.
 
Den Anfang macht die Kreisschiedsrichter-Vereinigung am Montag, 08. Februar 2021, mit einem digitalen Kreisschiedsrichtertag ab 19 Uhr. Auf eine Präsenzveranstaltung vor Ort wird verzichtet. Die Wahlberechtigten erhalten ihre Zugangsdaten zur Videokonferenz per E-Mail.
 
Gleiches gilt für den Kreisjugendausschuss, der am Donnerstag, 18. Februar 2021, per Internet gewählt wird. Der Kreisjugendtag beginnt ebenfalls um 19 Uhr.
 
Der Kreissportausschuss soll am Samstag, 10. April 2021, für die kommenden drei Jahre neu gewählt werden. Eine Uhrzeit steht aber ebenso noch nicht fest, wie die Entscheidung, ob es eine Präsenz- oder Online-Veranstaltung geben wird.
 
Die Veranstaltungen auf Verbandsebene sind auch bereits terminiert: Den Anfang macht der Verbandsschiedsrichtertag am Samstag, 19. Juni 2021, Uhrzeit offen, gefolgt vom Verbandsjugendtag am Samstag, 26. Juni 2021, 16 Uhr, jeweils in der Sportschule in Edenkoben, sowie dem Verbandstag am Samstag, 03. Juli 2021, 10 Uhr.

Die Coronavirus-Pandemie hat den Terminkalender aller Mannschaften kräftig durcheinandergewirbelt. Aber auch die Ausschüsse im Fußballkreis Pirmasens…
x

Neuwahlen der Ausschüsse im Fußballkreis

07. Febr. 2021Sonstiges

Die Coronavirus-Pandemie hat den Terminkalender aller Mannschaften kräftig durcheinandergewirbelt. Aber auch die Ausschüsse im Fußballkreis Pirmasens/Zweibrücken mussten umplanen. Die Wahlen, die eigentlich im Frühjahr 2020 vorgesehen waren, wurden um ein Jahr verschoben.
 
Den Anfang macht die Kreisschiedsrichter-Vereinigung am Montag, 08. Februar 2021, mit einem digitalen Kreisschiedsrichtertag ab 19 Uhr. Auf eine Präsenzveranstaltung vor Ort wird verzichtet. Die Wahlberechtigten erhalten ihre Zugangsdaten zur Videokonferenz per E-Mail.
 
Gleiches gilt für den Kreisjugendausschuss, der am Donnerstag, 18. Februar 2021, per Internet gewählt wird. Der Kreisjugendtag beginnt ebenfalls um 19 Uhr.
 
Der Kreissportausschuss soll am Samstag, 10. April 2021, für die kommenden drei Jahre neu gewählt werden. Eine Uhrzeit steht aber ebenso noch nicht fest, wie die Entscheidung, ob es eine Präsenz- oder Online-Veranstaltung geben wird.
 
Die Veranstaltungen auf Verbandsebene sind auch bereits terminiert: Den Anfang macht der Verbandsschiedsrichtertag am Samstag, 19. Juni 2021, Uhrzeit offen, gefolgt vom Verbandsjugendtag am Samstag, 26. Juni 2021, 16 Uhr, jeweils in der Sportschule in Edenkoben, sowie dem Verbandstag am Samstag, 03. Juli 2021, 10 Uhr.

SWFV Meldungen

x

Großer Sport lebt von kleinen Gesten

Spielbetrieb
Fair ist mehr

Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.

 

Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Fans dazu auf, uns faire Aktionen zu melden. Dem Fair Play im Fußball soll so wieder mehr Gewicht verliehen werden, denn Fair Play soll Anerkennung auslösen, nicht Unverständnis!

 

Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Diese ethische Seite des Fußballs wollen der DFB sowie die Regional- und Landesverbände stärken. Durch die Initiative soll erreicht werden, dass faires Verhalten nicht als erfolgshemmendes Element des Spiels bewertet, sondern positiv gesehen wird.

 

Melden Sie faires Verhalten und hofft gemeinsam mit dem Gemeldeten auf attraktive Preise

 

Kurzanleitung Fair-ist-mehr Meldung

 

Spielbetrieb
Großer Sport lebt von kleinen Gesten
Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.   Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob ...
x

Großer Sport lebt von kleinen Gesten

Spielbetrieb
Fair ist mehr

Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.

 

Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Fans dazu auf, uns faire Aktionen zu melden. Dem Fair Play im Fußball soll so wieder mehr Gewicht verliehen werden, denn Fair Play soll Anerkennung auslösen, nicht Unverständnis!

 

Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Diese ethische Seite des Fußballs wollen der DFB sowie die Regional- und Landesverbände stärken. Durch die Initiative soll erreicht werden, dass faires Verhalten nicht als erfolgshemmendes Element des Spiels bewertet, sondern positiv gesehen wird.

 

Melden Sie faires Verhalten und hofft gemeinsam mit dem Gemeldeten auf attraktive Preise

 

Kurzanleitung Fair-ist-mehr Meldung

 

x

34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt.

Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben. Das Thema der Trainerfortbildung lautet „Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und -abläufe moderiert.

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung eine Infobroschüre, die die Trainingseinheit detailliert beschreibt. Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch ist die Anwesenheitsliste vollständig auszufüllen.

Ansprechpartner: Andreas Hölscher, DFB-Stützpunkt-Koordinator Südwestdeutscher Fußballverband, Tel.: 06323 / 94 03 333, Mobil: 0170 – 483 15 87, andreas.hoelscher@swfv.de

 

StützpunktDatumUhrzeitOrt
RuchheimMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 21.09.202018.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 21.09.202017.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 21.09.202018.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 14.09.202018.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DraisMo., 14.09.202018.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 14.09.202018.00 UhrBIZ Worms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten
„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt ...
x

34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt.

Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben. Das Thema der Trainerfortbildung lautet „Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und -abläufe moderiert.

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung eine Infobroschüre, die die Trainingseinheit detailliert beschreibt. Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch ist die Anwesenheitsliste vollständig auszufüllen.

Ansprechpartner: Andreas Hölscher, DFB-Stützpunkt-Koordinator Südwestdeutscher Fußballverband, Tel.: 06323 / 94 03 333, Mobil: 0170 – 483 15 87, andreas.hoelscher@swfv.de

 

StützpunktDatumUhrzeitOrt
RuchheimMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 21.09.202018.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 21.09.202017.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 21.09.202018.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 14.09.202018.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DraisMo., 14.09.202018.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 14.09.202018.00 UhrBIZ Worms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

x

Torwarttrainer für DFB-Stützpunkte im SWFV gesucht

Qualifizierung
Torwart-Trainer gesucht

Der Südwestdeutsche Fußballverband sucht qualifizierte Torwarttrainer, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis die Ausbildung junger TorhüterTalente im D- und C-Jugendalter an den DFB-Stützpunkten übernehmen.   

Als Voraussetzungen sollten Interessenten selbst als Torhüter aktiv gewesen sein und vorzugsweise die DFB-ELITE-JUGEND-Lizenz/B-Lizenz und den DFBTORWARTTRAINER-LEISTUNGSKURS vorweisen können.
 
Zusätzlich sind Wohnortnähe zum DFB-Stützpunkt und eine hohe Affinität beim Ausbilden junger Talente absolut wünschenswert.   

Folgende DFB-Stützpunkte werden neu besetzt: Pirmasens, Landstuhl, Mainz-Drais
 
Eine kurze, aussagekräftige Bewerbung mit persönlichen Angaben und sportlichem und beruflichem Werdegang nimmt DFB-Stützpunktkoordinator Andreas Hölscher ab sofort bis zum 15.07.2020 unter der Email-Adresse andreas.hoelscher@dfb.de entgegen.  

Qualifizierung
Torwarttrainer für DFB-Stützpunkte im SWFV gesucht
Der Südwestdeutsche Fußballverband sucht qualifizierte Torwarttrainer, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis die Ausbildung junger TorhüterTalente im D- und C-Jugendalter an den DFB-Stützpunkten übernehmen.    Als Voraussetzungen sollten Interessenten selbst als Torhüter aktiv gewesen sein und vorzugsweise die DFB-ELITE-JUGEND-Lizenz ...
x

Torwarttrainer für DFB-Stützpunkte im SWFV gesucht

Qualifizierung
Torwart-Trainer gesucht

Der Südwestdeutsche Fußballverband sucht qualifizierte Torwarttrainer, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis die Ausbildung junger TorhüterTalente im D- und C-Jugendalter an den DFB-Stützpunkten übernehmen.   

Als Voraussetzungen sollten Interessenten selbst als Torhüter aktiv gewesen sein und vorzugsweise die DFB-ELITE-JUGEND-Lizenz/B-Lizenz und den DFBTORWARTTRAINER-LEISTUNGSKURS vorweisen können.
 
Zusätzlich sind Wohnortnähe zum DFB-Stützpunkt und eine hohe Affinität beim Ausbilden junger Talente absolut wünschenswert.   

Folgende DFB-Stützpunkte werden neu besetzt: Pirmasens, Landstuhl, Mainz-Drais
 
Eine kurze, aussagekräftige Bewerbung mit persönlichen Angaben und sportlichem und beruflichem Werdegang nimmt DFB-Stützpunktkoordinator Andreas Hölscher ab sofort bis zum 15.07.2020 unter der Email-Adresse andreas.hoelscher@dfb.de entgegen.  

Sponsoren