News

x

Ergebnisse und Fotos der SR-Turniere in Zweibrücken

31.12.2019Schiedsrichter

Zum Abschluss der Turnierserie, die der Förderverein der Schiedsrichter-Vereinigung Pirmasens/Zweibrücken traditionell „zwischen den Jahren“ ausrichtet, fanden am Montag, 30. Dezember 2019, drei Wettbewerbe für Schiedsrichter-Mannschaften statt. Die Zuschauer in der Westpfalzhalle in Zweibrücken sahen spannende Spiele, zahlreiche Tore und drei verdiente Sieger.
Im ersten Turnier, welches in zwei Gruppen mit anschließender Finalrunde gespielt wurde, setzte sich am Ende die SrVgg Offenbach 5:4 im Neunmeterschießen gegen die SrVgg Kusel-Kaiserslautern durch. Dritter wurde die SrVgg Koblenz mit einem 5:2-Erfolg im Spiel um Platz drei gegen die SrVgg Rhein-Mittelhaardt II.
Das zweite Turnier wurde dann in einer Gruppe im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt. Mit 16 von 18 möglichen Punkten landete die SrGr Nürtingen vor der gastgebenden SrVgg Pirmasens/Zweibrücken (15 Punkte) und der SrGr St. Wendel (zehn Punkte) auf dem ersten Rang. Vierter wurde die SrVgg Rhein-Pfalz, die sich sechs Punkte erspielte.
Das dritte Turnier, welches um 19 Uhr begann, wurde nach dem gleichen Modus gespielt. Titelgewinner ist die SrGr Völklingen-Köllertal mit 16 Punkten vor der SrVgg Dortmund und der SrGr Obere Saar (beide elf Punkte). Auf dem vierten Platz rangierte die SrGr Homburg (acht Punkte).
 
Fotogalerie: Schiedsrichter-Turniere 2019
 
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 1 (PDF)
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 2 (PDF)
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 3 (PDF)

31. Dez. 2019
Schiedsrichter
x

Ergebnisse und Fotos der SR-Turniere in Zweibrücken

31.12.2019Schiedsrichter

Zum Abschluss der Turnierserie, die der Förderverein der Schiedsrichter-Vereinigung Pirmasens/Zweibrücken traditionell „zwischen den Jahren“ ausrichtet, fanden am Montag, 30. Dezember 2019, drei Wettbewerbe für Schiedsrichter-Mannschaften statt. Die Zuschauer in der Westpfalzhalle in Zweibrücken sahen spannende Spiele, zahlreiche Tore und drei verdiente Sieger.
Im ersten Turnier, welches in zwei Gruppen mit anschließender Finalrunde gespielt wurde, setzte sich am Ende die SrVgg Offenbach 5:4 im Neunmeterschießen gegen die SrVgg Kusel-Kaiserslautern durch. Dritter wurde die SrVgg Koblenz mit einem 5:2-Erfolg im Spiel um Platz drei gegen die SrVgg Rhein-Mittelhaardt II.
Das zweite Turnier wurde dann in einer Gruppe im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt. Mit 16 von 18 möglichen Punkten landete die SrGr Nürtingen vor der gastgebenden SrVgg Pirmasens/Zweibrücken (15 Punkte) und der SrGr St. Wendel (zehn Punkte) auf dem ersten Rang. Vierter wurde die SrVgg Rhein-Pfalz, die sich sechs Punkte erspielte.
Das dritte Turnier, welches um 19 Uhr begann, wurde nach dem gleichen Modus gespielt. Titelgewinner ist die SrGr Völklingen-Köllertal mit 16 Punkten vor der SrVgg Dortmund und der SrGr Obere Saar (beide elf Punkte). Auf dem vierten Platz rangierte die SrGr Homburg (acht Punkte).
 
Fotogalerie: Schiedsrichter-Turniere 2019
 
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 1 (PDF)
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 2 (PDF)
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 3 (PDF)

Zum Abschluss der Turnierserie, die der Förderverein der Schiedsrichter-Vereinigung Pirmasens/Zweibrücken traditionell „zwischen den Jahren“…
x

Ergebnisse und Fotos der SR-Turniere in Zweibrücken

31. Dez. 2019Schiedsrichter

Zum Abschluss der Turnierserie, die der Förderverein der Schiedsrichter-Vereinigung Pirmasens/Zweibrücken traditionell „zwischen den Jahren“ ausrichtet, fanden am Montag, 30. Dezember 2019, drei Wettbewerbe für Schiedsrichter-Mannschaften statt. Die Zuschauer in der Westpfalzhalle in Zweibrücken sahen spannende Spiele, zahlreiche Tore und drei verdiente Sieger.
Im ersten Turnier, welches in zwei Gruppen mit anschließender Finalrunde gespielt wurde, setzte sich am Ende die SrVgg Offenbach 5:4 im Neunmeterschießen gegen die SrVgg Kusel-Kaiserslautern durch. Dritter wurde die SrVgg Koblenz mit einem 5:2-Erfolg im Spiel um Platz drei gegen die SrVgg Rhein-Mittelhaardt II.
Das zweite Turnier wurde dann in einer Gruppe im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt. Mit 16 von 18 möglichen Punkten landete die SrGr Nürtingen vor der gastgebenden SrVgg Pirmasens/Zweibrücken (15 Punkte) und der SrGr St. Wendel (zehn Punkte) auf dem ersten Rang. Vierter wurde die SrVgg Rhein-Pfalz, die sich sechs Punkte erspielte.
Das dritte Turnier, welches um 19 Uhr begann, wurde nach dem gleichen Modus gespielt. Titelgewinner ist die SrGr Völklingen-Köllertal mit 16 Punkten vor der SrVgg Dortmund und der SrGr Obere Saar (beide elf Punkte). Auf dem vierten Platz rangierte die SrGr Homburg (acht Punkte).
 
Fotogalerie: Schiedsrichter-Turniere 2019
 
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 1 (PDF)
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 2 (PDF)
Download: Ergebnisse Schiedsrichter-Turnier 3 (PDF)

x

Ergebnisse und Fotos der AH-Turniere in Zweibrücken

28.12.2019Spielbetrieb

Zum Jahresende finden in der Westpfalzhalle in Zweibrücken traditionell die Turniere des Fördervereins der Schiedsrichter-Vereinigung PS/ZW statt. Um den Turniersieg kämpfen an drei aufeinanderfolgenden Tagen Altherren-Mannschaften unterschiedlicher Altersklassen.
Zum Auftakt am Freitag, 27. Dezember 2019, haben sich die Ü50-Fußballer des SV Mackenbach gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Im Wettbewerb, der ohne Zwischen- und Endrunde ausgespielt wurde, landete der SVM ungeschlagen mit zwölf Punkten aus fünf Partien auf dem ersten Rang. Das entscheidende Duell gegen den späteren Turnier-Zweiten SG Hornbachtal fand ganz zum Abschluss statt und endete deutlich 7:0 aus Sicht der Mackenbacher.
Dritter wurde die SG Bechhofen/Lambsborn vor der SG Schwarzbachtal und dem SV Großsteinhausen.
 
Download: Ergebnisse Ü50-Turnier
 
Fotogalerie: Ü50-Turnier
 
Beim Ü32-Turnier am Samstag, 28. Dezember 2019, sicherte sich der SV Großsteinhausen mit einem 4:1-Finalerfolg gegen die SG VB Zweibrücken/Ixheim den Titel. Dritter wurder der SC Stambach, welcher im Spiel um Platz drei die SG Rodalben 4:5 nach Neunmeterschießen bezwang.
 
Download: Ergebnisse Ü32-Turnier
 
Fotogalerie: Ü32-Turnier
 
Beim Ü40-Turnier am Sonntag, 29. Dezember 2019, wurde dann wieder in einer Gruppe ohne Finalrunde gespielt. Mit 15 Punkten stand die SG Hornbachtal am Ende ganz oben in der Tabelle. Zweiter wurde mit fünf Zählern weniger der SVN Zweibrücken/Contwig. Auf dem dritten Rang landete der SV Großsteinhausen vor der SG Kleinsteinhausen/Bottenbach. Fünfter wurde der TuS Wörschweiler.
Verletzungsbedingt nach zwei Partien das Turnier abbrechen musste unterdessen die SG VB Zweibrücken/Ixheim. Sie rangierte somit ganz am Ende des Klassements.
 
Download: Ergebnisse Ü40-Turnier
 
Fotogalerie: Ü40-Turnier

28. Dez. 2019
Spielbetrieb
x

Ergebnisse und Fotos der AH-Turniere in Zweibrücken

28.12.2019Spielbetrieb

Zum Jahresende finden in der Westpfalzhalle in Zweibrücken traditionell die Turniere des Fördervereins der Schiedsrichter-Vereinigung PS/ZW statt. Um den Turniersieg kämpfen an drei aufeinanderfolgenden Tagen Altherren-Mannschaften unterschiedlicher Altersklassen.
Zum Auftakt am Freitag, 27. Dezember 2019, haben sich die Ü50-Fußballer des SV Mackenbach gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Im Wettbewerb, der ohne Zwischen- und Endrunde ausgespielt wurde, landete der SVM ungeschlagen mit zwölf Punkten aus fünf Partien auf dem ersten Rang. Das entscheidende Duell gegen den späteren Turnier-Zweiten SG Hornbachtal fand ganz zum Abschluss statt und endete deutlich 7:0 aus Sicht der Mackenbacher.
Dritter wurde die SG Bechhofen/Lambsborn vor der SG Schwarzbachtal und dem SV Großsteinhausen.
 
Download: Ergebnisse Ü50-Turnier
 
Fotogalerie: Ü50-Turnier
 
Beim Ü32-Turnier am Samstag, 28. Dezember 2019, sicherte sich der SV Großsteinhausen mit einem 4:1-Finalerfolg gegen die SG VB Zweibrücken/Ixheim den Titel. Dritter wurder der SC Stambach, welcher im Spiel um Platz drei die SG Rodalben 4:5 nach Neunmeterschießen bezwang.
 
Download: Ergebnisse Ü32-Turnier
 
Fotogalerie: Ü32-Turnier
 
Beim Ü40-Turnier am Sonntag, 29. Dezember 2019, wurde dann wieder in einer Gruppe ohne Finalrunde gespielt. Mit 15 Punkten stand die SG Hornbachtal am Ende ganz oben in der Tabelle. Zweiter wurde mit fünf Zählern weniger der SVN Zweibrücken/Contwig. Auf dem dritten Rang landete der SV Großsteinhausen vor der SG Kleinsteinhausen/Bottenbach. Fünfter wurde der TuS Wörschweiler.
Verletzungsbedingt nach zwei Partien das Turnier abbrechen musste unterdessen die SG VB Zweibrücken/Ixheim. Sie rangierte somit ganz am Ende des Klassements.
 
Download: Ergebnisse Ü40-Turnier
 
Fotogalerie: Ü40-Turnier

Zum Jahresende finden in der Westpfalzhalle in Zweibrücken traditionell die Turniere des Fördervereins der Schiedsrichter-Vereinigung PS/ZW statt. Um…
x

Ergebnisse und Fotos der AH-Turniere in Zweibrücken

28. Dez. 2019Spielbetrieb

Zum Jahresende finden in der Westpfalzhalle in Zweibrücken traditionell die Turniere des Fördervereins der Schiedsrichter-Vereinigung PS/ZW statt. Um den Turniersieg kämpfen an drei aufeinanderfolgenden Tagen Altherren-Mannschaften unterschiedlicher Altersklassen.
Zum Auftakt am Freitag, 27. Dezember 2019, haben sich die Ü50-Fußballer des SV Mackenbach gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Im Wettbewerb, der ohne Zwischen- und Endrunde ausgespielt wurde, landete der SVM ungeschlagen mit zwölf Punkten aus fünf Partien auf dem ersten Rang. Das entscheidende Duell gegen den späteren Turnier-Zweiten SG Hornbachtal fand ganz zum Abschluss statt und endete deutlich 7:0 aus Sicht der Mackenbacher.
Dritter wurde die SG Bechhofen/Lambsborn vor der SG Schwarzbachtal und dem SV Großsteinhausen.
 
Download: Ergebnisse Ü50-Turnier
 
Fotogalerie: Ü50-Turnier
 
Beim Ü32-Turnier am Samstag, 28. Dezember 2019, sicherte sich der SV Großsteinhausen mit einem 4:1-Finalerfolg gegen die SG VB Zweibrücken/Ixheim den Titel. Dritter wurder der SC Stambach, welcher im Spiel um Platz drei die SG Rodalben 4:5 nach Neunmeterschießen bezwang.
 
Download: Ergebnisse Ü32-Turnier
 
Fotogalerie: Ü32-Turnier
 
Beim Ü40-Turnier am Sonntag, 29. Dezember 2019, wurde dann wieder in einer Gruppe ohne Finalrunde gespielt. Mit 15 Punkten stand die SG Hornbachtal am Ende ganz oben in der Tabelle. Zweiter wurde mit fünf Zählern weniger der SVN Zweibrücken/Contwig. Auf dem dritten Rang landete der SV Großsteinhausen vor der SG Kleinsteinhausen/Bottenbach. Fünfter wurde der TuS Wörschweiler.
Verletzungsbedingt nach zwei Partien das Turnier abbrechen musste unterdessen die SG VB Zweibrücken/Ixheim. Sie rangierte somit ganz am Ende des Klassements.
 
Download: Ergebnisse Ü40-Turnier
 
Fotogalerie: Ü40-Turnier

x

SVN Zweibrücken ist Futsal-Kreismeister 2019/2020

23.12.2019Spielbetrieb

Der SVN Zweibrücken ist Futsal-Kreismeister 2019/2020. Die Blau-Weißen setzten sich in der Westpfalzhalle in Zweibrücken gegen die Konkurrenz durch und sicherten sich somit zum wiederholten Male den Pokal.
Im Endspiel siegte der SVN im Stadt-Duell gegen den TSC Zweibrücken knapp 1:2. Zuvor hatte sich der spätere Turniersieger im Viertelfinale mit dem gleichen Ergebnis gegen den SC Stambach durchgesetzt. Im Halbfinale gab es einen 1:0-Erfolg gegen den SV Lemberg.
Dritter wurde die FV Münchweiler, die sich diesen Platz im Sechs-Meter-Schießen gegen die Lemberger erkämpfte (3:2).
 
Fotogalerie: Futsal-Kreismeisterschaft 2019/2020
 
Download: Ergebnisse der Futsal-Kreismeisterschaft 2019/2020 (PDF)

23. Dez. 2019
Spielbetrieb
x

SVN Zweibrücken ist Futsal-Kreismeister 2019/2020

23.12.2019Spielbetrieb

Der SVN Zweibrücken ist Futsal-Kreismeister 2019/2020. Die Blau-Weißen setzten sich in der Westpfalzhalle in Zweibrücken gegen die Konkurrenz durch und sicherten sich somit zum wiederholten Male den Pokal.
Im Endspiel siegte der SVN im Stadt-Duell gegen den TSC Zweibrücken knapp 1:2. Zuvor hatte sich der spätere Turniersieger im Viertelfinale mit dem gleichen Ergebnis gegen den SC Stambach durchgesetzt. Im Halbfinale gab es einen 1:0-Erfolg gegen den SV Lemberg.
Dritter wurde die FV Münchweiler, die sich diesen Platz im Sechs-Meter-Schießen gegen die Lemberger erkämpfte (3:2).
 
Fotogalerie: Futsal-Kreismeisterschaft 2019/2020
 
Download: Ergebnisse der Futsal-Kreismeisterschaft 2019/2020 (PDF)

Der SVN Zweibrücken ist Futsal-Kreismeister 2019/2020. Die Blau-Weißen setzten sich in der Westpfalzhalle in Zweibrücken gegen die Konkurrenz durch…
x

SVN Zweibrücken ist Futsal-Kreismeister 2019/2020

23. Dez. 2019Spielbetrieb

Der SVN Zweibrücken ist Futsal-Kreismeister 2019/2020. Die Blau-Weißen setzten sich in der Westpfalzhalle in Zweibrücken gegen die Konkurrenz durch und sicherten sich somit zum wiederholten Male den Pokal.
Im Endspiel siegte der SVN im Stadt-Duell gegen den TSC Zweibrücken knapp 1:2. Zuvor hatte sich der spätere Turniersieger im Viertelfinale mit dem gleichen Ergebnis gegen den SC Stambach durchgesetzt. Im Halbfinale gab es einen 1:0-Erfolg gegen den SV Lemberg.
Dritter wurde die FV Münchweiler, die sich diesen Platz im Sechs-Meter-Schießen gegen die Lemberger erkämpfte (3:2).
 
Fotogalerie: Futsal-Kreismeisterschaft 2019/2020
 
Download: Ergebnisse der Futsal-Kreismeisterschaft 2019/2020 (PDF)

SWFV Meldungen

x

Neue Kinderfußball-Spielformen werden im Kreis Pirmasens/Zweibrücken vorgestellt

Spielbetrieb
Neue Spielformen im Kinderfußball beim SWFV - Pilotprojekt

Der Südwestdeutsche Fußballverband stellt am Donnerstag, 24. Oktober, um 17:30 Uhr beim TuS 1952 Pirmasens (DJK) für den Kreis Pirmasens/Zweibrücken die neuen vom DFB initiierten Spielformen für den Kinderfußball vor.

 

Mit den Erfahrungen dieser Pilotphase möchte der SWFV unter Einbindung seiner Vereine die Spielformen optimieren, um sie in der kommenden Saison als geregelten Spielbetrieb einzuführen. Die Pilotveranstaltung in Pirmasens startet mit einer 45minütigen Praxisdemonstration mit F-Junioren, der sich eine theoretische Nachbereitung anschließt. Referent ist SWFV-Lehrstabsmitglied Patrik Maaß. Diese Veranstaltung, die als Lizenzverlängerung für C-Lizenz-Trainer anerkannt wird, richtet sich primär an die Kindertrainer. Eltern und andere Interessierte sind natürlich auch willkommen.  

 

Weitere Informationen sowie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Spielformen entnehmen Sie der Anlage.

Spielbetrieb
Neue Kinderfußball-Spielformen werden im Kreis Pirmasens/Zweibrücken vorgestellt
Der Südwestdeutsche Fußballverband stellt am Donnerstag, 24. Oktober, um 17:30 Uhr beim TuS 1952 Pirmasens (DJK) für den Kreis Pirmasens/Zweibrücken die neuen vom DFB initiierten Spielformen für den Kinderfußball vor.   Mit den Erfahrungen dieser Pilotphase möchte der SWFV unter Einbindung seiner Vereine die Spielformen optimieren, um sie in der ...
x

Neue Kinderfußball-Spielformen werden im Kreis Pirmasens/Zweibrücken vorgestellt

Spielbetrieb
Neue Spielformen im Kinderfußball beim SWFV - Pilotprojekt

Der Südwestdeutsche Fußballverband stellt am Donnerstag, 24. Oktober, um 17:30 Uhr beim TuS 1952 Pirmasens (DJK) für den Kreis Pirmasens/Zweibrücken die neuen vom DFB initiierten Spielformen für den Kinderfußball vor.

 

Mit den Erfahrungen dieser Pilotphase möchte der SWFV unter Einbindung seiner Vereine die Spielformen optimieren, um sie in der kommenden Saison als geregelten Spielbetrieb einzuführen. Die Pilotveranstaltung in Pirmasens startet mit einer 45minütigen Praxisdemonstration mit F-Junioren, der sich eine theoretische Nachbereitung anschließt. Referent ist SWFV-Lehrstabsmitglied Patrik Maaß. Diese Veranstaltung, die als Lizenzverlängerung für C-Lizenz-Trainer anerkannt wird, richtet sich primär an die Kindertrainer. Eltern und andere Interessierte sind natürlich auch willkommen.  

 

Weitere Informationen sowie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Spielformen entnehmen Sie der Anlage.

x

Deutscher Meister der Werkstätten für behinderte Menschen gesucht

Gesellschaftliche Verantwortung
Deutscher Meister der Werkstätten für behinderte Menschen gesucht

Von Montag, den 16. September 2019, bis Donnerstag, den 19. September 2019, findet die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen statt. Den Auftakt machen am Montag um 10:00 Uhr acht Frauenteams, die in einem Tagesturnier in der Sportschule in Duisburg-Wedau um den Titel spielen. Am Montagnachmittag beginnt das Männerturnier, bei dem die 16 Landesmeister gegeneinander antreten. Die Veranstaltung wird von prominenten Gästen besucht.
 

Das Endspiel des Frauenturniers wird am Montag um 16:00 Uhr angepfiffen. Zur Siegerehrung um 16:30 Uhr werden unter anderem Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, der ehemalige Fußball-Nationalspieler Jens Nowotny sowie DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg und DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge erwartet. Die Siegerehrung der Frauen ist verbunden mit der Eröffnung des Männerturniers. Das Finale des Männerturniers findet am Donnerstag, den 19. September 2019, um 13:45 Uhr statt. 

Turnier mit langer Tradition

Die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen wird seit dem Jahr 2000 von der DFB-Stiftung Sepp Herberger gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) organisiert. Der Deutsche Behindertensportverband und Special Olympics Deutschland sind weitere Partner der bundesweit größten Fußballveranstaltung für Werkstattbeschäftigte. 

Neben dem Geschehen auf dem Platz wird den Aktiven auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten: So sind die rund 250 Turnierteilnehmer*innen am 18. September 2019 zu Gast in der Veltins Arena beim FC Schalke 04 und nehmen dort unter anderem an einer Gesprächsrunde mit ExNationalspieler und Vizeweltmeister Klaus Fischer teil. Ein „Oktoberfest“ am Abschlussabend rundet die Veranstaltung ab.

Fußballsport hat große Bedeutung in den Werkstätten

In den bundesweit 2.850 Werkstätten, in denen über 310.000 Menschen mit Behinderungen tätig sind, spielt Fußball eine große Rolle: Spielerisch und mit großem Engagement trainieren die Sportler*innen körperliche Fitness und soziale Kompetenzen, da auch Konfliktsituationen zum Spiel dazugehören. Martin Berg, Vorstandsvorsitzender der BAG WfbM, hebt noch eine andere Funktion des Fußballs hervor: „Fußball bringt Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen. Auf und neben dem Spielfeld findet gesellschaftliche Inklusion statt, denn alle teilen die gemeinsame Leidenschaft für den Sport. Es ist schön, dass immer mehr Werkstätten und Fußballvereine gemeinsame

Kooperationen realisieren und dadurch die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen umsetzen.
 
Das Turnier hat im Kalender des Deutschen Fußball-Bundes einen festen Platz: „Die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen ist alljährlich eine ganz besondere Veranstaltung. Für die Sportlerinnen und Sportler schaffen wir über ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm unvergessliche Momente. Aber genauso wichtig ist es für uns, dass wir mit der ‘Aktion 700 Vereine, 700 Werkstätten’ die Zusammenarbeit beider Organisationen intensivieren. Menschen mit und ohne Behinderung sollen ihre sportliche Heimat in den rund 25.000 Fußballvereinen in Deutschland finden und nach Möglichkeit gemeinsam Fußball spielen können“, betont Eugen Gehlenborg, der Vorsitzende der 1977 errichteten Sepp-Herberger-Stiftung.
 
Informationen zur Meisterschaft und den teilnehmenden Teams sowie weitere Fotos zur honorarfreien Verwendung gibt es auf www.fussball-wfbm.de. 

 

Folgende 16 Teams der Männer nehmen teil (www.fussball-wfbm.de): 

  • Sindelfingen: GWW Sindelfingen (Baden-Württemberg)
  • Nürnberg: noris inklusion (Bayern)
  • Berlin: Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Wittenberge: Prignitz Werkstätten (Brandenburg)
  • Bremen: Werkstatt Bremen – Martinshof
  • Hamburg: alsterarbeit
  • Gelnhausen: Behinderten-Werk Main-Kinzig (Hessen)
  • Demmin: Peene Werkstätten (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Hannover: Hannoversche Werkstätten (Niedersachsen)
  • Warendorf: Freckenhorster Werkstätten (Nordrhein-Westfalen)
  • Pirmasens: Pirminiuswerkstätten (Rheinland-Pfalz)
  • Spiesen-Elversberg: WZB – Werkstattzentrum für behinderte Menschen (Saarland)
  • Zwickau: Christliches Sozialwerk Zwickau (Sachsen)
  • Thale: Evangelische Stiftung Neinstedt (Sachsen-Anhalt)
  • Schleswig: Schleswiger Werkstätten (Schleswig-Holstein)
  • Nordhausen: Nordthüringer Werkstätten (Thüringen)

 

Folgende acht Teams der Frauen nehmen teil (www.fussball-wfbm.de)

  • Irchenrieth: HPZ Werkstätten (Bayern)
  • Berlin: Team Berlin
  • Bremen: Werkstatt Bremen – Martinshof 
  • Vechta: Andreaswerk (Niedersachsen)
  • Mönchengladbach: Hephata Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen)
  • Bad Dürkheim, Ludwigshafen, Meisenheim, Offenbach/Queich, Pirmasens, Rockenhausen: Landesauswahl Rheinland-Pfalz 
  • Püttlingen, Blieskastel Webenheim: Team Saarland  (Saarland)
  • Kiel, Lübeck, Neumünster, Rendsburg: Spielgemeinschaft Schleswig-Holstein

 

Gesellschaftliche Verantwortung
Deutscher Meister der Werkstätten für behinderte Menschen gesucht
Von Montag, den 16. September 2019, bis Donnerstag, den 19. September 2019, findet die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen statt. Den Auftakt machen am Montag um 10:00 Uhr acht Frauenteams, die in einem Tagesturnier in der Sportschule in Duisburg-Wedau um den Titel spielen. Am Montagnachmittag beginnt das ...
x

Deutscher Meister der Werkstätten für behinderte Menschen gesucht

Gesellschaftliche Verantwortung
Deutscher Meister der Werkstätten für behinderte Menschen gesucht

Von Montag, den 16. September 2019, bis Donnerstag, den 19. September 2019, findet die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen statt. Den Auftakt machen am Montag um 10:00 Uhr acht Frauenteams, die in einem Tagesturnier in der Sportschule in Duisburg-Wedau um den Titel spielen. Am Montagnachmittag beginnt das Männerturnier, bei dem die 16 Landesmeister gegeneinander antreten. Die Veranstaltung wird von prominenten Gästen besucht.
 

Das Endspiel des Frauenturniers wird am Montag um 16:00 Uhr angepfiffen. Zur Siegerehrung um 16:30 Uhr werden unter anderem Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, der ehemalige Fußball-Nationalspieler Jens Nowotny sowie DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg und DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge erwartet. Die Siegerehrung der Frauen ist verbunden mit der Eröffnung des Männerturniers. Das Finale des Männerturniers findet am Donnerstag, den 19. September 2019, um 13:45 Uhr statt. 

Turnier mit langer Tradition

Die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen wird seit dem Jahr 2000 von der DFB-Stiftung Sepp Herberger gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) organisiert. Der Deutsche Behindertensportverband und Special Olympics Deutschland sind weitere Partner der bundesweit größten Fußballveranstaltung für Werkstattbeschäftigte. 

Neben dem Geschehen auf dem Platz wird den Aktiven auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten: So sind die rund 250 Turnierteilnehmer*innen am 18. September 2019 zu Gast in der Veltins Arena beim FC Schalke 04 und nehmen dort unter anderem an einer Gesprächsrunde mit ExNationalspieler und Vizeweltmeister Klaus Fischer teil. Ein „Oktoberfest“ am Abschlussabend rundet die Veranstaltung ab.

Fußballsport hat große Bedeutung in den Werkstätten

In den bundesweit 2.850 Werkstätten, in denen über 310.000 Menschen mit Behinderungen tätig sind, spielt Fußball eine große Rolle: Spielerisch und mit großem Engagement trainieren die Sportler*innen körperliche Fitness und soziale Kompetenzen, da auch Konfliktsituationen zum Spiel dazugehören. Martin Berg, Vorstandsvorsitzender der BAG WfbM, hebt noch eine andere Funktion des Fußballs hervor: „Fußball bringt Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen. Auf und neben dem Spielfeld findet gesellschaftliche Inklusion statt, denn alle teilen die gemeinsame Leidenschaft für den Sport. Es ist schön, dass immer mehr Werkstätten und Fußballvereine gemeinsame

Kooperationen realisieren und dadurch die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen umsetzen.
 
Das Turnier hat im Kalender des Deutschen Fußball-Bundes einen festen Platz: „Die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen ist alljährlich eine ganz besondere Veranstaltung. Für die Sportlerinnen und Sportler schaffen wir über ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm unvergessliche Momente. Aber genauso wichtig ist es für uns, dass wir mit der ‘Aktion 700 Vereine, 700 Werkstätten’ die Zusammenarbeit beider Organisationen intensivieren. Menschen mit und ohne Behinderung sollen ihre sportliche Heimat in den rund 25.000 Fußballvereinen in Deutschland finden und nach Möglichkeit gemeinsam Fußball spielen können“, betont Eugen Gehlenborg, der Vorsitzende der 1977 errichteten Sepp-Herberger-Stiftung.
 
Informationen zur Meisterschaft und den teilnehmenden Teams sowie weitere Fotos zur honorarfreien Verwendung gibt es auf www.fussball-wfbm.de. 

 

Folgende 16 Teams der Männer nehmen teil (www.fussball-wfbm.de): 

  • Sindelfingen: GWW Sindelfingen (Baden-Württemberg)
  • Nürnberg: noris inklusion (Bayern)
  • Berlin: Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Wittenberge: Prignitz Werkstätten (Brandenburg)
  • Bremen: Werkstatt Bremen – Martinshof
  • Hamburg: alsterarbeit
  • Gelnhausen: Behinderten-Werk Main-Kinzig (Hessen)
  • Demmin: Peene Werkstätten (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Hannover: Hannoversche Werkstätten (Niedersachsen)
  • Warendorf: Freckenhorster Werkstätten (Nordrhein-Westfalen)
  • Pirmasens: Pirminiuswerkstätten (Rheinland-Pfalz)
  • Spiesen-Elversberg: WZB – Werkstattzentrum für behinderte Menschen (Saarland)
  • Zwickau: Christliches Sozialwerk Zwickau (Sachsen)
  • Thale: Evangelische Stiftung Neinstedt (Sachsen-Anhalt)
  • Schleswig: Schleswiger Werkstätten (Schleswig-Holstein)
  • Nordhausen: Nordthüringer Werkstätten (Thüringen)

 

Folgende acht Teams der Frauen nehmen teil (www.fussball-wfbm.de)

  • Irchenrieth: HPZ Werkstätten (Bayern)
  • Berlin: Team Berlin
  • Bremen: Werkstatt Bremen – Martinshof 
  • Vechta: Andreaswerk (Niedersachsen)
  • Mönchengladbach: Hephata Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen)
  • Bad Dürkheim, Ludwigshafen, Meisenheim, Offenbach/Queich, Pirmasens, Rockenhausen: Landesauswahl Rheinland-Pfalz 
  • Püttlingen, Blieskastel Webenheim: Team Saarland  (Saarland)
  • Kiel, Lübeck, Neumünster, Rendsburg: Spielgemeinschaft Schleswig-Holstein

 

Sponsoren