News

x

FC Rodalben gewinnt den Kreispokal 2022/2023

05.06.2023Spielbetrieb

Der SC Busenberg hat die Titelverteidigung im Kreispokal PS/ZW am Sonntag verpasst und musste sich im Finale in Hinterweidenthal dem FC Rodalben geschlagen geben. Dabei war die Mannschaft von Trainer Swen Wenzel nach zwei Toren von Felix Burkhart (34./41.) zur Pause 2:0 auf Kurs.
Nach dem Seitenwechsel erlebten die 944 Zuschauer eine spannende Partie: Christoph Weller erzielte für Rodalben zunächst per Strafstoß den Anschlusstreffer (51.), ehe dem nächsten Busenberger ein Doppelpack gelang: Sebastian Epp (53./66.) stellte nicht nur den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her, sondern erhöhte gar auf 4:1 aus Sicht des SC.
Christoph Weller (68./81./86.) mit drei weiteren Treffern und Manuel Kölsch (74./90.+6) sicherten dem FC Rodalben aber doch noch den 6:4-Erfolg und damit den Gewinn des Kreispokals.
 

05. Juni 2023
Spielbetrieb
x

FC Rodalben gewinnt den Kreispokal 2022/2023

05.06.2023Spielbetrieb

Der SC Busenberg hat die Titelverteidigung im Kreispokal PS/ZW am Sonntag verpasst und musste sich im Finale in Hinterweidenthal dem FC Rodalben geschlagen geben. Dabei war die Mannschaft von Trainer Swen Wenzel nach zwei Toren von Felix Burkhart (34./41.) zur Pause 2:0 auf Kurs.
Nach dem Seitenwechsel erlebten die 944 Zuschauer eine spannende Partie: Christoph Weller erzielte für Rodalben zunächst per Strafstoß den Anschlusstreffer (51.), ehe dem nächsten Busenberger ein Doppelpack gelang: Sebastian Epp (53./66.) stellte nicht nur den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her, sondern erhöhte gar auf 4:1 aus Sicht des SC.
Christoph Weller (68./81./86.) mit drei weiteren Treffern und Manuel Kölsch (74./90.+6) sicherten dem FC Rodalben aber doch noch den 6:4-Erfolg und damit den Gewinn des Kreispokals.
 

Der SC Busenberg hat die Titelverteidigung im Kreispokal PS/ZW am Sonntag verpasst und musste sich im Finale in Hinterweidenthal dem FC Rodalben…
x

FC Rodalben gewinnt den Kreispokal 2022/2023

05. Juni 2023Spielbetrieb

Der SC Busenberg hat die Titelverteidigung im Kreispokal PS/ZW am Sonntag verpasst und musste sich im Finale in Hinterweidenthal dem FC Rodalben geschlagen geben. Dabei war die Mannschaft von Trainer Swen Wenzel nach zwei Toren von Felix Burkhart (34./41.) zur Pause 2:0 auf Kurs.
Nach dem Seitenwechsel erlebten die 944 Zuschauer eine spannende Partie: Christoph Weller erzielte für Rodalben zunächst per Strafstoß den Anschlusstreffer (51.), ehe dem nächsten Busenberger ein Doppelpack gelang: Sebastian Epp (53./66.) stellte nicht nur den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her, sondern erhöhte gar auf 4:1 aus Sicht des SC.
Christoph Weller (68./81./86.) mit drei weiteren Treffern und Manuel Kölsch (74./90.+6) sicherten dem FC Rodalben aber doch noch den 6:4-Erfolg und damit den Gewinn des Kreispokals.
 

x

Ü40-Pokalsieg geht an den TuS Leimen

05.06.2023Spielbetrieb

Die Pokalentscheidungen im Kreis Pirmasens/Zweibrücken fallen naturgemäß am Saisonende. Nun haben auch die Ü40-Fußballer ihren Titelträger gekürt. Der TuS Leimen setzte sich am Samstag bei der SG Erfweiler/Hinterweidenthal durch. Ronnie Gütermann traf einmal vor (21.) und einmal nach der Pause (65.) zum 2:0-Erfolg auf dem Sportgelände in Erfweiler.
 

05. Juni 2023
Spielbetrieb
x

Ü40-Pokalsieg geht an den TuS Leimen

05.06.2023Spielbetrieb

Die Pokalentscheidungen im Kreis Pirmasens/Zweibrücken fallen naturgemäß am Saisonende. Nun haben auch die Ü40-Fußballer ihren Titelträger gekürt. Der TuS Leimen setzte sich am Samstag bei der SG Erfweiler/Hinterweidenthal durch. Ronnie Gütermann traf einmal vor (21.) und einmal nach der Pause (65.) zum 2:0-Erfolg auf dem Sportgelände in Erfweiler.
 

Die Pokalentscheidungen im Kreis Pirmasens/Zweibrücken fallen naturgemäß am Saisonende. Nun haben auch die Ü40-Fußballer ihren Titelträger gekürt.…
x

Ü40-Pokalsieg geht an den TuS Leimen

05. Juni 2023Spielbetrieb

Die Pokalentscheidungen im Kreis Pirmasens/Zweibrücken fallen naturgemäß am Saisonende. Nun haben auch die Ü40-Fußballer ihren Titelträger gekürt. Der TuS Leimen setzte sich am Samstag bei der SG Erfweiler/Hinterweidenthal durch. Ronnie Gütermann traf einmal vor (21.) und einmal nach der Pause (65.) zum 2:0-Erfolg auf dem Sportgelände in Erfweiler.
 

x

DFB-Ehrenamtspreis für Lisa Habelitz

03.06.2023Ehrenamt

Lisa Habelitz von der SG Thaleischweiler-Fröschen ist seit vielen Jahren ehrenamtlich im Fußball tätig. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat dies zum Anlass genommen, sie mit dem DFB-Ehrenamtspreis auszuzeichnen.
In Thaleischweiler-Fröschen kümmert sich Habelitz unter anderem um das Mädchenfußball-Projekt „SGT Girlspower“ und ist Trainerin der Kleinsten, der Bambinis, im Verein. Diese begleitet sie auf ihren ersten Schritten in den Fußball.
 

03. Juni 2023
Ehrenamt
x

DFB-Ehrenamtspreis für Lisa Habelitz

03.06.2023Ehrenamt

Lisa Habelitz von der SG Thaleischweiler-Fröschen ist seit vielen Jahren ehrenamtlich im Fußball tätig. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat dies zum Anlass genommen, sie mit dem DFB-Ehrenamtspreis auszuzeichnen.
In Thaleischweiler-Fröschen kümmert sich Habelitz unter anderem um das Mädchenfußball-Projekt „SGT Girlspower“ und ist Trainerin der Kleinsten, der Bambinis, im Verein. Diese begleitet sie auf ihren ersten Schritten in den Fußball.
 

Lisa Habelitz von der SG Thaleischweiler-Fröschen ist seit vielen Jahren ehrenamtlich im Fußball tätig. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat dies zum…
x

DFB-Ehrenamtspreis für Lisa Habelitz

03. Juni 2023Ehrenamt

Lisa Habelitz von der SG Thaleischweiler-Fröschen ist seit vielen Jahren ehrenamtlich im Fußball tätig. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat dies zum Anlass genommen, sie mit dem DFB-Ehrenamtspreis auszuzeichnen.
In Thaleischweiler-Fröschen kümmert sich Habelitz unter anderem um das Mädchenfußball-Projekt „SGT Girlspower“ und ist Trainerin der Kleinsten, der Bambinis, im Verein. Diese begleitet sie auf ihren ersten Schritten in den Fußball.
 

SWFV Meldungen

x

Herzensangelegenheit – Der Infotag auf dem Betzenberg

Partner
Herzgesundheitstag

Am 16. März 2024 findet ab 14 Uhr in der Ebene 1900 des Fritz-Walter-Stadions ein ganz besonderes Event statt. Zusammen mit der IKK Südwest und der Björn Steiger Stiftung richtet der SWFV den 1. Herzgesundheitstag „Herzensangelegenheit – Der Infotag auf dem Betzenberg“ für Vereine aus dem Verbandsgebiet des SWFV aus. 

 

Der plötzliche Herztod beispielsweise ist ein Phänomen, das sich auch in Zusammenhang mit Sportlern immer wieder in den Medien findet. Grund genug für den SWFV, die Björn Steiger Stiftung und die IKK, einen eigens diesem Thema gewidmeten Gesundheitstag auszurufen.

 

Weitere Informationen zum Herzgesundheitstag

 

Die teilnehmenden Vereine sichern sich die Chance an der Verlosung von insgesamt 15 AED (Automatischer externer Defibrillator) vor Ort teilzunehmen. Die AED werden von der Björn Steiger Stiftung kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Programm während des "Herzgesundheitstags"

ZeitProgrammpunkt
bis 14 UhrAnreise der Teilnehmer*innen
14:05 UhrGrußworte Tobias Frey und Daniel Schilling
14:15 UhrVortrag und Vorführung Björn Steiger Stiftung
15:15 UhrVortrag und Vorführung IKK Südwest
16:15 UhrPause
16:45 UhrBericht Überlebender und Impulsvortrag SWFV-Arzt
17:30 Uhr„Offener Ausklang“ – Zeit für Fragen, Ausprobieren, Terminvereinbarungen und Networking
18:00 UhrVeranstaltungsende

 

Direkte Anmeldung über Teams-Forms 

 

Partner
Herzensangelegenheit – Der Infotag auf dem Betzenberg
Am 16. März 2024 findet ab 14 Uhr in der Ebene 1900 des Fritz-Walter-Stadions ein ganz besonderes Event statt. Zusammen mit der IKK Südwest und der Björn Steiger Stiftung richtet der SWFV den 1. Herzgesundheitstag „Herzensangelegenheit – Der Infotag auf dem Betzenberg“ für Vereine aus dem Verbandsgebiet des SWFV aus.    Der plötzliche Herztod ...
x

Herzensangelegenheit – Der Infotag auf dem Betzenberg

Partner
Herzgesundheitstag

Am 16. März 2024 findet ab 14 Uhr in der Ebene 1900 des Fritz-Walter-Stadions ein ganz besonderes Event statt. Zusammen mit der IKK Südwest und der Björn Steiger Stiftung richtet der SWFV den 1. Herzgesundheitstag „Herzensangelegenheit – Der Infotag auf dem Betzenberg“ für Vereine aus dem Verbandsgebiet des SWFV aus. 

 

Der plötzliche Herztod beispielsweise ist ein Phänomen, das sich auch in Zusammenhang mit Sportlern immer wieder in den Medien findet. Grund genug für den SWFV, die Björn Steiger Stiftung und die IKK, einen eigens diesem Thema gewidmeten Gesundheitstag auszurufen.

 

Weitere Informationen zum Herzgesundheitstag

 

Die teilnehmenden Vereine sichern sich die Chance an der Verlosung von insgesamt 15 AED (Automatischer externer Defibrillator) vor Ort teilzunehmen. Die AED werden von der Björn Steiger Stiftung kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Programm während des "Herzgesundheitstags"

ZeitProgrammpunkt
bis 14 UhrAnreise der Teilnehmer*innen
14:05 UhrGrußworte Tobias Frey und Daniel Schilling
14:15 UhrVortrag und Vorführung Björn Steiger Stiftung
15:15 UhrVortrag und Vorführung IKK Südwest
16:15 UhrPause
16:45 UhrBericht Überlebender und Impulsvortrag SWFV-Arzt
17:30 Uhr„Offener Ausklang“ – Zeit für Fragen, Ausprobieren, Terminvereinbarungen und Networking
18:00 UhrVeranstaltungsende

 

Direkte Anmeldung über Teams-Forms 

 

x

Bundesweite Kinderfußball-Tour von DFB und Volkswagen startet

Spielbetrieb

Fußballzeit ist die beste Zeit. Das gilt vor allem im Jahr der EM in Deutschland und ganz besonders für die Kinderfußball-Tour, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Volkswagen in den nächsten drei Monaten bundesweit durchführen. Die Kinderfußball-Tour macht Station an 25 Standorten. Insgesamt werden in Zusammenarbeit mit vielen Landesverbänden mehr als 11.000 fußballspielende Kinder im G-, F- und E-Jugendalter aus Amateurvereinen im Einsatz sein.

 

Der Start erfolgt am heutigen Samstag, 2. März, auf den Plätzen an der Volkswagen-Arena in Wolfsburg, der Heimatstadt von Volkswagen. Danach geht es an den Wochenenden Schlag auf Schlag weiter – vom brandenburgischen Neuruppin bis Bremen, von Kassel bis Dresden, von Chemnitz bis Karlsruhe, vom Amateursportplatz in Reken/Westfalen bis zum Gelände des FC Bayern München an der Säbener Straße. Abschluss der Tour ist am 8. Juni am DFB-Campus in Frankfurt am Main, sechs Tage vor dem Eröffnungsspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der EURO gegen Schottland in München.

 

Immer wieder sollen bei der Kinderfußball-Tour bekannte Gesichter aus der deutschen Fußballfamilie vertreten sein. Zum Auftakt in Wolfsburg haben sich Nationalspielerin Jule Brand, Andreas Rettig als DFB-Geschäftsführer Sport sowie die Geschäftsführer des VfL Wolfsburg, Marcel Schäfer und Michael Meeske, angekündigt.

 

"Kinderfußball-Tour ist eines der schönsten DFB-Projekte"

Andreas Rettig, als Geschäftsführer Sport der DFB GmbH & Co. KG für die Nationalmannschaften zuständig, sagt: „Die Kinderfußball-Tour ist eines der schönsten DFB-Projekte für unsere jüngsten Fans im EM-Jahr. Das macht noch mehr Lust auf die EURO. Darüber hinaus werden die Festivals nochmal verdeutlichen, welchen Mehrwert die neuen Spielformen haben. Es gibt kaum etwas Schöneres als hunderte von Kids, die begeistert kicken, ständig den Ball am Fuß haben, Tore schießen, über Siege jubeln und sich über Niederlagen ärgern.“

 

Imelda Labbé, Vorständin für Vertrieb, Marketing und After Sales bei Volkswagen, sagt: „Die Kinderfußball-Tour passt perfekt zu Volkswagen. Schließlich engagieren wir uns nicht nur im Spitzenfußball, sondern vor allem auch an der Basis. Zusammen mit dem DFB machen wir auf dieser Tour die neuen Spielformen für Kinder, mit der die Stars von morgen gefördert werden, noch bekannter. Unsere neun Partnervereine an den deutschen Produktionsstandorten von Volkswagen sind gerne als Gastgeber mit dabei. So wird daraus für uns eine runde Sache. Darüber hinaus steigern wir mit der Kinderfußball-Tour die Vorfreude auf einen wunderbaren Fußballsommer.“

 

Kinderfußball-Festivals an ausgewählten Standorten

Im Rahmen der Tour wird an jedem der ausgewählten Standorte ein großes Kinderfußball-Festival ausgetragen, an dem Amateurvereine aus der Region mit ihren Teams teilnehmen. Dabei kommen die neuen Spielformen im Kinderfußball zum Einsatz, die ab Sommer deutschlandweit verbindlich gelten und kleinere Teams, kleinere Spielfelder und viele Ballaktionen für jedes Kind beinhalten. Pro Termin werden bei der Kinderfußball-Tour rund 450 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren am Ball sein.

 

Je nach Schauplatz ist weiteres Rahmenprogramm möglich. An einigen Standorten wird beispielsweise das DFB-Mobil vor Ort sein. Rund um die Festivals plant der DFB außerdem, über die Spieler*innen Fairplay-Karten an die anwesenden Eltern zu verteilen, die auf deren Vorbildrolle auf dem Sportplatz hinweisen. Damit Fußballzeit immer die beste Zeit ist.

 

Alle Stationen der Kinderfußball-Tour von Volkswagen und DFB im Überblick

  • Samstag, 02. März: Wolfsburg
  • Sonntag, 03. März: Berlin
  • Sonntag, 10. März: Buggingen/Südbaden
  • Samstag, 16. März: Karlsruhe
  • Sonntag, 17. März: Knittelsheim
  • Sonntag, 24. März: Höhr-Grenzhausen/Rheinland
  • Samstag, 06. April: Braunschweig
  • Sonntag, 07. April: Emden
  • Samstag, 13. April: Osnabrück
  • Sonntag, 14. April: Kassel
  • Samstag, 20. April: Mühlheim an der Ruhr
  • Sonntag, 21. April: Bremen und Zwickau
  • Samstag, 27. April: Hamburg
  • Samstag, 04. Mai: Chemnitz
  • Sonntag, 05. Mai: Neuruppin/Brandenburg
  • Samstag, 11. Mai: Grimmen/Mecklenburg-Vorpommern
  • Samstag, 18. Mai: München (Anlage des FC Bayern an der Säbener Straße)
  • Samstag, 18. Mai: Horst/Schleswig-Holstein
  • Sonntag, 19. Mai: Möser/Sachsen-Anhalt
  • Samstag, 25. Mai: Baunatal
  • Sonntag, 26. Mai: Reken/Westfalen
  • Samstag, 01. Juni: Erfurt
  • Samstag, 08. Juni: DFB-Campus in Frankfurt/Main
  • tbd: Dresden
Spielbetrieb
Bundesweite Kinderfußball-Tour von DFB und Volkswagen startet
Fußballzeit ist die beste Zeit. Das gilt vor allem im Jahr der EM in Deutschland und ganz besonders für die Kinderfußball-Tour, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Volkswagen in den nächsten drei Monaten bundesweit durchführen. Die Kinderfußball-Tour macht Station an 25 Standorten. Insgesamt werden in Zusammenarbeit mit vielen Landesverbänden ...
x

Bundesweite Kinderfußball-Tour von DFB und Volkswagen startet

Spielbetrieb

Fußballzeit ist die beste Zeit. Das gilt vor allem im Jahr der EM in Deutschland und ganz besonders für die Kinderfußball-Tour, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Volkswagen in den nächsten drei Monaten bundesweit durchführen. Die Kinderfußball-Tour macht Station an 25 Standorten. Insgesamt werden in Zusammenarbeit mit vielen Landesverbänden mehr als 11.000 fußballspielende Kinder im G-, F- und E-Jugendalter aus Amateurvereinen im Einsatz sein.

 

Der Start erfolgt am heutigen Samstag, 2. März, auf den Plätzen an der Volkswagen-Arena in Wolfsburg, der Heimatstadt von Volkswagen. Danach geht es an den Wochenenden Schlag auf Schlag weiter – vom brandenburgischen Neuruppin bis Bremen, von Kassel bis Dresden, von Chemnitz bis Karlsruhe, vom Amateursportplatz in Reken/Westfalen bis zum Gelände des FC Bayern München an der Säbener Straße. Abschluss der Tour ist am 8. Juni am DFB-Campus in Frankfurt am Main, sechs Tage vor dem Eröffnungsspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der EURO gegen Schottland in München.

 

Immer wieder sollen bei der Kinderfußball-Tour bekannte Gesichter aus der deutschen Fußballfamilie vertreten sein. Zum Auftakt in Wolfsburg haben sich Nationalspielerin Jule Brand, Andreas Rettig als DFB-Geschäftsführer Sport sowie die Geschäftsführer des VfL Wolfsburg, Marcel Schäfer und Michael Meeske, angekündigt.

 

"Kinderfußball-Tour ist eines der schönsten DFB-Projekte"

Andreas Rettig, als Geschäftsführer Sport der DFB GmbH & Co. KG für die Nationalmannschaften zuständig, sagt: „Die Kinderfußball-Tour ist eines der schönsten DFB-Projekte für unsere jüngsten Fans im EM-Jahr. Das macht noch mehr Lust auf die EURO. Darüber hinaus werden die Festivals nochmal verdeutlichen, welchen Mehrwert die neuen Spielformen haben. Es gibt kaum etwas Schöneres als hunderte von Kids, die begeistert kicken, ständig den Ball am Fuß haben, Tore schießen, über Siege jubeln und sich über Niederlagen ärgern.“

 

Imelda Labbé, Vorständin für Vertrieb, Marketing und After Sales bei Volkswagen, sagt: „Die Kinderfußball-Tour passt perfekt zu Volkswagen. Schließlich engagieren wir uns nicht nur im Spitzenfußball, sondern vor allem auch an der Basis. Zusammen mit dem DFB machen wir auf dieser Tour die neuen Spielformen für Kinder, mit der die Stars von morgen gefördert werden, noch bekannter. Unsere neun Partnervereine an den deutschen Produktionsstandorten von Volkswagen sind gerne als Gastgeber mit dabei. So wird daraus für uns eine runde Sache. Darüber hinaus steigern wir mit der Kinderfußball-Tour die Vorfreude auf einen wunderbaren Fußballsommer.“

 

Kinderfußball-Festivals an ausgewählten Standorten

Im Rahmen der Tour wird an jedem der ausgewählten Standorte ein großes Kinderfußball-Festival ausgetragen, an dem Amateurvereine aus der Region mit ihren Teams teilnehmen. Dabei kommen die neuen Spielformen im Kinderfußball zum Einsatz, die ab Sommer deutschlandweit verbindlich gelten und kleinere Teams, kleinere Spielfelder und viele Ballaktionen für jedes Kind beinhalten. Pro Termin werden bei der Kinderfußball-Tour rund 450 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren am Ball sein.

 

Je nach Schauplatz ist weiteres Rahmenprogramm möglich. An einigen Standorten wird beispielsweise das DFB-Mobil vor Ort sein. Rund um die Festivals plant der DFB außerdem, über die Spieler*innen Fairplay-Karten an die anwesenden Eltern zu verteilen, die auf deren Vorbildrolle auf dem Sportplatz hinweisen. Damit Fußballzeit immer die beste Zeit ist.

 

Alle Stationen der Kinderfußball-Tour von Volkswagen und DFB im Überblick

  • Samstag, 02. März: Wolfsburg
  • Sonntag, 03. März: Berlin
  • Sonntag, 10. März: Buggingen/Südbaden
  • Samstag, 16. März: Karlsruhe
  • Sonntag, 17. März: Knittelsheim
  • Sonntag, 24. März: Höhr-Grenzhausen/Rheinland
  • Samstag, 06. April: Braunschweig
  • Sonntag, 07. April: Emden
  • Samstag, 13. April: Osnabrück
  • Sonntag, 14. April: Kassel
  • Samstag, 20. April: Mühlheim an der Ruhr
  • Sonntag, 21. April: Bremen und Zwickau
  • Samstag, 27. April: Hamburg
  • Samstag, 04. Mai: Chemnitz
  • Sonntag, 05. Mai: Neuruppin/Brandenburg
  • Samstag, 11. Mai: Grimmen/Mecklenburg-Vorpommern
  • Samstag, 18. Mai: München (Anlage des FC Bayern an der Säbener Straße)
  • Samstag, 18. Mai: Horst/Schleswig-Holstein
  • Sonntag, 19. Mai: Möser/Sachsen-Anhalt
  • Samstag, 25. Mai: Baunatal
  • Sonntag, 26. Mai: Reken/Westfalen
  • Samstag, 01. Juni: Erfurt
  • Samstag, 08. Juni: DFB-Campus in Frankfurt/Main
  • tbd: Dresden
x

Fußballfieber - Fußballgeschichten aus Rheinland-Pfalz

Sonstiges

In diesem Jahr findet im Landesmuseum Koblenz | Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußballmuseum in Dortmund, der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, dem SWR, dem Fußballverband Rheinland sowie dem Südwestdeutschen Fußballverband und weiteren Partnern die interaktive Familienausstellung „Fußballfieber – Fußballgeschichte(n) aus Rheinland-Pfalz“ statt.

 

Im Kontext der beiden Fußballverbände im Land (SWFV und FVR) bildet der rheinland-pfälzische Amateurfußball einen Themenbereich der Ausstellung. Daher ist das Ziel, möglichst viele Vereine sichtbar zu machen und in die Ausstellung mit einzubinden. 

 

Wie die Vereine die Ausstellung unterstützen können

  • Mannschaftsfoto (Frauen, Männer oder Nachwuchs)
  • Foto des Nachwuchs beim Spiel / Training
  • Foto oder Videomaterial von Fans bzw. Fanchoreografien ® für den Themenbereich Fans und Fanszenen
  • Foto der Spielstätte mit ein paar Angaben dazu
  • Foto aus der Kabine (vor oder nach einem Spiel, bei einer Traineransprache oder Jubelbilder nach einem bestimmten Sieg)
  • einen (ausrangierten) Fußball, gerne mit Unterschriften der Spielerinnen und Spieler
  • ein besonderes Fanutensil ® zur Einbringung als Exponat
  • einen Fanschal ® wir planen einen langen Schal mit aneinandergenähten Schals rheinland-pfälzischer Vereine
  • einen Wimpel

 

 

Bitte jeweils max. drei Fotos (Auflösung mindestens 300 dpi). Außerdem sollten die Bildrechte möglichst klar zuordenbar sein, sodass wir hier bei Bedarf an die Bildrechteinhaber herantreten können. Auch die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Personen sollten geklärt sein, sodass von Ihrer Seite aus eine öffentliche Schau gestattet wird.

 

Falls ihr Rückfragen habt, oder direkt Fotos einreichen möchtet, dann wendet euch bitte direkt an Simon Sporenberg von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz simon.sporenberg@gdke.rlp.de. Schals, Fanutensilien und Wimpel können gerne direkt per Post an Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, z. Hd. Herrn Simon Sporenberg, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz geschickt werden. 

Sonstiges
Fußballfieber - Fußballgeschichten aus Rheinland-Pfalz
In diesem Jahr findet im Landesmuseum Koblenz | Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußballmuseum in Dortmund, der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, dem SWR, dem Fußballverband Rheinland sowie dem Südwestdeutschen Fußballverband und weiteren Partnern die interaktive Familienausstellung „Fußballfieber – ...
x

Fußballfieber - Fußballgeschichten aus Rheinland-Pfalz

Sonstiges

In diesem Jahr findet im Landesmuseum Koblenz | Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußballmuseum in Dortmund, der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, dem SWR, dem Fußballverband Rheinland sowie dem Südwestdeutschen Fußballverband und weiteren Partnern die interaktive Familienausstellung „Fußballfieber – Fußballgeschichte(n) aus Rheinland-Pfalz“ statt.

 

Im Kontext der beiden Fußballverbände im Land (SWFV und FVR) bildet der rheinland-pfälzische Amateurfußball einen Themenbereich der Ausstellung. Daher ist das Ziel, möglichst viele Vereine sichtbar zu machen und in die Ausstellung mit einzubinden. 

 

Wie die Vereine die Ausstellung unterstützen können

  • Mannschaftsfoto (Frauen, Männer oder Nachwuchs)
  • Foto des Nachwuchs beim Spiel / Training
  • Foto oder Videomaterial von Fans bzw. Fanchoreografien ® für den Themenbereich Fans und Fanszenen
  • Foto der Spielstätte mit ein paar Angaben dazu
  • Foto aus der Kabine (vor oder nach einem Spiel, bei einer Traineransprache oder Jubelbilder nach einem bestimmten Sieg)
  • einen (ausrangierten) Fußball, gerne mit Unterschriften der Spielerinnen und Spieler
  • ein besonderes Fanutensil ® zur Einbringung als Exponat
  • einen Fanschal ® wir planen einen langen Schal mit aneinandergenähten Schals rheinland-pfälzischer Vereine
  • einen Wimpel

 

 

Bitte jeweils max. drei Fotos (Auflösung mindestens 300 dpi). Außerdem sollten die Bildrechte möglichst klar zuordenbar sein, sodass wir hier bei Bedarf an die Bildrechteinhaber herantreten können. Auch die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Personen sollten geklärt sein, sodass von Ihrer Seite aus eine öffentliche Schau gestattet wird.

 

Falls ihr Rückfragen habt, oder direkt Fotos einreichen möchtet, dann wendet euch bitte direkt an Simon Sporenberg von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz simon.sporenberg@gdke.rlp.de. Schals, Fanutensilien und Wimpel können gerne direkt per Post an Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, z. Hd. Herrn Simon Sporenberg, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz geschickt werden. 

Sponsoren