News

x

PAMINA Turnier

10.06.2024Gesellschaftliche Verantwortung

Am Wahlsonntag fand das grenzüberschreitende D-Junioren-Turnier von PAMINA statt.
Der PAMINA-Ausschuss-Präsident Karl Schlimmer konnte 8 Mannschaften begrüßen.
Er machte darauf aufmerksam, dass es bei diesem Turnier vor allem um das Kennenlernen und den Spaß um den Fußball geht.
Neben drei elsässischen Vertretern nahmen noch zwei Mannschaften vom Südwestdeutschen,- und vom Badischen Fußballverband und eine Mannschaft vom Südbadischen Fußballverband.
Auf der herrlichen Anlage von Ohlungen entwickelten sich ein wunderschönes Turnier, bei der schöne und spannende Spiele zu sehen waren.
Die Vertreter des SWFV gaben ein gutes Bild ab. Die JSG Hainbach und der FSV Offernbach wurden jeweils ungeschlagen Gruppensieger. Im Halbfinale wurde der FSV total ausgekontert und musste sich dem SV Kuppenheim (Südbaden) mit 0:4 geschlagen geben. Die JSG hatte das Team aus Bad Rotenfels als Gegner. Obwohl überlegen, gelang dem Team kein Tor, sodass ein 9m-Schießen die Entscheidung bringen musste. Hier war man die bessere Mannschaft und gewann 4:3. Beide Südwestteams mussten sich dann in den Endspielen dem jeweiligen Gegner knapp geschlagen geben. Der FSV Offenbach unterlag dem FV Bad Rotenfels und die JSG Hainbach dem SV Kuppenheim jeweils mit 1:2.
Vor und zwischen den Endspielen wurden Spiele mit gemischten Mannschaften ausgetragen. Hier spielten erstmals deutsche und französische Spieler in einer Mannschaft und diese hatten an den Spielen viel Spaß.
Zum Abschluss gab es viele dankende Worte für die beteiligten Teams, die verantwortlichen des Elsässichen Fußballverbandes, die Jugend-Schiedsrichter und die Gastgeber aus Ohlungen.

10. Juni 2024
Gesellschaftliche Verantwortung
x

PAMINA Turnier

10.06.2024Gesellschaftliche Verantwortung

Am Wahlsonntag fand das grenzüberschreitende D-Junioren-Turnier von PAMINA statt.
Der PAMINA-Ausschuss-Präsident Karl Schlimmer konnte 8 Mannschaften begrüßen.
Er machte darauf aufmerksam, dass es bei diesem Turnier vor allem um das Kennenlernen und den Spaß um den Fußball geht.
Neben drei elsässischen Vertretern nahmen noch zwei Mannschaften vom Südwestdeutschen,- und vom Badischen Fußballverband und eine Mannschaft vom Südbadischen Fußballverband.
Auf der herrlichen Anlage von Ohlungen entwickelten sich ein wunderschönes Turnier, bei der schöne und spannende Spiele zu sehen waren.
Die Vertreter des SWFV gaben ein gutes Bild ab. Die JSG Hainbach und der FSV Offernbach wurden jeweils ungeschlagen Gruppensieger. Im Halbfinale wurde der FSV total ausgekontert und musste sich dem SV Kuppenheim (Südbaden) mit 0:4 geschlagen geben. Die JSG hatte das Team aus Bad Rotenfels als Gegner. Obwohl überlegen, gelang dem Team kein Tor, sodass ein 9m-Schießen die Entscheidung bringen musste. Hier war man die bessere Mannschaft und gewann 4:3. Beide Südwestteams mussten sich dann in den Endspielen dem jeweiligen Gegner knapp geschlagen geben. Der FSV Offenbach unterlag dem FV Bad Rotenfels und die JSG Hainbach dem SV Kuppenheim jeweils mit 1:2.
Vor und zwischen den Endspielen wurden Spiele mit gemischten Mannschaften ausgetragen. Hier spielten erstmals deutsche und französische Spieler in einer Mannschaft und diese hatten an den Spielen viel Spaß.
Zum Abschluss gab es viele dankende Worte für die beteiligten Teams, die verantwortlichen des Elsässichen Fußballverbandes, die Jugend-Schiedsrichter und die Gastgeber aus Ohlungen.

Am Wahlsonntag fand das grenzüberschreitende D-Junioren-Turnier von PAMINA statt. Der PAMINA-Ausschuss-Präsident Karl Schlimmer konnte 8 Mannschaften…
x

PAMINA Turnier

10. Juni 2024Gesellschaftliche Verantwortung

Am Wahlsonntag fand das grenzüberschreitende D-Junioren-Turnier von PAMINA statt.
Der PAMINA-Ausschuss-Präsident Karl Schlimmer konnte 8 Mannschaften begrüßen.
Er machte darauf aufmerksam, dass es bei diesem Turnier vor allem um das Kennenlernen und den Spaß um den Fußball geht.
Neben drei elsässischen Vertretern nahmen noch zwei Mannschaften vom Südwestdeutschen,- und vom Badischen Fußballverband und eine Mannschaft vom Südbadischen Fußballverband.
Auf der herrlichen Anlage von Ohlungen entwickelten sich ein wunderschönes Turnier, bei der schöne und spannende Spiele zu sehen waren.
Die Vertreter des SWFV gaben ein gutes Bild ab. Die JSG Hainbach und der FSV Offernbach wurden jeweils ungeschlagen Gruppensieger. Im Halbfinale wurde der FSV total ausgekontert und musste sich dem SV Kuppenheim (Südbaden) mit 0:4 geschlagen geben. Die JSG hatte das Team aus Bad Rotenfels als Gegner. Obwohl überlegen, gelang dem Team kein Tor, sodass ein 9m-Schießen die Entscheidung bringen musste. Hier war man die bessere Mannschaft und gewann 4:3. Beide Südwestteams mussten sich dann in den Endspielen dem jeweiligen Gegner knapp geschlagen geben. Der FSV Offenbach unterlag dem FV Bad Rotenfels und die JSG Hainbach dem SV Kuppenheim jeweils mit 1:2.
Vor und zwischen den Endspielen wurden Spiele mit gemischten Mannschaften ausgetragen. Hier spielten erstmals deutsche und französische Spieler in einer Mannschaft und diese hatten an den Spielen viel Spaß.
Zum Abschluss gab es viele dankende Worte für die beteiligten Teams, die verantwortlichen des Elsässichen Fußballverbandes, die Jugend-Schiedsrichter und die Gastgeber aus Ohlungen.

x

Anstehende Relegationsspiele der südpfälzischen Verein

30.05.2024Spielbetrieb

Nachdem die meisten Entscheidungsspiele am gestrigen Mittwoch gespielt wurden, stehen nun in den nächsten Tagen die Relegationsspiele um die Aufstiege an.
 
Nachdem sich der ASV Lug/Schwanheim mit 5:2 gegen die SG Bad Bergzabern/Steinfeld durchsetzen konnte, steht der ASV somit als Meister fest und steigt somit in die A Klasse Südpfalz auf. 
 
Die SG Bad Bergzabern/Steinfeld trifft nun in der Relegation auf den FSV Freimersheim. 
Das Hinspiel findet am kommenden Sonntag, den 02.06.2024 in Bad Bergzabern statt, das Rückspiel ist am Mittwoch, den 05.06.2024 in Freimersheim terminiert.
 
Um den Aufstieg in die Bezirksliga Vorderpfalz spielt der SV Erlenbach.
Das erste Spiel für die Erlenbacher findet am heutigen Donnerstag um 15:00 Uhr in Erlenbach statt. Gegner ist der SC Bobenheim-Roxheim. Der zweite Gegner der Südpfälzer wird die SG Limburgerhof sein. Der genaue Termin für das Rückspiel steht noch nicht fest.
 
Der SV Büchelberg bestreitet die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga Südwest. 
Der Club aus dem Bienwald empfängt in den beiden Spielen den Vertreter aus der Landesliga West, den SC Hauenstein. 
Gespielt wird am Freitag, den 31.05.2024, um 19:30 Uhr in Büchelberg. Das Rückspiel findet am Dienstag, den 04.06.2024, ebenfalls um 19:30 Uhr in Hauenstein statt. 
 
Eine überragende Saison krönen kann der SV Viktoria Herxheim. Stieg man vergangene Saison erst in die Verbandsliga auf, konnte man sich direkt in der Spitzengruppe der Liga platzieren und kämpft nun um den Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. 
Die Gegner in den beiden Relegationsspielen sind die SG 2000 Mülheim-Kärlich (Rheinland) und der FC Hertha Wiesbach (Saarland). 
Die genauen Termine stehen noch nicht fest. 
 
Der gesamte Fußballkreis Südpfalz wünscht den südpfälzischen Vertretern in den anstehenden Relegationsspielen den maximalen Erfolg und viel Glück.

30. Mai 2024
Spielbetrieb
x

Anstehende Relegationsspiele der südpfälzischen Verein

30.05.2024Spielbetrieb

Nachdem die meisten Entscheidungsspiele am gestrigen Mittwoch gespielt wurden, stehen nun in den nächsten Tagen die Relegationsspiele um die Aufstiege an.
 
Nachdem sich der ASV Lug/Schwanheim mit 5:2 gegen die SG Bad Bergzabern/Steinfeld durchsetzen konnte, steht der ASV somit als Meister fest und steigt somit in die A Klasse Südpfalz auf. 
 
Die SG Bad Bergzabern/Steinfeld trifft nun in der Relegation auf den FSV Freimersheim. 
Das Hinspiel findet am kommenden Sonntag, den 02.06.2024 in Bad Bergzabern statt, das Rückspiel ist am Mittwoch, den 05.06.2024 in Freimersheim terminiert.
 
Um den Aufstieg in die Bezirksliga Vorderpfalz spielt der SV Erlenbach.
Das erste Spiel für die Erlenbacher findet am heutigen Donnerstag um 15:00 Uhr in Erlenbach statt. Gegner ist der SC Bobenheim-Roxheim. Der zweite Gegner der Südpfälzer wird die SG Limburgerhof sein. Der genaue Termin für das Rückspiel steht noch nicht fest.
 
Der SV Büchelberg bestreitet die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga Südwest. 
Der Club aus dem Bienwald empfängt in den beiden Spielen den Vertreter aus der Landesliga West, den SC Hauenstein. 
Gespielt wird am Freitag, den 31.05.2024, um 19:30 Uhr in Büchelberg. Das Rückspiel findet am Dienstag, den 04.06.2024, ebenfalls um 19:30 Uhr in Hauenstein statt. 
 
Eine überragende Saison krönen kann der SV Viktoria Herxheim. Stieg man vergangene Saison erst in die Verbandsliga auf, konnte man sich direkt in der Spitzengruppe der Liga platzieren und kämpft nun um den Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. 
Die Gegner in den beiden Relegationsspielen sind die SG 2000 Mülheim-Kärlich (Rheinland) und der FC Hertha Wiesbach (Saarland). 
Die genauen Termine stehen noch nicht fest. 
 
Der gesamte Fußballkreis Südpfalz wünscht den südpfälzischen Vertretern in den anstehenden Relegationsspielen den maximalen Erfolg und viel Glück.

Nachdem die meisten Entscheidungsspiele am gestrigen Mittwoch gespielt wurden, stehen nun in den nächsten Tagen die Relegationsspiele um die…
x

Anstehende Relegationsspiele der südpfälzischen Verein

30. Mai 2024Spielbetrieb

Nachdem die meisten Entscheidungsspiele am gestrigen Mittwoch gespielt wurden, stehen nun in den nächsten Tagen die Relegationsspiele um die Aufstiege an.
 
Nachdem sich der ASV Lug/Schwanheim mit 5:2 gegen die SG Bad Bergzabern/Steinfeld durchsetzen konnte, steht der ASV somit als Meister fest und steigt somit in die A Klasse Südpfalz auf. 
 
Die SG Bad Bergzabern/Steinfeld trifft nun in der Relegation auf den FSV Freimersheim. 
Das Hinspiel findet am kommenden Sonntag, den 02.06.2024 in Bad Bergzabern statt, das Rückspiel ist am Mittwoch, den 05.06.2024 in Freimersheim terminiert.
 
Um den Aufstieg in die Bezirksliga Vorderpfalz spielt der SV Erlenbach.
Das erste Spiel für die Erlenbacher findet am heutigen Donnerstag um 15:00 Uhr in Erlenbach statt. Gegner ist der SC Bobenheim-Roxheim. Der zweite Gegner der Südpfälzer wird die SG Limburgerhof sein. Der genaue Termin für das Rückspiel steht noch nicht fest.
 
Der SV Büchelberg bestreitet die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga Südwest. 
Der Club aus dem Bienwald empfängt in den beiden Spielen den Vertreter aus der Landesliga West, den SC Hauenstein. 
Gespielt wird am Freitag, den 31.05.2024, um 19:30 Uhr in Büchelberg. Das Rückspiel findet am Dienstag, den 04.06.2024, ebenfalls um 19:30 Uhr in Hauenstein statt. 
 
Eine überragende Saison krönen kann der SV Viktoria Herxheim. Stieg man vergangene Saison erst in die Verbandsliga auf, konnte man sich direkt in der Spitzengruppe der Liga platzieren und kämpft nun um den Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. 
Die Gegner in den beiden Relegationsspielen sind die SG 2000 Mülheim-Kärlich (Rheinland) und der FC Hertha Wiesbach (Saarland). 
Die genauen Termine stehen noch nicht fest. 
 
Der gesamte Fußballkreis Südpfalz wünscht den südpfälzischen Vertretern in den anstehenden Relegationsspielen den maximalen Erfolg und viel Glück.

x

Entscheidungsspiele der südpfälzischen Vereine stehen an

28.05.2024Spielbetrieb

Nachdem am vergangenen Wochenende die letzten Spiele der Saison 2023/2024 anstanden, konnte es jedoch noch nicht in allen Spielklassen zu den endgültigen Aufsteigern bzw. Absteigern kommen. Da in manchen Klassen mehrere Vereine punktgleich die Saison abgeschlossen haben, sind nun Entscheidungsspiele erforderlich.
 
In der B Klasse West kommt es zwischen der SG Bad Bergzabern/Steinfeld und dem ASV Lug/Schwanheim zum Showdown um die Meisterschaft
Nachdem die Spielgemeinschaft aus Bad Bergzabern und Steinfeld ihr letztes Saisonspiel im Nachbarschaftsduell am Viehstrich gegen die SG Schweighofen/Kapsweyer mit 0:2 gewonnen hatte und der ASV Lug/Schwanheim ebenfalls sein Duell gegen die SG Völkersweiler/Silz/Waldhambach mit 6:1 gewinnen konnte, stehen beide Vereine mit 79 Punkten an der Tabellenspitze, weshalb es nun am 29.05.2024, um 19:30 Uhr zum Entscheidungsspiel in Gossersweiler kommt.
Der Sieger der Begegnung darf sich über die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die A Klasse Südpfalz freuen. Der Verlierer spielt die Relegationsspiele gegen den Vertreter der B Klasse Ost, den FSV Freimersheim.
 
In der Bezirksliga Voderpfalz kommt es zum Entscheidungsspiel um den 12. Platz, der zum Klassenerhalt in der Liga berechtigt.
Hier sind aktuell die beiden Vereine des SV Obersülzen und der TuS Schaidt punktgleich.
Auch hier kommt es am 29.05.2024 um 19:30 Uhr zum Entscheidungsspiel. Gespielt wird in Mechtersheim. 
Der Sieger dieser Begegnung darf auch nächste Saison in der Bezirksliga Vorderpfalz antreten, der Verlierer muss den Gang in die A Klasse antreten.  

28. Mai 2024
Spielbetrieb
x

Entscheidungsspiele der südpfälzischen Vereine stehen an

28.05.2024Spielbetrieb

Nachdem am vergangenen Wochenende die letzten Spiele der Saison 2023/2024 anstanden, konnte es jedoch noch nicht in allen Spielklassen zu den endgültigen Aufsteigern bzw. Absteigern kommen. Da in manchen Klassen mehrere Vereine punktgleich die Saison abgeschlossen haben, sind nun Entscheidungsspiele erforderlich.
 
In der B Klasse West kommt es zwischen der SG Bad Bergzabern/Steinfeld und dem ASV Lug/Schwanheim zum Showdown um die Meisterschaft
Nachdem die Spielgemeinschaft aus Bad Bergzabern und Steinfeld ihr letztes Saisonspiel im Nachbarschaftsduell am Viehstrich gegen die SG Schweighofen/Kapsweyer mit 0:2 gewonnen hatte und der ASV Lug/Schwanheim ebenfalls sein Duell gegen die SG Völkersweiler/Silz/Waldhambach mit 6:1 gewinnen konnte, stehen beide Vereine mit 79 Punkten an der Tabellenspitze, weshalb es nun am 29.05.2024, um 19:30 Uhr zum Entscheidungsspiel in Gossersweiler kommt.
Der Sieger der Begegnung darf sich über die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die A Klasse Südpfalz freuen. Der Verlierer spielt die Relegationsspiele gegen den Vertreter der B Klasse Ost, den FSV Freimersheim.
 
In der Bezirksliga Voderpfalz kommt es zum Entscheidungsspiel um den 12. Platz, der zum Klassenerhalt in der Liga berechtigt.
Hier sind aktuell die beiden Vereine des SV Obersülzen und der TuS Schaidt punktgleich.
Auch hier kommt es am 29.05.2024 um 19:30 Uhr zum Entscheidungsspiel. Gespielt wird in Mechtersheim. 
Der Sieger dieser Begegnung darf auch nächste Saison in der Bezirksliga Vorderpfalz antreten, der Verlierer muss den Gang in die A Klasse antreten.  

Nachdem am vergangenen Wochenende die letzten Spiele der Saison 2023/2024 anstanden, konnte es jedoch noch nicht in allen Spielklassen zu den…
x

Entscheidungsspiele der südpfälzischen Vereine stehen an

28. Mai 2024Spielbetrieb

Nachdem am vergangenen Wochenende die letzten Spiele der Saison 2023/2024 anstanden, konnte es jedoch noch nicht in allen Spielklassen zu den endgültigen Aufsteigern bzw. Absteigern kommen. Da in manchen Klassen mehrere Vereine punktgleich die Saison abgeschlossen haben, sind nun Entscheidungsspiele erforderlich.
 
In der B Klasse West kommt es zwischen der SG Bad Bergzabern/Steinfeld und dem ASV Lug/Schwanheim zum Showdown um die Meisterschaft
Nachdem die Spielgemeinschaft aus Bad Bergzabern und Steinfeld ihr letztes Saisonspiel im Nachbarschaftsduell am Viehstrich gegen die SG Schweighofen/Kapsweyer mit 0:2 gewonnen hatte und der ASV Lug/Schwanheim ebenfalls sein Duell gegen die SG Völkersweiler/Silz/Waldhambach mit 6:1 gewinnen konnte, stehen beide Vereine mit 79 Punkten an der Tabellenspitze, weshalb es nun am 29.05.2024, um 19:30 Uhr zum Entscheidungsspiel in Gossersweiler kommt.
Der Sieger der Begegnung darf sich über die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die A Klasse Südpfalz freuen. Der Verlierer spielt die Relegationsspiele gegen den Vertreter der B Klasse Ost, den FSV Freimersheim.
 
In der Bezirksliga Voderpfalz kommt es zum Entscheidungsspiel um den 12. Platz, der zum Klassenerhalt in der Liga berechtigt.
Hier sind aktuell die beiden Vereine des SV Obersülzen und der TuS Schaidt punktgleich.
Auch hier kommt es am 29.05.2024 um 19:30 Uhr zum Entscheidungsspiel. Gespielt wird in Mechtersheim. 
Der Sieger dieser Begegnung darf auch nächste Saison in der Bezirksliga Vorderpfalz antreten, der Verlierer muss den Gang in die A Klasse antreten.  

SWFV Meldungen

x

Amateure erwarten positive EURO-Effekte 

Sonstiges

Die EURO 2024 zieht Deutschland in ihren Bann und sorgt auch in den Amateurvereinen für gute Stimmung. Die Nationalmannschaft um Bundestrainer Julian Nagelsmann wird an der Basis als sympathischer und großartiger Repräsentant Deutschlands wahrgenommen. 88 Prozent erwarten durch die Heim-EM auch positive Effekte für den deutschen Amateurfußball. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage im Amateurfußball-Barometer, an der mehr als 6.000 Personen in den vergangenen drei Tagen teilgenommen haben. 

 

Die Befragten erwarten vor allem, dass im Zuge der EURO mehr Kinder und Jugendliche in die Vereine strömen und Fußball spielen (78 Prozent). Die Hälfte der Teilnehmer*innen erhofft sich eine höhere Aufmerksamkeit für den Amateurfußball, 40 Prozent sind zuversichtlich, dass die Mitgliederzahlen in den Klubs steigen werden. Fast 60 Prozent der Befragten gaben an, dass ihr Klub die EURO mit eigenen Maßnahmen begleitet, allen voran, gemeinsam die Spiele im Verein zu schauen. 

 

Hohe Sympathiewerte für Nationalmannschaft 

Die deutsche Nationalmannschaft erfreut sich hoher Sympathiewerte. 92 Prozent der Umfrage-Teilnehmer*innen nehmen das Team als sympathisch wahr. 79 Prozent stimmen der Aussage zu, dass die Nationalmannschaft nahbarer geworden ist. 82 Prozent schreiben ihr Vorbildcharakter zu. Dass die DFB-Auswahl Deutschland toll repräsentiert, bejahen 87 Prozent. Nur knapp zwei Prozent sehen es nicht so.  

 

Die EURO im eigenen Land wird vor allem als stimmungsvoll empfunden (87 Prozent). 81 Prozent bezeichnen das Turnier als spannend, 77 Prozent als begeisternd. Die Aussage, dass die EURO verbindend wirkt, unterstützen 71 Prozent. 

 

Das DFB-Punktespiel, die große Vereinsaktion rund um die EURO, ist mehr als 60 Prozent der Befragten bekannt. 66 Prozent bewerten das Punktespiel als gut oder sehr gut. 

 

Amateurfußball mobilisiert in Deutschland 10 Millionen Menschen 

Wie beliebt der Amateurfußball in Deutschland ist, unterstreicht eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov, die bereits im Frühjahr unter Bundesbürger*innen ab 14 Jahren durchgeführt wurde. Demnach bezeichnen sich in Deutschland sieben Millionen Personen als Fan eines Amateurvereins. Mehr als 10 Millionen Menschen werden aktiv und passiv durch den Amateurfußball mobilisiert.  

 

Mehr als 40 Prozent der befragten Bundesbürger*innen gaben im Rahmen der YouGov-Umfrage an, sich sehr stark oder stark für Fußball zu interessieren. Ebenfalls rund 40 Prozent der Befragten spielen Fußball oder haben in der Vergangenheit Fußball gespielt. Übertragen auf die Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren sind dies rund 30 Millionen Menschen.  

 

Sonstiges
Amateure erwarten positive EURO-Effekte 
Die EURO 2024 zieht Deutschland in ihren Bann und sorgt auch in den Amateurvereinen für gute Stimmung. Die Nationalmannschaft um Bundestrainer Julian Nagelsmann wird an der Basis als sympathischer und großartiger Repräsentant Deutschlands wahrgenommen. 88 Prozent erwarten durch die Heim-EM auch positive Effekte für den deutschen Amateurfußball. Das ...
x

Amateure erwarten positive EURO-Effekte 

Sonstiges

Die EURO 2024 zieht Deutschland in ihren Bann und sorgt auch in den Amateurvereinen für gute Stimmung. Die Nationalmannschaft um Bundestrainer Julian Nagelsmann wird an der Basis als sympathischer und großartiger Repräsentant Deutschlands wahrgenommen. 88 Prozent erwarten durch die Heim-EM auch positive Effekte für den deutschen Amateurfußball. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage im Amateurfußball-Barometer, an der mehr als 6.000 Personen in den vergangenen drei Tagen teilgenommen haben. 

 

Die Befragten erwarten vor allem, dass im Zuge der EURO mehr Kinder und Jugendliche in die Vereine strömen und Fußball spielen (78 Prozent). Die Hälfte der Teilnehmer*innen erhofft sich eine höhere Aufmerksamkeit für den Amateurfußball, 40 Prozent sind zuversichtlich, dass die Mitgliederzahlen in den Klubs steigen werden. Fast 60 Prozent der Befragten gaben an, dass ihr Klub die EURO mit eigenen Maßnahmen begleitet, allen voran, gemeinsam die Spiele im Verein zu schauen. 

 

Hohe Sympathiewerte für Nationalmannschaft 

Die deutsche Nationalmannschaft erfreut sich hoher Sympathiewerte. 92 Prozent der Umfrage-Teilnehmer*innen nehmen das Team als sympathisch wahr. 79 Prozent stimmen der Aussage zu, dass die Nationalmannschaft nahbarer geworden ist. 82 Prozent schreiben ihr Vorbildcharakter zu. Dass die DFB-Auswahl Deutschland toll repräsentiert, bejahen 87 Prozent. Nur knapp zwei Prozent sehen es nicht so.  

 

Die EURO im eigenen Land wird vor allem als stimmungsvoll empfunden (87 Prozent). 81 Prozent bezeichnen das Turnier als spannend, 77 Prozent als begeisternd. Die Aussage, dass die EURO verbindend wirkt, unterstützen 71 Prozent. 

 

Das DFB-Punktespiel, die große Vereinsaktion rund um die EURO, ist mehr als 60 Prozent der Befragten bekannt. 66 Prozent bewerten das Punktespiel als gut oder sehr gut. 

 

Amateurfußball mobilisiert in Deutschland 10 Millionen Menschen 

Wie beliebt der Amateurfußball in Deutschland ist, unterstreicht eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov, die bereits im Frühjahr unter Bundesbürger*innen ab 14 Jahren durchgeführt wurde. Demnach bezeichnen sich in Deutschland sieben Millionen Personen als Fan eines Amateurvereins. Mehr als 10 Millionen Menschen werden aktiv und passiv durch den Amateurfußball mobilisiert.  

 

Mehr als 40 Prozent der befragten Bundesbürger*innen gaben im Rahmen der YouGov-Umfrage an, sich sehr stark oder stark für Fußball zu interessieren. Ebenfalls rund 40 Prozent der Befragten spielen Fußball oder haben in der Vergangenheit Fußball gespielt. Übertragen auf die Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren sind dies rund 30 Millionen Menschen.  

 

x

Umfrage mit Trikot-Gewinnspiel zum EM-Feeling an der Basis

Sonstiges

Die EURO 2024 in Deutschland läuft – und jetzt bist Du gefragt. Wir wollen in einer Umfrage bis zum 28. Juni, 10 Uhr, wissen, wie die EURO 2024 an der Fußball-Basis ankommt. Das Mitreden lohnt sich, denn es gibt ein besonderes Bonbon: Unter allen Personen, die an der Umfrage teilnehmen, verlosen wir 5 signierte Nationalmannschaftstrikots.

 

Jetzt für das Amateurfußball-Barometer registrieren und an der Umfrage teilnehmen!

Eure Meinung ist gefragt!

Welche Stimmung herrscht rund um die EM in den Amateurvereinen? Wie wird die deutsche Nationalmannschaft an der Basis wahrgenommen? Wie nutzt Dein Verein die EURO? Erwartest Du positive Effekte durch das Turnier? Wir wollen es von Dir wissen.

 

Was ist das Amateurfußball-Barometer?

Du willst mitreden und deine Meinung einbringen? Das Amateurfußball-Barometer gibt dir regelmäßig die Chance dazu. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und seine 21 Landesverbände rufen alle Fußballer*innen, Trainer*innen, Schiedsrichter*innen und Ehrenamtlichen an der Basis dazu auf, an den wiederkehrenden Umfragen zu unterschiedlichen Fragestellungen des Amateurfußballs teilzunehmen.

 

Jetzt an der Umfrage teilnehmen!

 

Die aktuelle EURO-Umfrage läuft bis zum 28. Juni 2024, 10 Uhr.

Sonstiges
Umfrage mit Trikot-Gewinnspiel zum EM-Feeling an der Basis
Die EURO 2024 in Deutschland läuft – und jetzt bist Du gefragt. Wir wollen in einer Umfrage bis zum 28. Juni, 10 Uhr, wissen, wie die EURO 2024 an der Fußball-Basis ankommt. Das Mitreden lohnt sich, denn es gibt ein besonderes Bonbon: Unter allen Personen, die an der Umfrage teilnehmen, verlosen wir 5 signierte Nationalmannschaftstrikots.   Jetzt ...
x

Umfrage mit Trikot-Gewinnspiel zum EM-Feeling an der Basis

Sonstiges

Die EURO 2024 in Deutschland läuft – und jetzt bist Du gefragt. Wir wollen in einer Umfrage bis zum 28. Juni, 10 Uhr, wissen, wie die EURO 2024 an der Fußball-Basis ankommt. Das Mitreden lohnt sich, denn es gibt ein besonderes Bonbon: Unter allen Personen, die an der Umfrage teilnehmen, verlosen wir 5 signierte Nationalmannschaftstrikots.

 

Jetzt für das Amateurfußball-Barometer registrieren und an der Umfrage teilnehmen!

Eure Meinung ist gefragt!

Welche Stimmung herrscht rund um die EM in den Amateurvereinen? Wie wird die deutsche Nationalmannschaft an der Basis wahrgenommen? Wie nutzt Dein Verein die EURO? Erwartest Du positive Effekte durch das Turnier? Wir wollen es von Dir wissen.

 

Was ist das Amateurfußball-Barometer?

Du willst mitreden und deine Meinung einbringen? Das Amateurfußball-Barometer gibt dir regelmäßig die Chance dazu. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und seine 21 Landesverbände rufen alle Fußballer*innen, Trainer*innen, Schiedsrichter*innen und Ehrenamtlichen an der Basis dazu auf, an den wiederkehrenden Umfragen zu unterschiedlichen Fragestellungen des Amateurfußballs teilzunehmen.

 

Jetzt an der Umfrage teilnehmen!

 

Die aktuelle EURO-Umfrage läuft bis zum 28. Juni 2024, 10 Uhr.

x

IKK-Junioren-Verbandspokalsieger in Eisenberg ermittelt

Spielbetrieb

Am Samstag, den 15. Juni 2024, fand bei der TSG 1878/1951 Eisenberg der Endspieltag um den IKK-Junioren-Verbandspokal statt. Vor insgesamt rund mehr als 500 Zuschauern wurden die Verbandspokalsieger in den Altersklassen der D-, C- und B-Junioren ermittelt.

 

D-Junioren Sieger: FC Meisenheim/JSG Nahe-Glan

Im ersten Endspiel des Tages setzten sich die D-Junioren des FC Meisenheim/JSG Nahe-Glan in einem hochspannenden und umkämpften Spiel mit 2:1 gegen den FC Speyer 09 durch – dabei wurde ein 0:1-Rückstand gedreht.

 

C-Junioren Sieger: FSV Offenbach/Bellheim SG

Im darauffolgenden Spiel der C-Junioren traf der FSV Offenbach/Bellheim SG aus der Verbandsliga auf den Regionalligisten TSV Schott Mainz. Die Vorderpfälzer sahen bereits in der regulären Spielzeit wie der sichere Sieger aus, bis die Mainzer in der Nachspielzeit doch noch ausgleichen konnten. Nach einer ereignisarmen Verlängerung musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Hier zeigte sich die Spielgemeinschaft aus Offenbach und Bellheim als nervenstärker und sicherte sich den Pokalsieg.

 

B-Junioren Sieger: VfR Wormatia Worms

Das abschließende Endspiel um den IKK-B-Junioren-Verbandspokal entschied VfR Wormatia Worms für sich. Aufgrund einer überlegenen zweiten Halbzeit konnte der Regionalliga-Mitkonkurrent TSV Schott Mainz mit 4:0 bezwungen werden.

 

 

D-Junioren Sieger: FC Meisenheim / JSG Nahe-Glan 

B-Junioren Sieger: FSV Offenbach / Bellheim SG 

Sieger B-Junioren: VfR Wormatia Worms 

 

Spielbetrieb
IKK-Junioren-Verbandspokalsieger in Eisenberg ermittelt
Am Samstag, den 15. Juni 2024, fand bei der TSG 1878/1951 Eisenberg der Endspieltag um den IKK-Junioren-Verbandspokal statt. Vor insgesamt rund mehr als 500 Zuschauern wurden die Verbandspokalsieger in den Altersklassen der D-, C- und B-Junioren ermittelt.   D-Junioren Sieger: FC Meisenheim/JSG Nahe-Glan Im ersten Endspiel des Tages setzten sich ...
x

IKK-Junioren-Verbandspokalsieger in Eisenberg ermittelt

Spielbetrieb

Am Samstag, den 15. Juni 2024, fand bei der TSG 1878/1951 Eisenberg der Endspieltag um den IKK-Junioren-Verbandspokal statt. Vor insgesamt rund mehr als 500 Zuschauern wurden die Verbandspokalsieger in den Altersklassen der D-, C- und B-Junioren ermittelt.

 

D-Junioren Sieger: FC Meisenheim/JSG Nahe-Glan

Im ersten Endspiel des Tages setzten sich die D-Junioren des FC Meisenheim/JSG Nahe-Glan in einem hochspannenden und umkämpften Spiel mit 2:1 gegen den FC Speyer 09 durch – dabei wurde ein 0:1-Rückstand gedreht.

 

C-Junioren Sieger: FSV Offenbach/Bellheim SG

Im darauffolgenden Spiel der C-Junioren traf der FSV Offenbach/Bellheim SG aus der Verbandsliga auf den Regionalligisten TSV Schott Mainz. Die Vorderpfälzer sahen bereits in der regulären Spielzeit wie der sichere Sieger aus, bis die Mainzer in der Nachspielzeit doch noch ausgleichen konnten. Nach einer ereignisarmen Verlängerung musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Hier zeigte sich die Spielgemeinschaft aus Offenbach und Bellheim als nervenstärker und sicherte sich den Pokalsieg.

 

B-Junioren Sieger: VfR Wormatia Worms

Das abschließende Endspiel um den IKK-B-Junioren-Verbandspokal entschied VfR Wormatia Worms für sich. Aufgrund einer überlegenen zweiten Halbzeit konnte der Regionalliga-Mitkonkurrent TSV Schott Mainz mit 4:0 bezwungen werden.

 

 

D-Junioren Sieger: FC Meisenheim / JSG Nahe-Glan 

B-Junioren Sieger: FSV Offenbach / Bellheim SG 

Sieger B-Junioren: VfR Wormatia Worms 

 

Sponsoren