News

x

Losglück die die Südwestgirls

22.11.2023Spielbetrieb

Bitburger Kreispokal der Saison 2022/23 ist jetzt abgeschlossen
Kurz vor dem Meisterschaftsspiel der B-Juniorinnen gegen den TUS Diedesfeld am 17. November überreichte der Kreisvorsitzende Karl Schlimmer den für die Frauenmannschaft der Südwestgirls in Landau bestimmte Trikotsatz aus dem Bitburger Kreispokal-Wettbewerb der vergangenen Saison. Die Südwestgirls wurden als Sieger aus der „Lostrommel“ gezogen. Der sportliche Leiter Daniele Breviglieri freute sich über dieses vorweihnachtliche Geschenk. Die zusätzlich gespendeten Biere werden bei der Weihnachtsfeier der Frauen ihren Absatz finden. Die gute Stimmung bei der Übergabe wurde auch in das anschließende Spiel mitgenommen, das die B-Juniorinnen mit 3:2 gewannen.

 

22. Nov. 2023
Spielbetrieb
x

Losglück die die Südwestgirls

22.11.2023Spielbetrieb

Bitburger Kreispokal der Saison 2022/23 ist jetzt abgeschlossen
Kurz vor dem Meisterschaftsspiel der B-Juniorinnen gegen den TUS Diedesfeld am 17. November überreichte der Kreisvorsitzende Karl Schlimmer den für die Frauenmannschaft der Südwestgirls in Landau bestimmte Trikotsatz aus dem Bitburger Kreispokal-Wettbewerb der vergangenen Saison. Die Südwestgirls wurden als Sieger aus der „Lostrommel“ gezogen. Der sportliche Leiter Daniele Breviglieri freute sich über dieses vorweihnachtliche Geschenk. Die zusätzlich gespendeten Biere werden bei der Weihnachtsfeier der Frauen ihren Absatz finden. Die gute Stimmung bei der Übergabe wurde auch in das anschließende Spiel mitgenommen, das die B-Juniorinnen mit 3:2 gewannen.

 

Bitburger Kreispokal der Saison 2022/23 ist jetzt abgeschlossen Kurz vor dem Meisterschaftsspiel der B-Juniorinnen gegen den TUS Diedesfeld am 17.…
x

Losglück die die Südwestgirls

22. Nov. 2023Spielbetrieb

Bitburger Kreispokal der Saison 2022/23 ist jetzt abgeschlossen
Kurz vor dem Meisterschaftsspiel der B-Juniorinnen gegen den TUS Diedesfeld am 17. November überreichte der Kreisvorsitzende Karl Schlimmer den für die Frauenmannschaft der Südwestgirls in Landau bestimmte Trikotsatz aus dem Bitburger Kreispokal-Wettbewerb der vergangenen Saison. Die Südwestgirls wurden als Sieger aus der „Lostrommel“ gezogen. Der sportliche Leiter Daniele Breviglieri freute sich über dieses vorweihnachtliche Geschenk. Die zusätzlich gespendeten Biere werden bei der Weihnachtsfeier der Frauen ihren Absatz finden. Die gute Stimmung bei der Übergabe wurde auch in das anschließende Spiel mitgenommen, das die B-Juniorinnen mit 3:2 gewannen.

 

x

Fußballheld Tim Heberle

09.11.2023Gesellschaftliche Verantwortung

Fußballheld kommt aus Schwanheim
Tim Heberle betreut nun mit seinen 21 Jahren bereits im sechsten Jahr eine Jugendmannschaft. Angefangen hat er mit einem Bambini-Team. Mittlerweile betreut er immer noch diese Jungs, die als jüngerer C-Jugendjahrgang als C2 in der 2. Kreisklasse im Fußballkreis Südpfalz spielen.
Neben dem wöchentlichen Training wird mit den Spielern jeweils 2 - 3x im Spieljahr ein Eintages-Trainingslager mit Mittagessen oder ein Zweitagestrainingslager mit Übernachtung im Sportheim durchgeführt. Auf diese Teambildungmaßnahmen freuen sich die Spieler sehr.
Auch sportlich haben sich für Trainer Tim Heberle Erfolge eingestellt. In der Saison 2022/23 wurde sein Team Meister in der 2. Kreisklasse Nord/West in unserem Fußballkreis.
Bleibt zu erwähnen, dass Tim nicht nur als Jugendtrainer fungiert, sondern auch ständig als Spieler für die 1., II. oder III.Mannschaft zur Verfügung steht. Der ASV Schwanheim hat seit 50 Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem ASV Lug/Dimbach und seit dieser zeit einen gemeinsamen Spielbetrieb von der Jugend, über die Herren bis zu den Ü-Mannschaften.
Neben seine Tätiigkeit als Jugendtrainer und Spieler hat Tim zusammen mit seinem Vater seit Jahren auch das Amt des Platzwartes beim ASV Schwanheim übernommen. Zu seinen Aufgaben zählt dabei das Rasenmähen, das Düngen und das Abzeichnen des Rasenplatzes.
Darüber hinaus lässt sich Tim auch übers Jahr mehrmals zum ehrenamtlichen Wirtschaft- und Thekendienst im Sportheim einteilen.
Beruflich hat er den Beruf des Zimmermanns gelernt und die Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen.
Seit der letzten Generalversammlung des ASV Schwanheim im Jahr 2022 ist Tim Heberle nun auch Mitglied der Vorstandschaft des ASV Schwanheim.
Laudatio:
Tim Heberle ist seit sechs Jahren als Jugendtrainer bei der Spielgemeinschaft Lug/Schwanheim tätig. Sein Engagement ist in dieser Zeit einmalig, zumal sie sich nicht nur auf die Jugendarbeit beschränkt.
Für seine Junioren tut er alles. Er ist Nichtraucher und "Anti-Alkoholiker" und auch in diesem Bereich ein Vorbild. Seine ruhige besonnene Art kommt nicht nur bei den Spielern sehr gut an, Neben dem speziellen Fußballtraining vermittelt er ethischer Werte und ist ein Verfechter des Fair-Play-Gedankens. Die Kür zum Fußballhelden 2023 im Fußballkreis Südpfalz ist eine logische Folge seines Auftretens/Engagements.
Klingenmünster, 09.11.2023
Karl Schlimmer
Kreisvorsitzender und Beauftragter für Gesellschaftliche Verantwortung

09. Nov. 2023
Gesellschaftliche Verantwortung
x

Fußballheld Tim Heberle

09.11.2023Gesellschaftliche Verantwortung

Fußballheld kommt aus Schwanheim
Tim Heberle betreut nun mit seinen 21 Jahren bereits im sechsten Jahr eine Jugendmannschaft. Angefangen hat er mit einem Bambini-Team. Mittlerweile betreut er immer noch diese Jungs, die als jüngerer C-Jugendjahrgang als C2 in der 2. Kreisklasse im Fußballkreis Südpfalz spielen.
Neben dem wöchentlichen Training wird mit den Spielern jeweils 2 - 3x im Spieljahr ein Eintages-Trainingslager mit Mittagessen oder ein Zweitagestrainingslager mit Übernachtung im Sportheim durchgeführt. Auf diese Teambildungmaßnahmen freuen sich die Spieler sehr.
Auch sportlich haben sich für Trainer Tim Heberle Erfolge eingestellt. In der Saison 2022/23 wurde sein Team Meister in der 2. Kreisklasse Nord/West in unserem Fußballkreis.
Bleibt zu erwähnen, dass Tim nicht nur als Jugendtrainer fungiert, sondern auch ständig als Spieler für die 1., II. oder III.Mannschaft zur Verfügung steht. Der ASV Schwanheim hat seit 50 Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem ASV Lug/Dimbach und seit dieser zeit einen gemeinsamen Spielbetrieb von der Jugend, über die Herren bis zu den Ü-Mannschaften.
Neben seine Tätiigkeit als Jugendtrainer und Spieler hat Tim zusammen mit seinem Vater seit Jahren auch das Amt des Platzwartes beim ASV Schwanheim übernommen. Zu seinen Aufgaben zählt dabei das Rasenmähen, das Düngen und das Abzeichnen des Rasenplatzes.
Darüber hinaus lässt sich Tim auch übers Jahr mehrmals zum ehrenamtlichen Wirtschaft- und Thekendienst im Sportheim einteilen.
Beruflich hat er den Beruf des Zimmermanns gelernt und die Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen.
Seit der letzten Generalversammlung des ASV Schwanheim im Jahr 2022 ist Tim Heberle nun auch Mitglied der Vorstandschaft des ASV Schwanheim.
Laudatio:
Tim Heberle ist seit sechs Jahren als Jugendtrainer bei der Spielgemeinschaft Lug/Schwanheim tätig. Sein Engagement ist in dieser Zeit einmalig, zumal sie sich nicht nur auf die Jugendarbeit beschränkt.
Für seine Junioren tut er alles. Er ist Nichtraucher und "Anti-Alkoholiker" und auch in diesem Bereich ein Vorbild. Seine ruhige besonnene Art kommt nicht nur bei den Spielern sehr gut an, Neben dem speziellen Fußballtraining vermittelt er ethischer Werte und ist ein Verfechter des Fair-Play-Gedankens. Die Kür zum Fußballhelden 2023 im Fußballkreis Südpfalz ist eine logische Folge seines Auftretens/Engagements.
Klingenmünster, 09.11.2023
Karl Schlimmer
Kreisvorsitzender und Beauftragter für Gesellschaftliche Verantwortung

Fußballheld kommt aus Schwanheim Tim Heberle betreut nun mit seinen 21 Jahren bereits im sechsten Jahr eine Jugendmannschaft. Angefangen hat er mit…
x

Fußballheld Tim Heberle

09. Nov. 2023Gesellschaftliche Verantwortung

Fußballheld kommt aus Schwanheim
Tim Heberle betreut nun mit seinen 21 Jahren bereits im sechsten Jahr eine Jugendmannschaft. Angefangen hat er mit einem Bambini-Team. Mittlerweile betreut er immer noch diese Jungs, die als jüngerer C-Jugendjahrgang als C2 in der 2. Kreisklasse im Fußballkreis Südpfalz spielen.
Neben dem wöchentlichen Training wird mit den Spielern jeweils 2 - 3x im Spieljahr ein Eintages-Trainingslager mit Mittagessen oder ein Zweitagestrainingslager mit Übernachtung im Sportheim durchgeführt. Auf diese Teambildungmaßnahmen freuen sich die Spieler sehr.
Auch sportlich haben sich für Trainer Tim Heberle Erfolge eingestellt. In der Saison 2022/23 wurde sein Team Meister in der 2. Kreisklasse Nord/West in unserem Fußballkreis.
Bleibt zu erwähnen, dass Tim nicht nur als Jugendtrainer fungiert, sondern auch ständig als Spieler für die 1., II. oder III.Mannschaft zur Verfügung steht. Der ASV Schwanheim hat seit 50 Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem ASV Lug/Dimbach und seit dieser zeit einen gemeinsamen Spielbetrieb von der Jugend, über die Herren bis zu den Ü-Mannschaften.
Neben seine Tätiigkeit als Jugendtrainer und Spieler hat Tim zusammen mit seinem Vater seit Jahren auch das Amt des Platzwartes beim ASV Schwanheim übernommen. Zu seinen Aufgaben zählt dabei das Rasenmähen, das Düngen und das Abzeichnen des Rasenplatzes.
Darüber hinaus lässt sich Tim auch übers Jahr mehrmals zum ehrenamtlichen Wirtschaft- und Thekendienst im Sportheim einteilen.
Beruflich hat er den Beruf des Zimmermanns gelernt und die Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen.
Seit der letzten Generalversammlung des ASV Schwanheim im Jahr 2022 ist Tim Heberle nun auch Mitglied der Vorstandschaft des ASV Schwanheim.
Laudatio:
Tim Heberle ist seit sechs Jahren als Jugendtrainer bei der Spielgemeinschaft Lug/Schwanheim tätig. Sein Engagement ist in dieser Zeit einmalig, zumal sie sich nicht nur auf die Jugendarbeit beschränkt.
Für seine Junioren tut er alles. Er ist Nichtraucher und "Anti-Alkoholiker" und auch in diesem Bereich ein Vorbild. Seine ruhige besonnene Art kommt nicht nur bei den Spielern sehr gut an, Neben dem speziellen Fußballtraining vermittelt er ethischer Werte und ist ein Verfechter des Fair-Play-Gedankens. Die Kür zum Fußballhelden 2023 im Fußballkreis Südpfalz ist eine logische Folge seines Auftretens/Engagements.
Klingenmünster, 09.11.2023
Karl Schlimmer
Kreisvorsitzender und Beauftragter für Gesellschaftliche Verantwortung

x

Viertelfinale des Bitbuerger Kreispokal

30.10.2023Spielbetrieb

Viertelfinale steht bevor
Auf Grund der witterungsbedingten Absage durch die Stadtverwaltung Germersheim konnte die letzte Partie des Achtelfinales zwischen den FV Germersheim und dem FV Neuburg nicht wie terminiert ausgetragen werden. Die Partie soll am 01.11, 14:30 Uhr, ausgetragen werden.
Der Sieger dieser Begegnung trifft auf den FC Bavaria Wörth, der sich gegen den TSV Landau überraschend durchgesetzt hat, Bei de Mannschaften spielten voll auf Angriff und boten den über 100 Zuschauern ein regelrechtes Spektakel. Torschützen: 1:0 Mititelu, 1:1 Talsik, 2:1 Cömert, 3:1 Mititelu (Halbzeitstand), 4:1 Eger, 4:2 Akal, 4:3 Coskun, 4;4 Dede (86.Minute), 5:4 Faust (90+4). Schiedsrichter Ralf Jäger zeigte eine gute Leistung.
 
TUS Wollmesheim – FC Phoenix Bellheim 3:5
Unter der hervorragenden Leistung von Schiedsrichter Dorian Schurer führten die Gastgeber in der Halbzeit mit 3:0 Toren (Ts.: Lehmann, Schneider, Voß). Nach der Halbzeit brachen die ersatzgeschwächten TUS`ler vor ca. 150 Zuschauern konditionel ein und gaben das Spiel noch aus der Hand (Ts.: Drozynski, Behsler (ET), Scharfenberger (2) und Hafner).
 
ASV Lug/Schwanheim – SG Freckenfeld/Winden) 3:0
Der A-Ligist musste vor ca. 200 Zuschauern neidlos die Überlegenheit des B-Ligisten anerkennen. Braun erzielte schnell das 1:0. Die Überlegenheit der Gastgeber wurde aber erst kurz vor Spielende mit dem 2:0 durch Kempf und Baron (Strafstoß) belohnt. Schiedsrichter Schulz hatte mit dem Spiel keinerlei Probleme.
 
SG Klingenmünster/Göcklingen/Eschbach – FV Pfortz Maximiliansau 1:0
Lange war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften hatten Gelegenheit in Führung zu gehen. Den Siegtreffer mit einem Drop-Kick aus der Drehung erzielte Maximilian Hoffmann in der 73. Spielminute. Dem Schiedsrichter Rolf Göttel wurde von beiden Mannschaften eine gute Leistung attestiert.
 
SV Landau West – SV Erlenbach 1:3
Der Tabellenführer der A-Klasse tat sich gegen die unterklassigen Westler schwer. Das 0:1 durch Cenusa und das 1:1 von Thomas wurden durch Elfmeter erzielt. Das war auch der Halbzeitstand. Erst in der 77. Minute erzielte Wiese das 1:2. Als die Gastgeber auf den Ausgleich drängten erzielte Vacaru in der Nachspielzeit den 1:3 Endstand. Der Unparteiische Kaspar Spychala hatte vor 100 Zuschauer keine Probleme mit der Spielleitung.
 
TUS Frankweiler/Gleisweiler – VfB Hochstadt 4:2 n.V. 2:2
Die A-Ligisten schenkten sich nichts und so gab es ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die Tore 1:0 Dörr, 1:1 Weber (Hz), 1:2 Schulz, 2:2 Simon in der zweiten Minute der Nachspielzeit. In der Verlängerung schossen Gonsenbeimer und Joseph die Tore zum Einzug ins Viertelfinale. Auch Schiedsrichter Marco Hirsch bot eine einwandfreie Leistung.
 
SV Oympia Rheinzabern – SV Minfeld 3:2
200 Zuschauer sahen ein kampfbetontes Spiel bei dem es 5 GK für die Gastgeber und zwei GK für die Gäste gab. Tore: 1:0 Fischer, 1:1 Laubscher, 2:1 Fischer, 3:1 König. In der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielte Müller den Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es für den Bezirksligaabsteiger nicht. Schieri Holger Baum leitete das Spiel ohne Fehl und Tadel.
 
Die Viertelfinalpaarungen, die von SWFV-Präsident Drewitz und Vizepräsident Spielbetrieb Veth ausgelost wurden lauten:
ASV Lug/Schwanheim – TUS Frankweiler/Gleisweiler, 01.11.2023, 14:30 Uhr
SG Klingenmünster/Göcklingen/Eschbach – SV Olympia Rheinzabern, 15.11.2023, 19:00 Uhr
SV Erlenbach – FC Phoenix Bellheim, 29.11.2023, 19:00 Uhr
Sieger aus FV Germersheim gegen FV Neuburg – FC Bavaria Wörth. Das Spiel muss noch terminiert werden.
 

30. Okt. 2023
Spielbetrieb
x

Viertelfinale des Bitbuerger Kreispokal

30.10.2023Spielbetrieb

Viertelfinale steht bevor
Auf Grund der witterungsbedingten Absage durch die Stadtverwaltung Germersheim konnte die letzte Partie des Achtelfinales zwischen den FV Germersheim und dem FV Neuburg nicht wie terminiert ausgetragen werden. Die Partie soll am 01.11, 14:30 Uhr, ausgetragen werden.
Der Sieger dieser Begegnung trifft auf den FC Bavaria Wörth, der sich gegen den TSV Landau überraschend durchgesetzt hat, Bei de Mannschaften spielten voll auf Angriff und boten den über 100 Zuschauern ein regelrechtes Spektakel. Torschützen: 1:0 Mititelu, 1:1 Talsik, 2:1 Cömert, 3:1 Mititelu (Halbzeitstand), 4:1 Eger, 4:2 Akal, 4:3 Coskun, 4;4 Dede (86.Minute), 5:4 Faust (90+4). Schiedsrichter Ralf Jäger zeigte eine gute Leistung.
 
TUS Wollmesheim – FC Phoenix Bellheim 3:5
Unter der hervorragenden Leistung von Schiedsrichter Dorian Schurer führten die Gastgeber in der Halbzeit mit 3:0 Toren (Ts.: Lehmann, Schneider, Voß). Nach der Halbzeit brachen die ersatzgeschwächten TUS`ler vor ca. 150 Zuschauern konditionel ein und gaben das Spiel noch aus der Hand (Ts.: Drozynski, Behsler (ET), Scharfenberger (2) und Hafner).
 
ASV Lug/Schwanheim – SG Freckenfeld/Winden) 3:0
Der A-Ligist musste vor ca. 200 Zuschauern neidlos die Überlegenheit des B-Ligisten anerkennen. Braun erzielte schnell das 1:0. Die Überlegenheit der Gastgeber wurde aber erst kurz vor Spielende mit dem 2:0 durch Kempf und Baron (Strafstoß) belohnt. Schiedsrichter Schulz hatte mit dem Spiel keinerlei Probleme.
 
SG Klingenmünster/Göcklingen/Eschbach – FV Pfortz Maximiliansau 1:0
Lange war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften hatten Gelegenheit in Führung zu gehen. Den Siegtreffer mit einem Drop-Kick aus der Drehung erzielte Maximilian Hoffmann in der 73. Spielminute. Dem Schiedsrichter Rolf Göttel wurde von beiden Mannschaften eine gute Leistung attestiert.
 
SV Landau West – SV Erlenbach 1:3
Der Tabellenführer der A-Klasse tat sich gegen die unterklassigen Westler schwer. Das 0:1 durch Cenusa und das 1:1 von Thomas wurden durch Elfmeter erzielt. Das war auch der Halbzeitstand. Erst in der 77. Minute erzielte Wiese das 1:2. Als die Gastgeber auf den Ausgleich drängten erzielte Vacaru in der Nachspielzeit den 1:3 Endstand. Der Unparteiische Kaspar Spychala hatte vor 100 Zuschauer keine Probleme mit der Spielleitung.
 
TUS Frankweiler/Gleisweiler – VfB Hochstadt 4:2 n.V. 2:2
Die A-Ligisten schenkten sich nichts und so gab es ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die Tore 1:0 Dörr, 1:1 Weber (Hz), 1:2 Schulz, 2:2 Simon in der zweiten Minute der Nachspielzeit. In der Verlängerung schossen Gonsenbeimer und Joseph die Tore zum Einzug ins Viertelfinale. Auch Schiedsrichter Marco Hirsch bot eine einwandfreie Leistung.
 
SV Oympia Rheinzabern – SV Minfeld 3:2
200 Zuschauer sahen ein kampfbetontes Spiel bei dem es 5 GK für die Gastgeber und zwei GK für die Gäste gab. Tore: 1:0 Fischer, 1:1 Laubscher, 2:1 Fischer, 3:1 König. In der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielte Müller den Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es für den Bezirksligaabsteiger nicht. Schieri Holger Baum leitete das Spiel ohne Fehl und Tadel.
 
Die Viertelfinalpaarungen, die von SWFV-Präsident Drewitz und Vizepräsident Spielbetrieb Veth ausgelost wurden lauten:
ASV Lug/Schwanheim – TUS Frankweiler/Gleisweiler, 01.11.2023, 14:30 Uhr
SG Klingenmünster/Göcklingen/Eschbach – SV Olympia Rheinzabern, 15.11.2023, 19:00 Uhr
SV Erlenbach – FC Phoenix Bellheim, 29.11.2023, 19:00 Uhr
Sieger aus FV Germersheim gegen FV Neuburg – FC Bavaria Wörth. Das Spiel muss noch terminiert werden.
 

Viertelfinale steht bevor Auf Grund der witterungsbedingten Absage durch die Stadtverwaltung Germersheim konnte die letzte Partie des Achtelfinales…
x

Viertelfinale des Bitbuerger Kreispokal

30. Okt. 2023Spielbetrieb

Viertelfinale steht bevor
Auf Grund der witterungsbedingten Absage durch die Stadtverwaltung Germersheim konnte die letzte Partie des Achtelfinales zwischen den FV Germersheim und dem FV Neuburg nicht wie terminiert ausgetragen werden. Die Partie soll am 01.11, 14:30 Uhr, ausgetragen werden.
Der Sieger dieser Begegnung trifft auf den FC Bavaria Wörth, der sich gegen den TSV Landau überraschend durchgesetzt hat, Bei de Mannschaften spielten voll auf Angriff und boten den über 100 Zuschauern ein regelrechtes Spektakel. Torschützen: 1:0 Mititelu, 1:1 Talsik, 2:1 Cömert, 3:1 Mititelu (Halbzeitstand), 4:1 Eger, 4:2 Akal, 4:3 Coskun, 4;4 Dede (86.Minute), 5:4 Faust (90+4). Schiedsrichter Ralf Jäger zeigte eine gute Leistung.
 
TUS Wollmesheim – FC Phoenix Bellheim 3:5
Unter der hervorragenden Leistung von Schiedsrichter Dorian Schurer führten die Gastgeber in der Halbzeit mit 3:0 Toren (Ts.: Lehmann, Schneider, Voß). Nach der Halbzeit brachen die ersatzgeschwächten TUS`ler vor ca. 150 Zuschauern konditionel ein und gaben das Spiel noch aus der Hand (Ts.: Drozynski, Behsler (ET), Scharfenberger (2) und Hafner).
 
ASV Lug/Schwanheim – SG Freckenfeld/Winden) 3:0
Der A-Ligist musste vor ca. 200 Zuschauern neidlos die Überlegenheit des B-Ligisten anerkennen. Braun erzielte schnell das 1:0. Die Überlegenheit der Gastgeber wurde aber erst kurz vor Spielende mit dem 2:0 durch Kempf und Baron (Strafstoß) belohnt. Schiedsrichter Schulz hatte mit dem Spiel keinerlei Probleme.
 
SG Klingenmünster/Göcklingen/Eschbach – FV Pfortz Maximiliansau 1:0
Lange war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften hatten Gelegenheit in Führung zu gehen. Den Siegtreffer mit einem Drop-Kick aus der Drehung erzielte Maximilian Hoffmann in der 73. Spielminute. Dem Schiedsrichter Rolf Göttel wurde von beiden Mannschaften eine gute Leistung attestiert.
 
SV Landau West – SV Erlenbach 1:3
Der Tabellenführer der A-Klasse tat sich gegen die unterklassigen Westler schwer. Das 0:1 durch Cenusa und das 1:1 von Thomas wurden durch Elfmeter erzielt. Das war auch der Halbzeitstand. Erst in der 77. Minute erzielte Wiese das 1:2. Als die Gastgeber auf den Ausgleich drängten erzielte Vacaru in der Nachspielzeit den 1:3 Endstand. Der Unparteiische Kaspar Spychala hatte vor 100 Zuschauer keine Probleme mit der Spielleitung.
 
TUS Frankweiler/Gleisweiler – VfB Hochstadt 4:2 n.V. 2:2
Die A-Ligisten schenkten sich nichts und so gab es ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die Tore 1:0 Dörr, 1:1 Weber (Hz), 1:2 Schulz, 2:2 Simon in der zweiten Minute der Nachspielzeit. In der Verlängerung schossen Gonsenbeimer und Joseph die Tore zum Einzug ins Viertelfinale. Auch Schiedsrichter Marco Hirsch bot eine einwandfreie Leistung.
 
SV Oympia Rheinzabern – SV Minfeld 3:2
200 Zuschauer sahen ein kampfbetontes Spiel bei dem es 5 GK für die Gastgeber und zwei GK für die Gäste gab. Tore: 1:0 Fischer, 1:1 Laubscher, 2:1 Fischer, 3:1 König. In der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielte Müller den Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es für den Bezirksligaabsteiger nicht. Schieri Holger Baum leitete das Spiel ohne Fehl und Tadel.
 
Die Viertelfinalpaarungen, die von SWFV-Präsident Drewitz und Vizepräsident Spielbetrieb Veth ausgelost wurden lauten:
ASV Lug/Schwanheim – TUS Frankweiler/Gleisweiler, 01.11.2023, 14:30 Uhr
SG Klingenmünster/Göcklingen/Eschbach – SV Olympia Rheinzabern, 15.11.2023, 19:00 Uhr
SV Erlenbach – FC Phoenix Bellheim, 29.11.2023, 19:00 Uhr
Sieger aus FV Germersheim gegen FV Neuburg – FC Bavaria Wörth. Das Spiel muss noch terminiert werden.
 

SWFV Meldungen

x

Thomas Bergmann neuer Präsident des SWFV

Ehrenamt

Am Samstag, 13.07.2024, fand der 25. ordentliche Verbandstag des Südwestdeutschen Fußballverbandes unter dem Motto „Fußballzeit ist die beste Zeit“ in der Sportschule des SWFV in Edenkoben statt. 

 

Bergmann folgt auf Dr. Drewitz

Thomas Bergmann wurde von den Delegierten zum neuen Präsidenten des SWFV gewählt; teilgenommen haben Vertreter aus 161 Vereinen sowie ehrenamtliche Mitarbeiter aus den Kreisen des SWFV und zahlreiche Gäste aus Sport und Politik. Thomas Bergmann folgt auf Dr. Hans-Dieter Drewitz, der nach 14 Jahren im Amt nicht mehr kandidierte. Zuvor war er bereits von 1988 bis 2010 Vizepräsident des SWFV. Dr. Hans-Dieter Drewitz wurde zum Ehrenpräsidenten des SWFV ernannt.

 

Grußworte zu Beginn der Verbandstags sprachen Michael Ebling (Minister des Innern und für Sport in Rheinland-Pfalz), Ronny Zimmermann (1. Vizepräsident DFB), Jürgen Häfner (Geschäftsführer Lotto Rheinland-Pfalz) sowie Dietmar Seefeld (Landrat des Landkreises Südliche Weinstraße) in Begleitung der Weinprinzessinnen Sarah Eid (Oberotterbach) und Joanne Stibig (Lustadt).

 

Neue Ehrenmitglieder für den SWFV

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden die langjährigen SWFV-Funktionäre Jürgen Veth, Bärbel Petzold, Rainald Kauer, Karl Schlimmer und Udo Schöneberger.

 

Mitglieder des SWFV-Präsidiums im Überblick

Als Mitglieder des Verbandspräsidiums wurden gewählt: Hans-Jörg Hoch (1. Vizepräsident), Lothar Renz (Vizepräsident) Dr. Matthias Weidemann (Vizepräsident), Axel Rolland (Vizepräsident), Dr. Uta Hein (Vorsitzende Verbandsgericht), Klaus Karl (Vorsitzender Spielausschuss), Danny Spindler (Vorsitzende des Verbandsfrauen- und Mädchenausschusses), Mathias Belzer (Vorsitzender des Breiten- und Freizeitsportausschusses), Olaf Paare (Vorsitzender des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit), Jochen Schröter (Vorsitzender des Ausschusses für Qualifizierung) und Marc-Kevin Schaf (Vorsitzender des Ausschusses der jungen Generation). Bestätigt als Präsidiumsmitglieder wurden die zehn Kreisvorsitzenden des SWFV.

 

Weiterhin bestätigt wurden Jürgen Schäfer (Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses) und Thorsten Gerhard Braun (Vorsitzender des Verbandsschiedsrichterausschusses).

 

 

Ehrenamt
Thomas Bergmann neuer Präsident des SWFV
Am Samstag, 13.07.2024, fand der 25. ordentliche Verbandstag des Südwestdeutschen Fußballverbandes unter dem Motto „Fußballzeit ist die beste Zeit“ in der Sportschule des SWFV in Edenkoben statt.    Bergmann folgt auf Dr. Drewitz Thomas Bergmann wurde von den Delegierten zum neuen Präsidenten des SWFV gewählt; teilgenommen haben Vertreter aus 161 V ...
x

Thomas Bergmann neuer Präsident des SWFV

Ehrenamt

Am Samstag, 13.07.2024, fand der 25. ordentliche Verbandstag des Südwestdeutschen Fußballverbandes unter dem Motto „Fußballzeit ist die beste Zeit“ in der Sportschule des SWFV in Edenkoben statt. 

 

Bergmann folgt auf Dr. Drewitz

Thomas Bergmann wurde von den Delegierten zum neuen Präsidenten des SWFV gewählt; teilgenommen haben Vertreter aus 161 Vereinen sowie ehrenamtliche Mitarbeiter aus den Kreisen des SWFV und zahlreiche Gäste aus Sport und Politik. Thomas Bergmann folgt auf Dr. Hans-Dieter Drewitz, der nach 14 Jahren im Amt nicht mehr kandidierte. Zuvor war er bereits von 1988 bis 2010 Vizepräsident des SWFV. Dr. Hans-Dieter Drewitz wurde zum Ehrenpräsidenten des SWFV ernannt.

 

Grußworte zu Beginn der Verbandstags sprachen Michael Ebling (Minister des Innern und für Sport in Rheinland-Pfalz), Ronny Zimmermann (1. Vizepräsident DFB), Jürgen Häfner (Geschäftsführer Lotto Rheinland-Pfalz) sowie Dietmar Seefeld (Landrat des Landkreises Südliche Weinstraße) in Begleitung der Weinprinzessinnen Sarah Eid (Oberotterbach) und Joanne Stibig (Lustadt).

 

Neue Ehrenmitglieder für den SWFV

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden die langjährigen SWFV-Funktionäre Jürgen Veth, Bärbel Petzold, Rainald Kauer, Karl Schlimmer und Udo Schöneberger.

 

Mitglieder des SWFV-Präsidiums im Überblick

Als Mitglieder des Verbandspräsidiums wurden gewählt: Hans-Jörg Hoch (1. Vizepräsident), Lothar Renz (Vizepräsident) Dr. Matthias Weidemann (Vizepräsident), Axel Rolland (Vizepräsident), Dr. Uta Hein (Vorsitzende Verbandsgericht), Klaus Karl (Vorsitzender Spielausschuss), Danny Spindler (Vorsitzende des Verbandsfrauen- und Mädchenausschusses), Mathias Belzer (Vorsitzender des Breiten- und Freizeitsportausschusses), Olaf Paare (Vorsitzender des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit), Jochen Schröter (Vorsitzender des Ausschusses für Qualifizierung) und Marc-Kevin Schaf (Vorsitzender des Ausschusses der jungen Generation). Bestätigt als Präsidiumsmitglieder wurden die zehn Kreisvorsitzenden des SWFV.

 

Weiterhin bestätigt wurden Jürgen Schäfer (Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses) und Thorsten Gerhard Braun (Vorsitzender des Verbandsschiedsrichterausschusses).

 

 

x

Hinweise zum SWFV-Verbandstag

Sonstiges

Am Samstag, 13.07.2024 findet der SWFV-Verbandstag in der Sportschule Edenkoben statt. Beginn des Verbandstages ist 10:00 Uhr. Bitte beachten Sie bei der Anreise, dass die Parkplätze an der Sportschule und Geschäftsstelle belegt sein werden und nicht zur Verfügung stehen. Es bieten sich folgende Parkmöglichkeiten in der Umgebung (in der beigefügten Karte mit 1 bis 5 durchnummeriert):

Parkplätze rund um die Sportschule Edenkoben

1) Parkplatz alla hopp!-Anlage, Villastr. 2, 67480 Edenkoben*

2) Parkplätze Auffahrt Villastraße, rechts an der Seite

3) Parkplätze Abfahrt Villastraße, rechts an der Seite

4) Parkplatz Edenkoben (direkt links nach Abfahrt zu Rhodt unter Rietburg)

5) Parkplatz, Theresienstr. 65, 76835 Rhodt unter Rietburg**

 

**Bitte planen Sie entsprechend Zeit für den Fußweg (zum Teil bis zu 20 min) ein. Vielen Dank!

 

* Ergänzend dazu werden wir Shuttle-Service ab dem Parkplatz alla hopp!-Anlage, Villastr. 2, 67480 Edenkoben anbieten. Im 5-Minuten-Takt werden wir am Samstag, 13.07.2024 von 08.45 - 09.30 Uhr mit unseren beiden 8-Sitzer-Bussen diesen Parkplatz anfahren und Besucher zu unserer Sportschule fahren. Dieser Service ist natürlich kostenfrei. 

Sonstiges
Hinweise zum SWFV-Verbandstag
Am Samstag, 13.07.2024 findet der SWFV-Verbandstag in der Sportschule Edenkoben statt. Beginn des Verbandstages ist 10:00 Uhr. Bitte beachten Sie bei der Anreise, dass die Parkplätze an der Sportschule und Geschäftsstelle belegt sein werden und nicht zur Verfügung stehen. Es bieten sich folgende Parkmöglichkeiten in der Umgebung (in der beigefügten ...
x

Hinweise zum SWFV-Verbandstag

Sonstiges

Am Samstag, 13.07.2024 findet der SWFV-Verbandstag in der Sportschule Edenkoben statt. Beginn des Verbandstages ist 10:00 Uhr. Bitte beachten Sie bei der Anreise, dass die Parkplätze an der Sportschule und Geschäftsstelle belegt sein werden und nicht zur Verfügung stehen. Es bieten sich folgende Parkmöglichkeiten in der Umgebung (in der beigefügten Karte mit 1 bis 5 durchnummeriert):

Parkplätze rund um die Sportschule Edenkoben

1) Parkplatz alla hopp!-Anlage, Villastr. 2, 67480 Edenkoben*

2) Parkplätze Auffahrt Villastraße, rechts an der Seite

3) Parkplätze Abfahrt Villastraße, rechts an der Seite

4) Parkplatz Edenkoben (direkt links nach Abfahrt zu Rhodt unter Rietburg)

5) Parkplatz, Theresienstr. 65, 76835 Rhodt unter Rietburg**

 

**Bitte planen Sie entsprechend Zeit für den Fußweg (zum Teil bis zu 20 min) ein. Vielen Dank!

 

* Ergänzend dazu werden wir Shuttle-Service ab dem Parkplatz alla hopp!-Anlage, Villastr. 2, 67480 Edenkoben anbieten. Im 5-Minuten-Takt werden wir am Samstag, 13.07.2024 von 08.45 - 09.30 Uhr mit unseren beiden 8-Sitzer-Bussen diesen Parkplatz anfahren und Besucher zu unserer Sportschule fahren. Dieser Service ist natürlich kostenfrei. 

x

PAMINA-Fußball-Cup: Football, Foot und noch mehr Fußball

Sonstiges

Am 24. und 25. Juni 2024 fand in der Sportschule Edenkoben der PAMINA-Fußball-Cup statt und ermöglichte 72 Schülerinnen und Schülern aus Baden, der Pfalz und dem Elsass zwei Tage voller Fußball und grenzüberschreitender Begegnung.

 

Gebrüder-Ullrich Realschule Plus aus Maikammer-Hambach als Ausrichter

Das freundschaftliche Turnier wurde von der Gebrüder-Ullrich Realschule Plus aus Maikammer-Hambach ausgerichtet und bot einen Spielplan, bei dem für jedes Spiel die Teams neu deutsch-französisch gemischt wurden. Außerdem übernachtete jeweils ein junger Sportler aus dem Elsass und Baden bei einem der Gastgeber aus der Pfalz, sodass auch abseits des Platzes die Gelegenheit für das Kennenlernen über die Grenze hinweg bestand.

 

Siegerehrung mit Jubel beim Collège Charles de Gaulle aus Seltz

Von Montagmorgen bis Dienstagmittag drehte sich alles um den Fußball. Während des Turniers, aber auch davor, in den Pausen und abends in den Gastfamilien: irgendeiner kickte immer. Zwischendurch wurde über die EM-Ergebnisse gefachsimpelt und abends schaute so mancher zumindest noch die erste Halbzeit eines der EM Spiele. Am Montagabend trugen die begleitenden Lehrkräfte noch ein Spiel Deutschland gegen Frankreich aus, was die Lehrer aus Seltz, Soultz-sous-Forêts, Haguenau und Soufflenheim für sich entscheiden konnten.

 

Auch in der Schulwertung hatten die Franzosen die Nase vorne, denn das Collège Charles-de-Gaulle aus Seltz sicherte sich den ersten Platz vor den Gymnasien Neureut und Karlsbad. Die IGS Landau und das Alfred-Grosser Schulzentrum Bad Bergzabern landeten als beste Schulen aus der Pfalz auf den Plätzen vier und fünf. Teilgenommen haben außerdem die Collèges Outre-Forêt aus Soultz-sous-Forêts, Foch aus Haguenau und Albert Camus aus Soufflenheim aus dem Elsass, das PAMINA-Schulzentrum Herxheim und die Realschule Maikammer aus der Pfalz sowie das Walahfrid-Strabo-Gymnasium Rheinstetten und die Realschule Karlsbad aus Baden. In der Einzelwertung schafften Leeroy Vollmer aus Seltz, Felix Kohler aus Karlsbad und Sandro Bartoli den Sprung aufs Treppchen.

 

Großen Dank auch an Dr. Markus Merk und seine Frau Sabine Merk

Die Siegerehrung war dabei ein ganz besonderer Moment, denn der dreifache Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk und seine Frau Sabine Merk überreichten allen Teilnehmenden ein T-Shirt als Erinnerung und standen den Schülerinnen und Schüler Rede und Antwort bei ihren Fragen.

 

Sonstiges
PAMINA-Fußball-Cup: Football, Foot und noch mehr Fußball
Am 24. und 25. Juni 2024 fand in der Sportschule Edenkoben der PAMINA-Fußball-Cup statt und ermöglichte 72 Schülerinnen und Schülern aus Baden, der Pfalz und dem Elsass zwei Tage voller Fußball und grenzüberschreitender Begegnung.   Gebrüder-Ullrich Realschule Plus aus Maikammer-Hambach als Ausrichter Das freundschaftliche Turnier wurde von der ...
x

PAMINA-Fußball-Cup: Football, Foot und noch mehr Fußball

Sonstiges

Am 24. und 25. Juni 2024 fand in der Sportschule Edenkoben der PAMINA-Fußball-Cup statt und ermöglichte 72 Schülerinnen und Schülern aus Baden, der Pfalz und dem Elsass zwei Tage voller Fußball und grenzüberschreitender Begegnung.

 

Gebrüder-Ullrich Realschule Plus aus Maikammer-Hambach als Ausrichter

Das freundschaftliche Turnier wurde von der Gebrüder-Ullrich Realschule Plus aus Maikammer-Hambach ausgerichtet und bot einen Spielplan, bei dem für jedes Spiel die Teams neu deutsch-französisch gemischt wurden. Außerdem übernachtete jeweils ein junger Sportler aus dem Elsass und Baden bei einem der Gastgeber aus der Pfalz, sodass auch abseits des Platzes die Gelegenheit für das Kennenlernen über die Grenze hinweg bestand.

 

Siegerehrung mit Jubel beim Collège Charles de Gaulle aus Seltz

Von Montagmorgen bis Dienstagmittag drehte sich alles um den Fußball. Während des Turniers, aber auch davor, in den Pausen und abends in den Gastfamilien: irgendeiner kickte immer. Zwischendurch wurde über die EM-Ergebnisse gefachsimpelt und abends schaute so mancher zumindest noch die erste Halbzeit eines der EM Spiele. Am Montagabend trugen die begleitenden Lehrkräfte noch ein Spiel Deutschland gegen Frankreich aus, was die Lehrer aus Seltz, Soultz-sous-Forêts, Haguenau und Soufflenheim für sich entscheiden konnten.

 

Auch in der Schulwertung hatten die Franzosen die Nase vorne, denn das Collège Charles-de-Gaulle aus Seltz sicherte sich den ersten Platz vor den Gymnasien Neureut und Karlsbad. Die IGS Landau und das Alfred-Grosser Schulzentrum Bad Bergzabern landeten als beste Schulen aus der Pfalz auf den Plätzen vier und fünf. Teilgenommen haben außerdem die Collèges Outre-Forêt aus Soultz-sous-Forêts, Foch aus Haguenau und Albert Camus aus Soufflenheim aus dem Elsass, das PAMINA-Schulzentrum Herxheim und die Realschule Maikammer aus der Pfalz sowie das Walahfrid-Strabo-Gymnasium Rheinstetten und die Realschule Karlsbad aus Baden. In der Einzelwertung schafften Leeroy Vollmer aus Seltz, Felix Kohler aus Karlsbad und Sandro Bartoli den Sprung aufs Treppchen.

 

Großen Dank auch an Dr. Markus Merk und seine Frau Sabine Merk

Die Siegerehrung war dabei ein ganz besonderer Moment, denn der dreifache Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk und seine Frau Sabine Merk überreichten allen Teilnehmenden ein T-Shirt als Erinnerung und standen den Schülerinnen und Schüler Rede und Antwort bei ihren Fragen.

 

Sponsoren