News

x

Auf das es nicht vergessen wird...

05.06.2020Fairplay

Am 03.11.2019 trat der Tabellenführer SV Erlenbach beim VfL Essingen zum fälligen Meisterschaftsspiel an. In der 39. Spielminute beim Stand von 2:0 für den SV gab es vor dem Strafraum von Essingen ein Kopfballduell zwischen einem Spieler des VfL und dem Spieler Christian Cenusa, SV Erlenbach. Als der Spieler von Essingen den Boden berührte verdrehte er sich ohne Einwirkung des Gegenspielers das linke Knie und blieb verletzt liegen. Der Spieler Cenusa war in Ballbesitz und war gerade dabei den Torhüter auszuspielen als er bemerkte, dass der Gegenspieler auf dem Platz lag und nicht mehr eingreifen konnte. Cenusa beendete seine Aktion und schob den Ball ins Seitenaus. Der Torschützenkönig seiner Mannschaft  verzichtete bewusst auf die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Das war aller Ehren wert und er wurde deswegen auch vom SWFV zum Fair-Play-Sieger des Monats November gekürt. Vom Kreisvorsitzenden Karl Schlimmer erhielt er im Beisein seiner Mannschaftskameraden die Dankes-Urkunde und die Geschenke.

05. Juni 2020
Fairplay
x

Auf das es nicht vergessen wird...

05.06.2020Fairplay

Am 03.11.2019 trat der Tabellenführer SV Erlenbach beim VfL Essingen zum fälligen Meisterschaftsspiel an. In der 39. Spielminute beim Stand von 2:0 für den SV gab es vor dem Strafraum von Essingen ein Kopfballduell zwischen einem Spieler des VfL und dem Spieler Christian Cenusa, SV Erlenbach. Als der Spieler von Essingen den Boden berührte verdrehte er sich ohne Einwirkung des Gegenspielers das linke Knie und blieb verletzt liegen. Der Spieler Cenusa war in Ballbesitz und war gerade dabei den Torhüter auszuspielen als er bemerkte, dass der Gegenspieler auf dem Platz lag und nicht mehr eingreifen konnte. Cenusa beendete seine Aktion und schob den Ball ins Seitenaus. Der Torschützenkönig seiner Mannschaft  verzichtete bewusst auf die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Das war aller Ehren wert und er wurde deswegen auch vom SWFV zum Fair-Play-Sieger des Monats November gekürt. Vom Kreisvorsitzenden Karl Schlimmer erhielt er im Beisein seiner Mannschaftskameraden die Dankes-Urkunde und die Geschenke.

Am 03.11.2019 trat der Tabellenführer SV Erlenbach beim VfL Essingen zum fälligen Meisterschaftsspiel an. In der 39. Spielminute beim Stand von 2:0…
x

Auf das es nicht vergessen wird...

05. Juni 2020Fairplay

Am 03.11.2019 trat der Tabellenführer SV Erlenbach beim VfL Essingen zum fälligen Meisterschaftsspiel an. In der 39. Spielminute beim Stand von 2:0 für den SV gab es vor dem Strafraum von Essingen ein Kopfballduell zwischen einem Spieler des VfL und dem Spieler Christian Cenusa, SV Erlenbach. Als der Spieler von Essingen den Boden berührte verdrehte er sich ohne Einwirkung des Gegenspielers das linke Knie und blieb verletzt liegen. Der Spieler Cenusa war in Ballbesitz und war gerade dabei den Torhüter auszuspielen als er bemerkte, dass der Gegenspieler auf dem Platz lag und nicht mehr eingreifen konnte. Cenusa beendete seine Aktion und schob den Ball ins Seitenaus. Der Torschützenkönig seiner Mannschaft  verzichtete bewusst auf die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Das war aller Ehren wert und er wurde deswegen auch vom SWFV zum Fair-Play-Sieger des Monats November gekürt. Vom Kreisvorsitzenden Karl Schlimmer erhielt er im Beisein seiner Mannschaftskameraden die Dankes-Urkunde und die Geschenke.

x

ASV Eschbach wird Verein des Monats

03.05.2020Sonstiges

Zuschuss für den Bau des neuen Vereinsheimes
Das Vereinsheim des ASV Eschbach ist am 3. Mai 2019 vollständig abgebrannt. Dabei wurden nicht nur zahlreiche Sportgeräte und Trikots, sondern auch der Mittelpunkt des gesamten Trainings- und Spielbetriebs zerstört. Was leider nicht mehr ersetzt werden kann, sind die vielen Erinnerungen. Das Sportheim muss dringend für die 400 Mitglieder des Vereins, davon mehr als 110 Jungen und Mädchen, wieder aufgebaut werden. Die Planung steht mittlerweile, aber es fehlen noch Gelder. Die Brandversicherung ersetzt nämlich nur einen Teil der Abrisskosten (inklusive Sondermüllentsorgung) und des anschließenden Wiederaufbaus. Nachdem von den umliegenden Vereinen, Betrieben, Organisationen und Privatpersonen, sowie dem DFB und dem SWFV schon zahlreiche Spenden und viele Hilfsangebote gesammelt werden konnten, fehlen immer noch 20.000-30.000 Euro, da sich die Kosten erhöht haben. Der Wiederaufbau wurde nämlich als Neubau eingestuft. Bodenplatte und Fundamente des alten Vereinsheimes müssen entfernt werden. Trotz Corona-Pandemie hoffen die Verantwortlichen des ASV, dass mit den Arbeiten in diesem Monat begonnen werden kann. Das neue Vereinsheim soll eine Nutzfläche von 250 qm haben. Der Verein hat sich bei der Aktion von Vereinsleben, Verein des Monats, beteiligt. Diese Aktion hat als Parrtner u.a. Lotto RLP, den Sportbund Pfalz und Radio RPR. Der ASV Eschbach konnte sich auf zahlreiche Unterstützer beim Voting zum Verein des Monats verlassen und erhielt die meisten Stimmen. Die 13 000 Stimmen, die der ASV erhalten hat, sind ein Rekordergebnis. Es zeugt von der großartigen Solidarität unserer Vereine. Da kann man als Kreisvorsitzender stolz sein. Herzlichen Glückwunsch nach Eschbach zum Gewinn der 10 000 Euro.
Karl Schlimmer

03. Mai 2020
Sonstiges
x

ASV Eschbach wird Verein des Monats

03.05.2020Sonstiges

Zuschuss für den Bau des neuen Vereinsheimes
Das Vereinsheim des ASV Eschbach ist am 3. Mai 2019 vollständig abgebrannt. Dabei wurden nicht nur zahlreiche Sportgeräte und Trikots, sondern auch der Mittelpunkt des gesamten Trainings- und Spielbetriebs zerstört. Was leider nicht mehr ersetzt werden kann, sind die vielen Erinnerungen. Das Sportheim muss dringend für die 400 Mitglieder des Vereins, davon mehr als 110 Jungen und Mädchen, wieder aufgebaut werden. Die Planung steht mittlerweile, aber es fehlen noch Gelder. Die Brandversicherung ersetzt nämlich nur einen Teil der Abrisskosten (inklusive Sondermüllentsorgung) und des anschließenden Wiederaufbaus. Nachdem von den umliegenden Vereinen, Betrieben, Organisationen und Privatpersonen, sowie dem DFB und dem SWFV schon zahlreiche Spenden und viele Hilfsangebote gesammelt werden konnten, fehlen immer noch 20.000-30.000 Euro, da sich die Kosten erhöht haben. Der Wiederaufbau wurde nämlich als Neubau eingestuft. Bodenplatte und Fundamente des alten Vereinsheimes müssen entfernt werden. Trotz Corona-Pandemie hoffen die Verantwortlichen des ASV, dass mit den Arbeiten in diesem Monat begonnen werden kann. Das neue Vereinsheim soll eine Nutzfläche von 250 qm haben. Der Verein hat sich bei der Aktion von Vereinsleben, Verein des Monats, beteiligt. Diese Aktion hat als Parrtner u.a. Lotto RLP, den Sportbund Pfalz und Radio RPR. Der ASV Eschbach konnte sich auf zahlreiche Unterstützer beim Voting zum Verein des Monats verlassen und erhielt die meisten Stimmen. Die 13 000 Stimmen, die der ASV erhalten hat, sind ein Rekordergebnis. Es zeugt von der großartigen Solidarität unserer Vereine. Da kann man als Kreisvorsitzender stolz sein. Herzlichen Glückwunsch nach Eschbach zum Gewinn der 10 000 Euro.
Karl Schlimmer

Zuschuss für den Bau des neuen Vereinsheimes Das Vereinsheim des ASV Eschbach ist am 3. Mai 2019 vollständig abgebrannt. Dabei wurden nicht nur…
x

ASV Eschbach wird Verein des Monats

03. Mai 2020Sonstiges

Zuschuss für den Bau des neuen Vereinsheimes
Das Vereinsheim des ASV Eschbach ist am 3. Mai 2019 vollständig abgebrannt. Dabei wurden nicht nur zahlreiche Sportgeräte und Trikots, sondern auch der Mittelpunkt des gesamten Trainings- und Spielbetriebs zerstört. Was leider nicht mehr ersetzt werden kann, sind die vielen Erinnerungen. Das Sportheim muss dringend für die 400 Mitglieder des Vereins, davon mehr als 110 Jungen und Mädchen, wieder aufgebaut werden. Die Planung steht mittlerweile, aber es fehlen noch Gelder. Die Brandversicherung ersetzt nämlich nur einen Teil der Abrisskosten (inklusive Sondermüllentsorgung) und des anschließenden Wiederaufbaus. Nachdem von den umliegenden Vereinen, Betrieben, Organisationen und Privatpersonen, sowie dem DFB und dem SWFV schon zahlreiche Spenden und viele Hilfsangebote gesammelt werden konnten, fehlen immer noch 20.000-30.000 Euro, da sich die Kosten erhöht haben. Der Wiederaufbau wurde nämlich als Neubau eingestuft. Bodenplatte und Fundamente des alten Vereinsheimes müssen entfernt werden. Trotz Corona-Pandemie hoffen die Verantwortlichen des ASV, dass mit den Arbeiten in diesem Monat begonnen werden kann. Das neue Vereinsheim soll eine Nutzfläche von 250 qm haben. Der Verein hat sich bei der Aktion von Vereinsleben, Verein des Monats, beteiligt. Diese Aktion hat als Parrtner u.a. Lotto RLP, den Sportbund Pfalz und Radio RPR. Der ASV Eschbach konnte sich auf zahlreiche Unterstützer beim Voting zum Verein des Monats verlassen und erhielt die meisten Stimmen. Die 13 000 Stimmen, die der ASV erhalten hat, sind ein Rekordergebnis. Es zeugt von der großartigen Solidarität unserer Vereine. Da kann man als Kreisvorsitzender stolz sein. Herzlichen Glückwunsch nach Eschbach zum Gewinn der 10 000 Euro.
Karl Schlimmer

x

Corona-Hilfen

11.04.2020Sonstiges

Viele Vereine haben toll auf die Auflagen/Sperren der Bundes- und Landespolitik reagiert und nutzen die Fußballlose Zeit für wohltätige Zwecke.
An dieser Stelle wollen wir immer wieder über solche Aktionen berichten.
 
Germersheimer FV hilft zusammen mit Clubhaus!
Unsere Pächterin und Ihre Freunde, eine südpfälzische Gemeinschaft von Vietnamesen, helfen, in Zusammenarbeit mit unserem Verein, im Kampf gegen das Corona-Virus.
Gegen dieses Virus wurden von den Frauen und Männern eigenhändig Mundschutz (hier, in diesem Fall: Stoffmasken!) genäht und anschließend an öffentliche Einrichtungen und beispielsweise Krankenhäuser verteilt.
Dieses Geschenk dient als kleine Unterstützung, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, bzw. zu verlangsamen und sich selbst und seine Mitmenschen zu schützen.
----------------------------------------
Das GFV-Clubhaus selbst ist weiterhin geschlossen. Auch hiermit wird ein Teil zum Schutz aller beigetragen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!
 
VfR Sondernheim - Stadtteilverein als Vorbild
Jugendkoordinator Bülent Öktum als Motor in der Krise.
Jungs und Mädchen wir haben Übungen für euch, die ihr zu Hause auf dem Teppich machen könnt: So oder so ähnlich hatten Jugendtrainer des VfR Sondernheim Kontakt mit ihren Kickern. „Damit sie merken, es kümmert sich einer um sie, und sie nicht den ganzen Tag vor dem Computer sitzen“ sagt Bülent Öktem. Zwei, drei Stunden habe es gedauert, dann sei dem Aufruf, zu Hause zu bleiben während der Corona-Krise, bebildert gewesen. Luis, Daniel, Ünal, Doguhan, Finn, Michael, Lucas, Ersin, Samuel, Lucas, Ben, Samantha, Sven, Katrina, Daniel, Maro. Yousef, Nils, Konstantin, und Leonie machten Schilder mit dem Schriftzug
 
Wir bleiben zu Hause, Bleibt auch ihr zu Hause und rettet damit Leben. Wir schaffen das! Stay at home. Euer VfR Sondernheim. Stay at home.
 
Ohne hin geht es dem VfR um ganzheitliche Förderung, betont Öktem, der Datenschutzbeauftragte und Jugendkoordinator, der im Verein ist, „seit mein Sohn angefangen hat Fußball zu spielen“. Öktem schätzt, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 15 bis 20 Nationen beim VfR spielen. „Kleines Dorf, großer Verein“ sagt er im Blick auf 13 Jugendmannschaften und 27 Mitglieder im Förderverein „Bolzplatzhelden“, dessen Vorsitzender er ist. Ein neues Projekt: ein Wohncontainer auf dem Vereinsgelände, der den Kindern als Clubhaus dienen soll. Holzverkleidet, mit Tisch, „recht teuer“ in dem als zweiter Schritt Hausaufgabenbetreuung angeboten werden könnte. Oder Bewerbungsgespräche trainiert werden könnten. (Teilweise Übernahme eines Rheinpfalz-Artikels)
 
Auszug aus der Homepage des SV Landau/West
...überlegen Sie sich Übungen. Gerne dürfen sie auch unter https://www.dfb.de/trainer/a-juniorin/training-online/trainingseinheiten/ nachschauen. Dort sind Trainingseinheiten für jede Jugend aufgeführt. Suchen Sie sich leicht zu vermittelnde Übungen aus. Gerne dürfen Sie die Trainer über die bekannten Kanäle anschreiben, wenn Sie weitere Fragen haben. Wichtig ist nur dass sich die Kids bewegen.
Als SV Landau West haben wir die Initiative Landau hilft Landau ins Leben gerufen. Derzeit sind weit über 100 Helfer unterwegs und versuchen den Risikogruppen zu helfen. Wir gehen einkaufen, zur Apotheke, zur Drogerie oder holen Rezepte beim Arzt ab. Auch Botengänge wie zum Beispiel die Post werden von uns erledigt.
In der Stadt wurden weit über 15.000 Flyer verteilt. Gerne dürfen Sie es weitererzählen, damit die Risikogruppen wirklich zu Hause bleiben. Sie können alle weiteren Informationen hierzu unter www.landauhilftlandau.de nachlesen. 
Wir versuchen einen Service für unsere alten Menschen aufrecht zu erhalten, damit es nicht zu schweren Erkrankungen kommt. 
Ein Sportverein ist immer mehr als nur ein Zusammenschluss von Sportbegeisterten Menschen. ein Verein sit eine Solidargemeinschaft und in solchen Zeiten ist es wichtig, dass ein Verein mit guten, mit sehr gutem Beispiel voran geht. Dies haben wir gemacht und viele Vereine haben sich unserer Aktion angeschlossen. Alle Vereine die diese Aktion in Landau unterstützen finden sie ebenfalls auf der erwähnten Homepage.
Wir wissen nicht wie lange wir mit dieser Situation leben müssen und wollen uns an wilden Spekulationen auch nicht beteiligen. Wir freuen uns über weitere Helfer für diese Aktion.
Wenn Sie zur Risikogruppe gehören und kein Internet haben, dann notieren Sie sich folgende Telefonnummer
0157 34392317
Wir helfen Ihnen bei der Erledigung der täglichen Dinge die Sie derzeit besser sein lassen sollten, wenn Sie zu der Risikogruppe gehören.
Auch für uns als Sportverein ist es eine schwere Zeit. Nicht nur, dass wir nicht mehr unsere Lieblingsbeschäftigung nachgehen können wir müssen uns auch Gedanken machen wie wir mit dieser Situation umgehen. Wir haben zum 01.01.2020 einen neuen Pächter im Clubheim. Unser Pächter hat sich gerade eingelebt, das „Amar“ Clubheim fing gerade an auch für unseren Pächter gut zu laufen und dann kommt so eine Situation. Auch hier gilt es solidarisch zu sein. Wir haben mit unserem Pächter in einem gemeinsamen Gespräch vereinbart, dass wir die Pacht erstmal aussetzen. Ja, sowas ist immer ein Risiko für alle Beteiligten, aber auch hier fühlen wir uns aus Solidarität heraus verpflichtet unserem Pächter zu helfen...
 
 
 
SV Herxheimweyher hilft ! (AUSZUG AUS DER Homepage des SV Herxheimweyher)
Seit fast einer Woche ist unsere Hilfsaktion gestartet, es wurden schon viele Einkäufe die Woche über erledigt. Es macht uns Freude, wenn wir gerade solchen Menschen die einem hohen Risiko ausgesetzt sind helfen können. Diese Personen waren so sehr dankbar für die Hilfe, dass wir Diese hoffentlich noch länger anbieten können. Wie viele schon mitbekommen haben versuchen unsere Gemeinden und Landkreise Ausgangssperren zumindest zu prüfen, was in der aktuellen Situation absolut richtig ist, aber unseren Helfern die Aufgabe nicht leicht, oder vielleicht auch nicht mehr möglich macht.
Hier nochmal ein Apell an alle Diejenigen die diese ernste Situation noch nicht begriffen haben:
“Bleibt zu Hause, haltet euch an Vorgaben und Regeln. Diese sind nicht da um euch zu bestrafen sondern um andere zu schützen oder gar Leben zu retten, indem medizinische Versorgung gewährleistet werden kann. Ihr seid vielleicht nicht gefährdet, aber trotzdem seid Ihr Gefährder. Und bestimmt gibt es in eurer Familie, oder engen Umfeld eine Schwester, ein Bruder, eine Mama, ein Papa, eine Oma, ein Opa, Tanten, Onkels oder einfach ein Mensch für den der Virus sehr gefährlich, vielleicht sogar tödlich sein kann.”
Wir hatten uns schon Anfang der Woche mit der Gruppe “Nachbarschaftshilfe Herxheim” die weitere Hilfen anbietet, abgestimmt und können in der VG Herxheim hoffentlich vielen Menschen die zur Risikogruppe gehören helfen.
Hier der Kontakt 0172 / 728 987 6 für unsere Hilfsaktion.
 
Der SV Klingenmünster kauft ein. (Auszug aus der Homepage des SVK )
In dieser außergewöhnlichen Situation müssen sich alle Bürgerinnen un d Bürger zusammen finden und versuchen ihr Bestmöglichstes zu tun, um das Gemeinwohl zu stärken und gerade Personen zu helfen, die in dieser Zeit die meiste Hilfe und Beistand benötigen.
Aus diesem Grund bietet der Sportverein Klingenmünster eine Einkaufshilfe an, für alle Bürgerinnen und Bürger die zum einen einer Risikogruppe angehören oder sich derzeit schon in der Quarantäne befinden.
Diese Personen können sich telefonisch bei u ns melden. Durch Spieler wird dann der benötigte Einkauf erledigt und vor der Tür abgelegt.
Wie auch andere Vereine der Südpfalz und auch deutschlandweit gilt es in dieser Zeit für einander  einzustehen.
Dazu wollen wir als SV Klingenmünster einen Beitrag leisten und unsere Hilfe anbieten.
Dieses Signal soll auch wenn möglich, andere Vereine und Organisationen dazu zu bewegen sich zusammen zu schließen und auch ihre Hilfe anzubieten.
Der genaue Ablauf bezüglich Bezahlung Einkaufsliste und Zeitpunkt der Ablieferung wird jedem Anrufer dann individuell mitgeteilt.
Ansprechpartner für ihr Hilfeersuchen: Bressler, Kai-Lukas, Tel. 01783892511.
Auf dass alle Bürgerinnen und Bürger gesund bleiben oder schnellstmöglich wieder gesund werden...
 
 

11. Apr. 2020
Sonstiges
x

Corona-Hilfen

11.04.2020Sonstiges

Viele Vereine haben toll auf die Auflagen/Sperren der Bundes- und Landespolitik reagiert und nutzen die Fußballlose Zeit für wohltätige Zwecke.
An dieser Stelle wollen wir immer wieder über solche Aktionen berichten.
 
Germersheimer FV hilft zusammen mit Clubhaus!
Unsere Pächterin und Ihre Freunde, eine südpfälzische Gemeinschaft von Vietnamesen, helfen, in Zusammenarbeit mit unserem Verein, im Kampf gegen das Corona-Virus.
Gegen dieses Virus wurden von den Frauen und Männern eigenhändig Mundschutz (hier, in diesem Fall: Stoffmasken!) genäht und anschließend an öffentliche Einrichtungen und beispielsweise Krankenhäuser verteilt.
Dieses Geschenk dient als kleine Unterstützung, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, bzw. zu verlangsamen und sich selbst und seine Mitmenschen zu schützen.
----------------------------------------
Das GFV-Clubhaus selbst ist weiterhin geschlossen. Auch hiermit wird ein Teil zum Schutz aller beigetragen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!
 
VfR Sondernheim - Stadtteilverein als Vorbild
Jugendkoordinator Bülent Öktum als Motor in der Krise.
Jungs und Mädchen wir haben Übungen für euch, die ihr zu Hause auf dem Teppich machen könnt: So oder so ähnlich hatten Jugendtrainer des VfR Sondernheim Kontakt mit ihren Kickern. „Damit sie merken, es kümmert sich einer um sie, und sie nicht den ganzen Tag vor dem Computer sitzen“ sagt Bülent Öktem. Zwei, drei Stunden habe es gedauert, dann sei dem Aufruf, zu Hause zu bleiben während der Corona-Krise, bebildert gewesen. Luis, Daniel, Ünal, Doguhan, Finn, Michael, Lucas, Ersin, Samuel, Lucas, Ben, Samantha, Sven, Katrina, Daniel, Maro. Yousef, Nils, Konstantin, und Leonie machten Schilder mit dem Schriftzug
 
Wir bleiben zu Hause, Bleibt auch ihr zu Hause und rettet damit Leben. Wir schaffen das! Stay at home. Euer VfR Sondernheim. Stay at home.
 
Ohne hin geht es dem VfR um ganzheitliche Förderung, betont Öktem, der Datenschutzbeauftragte und Jugendkoordinator, der im Verein ist, „seit mein Sohn angefangen hat Fußball zu spielen“. Öktem schätzt, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 15 bis 20 Nationen beim VfR spielen. „Kleines Dorf, großer Verein“ sagt er im Blick auf 13 Jugendmannschaften und 27 Mitglieder im Förderverein „Bolzplatzhelden“, dessen Vorsitzender er ist. Ein neues Projekt: ein Wohncontainer auf dem Vereinsgelände, der den Kindern als Clubhaus dienen soll. Holzverkleidet, mit Tisch, „recht teuer“ in dem als zweiter Schritt Hausaufgabenbetreuung angeboten werden könnte. Oder Bewerbungsgespräche trainiert werden könnten. (Teilweise Übernahme eines Rheinpfalz-Artikels)
 
Auszug aus der Homepage des SV Landau/West
...überlegen Sie sich Übungen. Gerne dürfen sie auch unter https://www.dfb.de/trainer/a-juniorin/training-online/trainingseinheiten/ nachschauen. Dort sind Trainingseinheiten für jede Jugend aufgeführt. Suchen Sie sich leicht zu vermittelnde Übungen aus. Gerne dürfen Sie die Trainer über die bekannten Kanäle anschreiben, wenn Sie weitere Fragen haben. Wichtig ist nur dass sich die Kids bewegen.
Als SV Landau West haben wir die Initiative Landau hilft Landau ins Leben gerufen. Derzeit sind weit über 100 Helfer unterwegs und versuchen den Risikogruppen zu helfen. Wir gehen einkaufen, zur Apotheke, zur Drogerie oder holen Rezepte beim Arzt ab. Auch Botengänge wie zum Beispiel die Post werden von uns erledigt.
In der Stadt wurden weit über 15.000 Flyer verteilt. Gerne dürfen Sie es weitererzählen, damit die Risikogruppen wirklich zu Hause bleiben. Sie können alle weiteren Informationen hierzu unter www.landauhilftlandau.de nachlesen. 
Wir versuchen einen Service für unsere alten Menschen aufrecht zu erhalten, damit es nicht zu schweren Erkrankungen kommt. 
Ein Sportverein ist immer mehr als nur ein Zusammenschluss von Sportbegeisterten Menschen. ein Verein sit eine Solidargemeinschaft und in solchen Zeiten ist es wichtig, dass ein Verein mit guten, mit sehr gutem Beispiel voran geht. Dies haben wir gemacht und viele Vereine haben sich unserer Aktion angeschlossen. Alle Vereine die diese Aktion in Landau unterstützen finden sie ebenfalls auf der erwähnten Homepage.
Wir wissen nicht wie lange wir mit dieser Situation leben müssen und wollen uns an wilden Spekulationen auch nicht beteiligen. Wir freuen uns über weitere Helfer für diese Aktion.
Wenn Sie zur Risikogruppe gehören und kein Internet haben, dann notieren Sie sich folgende Telefonnummer
0157 34392317
Wir helfen Ihnen bei der Erledigung der täglichen Dinge die Sie derzeit besser sein lassen sollten, wenn Sie zu der Risikogruppe gehören.
Auch für uns als Sportverein ist es eine schwere Zeit. Nicht nur, dass wir nicht mehr unsere Lieblingsbeschäftigung nachgehen können wir müssen uns auch Gedanken machen wie wir mit dieser Situation umgehen. Wir haben zum 01.01.2020 einen neuen Pächter im Clubheim. Unser Pächter hat sich gerade eingelebt, das „Amar“ Clubheim fing gerade an auch für unseren Pächter gut zu laufen und dann kommt so eine Situation. Auch hier gilt es solidarisch zu sein. Wir haben mit unserem Pächter in einem gemeinsamen Gespräch vereinbart, dass wir die Pacht erstmal aussetzen. Ja, sowas ist immer ein Risiko für alle Beteiligten, aber auch hier fühlen wir uns aus Solidarität heraus verpflichtet unserem Pächter zu helfen...
 
 
 
SV Herxheimweyher hilft ! (AUSZUG AUS DER Homepage des SV Herxheimweyher)
Seit fast einer Woche ist unsere Hilfsaktion gestartet, es wurden schon viele Einkäufe die Woche über erledigt. Es macht uns Freude, wenn wir gerade solchen Menschen die einem hohen Risiko ausgesetzt sind helfen können. Diese Personen waren so sehr dankbar für die Hilfe, dass wir Diese hoffentlich noch länger anbieten können. Wie viele schon mitbekommen haben versuchen unsere Gemeinden und Landkreise Ausgangssperren zumindest zu prüfen, was in der aktuellen Situation absolut richtig ist, aber unseren Helfern die Aufgabe nicht leicht, oder vielleicht auch nicht mehr möglich macht.
Hier nochmal ein Apell an alle Diejenigen die diese ernste Situation noch nicht begriffen haben:
“Bleibt zu Hause, haltet euch an Vorgaben und Regeln. Diese sind nicht da um euch zu bestrafen sondern um andere zu schützen oder gar Leben zu retten, indem medizinische Versorgung gewährleistet werden kann. Ihr seid vielleicht nicht gefährdet, aber trotzdem seid Ihr Gefährder. Und bestimmt gibt es in eurer Familie, oder engen Umfeld eine Schwester, ein Bruder, eine Mama, ein Papa, eine Oma, ein Opa, Tanten, Onkels oder einfach ein Mensch für den der Virus sehr gefährlich, vielleicht sogar tödlich sein kann.”
Wir hatten uns schon Anfang der Woche mit der Gruppe “Nachbarschaftshilfe Herxheim” die weitere Hilfen anbietet, abgestimmt und können in der VG Herxheim hoffentlich vielen Menschen die zur Risikogruppe gehören helfen.
Hier der Kontakt 0172 / 728 987 6 für unsere Hilfsaktion.
 
Der SV Klingenmünster kauft ein. (Auszug aus der Homepage des SVK )
In dieser außergewöhnlichen Situation müssen sich alle Bürgerinnen un d Bürger zusammen finden und versuchen ihr Bestmöglichstes zu tun, um das Gemeinwohl zu stärken und gerade Personen zu helfen, die in dieser Zeit die meiste Hilfe und Beistand benötigen.
Aus diesem Grund bietet der Sportverein Klingenmünster eine Einkaufshilfe an, für alle Bürgerinnen und Bürger die zum einen einer Risikogruppe angehören oder sich derzeit schon in der Quarantäne befinden.
Diese Personen können sich telefonisch bei u ns melden. Durch Spieler wird dann der benötigte Einkauf erledigt und vor der Tür abgelegt.
Wie auch andere Vereine der Südpfalz und auch deutschlandweit gilt es in dieser Zeit für einander  einzustehen.
Dazu wollen wir als SV Klingenmünster einen Beitrag leisten und unsere Hilfe anbieten.
Dieses Signal soll auch wenn möglich, andere Vereine und Organisationen dazu zu bewegen sich zusammen zu schließen und auch ihre Hilfe anzubieten.
Der genaue Ablauf bezüglich Bezahlung Einkaufsliste und Zeitpunkt der Ablieferung wird jedem Anrufer dann individuell mitgeteilt.
Ansprechpartner für ihr Hilfeersuchen: Bressler, Kai-Lukas, Tel. 01783892511.
Auf dass alle Bürgerinnen und Bürger gesund bleiben oder schnellstmöglich wieder gesund werden...
 
 

Viele Vereine haben toll auf die Auflagen/Sperren der Bundes- und Landespolitik reagiert und nutzen die Fußballlose Zeit für wohltätige Zwecke. An…
x

Corona-Hilfen

11. Apr. 2020Sonstiges

Viele Vereine haben toll auf die Auflagen/Sperren der Bundes- und Landespolitik reagiert und nutzen die Fußballlose Zeit für wohltätige Zwecke.
An dieser Stelle wollen wir immer wieder über solche Aktionen berichten.
 
Germersheimer FV hilft zusammen mit Clubhaus!
Unsere Pächterin und Ihre Freunde, eine südpfälzische Gemeinschaft von Vietnamesen, helfen, in Zusammenarbeit mit unserem Verein, im Kampf gegen das Corona-Virus.
Gegen dieses Virus wurden von den Frauen und Männern eigenhändig Mundschutz (hier, in diesem Fall: Stoffmasken!) genäht und anschließend an öffentliche Einrichtungen und beispielsweise Krankenhäuser verteilt.
Dieses Geschenk dient als kleine Unterstützung, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, bzw. zu verlangsamen und sich selbst und seine Mitmenschen zu schützen.
----------------------------------------
Das GFV-Clubhaus selbst ist weiterhin geschlossen. Auch hiermit wird ein Teil zum Schutz aller beigetragen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!
 
VfR Sondernheim - Stadtteilverein als Vorbild
Jugendkoordinator Bülent Öktum als Motor in der Krise.
Jungs und Mädchen wir haben Übungen für euch, die ihr zu Hause auf dem Teppich machen könnt: So oder so ähnlich hatten Jugendtrainer des VfR Sondernheim Kontakt mit ihren Kickern. „Damit sie merken, es kümmert sich einer um sie, und sie nicht den ganzen Tag vor dem Computer sitzen“ sagt Bülent Öktem. Zwei, drei Stunden habe es gedauert, dann sei dem Aufruf, zu Hause zu bleiben während der Corona-Krise, bebildert gewesen. Luis, Daniel, Ünal, Doguhan, Finn, Michael, Lucas, Ersin, Samuel, Lucas, Ben, Samantha, Sven, Katrina, Daniel, Maro. Yousef, Nils, Konstantin, und Leonie machten Schilder mit dem Schriftzug
 
Wir bleiben zu Hause, Bleibt auch ihr zu Hause und rettet damit Leben. Wir schaffen das! Stay at home. Euer VfR Sondernheim. Stay at home.
 
Ohne hin geht es dem VfR um ganzheitliche Förderung, betont Öktem, der Datenschutzbeauftragte und Jugendkoordinator, der im Verein ist, „seit mein Sohn angefangen hat Fußball zu spielen“. Öktem schätzt, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 15 bis 20 Nationen beim VfR spielen. „Kleines Dorf, großer Verein“ sagt er im Blick auf 13 Jugendmannschaften und 27 Mitglieder im Förderverein „Bolzplatzhelden“, dessen Vorsitzender er ist. Ein neues Projekt: ein Wohncontainer auf dem Vereinsgelände, der den Kindern als Clubhaus dienen soll. Holzverkleidet, mit Tisch, „recht teuer“ in dem als zweiter Schritt Hausaufgabenbetreuung angeboten werden könnte. Oder Bewerbungsgespräche trainiert werden könnten. (Teilweise Übernahme eines Rheinpfalz-Artikels)
 
Auszug aus der Homepage des SV Landau/West
...überlegen Sie sich Übungen. Gerne dürfen sie auch unter https://www.dfb.de/trainer/a-juniorin/training-online/trainingseinheiten/ nachschauen. Dort sind Trainingseinheiten für jede Jugend aufgeführt. Suchen Sie sich leicht zu vermittelnde Übungen aus. Gerne dürfen Sie die Trainer über die bekannten Kanäle anschreiben, wenn Sie weitere Fragen haben. Wichtig ist nur dass sich die Kids bewegen.
Als SV Landau West haben wir die Initiative Landau hilft Landau ins Leben gerufen. Derzeit sind weit über 100 Helfer unterwegs und versuchen den Risikogruppen zu helfen. Wir gehen einkaufen, zur Apotheke, zur Drogerie oder holen Rezepte beim Arzt ab. Auch Botengänge wie zum Beispiel die Post werden von uns erledigt.
In der Stadt wurden weit über 15.000 Flyer verteilt. Gerne dürfen Sie es weitererzählen, damit die Risikogruppen wirklich zu Hause bleiben. Sie können alle weiteren Informationen hierzu unter www.landauhilftlandau.de nachlesen. 
Wir versuchen einen Service für unsere alten Menschen aufrecht zu erhalten, damit es nicht zu schweren Erkrankungen kommt. 
Ein Sportverein ist immer mehr als nur ein Zusammenschluss von Sportbegeisterten Menschen. ein Verein sit eine Solidargemeinschaft und in solchen Zeiten ist es wichtig, dass ein Verein mit guten, mit sehr gutem Beispiel voran geht. Dies haben wir gemacht und viele Vereine haben sich unserer Aktion angeschlossen. Alle Vereine die diese Aktion in Landau unterstützen finden sie ebenfalls auf der erwähnten Homepage.
Wir wissen nicht wie lange wir mit dieser Situation leben müssen und wollen uns an wilden Spekulationen auch nicht beteiligen. Wir freuen uns über weitere Helfer für diese Aktion.
Wenn Sie zur Risikogruppe gehören und kein Internet haben, dann notieren Sie sich folgende Telefonnummer
0157 34392317
Wir helfen Ihnen bei der Erledigung der täglichen Dinge die Sie derzeit besser sein lassen sollten, wenn Sie zu der Risikogruppe gehören.
Auch für uns als Sportverein ist es eine schwere Zeit. Nicht nur, dass wir nicht mehr unsere Lieblingsbeschäftigung nachgehen können wir müssen uns auch Gedanken machen wie wir mit dieser Situation umgehen. Wir haben zum 01.01.2020 einen neuen Pächter im Clubheim. Unser Pächter hat sich gerade eingelebt, das „Amar“ Clubheim fing gerade an auch für unseren Pächter gut zu laufen und dann kommt so eine Situation. Auch hier gilt es solidarisch zu sein. Wir haben mit unserem Pächter in einem gemeinsamen Gespräch vereinbart, dass wir die Pacht erstmal aussetzen. Ja, sowas ist immer ein Risiko für alle Beteiligten, aber auch hier fühlen wir uns aus Solidarität heraus verpflichtet unserem Pächter zu helfen...
 
 
 
SV Herxheimweyher hilft ! (AUSZUG AUS DER Homepage des SV Herxheimweyher)
Seit fast einer Woche ist unsere Hilfsaktion gestartet, es wurden schon viele Einkäufe die Woche über erledigt. Es macht uns Freude, wenn wir gerade solchen Menschen die einem hohen Risiko ausgesetzt sind helfen können. Diese Personen waren so sehr dankbar für die Hilfe, dass wir Diese hoffentlich noch länger anbieten können. Wie viele schon mitbekommen haben versuchen unsere Gemeinden und Landkreise Ausgangssperren zumindest zu prüfen, was in der aktuellen Situation absolut richtig ist, aber unseren Helfern die Aufgabe nicht leicht, oder vielleicht auch nicht mehr möglich macht.
Hier nochmal ein Apell an alle Diejenigen die diese ernste Situation noch nicht begriffen haben:
“Bleibt zu Hause, haltet euch an Vorgaben und Regeln. Diese sind nicht da um euch zu bestrafen sondern um andere zu schützen oder gar Leben zu retten, indem medizinische Versorgung gewährleistet werden kann. Ihr seid vielleicht nicht gefährdet, aber trotzdem seid Ihr Gefährder. Und bestimmt gibt es in eurer Familie, oder engen Umfeld eine Schwester, ein Bruder, eine Mama, ein Papa, eine Oma, ein Opa, Tanten, Onkels oder einfach ein Mensch für den der Virus sehr gefährlich, vielleicht sogar tödlich sein kann.”
Wir hatten uns schon Anfang der Woche mit der Gruppe “Nachbarschaftshilfe Herxheim” die weitere Hilfen anbietet, abgestimmt und können in der VG Herxheim hoffentlich vielen Menschen die zur Risikogruppe gehören helfen.
Hier der Kontakt 0172 / 728 987 6 für unsere Hilfsaktion.
 
Der SV Klingenmünster kauft ein. (Auszug aus der Homepage des SVK )
In dieser außergewöhnlichen Situation müssen sich alle Bürgerinnen un d Bürger zusammen finden und versuchen ihr Bestmöglichstes zu tun, um das Gemeinwohl zu stärken und gerade Personen zu helfen, die in dieser Zeit die meiste Hilfe und Beistand benötigen.
Aus diesem Grund bietet der Sportverein Klingenmünster eine Einkaufshilfe an, für alle Bürgerinnen und Bürger die zum einen einer Risikogruppe angehören oder sich derzeit schon in der Quarantäne befinden.
Diese Personen können sich telefonisch bei u ns melden. Durch Spieler wird dann der benötigte Einkauf erledigt und vor der Tür abgelegt.
Wie auch andere Vereine der Südpfalz und auch deutschlandweit gilt es in dieser Zeit für einander  einzustehen.
Dazu wollen wir als SV Klingenmünster einen Beitrag leisten und unsere Hilfe anbieten.
Dieses Signal soll auch wenn möglich, andere Vereine und Organisationen dazu zu bewegen sich zusammen zu schließen und auch ihre Hilfe anzubieten.
Der genaue Ablauf bezüglich Bezahlung Einkaufsliste und Zeitpunkt der Ablieferung wird jedem Anrufer dann individuell mitgeteilt.
Ansprechpartner für ihr Hilfeersuchen: Bressler, Kai-Lukas, Tel. 01783892511.
Auf dass alle Bürgerinnen und Bürger gesund bleiben oder schnellstmöglich wieder gesund werden...
 
 

SWFV Meldungen

x

Großer Sport lebt von kleinen Gesten

Spielbetrieb
Fair ist mehr

Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.

 

Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Fans dazu auf, uns faire Aktionen zu melden. Dem Fair Play im Fußball soll so wieder mehr Gewicht verliehen werden, denn Fair Play soll Anerkennung auslösen, nicht Unverständnis!

 

Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Diese ethische Seite des Fußballs wollen der DFB sowie die Regional- und Landesverbände stärken. Durch die Initiative soll erreicht werden, dass faires Verhalten nicht als erfolgshemmendes Element des Spiels bewertet, sondern positiv gesehen wird.

 

Melden Sie faires Verhalten und hofft gemeinsam mit dem Gemeldeten auf attraktive Preise

 

Kurzanleitung Fair-ist-mehr Meldung

 

Spielbetrieb
Großer Sport lebt von kleinen Gesten
Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.   Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob ...
x

Großer Sport lebt von kleinen Gesten

Spielbetrieb
Fair ist mehr

Der DFB möchte gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden beispielhaftes faires Verhalten auszeichnen. Deshalb haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sowie seine Regional- und Landesverbände unter dem Motto "Fair ist mehr" eine Fair Play Aktion ins Leben gerufen.

 

Innerhalb dieser Aktion fordern wir alle Freunde des Fußballs, egal ob Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Fans dazu auf, uns faire Aktionen zu melden. Dem Fair Play im Fußball soll so wieder mehr Gewicht verliehen werden, denn Fair Play soll Anerkennung auslösen, nicht Unverständnis!

 

Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern. Diese ethische Seite des Fußballs wollen der DFB sowie die Regional- und Landesverbände stärken. Durch die Initiative soll erreicht werden, dass faires Verhalten nicht als erfolgshemmendes Element des Spiels bewertet, sondern positiv gesehen wird.

 

Melden Sie faires Verhalten und hofft gemeinsam mit dem Gemeldeten auf attraktive Preise

 

Kurzanleitung Fair-ist-mehr Meldung

 

x

34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt.

Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben. Das Thema der Trainerfortbildung lautet „Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und -abläufe moderiert.

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung eine Infobroschüre, die die Trainingseinheit detailliert beschreibt. Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch ist die Anwesenheitsliste vollständig auszufüllen.

Ansprechpartner: Andreas Hölscher, DFB-Stützpunkt-Koordinator Südwestdeutscher Fußballverband, Tel.: 06323 / 94 03 333, Mobil: 0170 – 483 15 87, andreas.hoelscher@swfv.de

 

StützpunktDatumUhrzeitOrt
RuchheimMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 21.09.202018.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 21.09.202017.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 21.09.202018.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 14.09.202018.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DraisMo., 14.09.202018.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 14.09.202018.00 UhrBIZ Worms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten
„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt ...
x

34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

Qualifizierung
34. DFB-Info-Abend an den DFB-Stützpunkten

„Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“, lautet das Thema des 34. DFB-Info-Abends an den DFB-Stützpunkten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt.

Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben. Das Thema der Trainerfortbildung lautet „Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und -abläufe moderiert.

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung eine Infobroschüre, die die Trainingseinheit detailliert beschreibt. Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch ist die Anwesenheitsliste vollständig auszufüllen.

Ansprechpartner: Andreas Hölscher, DFB-Stützpunkt-Koordinator Südwestdeutscher Fußballverband, Tel.: 06323 / 94 03 333, Mobil: 0170 – 483 15 87, andreas.hoelscher@swfv.de

 

StützpunktDatumUhrzeitOrt
RuchheimMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 21.09.202018.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 21.09.202017.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 21.09.202018.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 14.09.202018.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DraisMo., 14.09.202018.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 21.09.202018.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 14.09.202018.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 14.09.202018.00 UhrBIZ Worms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

x

Vereinsdialog des SWFV bei der SpVgg Bad Bergzabern (Kreis Südpfalz)

Vereinsdialog
Vereinsdialog

Am Dienstag,  03.12.2019, fand im Rahmen der Amateurfußballkampagne der insgesamt 71. Vereinsdialog des Südwestdeutschen Fußballverbandes und der insgesamt 13. Vereinsdialog im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des SWFV war zu Gast im Vereinsheim der SpVgg Bad Bergzabern. Inhalte des knapp 120-minütigen, informativen Austausches waren Themen rund um die Säulen „Spielbetrieb“, „Finanzen“, „Ehrenamt“, „Kommunikation“ und „Schiedsrichter“.

Einleitend stellte Präsident Dr. Hans Dieter Drewitz die Inhalte der Amateurfußballkampagne kurz vor. In seinen Ausführungen sprach er über die Flexibilisierungsgedanken im Kinder- und Jugendfußball, dem Baustein der Digitalisierung, den jährlichen Führungsspielertreff beim SWFV sowie den geplanten Änderungen im Spielbetrieb. Zurzeit wird beispielsweise über den Gedanken einer möglichen vierten Auswechslung im aktiven Herrenbereich gesprochen, welcher auch in Bad Bergzabern sehr begrüßt werden würde.

Die SpVgg Bad Bergzabern ist in dieser Saison mit insgesamt 14 Mannschaften im Herren-, Jugend- und Frauenspielbetrieb aktiv. In der Jugendabteilung zudem in einer Spielgemeinschaft mit dem SV SF 1923 Steinfeld, dem SV 1959 Schweighofen und dem FV 26 Viktoria Kapsweyer. Bemerkenswert zeigt sich der Verein zum einen in seiner Mitgliederentwicklung, welche seit dem Jahr 2013 von knapp 280 auf 400 Mitglieder angewachsen ist und zum anderen im Bereich des Ehrenamtes. Mit dem letztjährigen „Fair ist mehr“ Sieger des Südwestdeutschen Fußballverbandes Torsten Trösch und mit Andreas Füß sowie Alexander Buhrhardt als Klub-100-Mitglieder im DFB ist der Verein absolutes Vorbild in der Würdigung des ehrenamtlichen Engagements.

Jürgen Veth informierte dahingehend weiterhin über die zurzeit laufenden Ausschreibungen der Sepp-Herberger-Urkunden. Ausgezeichnet werden herausragende Aktivitäten aus dem Behindertenfußball, der Resozialisierung von Strafgefangenen sowie in der Kooperation zwischen Schulen und Vereinen. Zusätzlich wird zusammen mit dem Softwarekonzern SAP die Kategorie „Fußball Digital“ ausgelobt. Hier werden besonders kreative Ideen bei der Nutzung von neuen Technologien und Möglichkeiten prämiert. In der Kategorie „Sozialwerk“ wird gemeinsam mit der Horst-Eckel-Stiftung der „Horst-Eckel-Preis“ verliehen, mit dem ein Engagement für in Not geratene Fußballerinnen und Fußballer geehrt wird. In den Kategorien Behindertenfußball, Resozialisierung, Schule und Verein sowie „Fußball Digital“ werden je drei ausgewählte Vorschläge mit einem Geldpreis prämiert (1. Platz/5.000 Euro, 2. Platz/3.000 Euro, 3. Platz/2.000 Euro). In der Kategorie "Sozialwerk" wird der mit 5.000 Euro dotierte „Horst-Eckel-Preis“ vergeben. Bewerbungen sind noch bis 03.01.2020 möglich.

Großer Gesprächsinhalt war zudem der komplette Bereich des Schiedsrichterwesens. Dabei ging es um die Funktion und Möglichkeit der Schiedsrichter-Paten, Unklarheiten seitens des Vereins im Schiedsrichter-Soll sowie mögliche Neuregelungen im SR-Bereich. So kam beispielsweise seitens des Vereins der Wunsch auf, Neuschiedsrichtern durch das Patensystem die Möglichkeit zu bieten, Freundschaftsspiele des eigenen Vereins zu leiten oder erste Erfahrungen bei E-Jugend-Turnieren zu sammeln.

Neben den schon genannten Themen ging es weiterhin um die Finanzen des Vereins, Möglichkeiten von Kooperationen zwischen Vereinen und Kindergärten sowie dem im nächsten Jahr stattfindenden 100-jährigem Jubiläum der SpVgg.

Der SWFV bedankt sich bei der SpVgg Bad Bergzabern für den sehr konstruktiven und angenehmen Dialog und wünscht dem Verein für die Zukunft alles Gute. Auch im kommenden Jahr werden die erfolgreichen Vereinsdialoge im Rahmen der Amateurfußballkampagne weiter fortgeführt. Der erste Dialog im Jahr 2020 findet am 28.01.2020 beim SV Gommersheim (Kreis Rhein-Mittelhaardt) statt.

 

Vereinsdialog
Vereinsdialog des SWFV bei der SpVgg Bad Bergzabern (Kreis Südpfalz)
Am Dienstag,  03.12.2019, fand im Rahmen der Amateurfußballkampagne der insgesamt 71. Vereinsdialog des Südwestdeutschen Fußballverbandes und der insgesamt 13. Vereinsdialog im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des SWFV war zu Gast im Vereinsheim der SpVgg Bad Bergzabern. Inhalte des knapp 120-minütigen, informativen ...
x

Vereinsdialog des SWFV bei der SpVgg Bad Bergzabern (Kreis Südpfalz)

Vereinsdialog
Vereinsdialog

Am Dienstag,  03.12.2019, fand im Rahmen der Amateurfußballkampagne der insgesamt 71. Vereinsdialog des Südwestdeutschen Fußballverbandes und der insgesamt 13. Vereinsdialog im Kalenderjahr 2019 statt. Das geschäftsführende Präsidium des SWFV war zu Gast im Vereinsheim der SpVgg Bad Bergzabern. Inhalte des knapp 120-minütigen, informativen Austausches waren Themen rund um die Säulen „Spielbetrieb“, „Finanzen“, „Ehrenamt“, „Kommunikation“ und „Schiedsrichter“.

Einleitend stellte Präsident Dr. Hans Dieter Drewitz die Inhalte der Amateurfußballkampagne kurz vor. In seinen Ausführungen sprach er über die Flexibilisierungsgedanken im Kinder- und Jugendfußball, dem Baustein der Digitalisierung, den jährlichen Führungsspielertreff beim SWFV sowie den geplanten Änderungen im Spielbetrieb. Zurzeit wird beispielsweise über den Gedanken einer möglichen vierten Auswechslung im aktiven Herrenbereich gesprochen, welcher auch in Bad Bergzabern sehr begrüßt werden würde.

Die SpVgg Bad Bergzabern ist in dieser Saison mit insgesamt 14 Mannschaften im Herren-, Jugend- und Frauenspielbetrieb aktiv. In der Jugendabteilung zudem in einer Spielgemeinschaft mit dem SV SF 1923 Steinfeld, dem SV 1959 Schweighofen und dem FV 26 Viktoria Kapsweyer. Bemerkenswert zeigt sich der Verein zum einen in seiner Mitgliederentwicklung, welche seit dem Jahr 2013 von knapp 280 auf 400 Mitglieder angewachsen ist und zum anderen im Bereich des Ehrenamtes. Mit dem letztjährigen „Fair ist mehr“ Sieger des Südwestdeutschen Fußballverbandes Torsten Trösch und mit Andreas Füß sowie Alexander Buhrhardt als Klub-100-Mitglieder im DFB ist der Verein absolutes Vorbild in der Würdigung des ehrenamtlichen Engagements.

Jürgen Veth informierte dahingehend weiterhin über die zurzeit laufenden Ausschreibungen der Sepp-Herberger-Urkunden. Ausgezeichnet werden herausragende Aktivitäten aus dem Behindertenfußball, der Resozialisierung von Strafgefangenen sowie in der Kooperation zwischen Schulen und Vereinen. Zusätzlich wird zusammen mit dem Softwarekonzern SAP die Kategorie „Fußball Digital“ ausgelobt. Hier werden besonders kreative Ideen bei der Nutzung von neuen Technologien und Möglichkeiten prämiert. In der Kategorie „Sozialwerk“ wird gemeinsam mit der Horst-Eckel-Stiftung der „Horst-Eckel-Preis“ verliehen, mit dem ein Engagement für in Not geratene Fußballerinnen und Fußballer geehrt wird. In den Kategorien Behindertenfußball, Resozialisierung, Schule und Verein sowie „Fußball Digital“ werden je drei ausgewählte Vorschläge mit einem Geldpreis prämiert (1. Platz/5.000 Euro, 2. Platz/3.000 Euro, 3. Platz/2.000 Euro). In der Kategorie "Sozialwerk" wird der mit 5.000 Euro dotierte „Horst-Eckel-Preis“ vergeben. Bewerbungen sind noch bis 03.01.2020 möglich.

Großer Gesprächsinhalt war zudem der komplette Bereich des Schiedsrichterwesens. Dabei ging es um die Funktion und Möglichkeit der Schiedsrichter-Paten, Unklarheiten seitens des Vereins im Schiedsrichter-Soll sowie mögliche Neuregelungen im SR-Bereich. So kam beispielsweise seitens des Vereins der Wunsch auf, Neuschiedsrichtern durch das Patensystem die Möglichkeit zu bieten, Freundschaftsspiele des eigenen Vereins zu leiten oder erste Erfahrungen bei E-Jugend-Turnieren zu sammeln.

Neben den schon genannten Themen ging es weiterhin um die Finanzen des Vereins, Möglichkeiten von Kooperationen zwischen Vereinen und Kindergärten sowie dem im nächsten Jahr stattfindenden 100-jährigem Jubiläum der SpVgg.

Der SWFV bedankt sich bei der SpVgg Bad Bergzabern für den sehr konstruktiven und angenehmen Dialog und wünscht dem Verein für die Zukunft alles Gute. Auch im kommenden Jahr werden die erfolgreichen Vereinsdialoge im Rahmen der Amateurfußballkampagne weiter fortgeführt. Der erste Dialog im Jahr 2020 findet am 28.01.2020 beim SV Gommersheim (Kreis Rhein-Mittelhaardt) statt.

 

Sponsoren