News

x

Drei Tore für alle Vereine

11.10.2021Spielbetrieb

Dank großzügiger Spenden der HUK-Coburg, Volksbank Alzey-Worms und Kulturfonds Peter E. Eckes wurden Vereine im Kreis Mainz-Bingen ausgestattet +++ Meilenstein zur erfolgreichen Umsetzung des neuen Kinderfußball-Konzeptes +++ 67 Vereine und über 1300 Kinder profitieren

 
 
Über die Spende der Pop-up-Tore freuen sich die SWFV-Verantwortlichen Uwe Brinkmann (links), Marie-Luise Schelhas und Johannes Pieper (rechts). Jan Stratbücker (3.v.l) und Ralf Dötsch (daneben) von der HUK-Coburg sowie Jürgen Wegener (2. v.r) von der Volksbank Alzey-Worms haben das möglich gemacht. Peter E. Eckes, dritter Spender, war beim Übergabetermin leider verhindert. – Foto: Martin Imruck
 
Die Dankbarkeit bei den Jugendfußballerinnen und Jugendfußballern im Fußballkreis Mainz-Bingen ist immens groß. „Ohne Ihre großzügige Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen“, bedankt sich Uwe Brinkmann bei den Anwesenden Sponsoren. Der Mainzer ist als Lehrstabsmitglied des Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) mitverantwortlich für die Etablierung der neuen Kinderfußball-Spielformen.
 
 
Glückliche Kinder, glückliche Spender: Über die neuen Jugendtore freuen sich nicht nur die F-Junioren von Alemannia Laubenheim, sondern auch alle anderen Vereine im Fußballkreis Mainz-Bingen. – Foto: Martin Imruck
 
Seit diesem Sommer wird im Kreis Mainz-Bingen im G- und F-Juniorenbereich nur noch nach den neuen Regeln gespielt. Kurz zusammengefasst bedeutet das: kleinere Felder, kleinere Teams, dafür mehr Ballkontakte, mehr Spielzeit und vor allem mehr Erfolgserlebnisse für alle Nachwuchskicker. Neben dem 4+1, das das 6+1 ersetzt, wird der Kinderfußball auf einem kleinen Feld mit vier Mini-Toren gespielt. „Als klar war, dass diese Änderung kommt, haben viele Vereine gefragt, wie sie die Vielzahl an Toren stemmen sollen“, erinnert sich Brinkmann, der hernach rührig würde. Bei Bundesligist FSV Mainz 05 rannte der 57-Jährige schon 2019 offene Türen ein. 32 Tore stellten die 05er schon vor der Pandemie zur Verfügung, um die ersten Veranstaltungen möglich zu machen und wichtige Erfahrungswerte zu sammeln.
 
 
Jan Stratbücker (links) und Ralf Dötsch von der HUK-Coburg bei der Übergabe der Mini-Tore an die Vereine. – Foto: Martin Imruck
 
Drei Unternehmen spenden jedem Klub drei Tore
Mit der „HUK-Coburg“, der „Volksbank Alzey-Worms eG“ sowie „Kulturfonds Peter E. Eckes“ fand der 57-jährige Vollblutfußballer drüber hinaus drei großzügige Sponsoren. „Vier waren eigentlich das Ziel, aber durch Corona war das leider nicht möglich“, berichtet der 05-Nachwuchscoach, dessen Engagement in dieser Angelegenheit man nicht hoch genug einschätzen kann.

 Denn durch die Unterstützung von „HUK-Coburg“, der „Volksbank Alzey-Worms eG“ sowie „Kulturfonds Peter E. Eckes“ wurden alle Vereine im Fußballkreis Mainz-Bingen mit jeweils drei Mini-Toren ausgestattet. Kostenpunkt, über 21.000 Euro. Mit 450 Jugendteams stellt die Region die meisten im SWFV. „Insgesamt wurden 67 Vereine mit jeweils drei Toren ausgestattet, wovon letztlich über 1300 Kinder profitieren“, bedankt sich auch Marie-Luise Schelhas. Die Chefin des Kreisjugendausschuss Mainz-Bingen erklärt den Unterstützern bei der offiziellen Übergabe beim FSV Alemannia Laubenheim den neuen Modus und die Idee dahinter. Die Anwesenden sind sichtlich begeistert, verfolgen mit großer Freude die Einlagespiele der Alemannia-Junioren.
 
 
Jürgen Wegener (links) von der Volksbank Alzey-Worms bei der Übergabe der Mini-Tore in Laubenheim. Stellvertretend für alle Vereine im Kreis nahmen Marie-Luise Schelhas, Uwe Brinkmann und Johannes Pieper (v.l.n.r.) entgegen. – Foto: Martin Imruck
 
Großes Interesse an den Kinderspielfesten
 Dank der praktischen Pop-Up-Tore, die mit Hilfe der drei Unternehmen angeschafft wurden, können nun im ganzen Fußballkreis ohne Probleme Kinderspielfeste stattfinden. Dort spielen bis zu 16 Mannschaften zeitgleich in einem Turniermodus. Jeder Verein bringt dazu seine drei Mini-Tore mit und entlastet dadurch den Ausrichter bei der Organisation. „Die Resonanz ist unglaublich positiv und immer mehr Vereine wollen solch ein Spielfest ausrichten“, spricht Uwe Brinkmann von der „Zukunft des deutschen Jugendfußballs“. Dank der Unterstützung der Sponsoren sei nun ein „enorm wichtiger Schritt“ gelungen.
 
Mit freundlicher Genehmigung - Autor/Fotos: Martin Imruck - Quelle: fupa.net -> zum Artikel

11. Okt. 2021
Spielbetrieb
x

Drei Tore für alle Vereine

11.10.2021Spielbetrieb

Dank großzügiger Spenden der HUK-Coburg, Volksbank Alzey-Worms und Kulturfonds Peter E. Eckes wurden Vereine im Kreis Mainz-Bingen ausgestattet +++ Meilenstein zur erfolgreichen Umsetzung des neuen Kinderfußball-Konzeptes +++ 67 Vereine und über 1300 Kinder profitieren

 
 
Über die Spende der Pop-up-Tore freuen sich die SWFV-Verantwortlichen Uwe Brinkmann (links), Marie-Luise Schelhas und Johannes Pieper (rechts). Jan Stratbücker (3.v.l) und Ralf Dötsch (daneben) von der HUK-Coburg sowie Jürgen Wegener (2. v.r) von der Volksbank Alzey-Worms haben das möglich gemacht. Peter E. Eckes, dritter Spender, war beim Übergabetermin leider verhindert. – Foto: Martin Imruck
 
Die Dankbarkeit bei den Jugendfußballerinnen und Jugendfußballern im Fußballkreis Mainz-Bingen ist immens groß. „Ohne Ihre großzügige Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen“, bedankt sich Uwe Brinkmann bei den Anwesenden Sponsoren. Der Mainzer ist als Lehrstabsmitglied des Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) mitverantwortlich für die Etablierung der neuen Kinderfußball-Spielformen.
 
 
Glückliche Kinder, glückliche Spender: Über die neuen Jugendtore freuen sich nicht nur die F-Junioren von Alemannia Laubenheim, sondern auch alle anderen Vereine im Fußballkreis Mainz-Bingen. – Foto: Martin Imruck
 
Seit diesem Sommer wird im Kreis Mainz-Bingen im G- und F-Juniorenbereich nur noch nach den neuen Regeln gespielt. Kurz zusammengefasst bedeutet das: kleinere Felder, kleinere Teams, dafür mehr Ballkontakte, mehr Spielzeit und vor allem mehr Erfolgserlebnisse für alle Nachwuchskicker. Neben dem 4+1, das das 6+1 ersetzt, wird der Kinderfußball auf einem kleinen Feld mit vier Mini-Toren gespielt. „Als klar war, dass diese Änderung kommt, haben viele Vereine gefragt, wie sie die Vielzahl an Toren stemmen sollen“, erinnert sich Brinkmann, der hernach rührig würde. Bei Bundesligist FSV Mainz 05 rannte der 57-Jährige schon 2019 offene Türen ein. 32 Tore stellten die 05er schon vor der Pandemie zur Verfügung, um die ersten Veranstaltungen möglich zu machen und wichtige Erfahrungswerte zu sammeln.
 
 
Jan Stratbücker (links) und Ralf Dötsch von der HUK-Coburg bei der Übergabe der Mini-Tore an die Vereine. – Foto: Martin Imruck
 
Drei Unternehmen spenden jedem Klub drei Tore
Mit der „HUK-Coburg“, der „Volksbank Alzey-Worms eG“ sowie „Kulturfonds Peter E. Eckes“ fand der 57-jährige Vollblutfußballer drüber hinaus drei großzügige Sponsoren. „Vier waren eigentlich das Ziel, aber durch Corona war das leider nicht möglich“, berichtet der 05-Nachwuchscoach, dessen Engagement in dieser Angelegenheit man nicht hoch genug einschätzen kann.

 Denn durch die Unterstützung von „HUK-Coburg“, der „Volksbank Alzey-Worms eG“ sowie „Kulturfonds Peter E. Eckes“ wurden alle Vereine im Fußballkreis Mainz-Bingen mit jeweils drei Mini-Toren ausgestattet. Kostenpunkt, über 21.000 Euro. Mit 450 Jugendteams stellt die Region die meisten im SWFV. „Insgesamt wurden 67 Vereine mit jeweils drei Toren ausgestattet, wovon letztlich über 1300 Kinder profitieren“, bedankt sich auch Marie-Luise Schelhas. Die Chefin des Kreisjugendausschuss Mainz-Bingen erklärt den Unterstützern bei der offiziellen Übergabe beim FSV Alemannia Laubenheim den neuen Modus und die Idee dahinter. Die Anwesenden sind sichtlich begeistert, verfolgen mit großer Freude die Einlagespiele der Alemannia-Junioren.
 
 
Jürgen Wegener (links) von der Volksbank Alzey-Worms bei der Übergabe der Mini-Tore in Laubenheim. Stellvertretend für alle Vereine im Kreis nahmen Marie-Luise Schelhas, Uwe Brinkmann und Johannes Pieper (v.l.n.r.) entgegen. – Foto: Martin Imruck
 
Großes Interesse an den Kinderspielfesten
 Dank der praktischen Pop-Up-Tore, die mit Hilfe der drei Unternehmen angeschafft wurden, können nun im ganzen Fußballkreis ohne Probleme Kinderspielfeste stattfinden. Dort spielen bis zu 16 Mannschaften zeitgleich in einem Turniermodus. Jeder Verein bringt dazu seine drei Mini-Tore mit und entlastet dadurch den Ausrichter bei der Organisation. „Die Resonanz ist unglaublich positiv und immer mehr Vereine wollen solch ein Spielfest ausrichten“, spricht Uwe Brinkmann von der „Zukunft des deutschen Jugendfußballs“. Dank der Unterstützung der Sponsoren sei nun ein „enorm wichtiger Schritt“ gelungen.
 
Mit freundlicher Genehmigung - Autor/Fotos: Martin Imruck - Quelle: fupa.net -> zum Artikel

Dank großzügiger Spenden der HUK-Coburg, Volksbank Alzey-Worms und Kulturfonds Peter E. Eckes wurden Vereine im Kreis Mainz-Bingen ausgestattet +++…
x

Drei Tore für alle Vereine

11. Okt. 2021Spielbetrieb

Dank großzügiger Spenden der HUK-Coburg, Volksbank Alzey-Worms und Kulturfonds Peter E. Eckes wurden Vereine im Kreis Mainz-Bingen ausgestattet +++ Meilenstein zur erfolgreichen Umsetzung des neuen Kinderfußball-Konzeptes +++ 67 Vereine und über 1300 Kinder profitieren

 
 
Über die Spende der Pop-up-Tore freuen sich die SWFV-Verantwortlichen Uwe Brinkmann (links), Marie-Luise Schelhas und Johannes Pieper (rechts). Jan Stratbücker (3.v.l) und Ralf Dötsch (daneben) von der HUK-Coburg sowie Jürgen Wegener (2. v.r) von der Volksbank Alzey-Worms haben das möglich gemacht. Peter E. Eckes, dritter Spender, war beim Übergabetermin leider verhindert. – Foto: Martin Imruck
 
Die Dankbarkeit bei den Jugendfußballerinnen und Jugendfußballern im Fußballkreis Mainz-Bingen ist immens groß. „Ohne Ihre großzügige Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen“, bedankt sich Uwe Brinkmann bei den Anwesenden Sponsoren. Der Mainzer ist als Lehrstabsmitglied des Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) mitverantwortlich für die Etablierung der neuen Kinderfußball-Spielformen.
 
 
Glückliche Kinder, glückliche Spender: Über die neuen Jugendtore freuen sich nicht nur die F-Junioren von Alemannia Laubenheim, sondern auch alle anderen Vereine im Fußballkreis Mainz-Bingen. – Foto: Martin Imruck
 
Seit diesem Sommer wird im Kreis Mainz-Bingen im G- und F-Juniorenbereich nur noch nach den neuen Regeln gespielt. Kurz zusammengefasst bedeutet das: kleinere Felder, kleinere Teams, dafür mehr Ballkontakte, mehr Spielzeit und vor allem mehr Erfolgserlebnisse für alle Nachwuchskicker. Neben dem 4+1, das das 6+1 ersetzt, wird der Kinderfußball auf einem kleinen Feld mit vier Mini-Toren gespielt. „Als klar war, dass diese Änderung kommt, haben viele Vereine gefragt, wie sie die Vielzahl an Toren stemmen sollen“, erinnert sich Brinkmann, der hernach rührig würde. Bei Bundesligist FSV Mainz 05 rannte der 57-Jährige schon 2019 offene Türen ein. 32 Tore stellten die 05er schon vor der Pandemie zur Verfügung, um die ersten Veranstaltungen möglich zu machen und wichtige Erfahrungswerte zu sammeln.
 
 
Jan Stratbücker (links) und Ralf Dötsch von der HUK-Coburg bei der Übergabe der Mini-Tore an die Vereine. – Foto: Martin Imruck
 
Drei Unternehmen spenden jedem Klub drei Tore
Mit der „HUK-Coburg“, der „Volksbank Alzey-Worms eG“ sowie „Kulturfonds Peter E. Eckes“ fand der 57-jährige Vollblutfußballer drüber hinaus drei großzügige Sponsoren. „Vier waren eigentlich das Ziel, aber durch Corona war das leider nicht möglich“, berichtet der 05-Nachwuchscoach, dessen Engagement in dieser Angelegenheit man nicht hoch genug einschätzen kann.

 Denn durch die Unterstützung von „HUK-Coburg“, der „Volksbank Alzey-Worms eG“ sowie „Kulturfonds Peter E. Eckes“ wurden alle Vereine im Fußballkreis Mainz-Bingen mit jeweils drei Mini-Toren ausgestattet. Kostenpunkt, über 21.000 Euro. Mit 450 Jugendteams stellt die Region die meisten im SWFV. „Insgesamt wurden 67 Vereine mit jeweils drei Toren ausgestattet, wovon letztlich über 1300 Kinder profitieren“, bedankt sich auch Marie-Luise Schelhas. Die Chefin des Kreisjugendausschuss Mainz-Bingen erklärt den Unterstützern bei der offiziellen Übergabe beim FSV Alemannia Laubenheim den neuen Modus und die Idee dahinter. Die Anwesenden sind sichtlich begeistert, verfolgen mit großer Freude die Einlagespiele der Alemannia-Junioren.
 
 
Jürgen Wegener (links) von der Volksbank Alzey-Worms bei der Übergabe der Mini-Tore in Laubenheim. Stellvertretend für alle Vereine im Kreis nahmen Marie-Luise Schelhas, Uwe Brinkmann und Johannes Pieper (v.l.n.r.) entgegen. – Foto: Martin Imruck
 
Großes Interesse an den Kinderspielfesten
 Dank der praktischen Pop-Up-Tore, die mit Hilfe der drei Unternehmen angeschafft wurden, können nun im ganzen Fußballkreis ohne Probleme Kinderspielfeste stattfinden. Dort spielen bis zu 16 Mannschaften zeitgleich in einem Turniermodus. Jeder Verein bringt dazu seine drei Mini-Tore mit und entlastet dadurch den Ausrichter bei der Organisation. „Die Resonanz ist unglaublich positiv und immer mehr Vereine wollen solch ein Spielfest ausrichten“, spricht Uwe Brinkmann von der „Zukunft des deutschen Jugendfußballs“. Dank der Unterstützung der Sponsoren sei nun ein „enorm wichtiger Schritt“ gelungen.
 
Mit freundlicher Genehmigung - Autor/Fotos: Martin Imruck - Quelle: fupa.net -> zum Artikel

x

Kreispokal 2020/2021 wird abgebrochen

19.05.2021Spielbetrieb

Der Kreispokal Mainz-Bingen 2020/2021 wird abgebrochen. Darauf einigten sich die Mitglieder des Kreisausschusses in ihrer Sitzung am 14. Mai 2021.
 
Die Mitglieder des Kreisausschusses haben sich in einer Videositzung ausführlich mit der Fortsetzung des Kreispokals beschäftigt. Wegen der Corona-Pandemie ist jedoch weiterhin unklar, wann die Vereine in der Stadt Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen wieder auf den Platz zurückkehren können. Nach Behandlung verschiedener Varianten hat sich die Mehrheit der Mitglieder daher gegen eine Fortführung des Pokalspielbetriebes ausgesprochen.

19. Mai 2021
Spielbetrieb
x

Kreispokal 2020/2021 wird abgebrochen

19.05.2021Spielbetrieb

Der Kreispokal Mainz-Bingen 2020/2021 wird abgebrochen. Darauf einigten sich die Mitglieder des Kreisausschusses in ihrer Sitzung am 14. Mai 2021.
 
Die Mitglieder des Kreisausschusses haben sich in einer Videositzung ausführlich mit der Fortsetzung des Kreispokals beschäftigt. Wegen der Corona-Pandemie ist jedoch weiterhin unklar, wann die Vereine in der Stadt Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen wieder auf den Platz zurückkehren können. Nach Behandlung verschiedener Varianten hat sich die Mehrheit der Mitglieder daher gegen eine Fortführung des Pokalspielbetriebes ausgesprochen.

Der Kreispokal Mainz-Bingen 2020/2021 wird abgebrochen. Darauf einigten sich die Mitglieder des Kreisausschusses in ihrer Sitzung am 14. Mai 2021.  …
x

Kreispokal 2020/2021 wird abgebrochen

19. Mai 2021Spielbetrieb

Der Kreispokal Mainz-Bingen 2020/2021 wird abgebrochen. Darauf einigten sich die Mitglieder des Kreisausschusses in ihrer Sitzung am 14. Mai 2021.
 
Die Mitglieder des Kreisausschusses haben sich in einer Videositzung ausführlich mit der Fortsetzung des Kreispokals beschäftigt. Wegen der Corona-Pandemie ist jedoch weiterhin unklar, wann die Vereine in der Stadt Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen wieder auf den Platz zurückkehren können. Nach Behandlung verschiedener Varianten hat sich die Mehrheit der Mitglieder daher gegen eine Fortführung des Pokalspielbetriebes ausgesprochen.

x

Neuer Kreisausschuss Mainz-Bingen gewählt

03.05.2021Ehrenamt

Am 30. April 2021 fand im Kreis Mainz-Bingen der diesjährige Kreistag in virtueller Form statt. Das Grußwort sprach SWFV-Vizepräsident Thomas Bergmann, der sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern des Kreisausschusses bedankte.
Gerd Schmitt wurde erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt, er setzte sich gegen den zweiten Kandidaten Giovanni Rappa durch. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Sebastian Schäfer (Stellvertreter), Ulrike Barthen (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Marie-Luise Schelhas (Vorsitzende des Kreisjugendausschusses), Heinz Krollmann (Kreisschiedsrichterobmann) sowie die Beisitzer Peter Meller, Thomas Schirmer, Volker Schmitt, Fred Vulpes und Marcel Wabra.
Der bisherige Stellvertreter Hans-Peter Leinberger sowie der Jungfunktionär André Moritz traten nicht mehr zur Wahl an.
Ausführliche Berichte zum Verlauf des Kreistages sind in der lokalen Presse zu finden.

03. Mai 2021
Ehrenamt
x

Neuer Kreisausschuss Mainz-Bingen gewählt

03.05.2021Ehrenamt

Am 30. April 2021 fand im Kreis Mainz-Bingen der diesjährige Kreistag in virtueller Form statt. Das Grußwort sprach SWFV-Vizepräsident Thomas Bergmann, der sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern des Kreisausschusses bedankte.
Gerd Schmitt wurde erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt, er setzte sich gegen den zweiten Kandidaten Giovanni Rappa durch. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Sebastian Schäfer (Stellvertreter), Ulrike Barthen (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Marie-Luise Schelhas (Vorsitzende des Kreisjugendausschusses), Heinz Krollmann (Kreisschiedsrichterobmann) sowie die Beisitzer Peter Meller, Thomas Schirmer, Volker Schmitt, Fred Vulpes und Marcel Wabra.
Der bisherige Stellvertreter Hans-Peter Leinberger sowie der Jungfunktionär André Moritz traten nicht mehr zur Wahl an.
Ausführliche Berichte zum Verlauf des Kreistages sind in der lokalen Presse zu finden.

Am 30. April 2021 fand im Kreis Mainz-Bingen der diesjährige Kreistag in virtueller Form statt. Das Grußwort sprach SWFV-Vizepräsident Thomas…
x

Neuer Kreisausschuss Mainz-Bingen gewählt

03. Mai 2021Ehrenamt

Am 30. April 2021 fand im Kreis Mainz-Bingen der diesjährige Kreistag in virtueller Form statt. Das Grußwort sprach SWFV-Vizepräsident Thomas Bergmann, der sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern des Kreisausschusses bedankte.
Gerd Schmitt wurde erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt, er setzte sich gegen den zweiten Kandidaten Giovanni Rappa durch. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Sebastian Schäfer (Stellvertreter), Ulrike Barthen (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Marie-Luise Schelhas (Vorsitzende des Kreisjugendausschusses), Heinz Krollmann (Kreisschiedsrichterobmann) sowie die Beisitzer Peter Meller, Thomas Schirmer, Volker Schmitt, Fred Vulpes und Marcel Wabra.
Der bisherige Stellvertreter Hans-Peter Leinberger sowie der Jungfunktionär André Moritz traten nicht mehr zur Wahl an.
Ausführliche Berichte zum Verlauf des Kreistages sind in der lokalen Presse zu finden.

SWFV Meldungen

x

Bestehende Regelungen im Kampf gegen Corona

Spielbetrieb
Corona Platzhaltebild

Um möglich kontinuierlich den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können und den Sportler:innen den Spiel- und Trainingsbetrieb zu ermöglichen möchten wir euch auf die bestehenden Corona-Regelungen hinweisen. Unter unserer Rubrik im "Spielbetrieb -> Corona-Info" findet ihr wichtige Informationen zum Thema Corona und Hygiene des Landes Rheinland-Pfalz sowie wichtige Dokumente für die Vereine zum downloaden.

 

Bitte haltet in den Kabinen und Duschen einen Mindestabstand von mind. 1,5 ein. Weiterhin sehen die Hygienerichtlinien auch das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in bestimmten Situationen vor.  Auch die Anreise zu den Sportplätzen sollte unter Beachtung der Hygienerichtlinien weiterhin getrennt erfolgen.

 

Alle weiteren Informationen können im jeweiligen Hygienekonzept des Vereins nachgelesen werden. Das Muster-Hygienekonzept des SWFV findet ihr ebenfalls auf der Übersichtsseite.

Spielbetrieb
Bestehende Regelungen im Kampf gegen Corona
Um möglich kontinuierlich den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können und den Sportler:innen den Spiel- und Trainingsbetrieb zu ermöglichen möchten wir euch auf die bestehenden Corona-Regelungen hinweisen. Unter unserer Rubrik im "Spielbetrieb -> Corona-Info" findet ihr wichtige Informationen zum Thema Corona und Hygiene des Landes Rheinland-Pfalz ...
x

Bestehende Regelungen im Kampf gegen Corona

Spielbetrieb
Corona Platzhaltebild

Um möglich kontinuierlich den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können und den Sportler:innen den Spiel- und Trainingsbetrieb zu ermöglichen möchten wir euch auf die bestehenden Corona-Regelungen hinweisen. Unter unserer Rubrik im "Spielbetrieb -> Corona-Info" findet ihr wichtige Informationen zum Thema Corona und Hygiene des Landes Rheinland-Pfalz sowie wichtige Dokumente für die Vereine zum downloaden.

 

Bitte haltet in den Kabinen und Duschen einen Mindestabstand von mind. 1,5 ein. Weiterhin sehen die Hygienerichtlinien auch das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in bestimmten Situationen vor.  Auch die Anreise zu den Sportplätzen sollte unter Beachtung der Hygienerichtlinien weiterhin getrennt erfolgen.

 

Alle weiteren Informationen können im jeweiligen Hygienekonzept des Vereins nachgelesen werden. Das Muster-Hygienekonzept des SWFV findet ihr ebenfalls auf der Übersichtsseite.

x

Kindertrainer-Ausbildung mit erster Präsenzphase

Qualifizierung
Kindertrainer-Ausbildung

Nach einem digitalen Einstieg ist die flächendeckende Ausbildung des Südwestdeutschen Fußballverbandes zum DFB-Kindertrainer-Zertifikat am vergangenen Samstag in die erste Präsenzphase übergegangen.

Die ersten drei Veranstaltungen

Bei der SpVgg Essenheim, beim SV Morlautern und beim SV Rülzheim wurden die ersten Praxismodule mit den G-, F und E-Juniorentrainern durchgeführt. Die Referenten des SWFV-Lehrstabes führten mit einem Rückblick auf die Onlinephase I in die sieben Lerneinheiten umfassende Tagesveranstaltung ein. Weitere Themen waren: „Ziele im Kinderfußball“, „Vorstellung der neuen Wettbewerbsformate“, „Reflexion der Praxis“, „Selbstverständnis des Trainers“ sowie die „Elternarbeit“.

 

Nach einer zweiten Online-Phase und der zweiten Präsenzphase erfolgt in einer dritten Onlinephase der Abschluss, der insgesamt 20 Lerneinheiten umfassenden Ausbildung. Der SWFV ist mit der flächendeckenden Einführung dieser neuen Kindertrainerausbildung Vorreiter unter den Landesverbänden im DFB-Gebiet und bildet momentan ca. 250 Kindertrainer:innen aus.

 

Kindertrainer Morlautern
Kindertrainer Essenheim

 

Die Termine in den Kreisen

Datum/TagVeranstaltungOrtReferentenErsatzreferenten
28.08. (Samstag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis Mainz-Bingen I SpVgg Essenheim 1886Brinkmann, JeraPieper
 1. Präsenzveranstaltung im Kreis SüdpfalzSV 1920 RülzheimEbert, RösnerScheib
 1. Präsenzveranstaltung im Kreis KL-DOBSV 1912 MorlauternMaaß (M.), KleinMaaß (P.)
     
04.09. (Samstag)1. Präsenzveranstaltung im Bezirk Nahe I TSV HargesheimLamneck, SchilzHissung
 1. Präsenzveranstaltung im Kreis Alzey-WormsSV 1911 GimbsheimLey, SchulzSommer
     
05.09. (Sonntag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis Rhein-MittelhaardtVfB 1951 Haßloch e. V.Klein, HöhnBarthel
     
11.09. (Samstag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis Kusel-KaiserslauternVfB 1921 ReichenbachMaaß (P.), WerleMaaß (M.)
 1. Präsenzveranstaltung im Kreis Rhein-PfalzASV 1900/19 MörschHack, SchmittStellwagen
     
12.09. (Sonntag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis PS-ZWFK 03 PirmasensLeidner, TretterKnauer
     
18.09. (Samstag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis Mainz-Bingen IISpVgg 1910 Gau-AlgesheimBrinkmann, JeraPieper
 1. Präsenzveranstaltung im Bezirk Nahe IITSV Langenlonsheim/LaubenheimHissung, SchilzHissung
     
25.09. (Samstag)2. Präsenzveranstaltung im Kreis Mainz-Bingen I FSV 11 Alemannia LaubenheimBrinkmann, PieperJera
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis Südpfalz TSV Fortuna Billigheim-IngenheimEbert, ScheibRösner
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis KL-DOBSV 1923 EnkenbachMaaß (M.), KleinMaaß (P.)
     
02.10. (Samstag)2. Präsenzveranstaltung im Bezirk Nahe I TuS BreitenthalHissung, VogtSchilz
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis Alzey-WormsTSV 1881 Gau-Odernheim e. V.Ley, SommerSchulz
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis Rhein-MittelhaardtTuS Mechtersheim 1914 e. V.Barthel, KleinHöhn
     
09.10. (Samstag)2. Präsenzveranstaltung im Kreis Kusel-KaiserslauternFV Olympia RamsteinMaaß (P.), WerleMaaß (M.)
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis Rhein-PfalzASV MaxdorfHack, StellwagenSchmitt
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis PS-ZWJSG Heltersberg-GeiselbergLeidner, TretterKnauer
     
23.10. (Samstag)2. Präsenzveranstaltung im Kreis Mainz-Bingen IIFSV 1946 SaulheimBrinkmann, PieperJera
 2. Präsenzveranstaltung im Bezirk Nahe IIVfR BaumholderVogt, WerleSchilz
Qualifizierung
Kindertrainer-Ausbildung mit erster Präsenzphase
Nach einem digitalen Einstieg ist die flächendeckende Ausbildung des Südwestdeutschen Fußballverbandes zum DFB-Kindertrainer-Zertifikat am vergangenen Samstag in die erste Präsenzphase übergegangen. Die ersten drei Veranstaltungen Bei der SpVgg Essenheim, beim SV Morlautern und beim SV Rülzheim wurden die ersten Praxismodule mit den G-, F und E ...
x

Kindertrainer-Ausbildung mit erster Präsenzphase

Qualifizierung
Kindertrainer-Ausbildung

Nach einem digitalen Einstieg ist die flächendeckende Ausbildung des Südwestdeutschen Fußballverbandes zum DFB-Kindertrainer-Zertifikat am vergangenen Samstag in die erste Präsenzphase übergegangen.

Die ersten drei Veranstaltungen

Bei der SpVgg Essenheim, beim SV Morlautern und beim SV Rülzheim wurden die ersten Praxismodule mit den G-, F und E-Juniorentrainern durchgeführt. Die Referenten des SWFV-Lehrstabes führten mit einem Rückblick auf die Onlinephase I in die sieben Lerneinheiten umfassende Tagesveranstaltung ein. Weitere Themen waren: „Ziele im Kinderfußball“, „Vorstellung der neuen Wettbewerbsformate“, „Reflexion der Praxis“, „Selbstverständnis des Trainers“ sowie die „Elternarbeit“.

 

Nach einer zweiten Online-Phase und der zweiten Präsenzphase erfolgt in einer dritten Onlinephase der Abschluss, der insgesamt 20 Lerneinheiten umfassenden Ausbildung. Der SWFV ist mit der flächendeckenden Einführung dieser neuen Kindertrainerausbildung Vorreiter unter den Landesverbänden im DFB-Gebiet und bildet momentan ca. 250 Kindertrainer:innen aus.

 

Kindertrainer Morlautern
Kindertrainer Essenheim

 

Die Termine in den Kreisen

Datum/TagVeranstaltungOrtReferentenErsatzreferenten
28.08. (Samstag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis Mainz-Bingen I SpVgg Essenheim 1886Brinkmann, JeraPieper
 1. Präsenzveranstaltung im Kreis SüdpfalzSV 1920 RülzheimEbert, RösnerScheib
 1. Präsenzveranstaltung im Kreis KL-DOBSV 1912 MorlauternMaaß (M.), KleinMaaß (P.)
     
04.09. (Samstag)1. Präsenzveranstaltung im Bezirk Nahe I TSV HargesheimLamneck, SchilzHissung
 1. Präsenzveranstaltung im Kreis Alzey-WormsSV 1911 GimbsheimLey, SchulzSommer
     
05.09. (Sonntag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis Rhein-MittelhaardtVfB 1951 Haßloch e. V.Klein, HöhnBarthel
     
11.09. (Samstag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis Kusel-KaiserslauternVfB 1921 ReichenbachMaaß (P.), WerleMaaß (M.)
 1. Präsenzveranstaltung im Kreis Rhein-PfalzASV 1900/19 MörschHack, SchmittStellwagen
     
12.09. (Sonntag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis PS-ZWFK 03 PirmasensLeidner, TretterKnauer
     
18.09. (Samstag)1. Präsenzveranstaltung im Kreis Mainz-Bingen IISpVgg 1910 Gau-AlgesheimBrinkmann, JeraPieper
 1. Präsenzveranstaltung im Bezirk Nahe IITSV Langenlonsheim/LaubenheimHissung, SchilzHissung
     
25.09. (Samstag)2. Präsenzveranstaltung im Kreis Mainz-Bingen I FSV 11 Alemannia LaubenheimBrinkmann, PieperJera
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis Südpfalz TSV Fortuna Billigheim-IngenheimEbert, ScheibRösner
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis KL-DOBSV 1923 EnkenbachMaaß (M.), KleinMaaß (P.)
     
02.10. (Samstag)2. Präsenzveranstaltung im Bezirk Nahe I TuS BreitenthalHissung, VogtSchilz
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis Alzey-WormsTSV 1881 Gau-Odernheim e. V.Ley, SommerSchulz
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis Rhein-MittelhaardtTuS Mechtersheim 1914 e. V.Barthel, KleinHöhn
     
09.10. (Samstag)2. Präsenzveranstaltung im Kreis Kusel-KaiserslauternFV Olympia RamsteinMaaß (P.), WerleMaaß (M.)
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis Rhein-PfalzASV MaxdorfHack, StellwagenSchmitt
 2. Präsenzveranstaltung im Kreis PS-ZWJSG Heltersberg-GeiselbergLeidner, TretterKnauer
     
23.10. (Samstag)2. Präsenzveranstaltung im Kreis Mainz-Bingen IIFSV 1946 SaulheimBrinkmann, PieperJera
 2. Präsenzveranstaltung im Bezirk Nahe IIVfR BaumholderVogt, WerleSchilz
x

Gewinner der Bitburger Trikotaktion

Partner
Bitburger Gewinner

Wir gratulieren den Vereinen herzlich zum Gewinn der Bitburger Trikotaktion. Ihr dürft euch über einen neuen Satz Mannschaftstrikots freuen – bereitgestellt von unserem Partner Bitburger in Kooperation mit dem SWFV.

 

Die Gewinnervereine in der Übersicht

TuS 08 Rhenania Rheindürkheim - Kreis Alzey-Worms

TuS Leisel - Kreis Birkenfeld

TuS Bosenheim - Kreis Bad Kreuznach

ASV Frankenstein - Kreis Kaiserslautern-Donnersberg

SV Mackenbach - Kreis Kusel-Kaiserslautern

VdSFr Dienheim  - Kreis Mainz-Bingen

SV 1919 Lemberg - Kreis Pirmasens-Zweibrücken

SV 1945 Gommersheim - Kreis Rhein-Mittelhaardt

TSG Eisenberg - Kreis Rhein-Pfalz

SV Dammheim 1961 - Kreis Südpfalz

Partner
Gewinner der Bitburger Trikotaktion
Wir gratulieren den Vereinen herzlich zum Gewinn der Bitburger Trikotaktion. Ihr dürft euch über einen neuen Satz Mannschaftstrikots freuen – bereitgestellt von unserem Partner Bitburger in Kooperation mit dem SWFV.   Die Gewinnervereine in der Übersicht TuS 08 Rhenania Rheindürkheim - Kreis Alzey-Worms TuS Leisel - Kreis Birkenfeld TuS Bosenheim ...
x

Gewinner der Bitburger Trikotaktion

Partner
Bitburger Gewinner

Wir gratulieren den Vereinen herzlich zum Gewinn der Bitburger Trikotaktion. Ihr dürft euch über einen neuen Satz Mannschaftstrikots freuen – bereitgestellt von unserem Partner Bitburger in Kooperation mit dem SWFV.

 

Die Gewinnervereine in der Übersicht

TuS 08 Rhenania Rheindürkheim - Kreis Alzey-Worms

TuS Leisel - Kreis Birkenfeld

TuS Bosenheim - Kreis Bad Kreuznach

ASV Frankenstein - Kreis Kaiserslautern-Donnersberg

SV Mackenbach - Kreis Kusel-Kaiserslautern

VdSFr Dienheim  - Kreis Mainz-Bingen

SV 1919 Lemberg - Kreis Pirmasens-Zweibrücken

SV 1945 Gommersheim - Kreis Rhein-Mittelhaardt

TSG Eisenberg - Kreis Rhein-Pfalz

SV Dammheim 1961 - Kreis Südpfalz

Sponsoren