News

x

Hygienekonzepte anlässlich der Corona-Pandemie

06.08.2020Spielbetrieb

Stand: 10. August 2020
 
Liebe Sportfreunde,
 
anlässlich der Corona-Pandemie ist ein sorgsamer Umgang auf den Sportanlagen notwendig. Daher sind Hygienekonzepte notwendig, um die staatlichen Vorgaben einzuhalten und eine Ausweitung der Pandemie zu verhindern.
 
Die Hygienekonzepte für folgende Sportanlagen sind einsehbar und können herunterladen werden:

 
Wenn Ihr Verein sein Hygienekonzept auch an dieser Stelle veröffentlichen möchte, können Sie dieses gerne an André Moritz (andre.moritz@swfv-mainz-bingen.de) senden.

06. Aug. 2020
Spielbetrieb
x

Hygienekonzepte anlässlich der Corona-Pandemie

06.08.2020Spielbetrieb

Stand: 10. August 2020
 
Liebe Sportfreunde,
 
anlässlich der Corona-Pandemie ist ein sorgsamer Umgang auf den Sportanlagen notwendig. Daher sind Hygienekonzepte notwendig, um die staatlichen Vorgaben einzuhalten und eine Ausweitung der Pandemie zu verhindern.
 
Die Hygienekonzepte für folgende Sportanlagen sind einsehbar und können herunterladen werden:

 
Wenn Ihr Verein sein Hygienekonzept auch an dieser Stelle veröffentlichen möchte, können Sie dieses gerne an André Moritz (andre.moritz@swfv-mainz-bingen.de) senden.

Stand: 10. August 2020   Liebe Sportfreunde,   anlässlich der Corona-Pandemie ist ein sorgsamer Umgang auf den Sportanlagen notwendig. Daher sind…
x

Hygienekonzepte anlässlich der Corona-Pandemie

06. Aug. 2020Spielbetrieb

Stand: 10. August 2020
 
Liebe Sportfreunde,
 
anlässlich der Corona-Pandemie ist ein sorgsamer Umgang auf den Sportanlagen notwendig. Daher sind Hygienekonzepte notwendig, um die staatlichen Vorgaben einzuhalten und eine Ausweitung der Pandemie zu verhindern.
 
Die Hygienekonzepte für folgende Sportanlagen sind einsehbar und können herunterladen werden:

 
Wenn Ihr Verein sein Hygienekonzept auch an dieser Stelle veröffentlichen möchte, können Sie dieses gerne an André Moritz (andre.moritz@swfv-mainz-bingen.de) senden.

x

Kreisehrenamtspreisträger der Saison 2019/20 ist Tobias Karsch aus Bingerbrück

09.03.2020Ehrenamt

Der Kreisehrenamtspreisträger der Saison 2019/20 heißt in Mainz-Bingen Tobias Karsch aus Bingerbrück.
Im Rahmen des Dankeschön an das Ehrenamtswochenende wurde er in Edenkoben vom Präsidenten Dr. Hans-Dieter Drewitz sowie dem 1.Vizepräsidenten Jürgen Veth sowie dem Beauftragen aus Mainz-Bingen Volker Schmitt für sein Engagement ausgezeichnet.
Tobias Karsch zeigte im Zeitraum 2016 - 2018 überdurchschnittliches Engagement beim SV Bingerbrück. Er ist dabei als Trainer für die A-Jugend, die 2. und 3. Mannschaft, als Co-Trainer für die 1. Mannschaft und als Abteilungsleiter Fußball im Vorstand aktiv. Er opfert wöchentlich im Durchschnitt rund 22 Stunden seiner Freizeit für den Verein. Er organisiert den gesamten Spielbetrieb der Aktiven und der A-Jugend. Als Abteilungsleiter Fußball trägt er zudem die Gesamtverantwortung für den Bereich Fußball (Jugend + Aktive).
Zur Saison 2018/19 hat er eine dritte aktive Mannschaft ins Leben gerufen und wurde prompt Meister in der C-Klasse, so dass er mit der 2. Mannschaft in der aktuellen Spielzeit in der B-Klasse antritt. Der erfolgreiche Zulauf von Aktiven und Jugendspielern, und somit von rund 30 neuen Mitgliedern, in den vergangenen Jahren, ist zum Großteil sein Verdienst – da er durch seine zwischenmenschliche Art sehr beliebt bei den Spielern ist, was sich inzwischen über die Grenzen von Bingen herumgesprochen hat.
Seine erfolgreiche Tätigkeit wird dadurch unterstrichen, dass er seit der Saison 2016/17 für insgesamt drei Meisterschaften und drei Vizemeisterschaften im Bereich des aktiven und Jugendfußballs (haupt) verantwortlich war. Tobias Karsch ist Ansprechpartner für sämtliche sportliche Belange im Verein. Er kümmert sich nicht nur um die Organisation und Durchführung des Spielbetriebs für den Bereich der Aktiven und der A-Jugend. Er kümmert sich darüber hinaus auch noch um die Akquise von Sponsoren für die Mannschaften und unterstützt bei einer Vielzahl von Projekten (Durchführung der Kirmes, Veranstaltung von Vereinsfesten etc.).
Durch sein Wirken hat er die gesamte Außendarstellung des Vereins in den vergangen Jahren nachhaltig positiv beeinflusst.

09. März 2020
Ehrenamt
x

Kreisehrenamtspreisträger der Saison 2019/20 ist Tobias Karsch aus Bingerbrück

09.03.2020Ehrenamt

Der Kreisehrenamtspreisträger der Saison 2019/20 heißt in Mainz-Bingen Tobias Karsch aus Bingerbrück.
Im Rahmen des Dankeschön an das Ehrenamtswochenende wurde er in Edenkoben vom Präsidenten Dr. Hans-Dieter Drewitz sowie dem 1.Vizepräsidenten Jürgen Veth sowie dem Beauftragen aus Mainz-Bingen Volker Schmitt für sein Engagement ausgezeichnet.
Tobias Karsch zeigte im Zeitraum 2016 - 2018 überdurchschnittliches Engagement beim SV Bingerbrück. Er ist dabei als Trainer für die A-Jugend, die 2. und 3. Mannschaft, als Co-Trainer für die 1. Mannschaft und als Abteilungsleiter Fußball im Vorstand aktiv. Er opfert wöchentlich im Durchschnitt rund 22 Stunden seiner Freizeit für den Verein. Er organisiert den gesamten Spielbetrieb der Aktiven und der A-Jugend. Als Abteilungsleiter Fußball trägt er zudem die Gesamtverantwortung für den Bereich Fußball (Jugend + Aktive).
Zur Saison 2018/19 hat er eine dritte aktive Mannschaft ins Leben gerufen und wurde prompt Meister in der C-Klasse, so dass er mit der 2. Mannschaft in der aktuellen Spielzeit in der B-Klasse antritt. Der erfolgreiche Zulauf von Aktiven und Jugendspielern, und somit von rund 30 neuen Mitgliedern, in den vergangenen Jahren, ist zum Großteil sein Verdienst – da er durch seine zwischenmenschliche Art sehr beliebt bei den Spielern ist, was sich inzwischen über die Grenzen von Bingen herumgesprochen hat.
Seine erfolgreiche Tätigkeit wird dadurch unterstrichen, dass er seit der Saison 2016/17 für insgesamt drei Meisterschaften und drei Vizemeisterschaften im Bereich des aktiven und Jugendfußballs (haupt) verantwortlich war. Tobias Karsch ist Ansprechpartner für sämtliche sportliche Belange im Verein. Er kümmert sich nicht nur um die Organisation und Durchführung des Spielbetriebs für den Bereich der Aktiven und der A-Jugend. Er kümmert sich darüber hinaus auch noch um die Akquise von Sponsoren für die Mannschaften und unterstützt bei einer Vielzahl von Projekten (Durchführung der Kirmes, Veranstaltung von Vereinsfesten etc.).
Durch sein Wirken hat er die gesamte Außendarstellung des Vereins in den vergangen Jahren nachhaltig positiv beeinflusst.

Der Kreisehrenamtspreisträger der Saison 2019/20 heißt in Mainz-Bingen Tobias Karsch aus Bingerbrück.Im Rahmen des Dankeschön an das…
x

Kreisehrenamtspreisträger der Saison 2019/20 ist Tobias Karsch aus Bingerbrück

09. März 2020Ehrenamt

Der Kreisehrenamtspreisträger der Saison 2019/20 heißt in Mainz-Bingen Tobias Karsch aus Bingerbrück.
Im Rahmen des Dankeschön an das Ehrenamtswochenende wurde er in Edenkoben vom Präsidenten Dr. Hans-Dieter Drewitz sowie dem 1.Vizepräsidenten Jürgen Veth sowie dem Beauftragen aus Mainz-Bingen Volker Schmitt für sein Engagement ausgezeichnet.
Tobias Karsch zeigte im Zeitraum 2016 - 2018 überdurchschnittliches Engagement beim SV Bingerbrück. Er ist dabei als Trainer für die A-Jugend, die 2. und 3. Mannschaft, als Co-Trainer für die 1. Mannschaft und als Abteilungsleiter Fußball im Vorstand aktiv. Er opfert wöchentlich im Durchschnitt rund 22 Stunden seiner Freizeit für den Verein. Er organisiert den gesamten Spielbetrieb der Aktiven und der A-Jugend. Als Abteilungsleiter Fußball trägt er zudem die Gesamtverantwortung für den Bereich Fußball (Jugend + Aktive).
Zur Saison 2018/19 hat er eine dritte aktive Mannschaft ins Leben gerufen und wurde prompt Meister in der C-Klasse, so dass er mit der 2. Mannschaft in der aktuellen Spielzeit in der B-Klasse antritt. Der erfolgreiche Zulauf von Aktiven und Jugendspielern, und somit von rund 30 neuen Mitgliedern, in den vergangenen Jahren, ist zum Großteil sein Verdienst – da er durch seine zwischenmenschliche Art sehr beliebt bei den Spielern ist, was sich inzwischen über die Grenzen von Bingen herumgesprochen hat.
Seine erfolgreiche Tätigkeit wird dadurch unterstrichen, dass er seit der Saison 2016/17 für insgesamt drei Meisterschaften und drei Vizemeisterschaften im Bereich des aktiven und Jugendfußballs (haupt) verantwortlich war. Tobias Karsch ist Ansprechpartner für sämtliche sportliche Belange im Verein. Er kümmert sich nicht nur um die Organisation und Durchführung des Spielbetriebs für den Bereich der Aktiven und der A-Jugend. Er kümmert sich darüber hinaus auch noch um die Akquise von Sponsoren für die Mannschaften und unterstützt bei einer Vielzahl von Projekten (Durchführung der Kirmes, Veranstaltung von Vereinsfesten etc.).
Durch sein Wirken hat er die gesamte Außendarstellung des Vereins in den vergangen Jahren nachhaltig positiv beeinflusst.

x

Ehrungen bei der TSG Schwabenheim

02.03.2020Ehrenamt

Anlässlich der Mitgliederversammlung bei der TSG Schwabenheim, Abteilung Fußball am 28. Februar 2020 ehrte der stellvertretende Kreisvorsitzende Hans-Peter Leinberger sechs verdiente Mitglieder der Schwabenheimer Fußballer.

02. März 2020
Ehrenamt
x

Ehrungen bei der TSG Schwabenheim

02.03.2020Ehrenamt

Anlässlich der Mitgliederversammlung bei der TSG Schwabenheim, Abteilung Fußball am 28. Februar 2020 ehrte der stellvertretende Kreisvorsitzende Hans-Peter Leinberger sechs verdiente Mitglieder der Schwabenheimer Fußballer.

Anlässlich der Mitgliederversammlung bei der TSG Schwabenheim, Abteilung Fußball am 28. Februar 2020 ehrte der stellvertretende Kreisvorsitzende Hans…
x

Ehrungen bei der TSG Schwabenheim

02. März 2020Ehrenamt

Anlässlich der Mitgliederversammlung bei der TSG Schwabenheim, Abteilung Fußball am 28. Februar 2020 ehrte der stellvertretende Kreisvorsitzende Hans-Peter Leinberger sechs verdiente Mitglieder der Schwabenheimer Fußballer.

SWFV Meldungen

x

Torwarttrainer für DFB-Stützpunkte im SWFV gesucht

Qualifizierung
Torwart-Trainer gesucht

Der Südwestdeutsche Fußballverband sucht qualifizierte Torwarttrainer, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis die Ausbildung junger TorhüterTalente im D- und C-Jugendalter an den DFB-Stützpunkten übernehmen.   

Als Voraussetzungen sollten Interessenten selbst als Torhüter aktiv gewesen sein und vorzugsweise die DFB-ELITE-JUGEND-Lizenz/B-Lizenz und den DFBTORWARTTRAINER-LEISTUNGSKURS vorweisen können.
 
Zusätzlich sind Wohnortnähe zum DFB-Stützpunkt und eine hohe Affinität beim Ausbilden junger Talente absolut wünschenswert.   

Folgende DFB-Stützpunkte werden neu besetzt: Pirmasens, Landstuhl, Mainz-Drais
 
Eine kurze, aussagekräftige Bewerbung mit persönlichen Angaben und sportlichem und beruflichem Werdegang nimmt DFB-Stützpunktkoordinator Andreas Hölscher ab sofort bis zum 15.07.2020 unter der Email-Adresse andreas.hoelscher@dfb.de entgegen.  

Qualifizierung
Torwarttrainer für DFB-Stützpunkte im SWFV gesucht
Der Südwestdeutsche Fußballverband sucht qualifizierte Torwarttrainer, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis die Ausbildung junger TorhüterTalente im D- und C-Jugendalter an den DFB-Stützpunkten übernehmen.    Als Voraussetzungen sollten Interessenten selbst als Torhüter aktiv gewesen sein und vorzugsweise die DFB-ELITE-JUGEND-Lizenz ...
x

Torwarttrainer für DFB-Stützpunkte im SWFV gesucht

Qualifizierung
Torwart-Trainer gesucht

Der Südwestdeutsche Fußballverband sucht qualifizierte Torwarttrainer, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis die Ausbildung junger TorhüterTalente im D- und C-Jugendalter an den DFB-Stützpunkten übernehmen.   

Als Voraussetzungen sollten Interessenten selbst als Torhüter aktiv gewesen sein und vorzugsweise die DFB-ELITE-JUGEND-Lizenz/B-Lizenz und den DFBTORWARTTRAINER-LEISTUNGSKURS vorweisen können.
 
Zusätzlich sind Wohnortnähe zum DFB-Stützpunkt und eine hohe Affinität beim Ausbilden junger Talente absolut wünschenswert.   

Folgende DFB-Stützpunkte werden neu besetzt: Pirmasens, Landstuhl, Mainz-Drais
 
Eine kurze, aussagekräftige Bewerbung mit persönlichen Angaben und sportlichem und beruflichem Werdegang nimmt DFB-Stützpunktkoordinator Andreas Hölscher ab sofort bis zum 15.07.2020 unter der Email-Adresse andreas.hoelscher@dfb.de entgegen.  

x

Heinz Krollmann neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann

Schiedsrichter
Heinz Krollmann neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann

Beim Kreis-Schiedsrichter-Tag Mainz-Bingen wurde ein neuer Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss gewählt. Von 187 wahlberechtigen Schiedsrichtern waren 129 der Einladung zum Stadion des 1.FSV Mainz 05 gefolgt.

 

Als neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann wurde Heinz Krollmann (TSG 1861 Sprendlingen) an die Spitze des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses gewählt. Er setzte sich bei der Wahl gegen den amtierenden Kreis-Schiedsrichter-Obmann Gerhard Ott (FSV Nieder-Olm) durch, welcher der Vereinigung seit 2012 als Obmann vorstand. Als stellvertretenden Kreis-Schiedsrichter-Obmann wählte die Versammlung Dr. Patrick Amrhein vom 1.FSV Mainz 05. Hüseyin Dogan (TSV Schott Mainz) wird zukünftig als Lehrwart für die Regelsicherheit der Unparteiischen im Kreis verantwortlich sein. Der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss wird von den drei Beisitzern Lukas Sudowe (TSV Mainz-Ebersheim 1897), Hans Philippi (Binger FVgg Hassia) und Dejan Ilic (1.FSV Mainz 05) komplettiert.

 

Der amtierende stellvertretende Schiedsrichter-Obmann und Mitglied des Verbands-Schiedsrichter-Ausschusses Bernd Hensel (TSG 1846 Bretzenheim), der amtierende Lehrwart Frederic Kaufmann (VfR 1911 Nierstein) sowie die Beisitzer André Moritz (1.FSV Mainz 05), Stephan Hofmann (1.FSV Mainz 05) und Fred Vulpes (SpVgg 1886 Essenheim) standen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Schiedsrichter
Heinz Krollmann neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann
Beim Kreis-Schiedsrichter-Tag Mainz-Bingen wurde ein neuer Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss gewählt. Von 187 wahlberechtigen Schiedsrichtern waren 129 der Einladung zum Stadion des 1.FSV Mainz 05 gefolgt.   Als neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann wurde Heinz Krollmann (TSG 1861 Sprendlingen) an die Spitze des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses gewählt. ...
x

Heinz Krollmann neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann

Schiedsrichter
Heinz Krollmann neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann

Beim Kreis-Schiedsrichter-Tag Mainz-Bingen wurde ein neuer Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss gewählt. Von 187 wahlberechtigen Schiedsrichtern waren 129 der Einladung zum Stadion des 1.FSV Mainz 05 gefolgt.

 

Als neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann wurde Heinz Krollmann (TSG 1861 Sprendlingen) an die Spitze des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses gewählt. Er setzte sich bei der Wahl gegen den amtierenden Kreis-Schiedsrichter-Obmann Gerhard Ott (FSV Nieder-Olm) durch, welcher der Vereinigung seit 2012 als Obmann vorstand. Als stellvertretenden Kreis-Schiedsrichter-Obmann wählte die Versammlung Dr. Patrick Amrhein vom 1.FSV Mainz 05. Hüseyin Dogan (TSV Schott Mainz) wird zukünftig als Lehrwart für die Regelsicherheit der Unparteiischen im Kreis verantwortlich sein. Der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss wird von den drei Beisitzern Lukas Sudowe (TSV Mainz-Ebersheim 1897), Hans Philippi (Binger FVgg Hassia) und Dejan Ilic (1.FSV Mainz 05) komplettiert.

 

Der amtierende stellvertretende Schiedsrichter-Obmann und Mitglied des Verbands-Schiedsrichter-Ausschusses Bernd Hensel (TSG 1846 Bretzenheim), der amtierende Lehrwart Frederic Kaufmann (VfR 1911 Nierstein) sowie die Beisitzer André Moritz (1.FSV Mainz 05), Stephan Hofmann (1.FSV Mainz 05) und Fred Vulpes (SpVgg 1886 Essenheim) standen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung.

x

Nachbericht Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt a.d.W.

Spielbetrieb
Fritz-Walter Regionalentscheid Bereich Neustadt an der Weinstraße

Mannschaften aus Mainz und Kaiserslautern Sieger im Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt an der Weinstrasse. Das Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim siegte bei der Mädchenkonkurrenz. Das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern war bei den Jungenmannschaften das erfolgreichste Team.

 

Am 09.03.2020 traten in der Turnhalle der Schillerschule Kaiserslautern die 6 besten Jungen- und Mädchenmannschaften aus dem Bereich der ADD Neustadt gegeneinander an, um die beiden Qualifikanten für das Landesfinale am 30.03.2020 zu ermitteln.

 

Nach je 8 Spielen bei Jungen und Mädchen, sowie einem nötigen Entscheidungsschießen standen die Teilnehmer der Finalrunde fest:

 

Das Heinrich-Heine Gymnasium Kaiserslautern und das Otto-Schott-Gymnasium Mainz bei den Mädchen, sowie das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern und die RS+ Schifferstadt bei den Jungs werden am 30.03.2020 in der Barbarossahalle gegen die besten Mannschaften aus den Bereichen Trier und Koblenz um den Fritz-Walter-Cup spielen.

 

Da es kein Turnier ohne Endspiel gibt, traten die zwei besten Mannschaften des Turniers in spannenden Finals gegeneinander an.

 

Betzi, machte den Anstoß bei den Finalspielen

Die Schülerinnen des Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim gewannen 2:1 gegen die Schülerinnen des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern. Bei den Jungen schlug das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern die Realschule plus aus Schifferstadt mit 2:0.

 

Rudolf Storck, Schulsportreferent der ADD Neustadt dankte den teilnehmenden Mannschaften und deren Betreuern für die fairen Spiele, sowie den Schiedsrichtern für die gute Leitung der Spiele.

 

Die Mannschaften wurden mit Urkunden sowie Geldgutscheinen von der Fritz-Walter-Stiftung.

 

Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse

 

 

Mädchen

PlatzierungSchule 
1Otto-Schott-Gymnasium Mainz-GonsenheimQualifiziert für das Landesfinale
2Heinrich-Heine-Gymnasium KaiserslauternQualifiziert für das Landesfinale
3Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal 
4Gymnasium Maxdorf 
5Integrierte Gesamtschule Am Nanstein Landstuhl 
6Private Grund- u. Realschule Plus Martinus-Schule Weißliliengasse 

 

Jungen

PlatzierungSchule 
1Heinrich-Heine-Gymnasium KaiserslauternQualifiziert für das Landesfinale
2Realschule plus SchifferstadtQualifiziert für das Landesfinale
3Otto-Hahn-Gymnasium Landau 
4Gymnasium Nieder-Olm 
5Integrierte Gesamtschule Bertha-von-Suttner Kaiserslautern 
6Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim 
Spielbetrieb
Nachbericht Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt a.d.W.
Mannschaften aus Mainz und Kaiserslautern Sieger im Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt an der Weinstrasse. Das Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim siegte bei der Mädchenkonkurrenz. Das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern war bei den Jungenmannschaften das erfolgreichste Team.   Am 09.03.2020 traten in der ...
x

Nachbericht Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt a.d.W.

Spielbetrieb
Fritz-Walter Regionalentscheid Bereich Neustadt an der Weinstraße

Mannschaften aus Mainz und Kaiserslautern Sieger im Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt an der Weinstrasse. Das Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim siegte bei der Mädchenkonkurrenz. Das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern war bei den Jungenmannschaften das erfolgreichste Team.

 

Am 09.03.2020 traten in der Turnhalle der Schillerschule Kaiserslautern die 6 besten Jungen- und Mädchenmannschaften aus dem Bereich der ADD Neustadt gegeneinander an, um die beiden Qualifikanten für das Landesfinale am 30.03.2020 zu ermitteln.

 

Nach je 8 Spielen bei Jungen und Mädchen, sowie einem nötigen Entscheidungsschießen standen die Teilnehmer der Finalrunde fest:

 

Das Heinrich-Heine Gymnasium Kaiserslautern und das Otto-Schott-Gymnasium Mainz bei den Mädchen, sowie das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern und die RS+ Schifferstadt bei den Jungs werden am 30.03.2020 in der Barbarossahalle gegen die besten Mannschaften aus den Bereichen Trier und Koblenz um den Fritz-Walter-Cup spielen.

 

Da es kein Turnier ohne Endspiel gibt, traten die zwei besten Mannschaften des Turniers in spannenden Finals gegeneinander an.

 

Betzi, machte den Anstoß bei den Finalspielen

Die Schülerinnen des Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim gewannen 2:1 gegen die Schülerinnen des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern. Bei den Jungen schlug das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern die Realschule plus aus Schifferstadt mit 2:0.

 

Rudolf Storck, Schulsportreferent der ADD Neustadt dankte den teilnehmenden Mannschaften und deren Betreuern für die fairen Spiele, sowie den Schiedsrichtern für die gute Leitung der Spiele.

 

Die Mannschaften wurden mit Urkunden sowie Geldgutscheinen von der Fritz-Walter-Stiftung.

 

Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse

 

 

Mädchen

PlatzierungSchule 
1Otto-Schott-Gymnasium Mainz-GonsenheimQualifiziert für das Landesfinale
2Heinrich-Heine-Gymnasium KaiserslauternQualifiziert für das Landesfinale
3Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal 
4Gymnasium Maxdorf 
5Integrierte Gesamtschule Am Nanstein Landstuhl 
6Private Grund- u. Realschule Plus Martinus-Schule Weißliliengasse 

 

Jungen

PlatzierungSchule 
1Heinrich-Heine-Gymnasium KaiserslauternQualifiziert für das Landesfinale
2Realschule plus SchifferstadtQualifiziert für das Landesfinale
3Otto-Hahn-Gymnasium Landau 
4Gymnasium Nieder-Olm 
5Integrierte Gesamtschule Bertha-von-Suttner Kaiserslautern 
6Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim 

Sponsoren