News

x

Neue Kreishomepage des Kreises Mainz-Bingen

08.08.2019Sonstiges

Nach einigen Jahren wurde der Internetauftritt des Südwestdeutschen Fußballverbandes überarbeitet.
Im Rahmen dieses großen Relaunchs wurde auch die Webseite des Kreises Mainz-Bingen komplett neu gestaltet. Momentan befinden wir uns noch in der Aufbauphase und bereiten sukzessive die Informationen auf. Wir bitten daher um Verständnis, dass noch nicht alle Inhalte verfügbar sind.

08. Aug. 2019
Sonstiges
x

Neue Kreishomepage des Kreises Mainz-Bingen

08.08.2019Sonstiges

Nach einigen Jahren wurde der Internetauftritt des Südwestdeutschen Fußballverbandes überarbeitet.
Im Rahmen dieses großen Relaunchs wurde auch die Webseite des Kreises Mainz-Bingen komplett neu gestaltet. Momentan befinden wir uns noch in der Aufbauphase und bereiten sukzessive die Informationen auf. Wir bitten daher um Verständnis, dass noch nicht alle Inhalte verfügbar sind.

Nach einigen Jahren wurde der Internetauftritt des Südwestdeutschen Fußballverbandes überarbeitet. Im Rahmen dieses großen Relaunchs wurde auch die…
x

Neue Kreishomepage des Kreises Mainz-Bingen

08. Aug. 2019Sonstiges

Nach einigen Jahren wurde der Internetauftritt des Südwestdeutschen Fußballverbandes überarbeitet.
Im Rahmen dieses großen Relaunchs wurde auch die Webseite des Kreises Mainz-Bingen komplett neu gestaltet. Momentan befinden wir uns noch in der Aufbauphase und bereiten sukzessive die Informationen auf. Wir bitten daher um Verständnis, dass noch nicht alle Inhalte verfügbar sind.

x

TuS Marienborn II ist Bitburger Kreispokalsieger 2018/19

01.05.2019Spielbetrieb

Ein packendes hartumkämpftes Pokalfinale boten die beiden Mannschaften von TSV Ebersheim und der zweiten Mannschaft des TuS Marienborn am 30.04.2019 auf der neuen Kunstrasensportanlage in Lörzweiler.
 
Anfangs gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo an, mit leichten Vorteilen des TuS Marienborn. Diese positive Spielphase nutzte in der 20. Minute der Spieler Sedat Yildrim (Marienborn) zur 1:0 Führung. Zusehend nahm die Elf aus Ebersheim das Heft in die Hand und diktierte ab diesem Zeitpunkt das Spielgeschehen. Trotz zahlreicher Chancen konnte aber keine genutzt werden. So wurden beim Spielstand von 1:0 die Seiten gewechselt.
 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte die technisch versiertere Mannschaft von Ebersheim den Druck auf das Tor. Das Marienborner Team konnte nur noch selten mit schnellen Angriffen für Entlastung ihrer Hintermannschaft sorgen. Folgerichtig viel in der 54. Spielminute der überfällige Ausgleichtreffer durch den Spieler mit der Nummer 9 Christian Korn. Nachdem Marienborn ab der 82. Minute (Gelb/Rot) auch noch in Unterzahl spielen musste, verlegte sich das Team um den umsichtigen Mannschaftskapitän Paul Hofmann auf das Verteidigen des Spielstandes. Unermüdlich erarbeiteten sich die Mannen von Ebersheim ein immer größeres Chancenplus, welches allerdings nicht in den gewünschten Erfolg umgemünzt werden konnte.
 
Nachdem es bis zur 90. Minuten keine Ergebniskorrektur gab, mussten die Teams in die Verlängerung. Auch in der Verlängerung gab es keine neuen Vorzeichen. Ebersheim war bemüht, noch in der Spielzeit das Pokalendspiel für sich zu entscheiden, verstrickte sich allerdings immer wieder in Einzelaktionen. Marienborn hoffte auf das Elfmeterschießen. Da beide Torhüter an diesem Abend eine Topleistung boten, musste tatsächlich das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Den glücklichen aber sicher nicht unverdienten Pokalsieg hielt Torwart André Ringelstein fest in den Händen, in dem er alle drei folgenden Elfmeter der Ebersheimer Schützen parierte. Somit stand das Endergebnis mit 1:4 Toren für die zweite Mannschaft des TuS Marienborn fest und somit auch der Held des Abends.
 
Fazit: Vor ca. 300 Zuschauern konnte der amtierende Schiedsrichter David Scherer mit seinem Gespann bei der nicht einfach zu leitenden Begegnung sein Können unter Beweis stellen. Spannender kann ein Pokalendspiel kaum sein. Ein großes Lob gebürt auch dem Ausrichter Lörzweiler für die ansprechende Organisation.
 
H.-Peter Leinberger

01. Mai 2019
Spielbetrieb
x

TuS Marienborn II ist Bitburger Kreispokalsieger 2018/19

01.05.2019Spielbetrieb

Ein packendes hartumkämpftes Pokalfinale boten die beiden Mannschaften von TSV Ebersheim und der zweiten Mannschaft des TuS Marienborn am 30.04.2019 auf der neuen Kunstrasensportanlage in Lörzweiler.
 
Anfangs gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo an, mit leichten Vorteilen des TuS Marienborn. Diese positive Spielphase nutzte in der 20. Minute der Spieler Sedat Yildrim (Marienborn) zur 1:0 Führung. Zusehend nahm die Elf aus Ebersheim das Heft in die Hand und diktierte ab diesem Zeitpunkt das Spielgeschehen. Trotz zahlreicher Chancen konnte aber keine genutzt werden. So wurden beim Spielstand von 1:0 die Seiten gewechselt.
 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte die technisch versiertere Mannschaft von Ebersheim den Druck auf das Tor. Das Marienborner Team konnte nur noch selten mit schnellen Angriffen für Entlastung ihrer Hintermannschaft sorgen. Folgerichtig viel in der 54. Spielminute der überfällige Ausgleichtreffer durch den Spieler mit der Nummer 9 Christian Korn. Nachdem Marienborn ab der 82. Minute (Gelb/Rot) auch noch in Unterzahl spielen musste, verlegte sich das Team um den umsichtigen Mannschaftskapitän Paul Hofmann auf das Verteidigen des Spielstandes. Unermüdlich erarbeiteten sich die Mannen von Ebersheim ein immer größeres Chancenplus, welches allerdings nicht in den gewünschten Erfolg umgemünzt werden konnte.
 
Nachdem es bis zur 90. Minuten keine Ergebniskorrektur gab, mussten die Teams in die Verlängerung. Auch in der Verlängerung gab es keine neuen Vorzeichen. Ebersheim war bemüht, noch in der Spielzeit das Pokalendspiel für sich zu entscheiden, verstrickte sich allerdings immer wieder in Einzelaktionen. Marienborn hoffte auf das Elfmeterschießen. Da beide Torhüter an diesem Abend eine Topleistung boten, musste tatsächlich das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Den glücklichen aber sicher nicht unverdienten Pokalsieg hielt Torwart André Ringelstein fest in den Händen, in dem er alle drei folgenden Elfmeter der Ebersheimer Schützen parierte. Somit stand das Endergebnis mit 1:4 Toren für die zweite Mannschaft des TuS Marienborn fest und somit auch der Held des Abends.
 
Fazit: Vor ca. 300 Zuschauern konnte der amtierende Schiedsrichter David Scherer mit seinem Gespann bei der nicht einfach zu leitenden Begegnung sein Können unter Beweis stellen. Spannender kann ein Pokalendspiel kaum sein. Ein großes Lob gebürt auch dem Ausrichter Lörzweiler für die ansprechende Organisation.
 
H.-Peter Leinberger

Ein packendes hartumkämpftes Pokalfinale boten die beiden Mannschaften von TSV Ebersheim und der zweiten Mannschaft des TuS Marienborn am 30.04.2019…
x

TuS Marienborn II ist Bitburger Kreispokalsieger 2018/19

01. Mai 2019Spielbetrieb

Ein packendes hartumkämpftes Pokalfinale boten die beiden Mannschaften von TSV Ebersheim und der zweiten Mannschaft des TuS Marienborn am 30.04.2019 auf der neuen Kunstrasensportanlage in Lörzweiler.
 
Anfangs gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo an, mit leichten Vorteilen des TuS Marienborn. Diese positive Spielphase nutzte in der 20. Minute der Spieler Sedat Yildrim (Marienborn) zur 1:0 Führung. Zusehend nahm die Elf aus Ebersheim das Heft in die Hand und diktierte ab diesem Zeitpunkt das Spielgeschehen. Trotz zahlreicher Chancen konnte aber keine genutzt werden. So wurden beim Spielstand von 1:0 die Seiten gewechselt.
 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte die technisch versiertere Mannschaft von Ebersheim den Druck auf das Tor. Das Marienborner Team konnte nur noch selten mit schnellen Angriffen für Entlastung ihrer Hintermannschaft sorgen. Folgerichtig viel in der 54. Spielminute der überfällige Ausgleichtreffer durch den Spieler mit der Nummer 9 Christian Korn. Nachdem Marienborn ab der 82. Minute (Gelb/Rot) auch noch in Unterzahl spielen musste, verlegte sich das Team um den umsichtigen Mannschaftskapitän Paul Hofmann auf das Verteidigen des Spielstandes. Unermüdlich erarbeiteten sich die Mannen von Ebersheim ein immer größeres Chancenplus, welches allerdings nicht in den gewünschten Erfolg umgemünzt werden konnte.
 
Nachdem es bis zur 90. Minuten keine Ergebniskorrektur gab, mussten die Teams in die Verlängerung. Auch in der Verlängerung gab es keine neuen Vorzeichen. Ebersheim war bemüht, noch in der Spielzeit das Pokalendspiel für sich zu entscheiden, verstrickte sich allerdings immer wieder in Einzelaktionen. Marienborn hoffte auf das Elfmeterschießen. Da beide Torhüter an diesem Abend eine Topleistung boten, musste tatsächlich das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Den glücklichen aber sicher nicht unverdienten Pokalsieg hielt Torwart André Ringelstein fest in den Händen, in dem er alle drei folgenden Elfmeter der Ebersheimer Schützen parierte. Somit stand das Endergebnis mit 1:4 Toren für die zweite Mannschaft des TuS Marienborn fest und somit auch der Held des Abends.
 
Fazit: Vor ca. 300 Zuschauern konnte der amtierende Schiedsrichter David Scherer mit seinem Gespann bei der nicht einfach zu leitenden Begegnung sein Können unter Beweis stellen. Spannender kann ein Pokalendspiel kaum sein. Ein großes Lob gebürt auch dem Ausrichter Lörzweiler für die ansprechende Organisation.
 
H.-Peter Leinberger

x

70. Geburtstag des Kreisvorsitzenden – Gerd Schmitt

07.03.2019Sonstiges

Anlässlich des 70. Geburtstages des Kreisvorsitzenden Gerd Schmitt überreichte dessen Stellvertreter, Hans-Peter Leinberger, ein Präsent an den Jubilar.

07. März 2019
Sonstiges
x

70. Geburtstag des Kreisvorsitzenden – Gerd Schmitt

07.03.2019Sonstiges

Anlässlich des 70. Geburtstages des Kreisvorsitzenden Gerd Schmitt überreichte dessen Stellvertreter, Hans-Peter Leinberger, ein Präsent an den Jubilar.

Anlässlich des 70. Geburtstages des Kreisvorsitzenden Gerd Schmitt überreichte dessen Stellvertreter, Hans-Peter Leinberger, ein Präsent an den…
x

70. Geburtstag des Kreisvorsitzenden – Gerd Schmitt

07. März 2019Sonstiges

Anlässlich des 70. Geburtstages des Kreisvorsitzenden Gerd Schmitt überreichte dessen Stellvertreter, Hans-Peter Leinberger, ein Präsent an den Jubilar.

SWFV Meldungen

x

Seminar von FUSSBALL.DE: Sport- und Sportstättenentwicklung

Qualifizierung
Fussball-de

Mit der "Vereinsheim"-Serie weist FUSSBALL.DE auf interessante kostenlose Onlineseminare der Landesverbände und DFB-Partner hin. Im zehnten Teil geht es um "Sport- & Sportstättenentwicklungsplanung". Das rund 90-minütige Seminar, das der Landessportbund Hessen (lsb h) in Kooperation mit dem Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung (ikps) umsetzt, findet am 1. November 2021 ab 16.00 Uhr statt. Interessierte können sich per E-Mail bei Frank Grübel vom lsb h anmelden.  Anmeldeschluss ist am kommenden Freitag, 29. Oktober 2021.

 

Fragen, die die Veranstalter ansprechen wollen, lauten: Brauchen wir Kunststoffrasenplätze? Haben wir genügend Sporthallen für den Schulsport? Haben wir die richtigen / genügend Sporthallen für den Vereinssport? Wie attraktiv sind unsere Bewegungs- und Sportmöglichkeiten im öffentlichen Raum? Sind unsere Sportvereine und Sportstätten fit für die Zukunft?

 

Das Onlineseminar thematisiert Herausforderungen und zeigt Lösungsansätze für die Sport- & Sportstättenentwicklungsplanung in Vereinen, größeren und kleineren Kommunen sowie für Landkreise auf. Zudem besteht ausreichend Zeit für Rückfragen und Diskussionen zum Thema. Wir würden uns freuen, Sie in unserem Onlinefachseminar begrüßen zu dürfen.

 

Hier anmelden!

 

Nach der Anmeldung per E-Mail erhalten die Teilnehmer*innen eine Anmeldebestätigung. Spätestens ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer*innen per E-Mail einen Zugangslink zum Videokonferenzprogramm und eine Anleitung, wie sie sich in das Onlinefachseminar einwählen können.

 

Weitere Informationen zum Seminar gibt es hier.

Qualifizierung
Seminar von FUSSBALL.DE: Sport- und Sportstättenentwicklung
Mit der "Vereinsheim"-Serie weist FUSSBALL.DE auf interessante kostenlose Onlineseminare der Landesverbände und DFB-Partner hin. Im zehnten Teil geht es um "Sport- & Sportstättenentwicklungsplanung". Das rund 90-minütige Seminar, das der Landessportbund Hessen (lsb h) in Kooperation mit dem Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung ...
x

Seminar von FUSSBALL.DE: Sport- und Sportstättenentwicklung

Qualifizierung
Fussball-de

Mit der "Vereinsheim"-Serie weist FUSSBALL.DE auf interessante kostenlose Onlineseminare der Landesverbände und DFB-Partner hin. Im zehnten Teil geht es um "Sport- & Sportstättenentwicklungsplanung". Das rund 90-minütige Seminar, das der Landessportbund Hessen (lsb h) in Kooperation mit dem Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung (ikps) umsetzt, findet am 1. November 2021 ab 16.00 Uhr statt. Interessierte können sich per E-Mail bei Frank Grübel vom lsb h anmelden.  Anmeldeschluss ist am kommenden Freitag, 29. Oktober 2021.

 

Fragen, die die Veranstalter ansprechen wollen, lauten: Brauchen wir Kunststoffrasenplätze? Haben wir genügend Sporthallen für den Schulsport? Haben wir die richtigen / genügend Sporthallen für den Vereinssport? Wie attraktiv sind unsere Bewegungs- und Sportmöglichkeiten im öffentlichen Raum? Sind unsere Sportvereine und Sportstätten fit für die Zukunft?

 

Das Onlineseminar thematisiert Herausforderungen und zeigt Lösungsansätze für die Sport- & Sportstättenentwicklungsplanung in Vereinen, größeren und kleineren Kommunen sowie für Landkreise auf. Zudem besteht ausreichend Zeit für Rückfragen und Diskussionen zum Thema. Wir würden uns freuen, Sie in unserem Onlinefachseminar begrüßen zu dürfen.

 

Hier anmelden!

 

Nach der Anmeldung per E-Mail erhalten die Teilnehmer*innen eine Anmeldebestätigung. Spätestens ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer*innen per E-Mail einen Zugangslink zum Videokonferenzprogramm und eine Anleitung, wie sie sich in das Onlinefachseminar einwählen können.

 

Weitere Informationen zum Seminar gibt es hier.

x

Amateurfußball-Barometer: Deine Meinung zum Impfen für den Fußball?

Gesellschaftliche Verantwortung
Amateurfußball-Barometer des DFB - Impfbefragung

Der DFB und seine Landesverbände wollen Deine Meinung. Dafür ist das Amateurfußball-Barometer ins Leben gerufen worden. Knapp 4.000 Menschen haben sich bereits angemeldet, um regelmäßig an den Umfragen zu den wichtigen Themen des Amateurfußballs teilzunehmen und mitzureden. Jetzt ist die neue Umfrage am Start: Im Mittelpunkt steht dabei das Thema Impfen.

 

Wir möchten dabei unter anderem wissen, inwieweit die aktuellen Regularien (3G, 3G+, 2G) aus Deiner Sicht den Trainings- und Spielbetrieb beeinflussen. Außerdem würden der DFB und seine Mitgliedsverbände gerne ein genaueres Gefühl für die Impfsituation in den Vereinen bekommen. Wie viel Prozent Deiner Mannschaft sind ungefähr vollständig geimpft oder genesen? Die Angaben sind natürlich freiwillig und werden nicht personenbezogen ausgewertet. Außerdem interessiert uns im Rahmen der Umfrage nicht zuletzt Deine Meinung zur laufenden DFB-Impfkampagne.

 

Die Umfrage läuft bis Mittwoch, 3. November. Die Ergebnisse werden anschließend vom DFB veröffentlicht.   

 

So nimmst Du teil

Wie kannst Du mitmachen? Ziemlich einfach. Registriere Dich hier für das Amateurfußball-Barometer und schon gehörst Du zu unserem Pool an Expert*innen, der regelmäßig zu wichtigen Themen zum und aus dem Amateurfußball befragt wird.

 

Diejenigen, die bereits für das Amateurfußball-Barometer registriert sind, haben bereits eine direkte Benachrichtigung zur neuen Umfrage erhalten und können über den Link in der Benachrichtigungsemail oder über ihr Profil an der Befragung teilnehmen.

 

Also: Unterstütze den DFB, seine Landesverbände und den Amateurfußball mit Deiner Stimme. Beteilige Dich, um die Arbeit der Verbände für die Basis zu verbessern. Und um die Entwicklung des Amateurfußballs gemeinsam voranzutreiben.

 

Angesprochen sind vor allem alle Menschen, die sich in Vereinen engagieren

Der DFB und seine Landesverbände sind mit der Einrichtung des Barometers einer Handlungsempfehlung des Amateurfußball-Kongresses 2019 nachgekommen, auf dem die Amateurvertreter*innen unter anderem den Wunsch nach mehr Kommunikation und Beteiligung geäußert hatten. Die Ergebnisse der Umfragen sollen bei Entscheidungen in zentralen Fragen des Amateurfußballs helfen.

 

Technisch umgesetzt und inhaltlich begleitet wird das Amateurfußball-Barometer von der SLC Management GmbH, die ein ähnliches Projekt bereits erfolgreich mit dem Bayerischen Fußball-Verband durchführt und darüber hinaus mit dem Bundesliga-Barometer eines der renommiertesten deutschen Sport-Panels betreibt. Mit dem Amateurfußball-Barometer wollen der DFB und seine Landesverbände die Menschen abholen, die den Sport tragen. Angesprochen sind vor allem diejenigen, die sich in Fußballvereinen und -abteilungen engagieren - Ehrenamtliche von Vorsitzenden über Schatzmeister*innen bis hin zu Jugendleiter*innen, Trainer*innen, Spieler*innen oder auch Eltern von Nachwuchsspieler*innen.

 

Du kannst dich jederzeit hier registrieren.

 

 

Gesellschaftliche Verantwortung
Amateurfußball-Barometer: Deine Meinung zum Impfen für den Fußball?
Der DFB und seine Landesverbände wollen Deine Meinung. Dafür ist das Amateurfußball-Barometer ins Leben gerufen worden. Knapp 4.000 Menschen haben sich bereits angemeldet, um regelmäßig an den Umfragen zu den wichtigen Themen des Amateurfußballs teilzunehmen und mitzureden. Jetzt ist die neue Umfrage am Start: Im Mittelpunkt steht dabei das Thema ...
x

Amateurfußball-Barometer: Deine Meinung zum Impfen für den Fußball?

Gesellschaftliche Verantwortung
Amateurfußball-Barometer des DFB - Impfbefragung

Der DFB und seine Landesverbände wollen Deine Meinung. Dafür ist das Amateurfußball-Barometer ins Leben gerufen worden. Knapp 4.000 Menschen haben sich bereits angemeldet, um regelmäßig an den Umfragen zu den wichtigen Themen des Amateurfußballs teilzunehmen und mitzureden. Jetzt ist die neue Umfrage am Start: Im Mittelpunkt steht dabei das Thema Impfen.

 

Wir möchten dabei unter anderem wissen, inwieweit die aktuellen Regularien (3G, 3G+, 2G) aus Deiner Sicht den Trainings- und Spielbetrieb beeinflussen. Außerdem würden der DFB und seine Mitgliedsverbände gerne ein genaueres Gefühl für die Impfsituation in den Vereinen bekommen. Wie viel Prozent Deiner Mannschaft sind ungefähr vollständig geimpft oder genesen? Die Angaben sind natürlich freiwillig und werden nicht personenbezogen ausgewertet. Außerdem interessiert uns im Rahmen der Umfrage nicht zuletzt Deine Meinung zur laufenden DFB-Impfkampagne.

 

Die Umfrage läuft bis Mittwoch, 3. November. Die Ergebnisse werden anschließend vom DFB veröffentlicht.   

 

So nimmst Du teil

Wie kannst Du mitmachen? Ziemlich einfach. Registriere Dich hier für das Amateurfußball-Barometer und schon gehörst Du zu unserem Pool an Expert*innen, der regelmäßig zu wichtigen Themen zum und aus dem Amateurfußball befragt wird.

 

Diejenigen, die bereits für das Amateurfußball-Barometer registriert sind, haben bereits eine direkte Benachrichtigung zur neuen Umfrage erhalten und können über den Link in der Benachrichtigungsemail oder über ihr Profil an der Befragung teilnehmen.

 

Also: Unterstütze den DFB, seine Landesverbände und den Amateurfußball mit Deiner Stimme. Beteilige Dich, um die Arbeit der Verbände für die Basis zu verbessern. Und um die Entwicklung des Amateurfußballs gemeinsam voranzutreiben.

 

Angesprochen sind vor allem alle Menschen, die sich in Vereinen engagieren

Der DFB und seine Landesverbände sind mit der Einrichtung des Barometers einer Handlungsempfehlung des Amateurfußball-Kongresses 2019 nachgekommen, auf dem die Amateurvertreter*innen unter anderem den Wunsch nach mehr Kommunikation und Beteiligung geäußert hatten. Die Ergebnisse der Umfragen sollen bei Entscheidungen in zentralen Fragen des Amateurfußballs helfen.

 

Technisch umgesetzt und inhaltlich begleitet wird das Amateurfußball-Barometer von der SLC Management GmbH, die ein ähnliches Projekt bereits erfolgreich mit dem Bayerischen Fußball-Verband durchführt und darüber hinaus mit dem Bundesliga-Barometer eines der renommiertesten deutschen Sport-Panels betreibt. Mit dem Amateurfußball-Barometer wollen der DFB und seine Landesverbände die Menschen abholen, die den Sport tragen. Angesprochen sind vor allem diejenigen, die sich in Fußballvereinen und -abteilungen engagieren - Ehrenamtliche von Vorsitzenden über Schatzmeister*innen bis hin zu Jugendleiter*innen, Trainer*innen, Spieler*innen oder auch Eltern von Nachwuchsspieler*innen.

 

Du kannst dich jederzeit hier registrieren.

 

 

x

Thema des 36. DFB-Info-Abends: "Variabilität"

Qualifizierung
DFB Infoabend 36

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt. Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben.

Das Thema der Trainerfortbildung lautet „VARIABILITÄT“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und –abläufe moderiert. Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung ein E-Book, das die Trainingseinheit detailliert beschreibt.

Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Die Termine

StützpunktDatumUhrOrt
RuchheimMo., 08.11.202118.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 08.11.202118.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 08.11.202117.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 08.11.202118.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 08.11.202118.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 08.11.202118.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DriesMo., 08.11.202118.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 08.11.202118.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 08.11.202118.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 08.11.202118.00 UhrFT Alem. Worms

 

Ansprechpartner

Andreas Hölscher
DFB-Stützpunkt-Koordinator des SWFV
andreas.hoelscher@swfv.de
Villastraße 63a
67480 Edenkoben
Tel.: 06323 / 94 03 333
Mobil: 0170 – 483 15 87

 

 

Qualifizierung
Thema des 36. DFB-Info-Abends: "Variabilität"
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt. Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser ...
x

Thema des 36. DFB-Info-Abends: "Variabilität"

Qualifizierung
DFB Infoabend 36

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit mehreren Jahren an seinen Talentförderstützpunkten Info-Abende für Vereinstrainer durch. Pro Jahr finden zwei dieser Kurzschulungen mit jeweils einem speziellen sportpraktischen Schwerpunkt statt. Ziel ist es, gerade die Nachwuchstrainer der Stützpunktspieler im Rahmen des DFB-Talentförderprogramms besser zu schulen und ihnen, im Sinne ihrer Schützlinge, hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand zu geben.

Das Thema der Trainerfortbildung lautet „VARIABILITÄT“. Bei dieser Trainer-Fortbildung leiten Stützpunkttrainer eine exemplarische Trainingseinheit, während ein weiterer Stützpunkttrainer den anwesenden Vereinstrainern die Trainingsinhalte und –abläufe moderiert. Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Kurzschulung ein E-Book, das die Trainingseinheit detailliert beschreibt.

Die Teilnahme an den Infoabenden ist kostenfrei und zählt mit 3 LE auch zur Verlängerung der Trainer-C-Lizenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Die Termine

StützpunktDatumUhrOrt
RuchheimMo., 08.11.202118.00 UhrSV Ruchheim
GöllheimMo., 08.11.202118.00 UhrTuS Göllheim
HettenrodtMo., 08.11.202117.30 UhrTV Hettenrodt
KandelMo., 08.11.202118.30 UhrMinderslachen
LandstuhlMo., 08.11.202118.00 UhrSSC Landstuhl
MaikammerMo., 08.11.202118.00 UhrTuS Maikammer
Mainz-DriesMo., 08.11.202118.00 UhrTSG Drais
PirmasensMo., 08.11.202118.00 UhrSV Ruhbank
WinzenheimMo., 08.11.202118.00 UhrTuS Winzenheim
WormsMo., 08.11.202118.00 UhrFT Alem. Worms

 

Ansprechpartner

Andreas Hölscher
DFB-Stützpunkt-Koordinator des SWFV
andreas.hoelscher@swfv.de
Villastraße 63a
67480 Edenkoben
Tel.: 06323 / 94 03 333
Mobil: 0170 – 483 15 87

 

 

Sponsoren