News

x

Ehrenamtspreisträger 2023 ausgezeichnet

17.03.2024Ehrenamt

Am 16. und 17.03 fand die Jahresveranstaltung der Kreisehrenamtspreisträger und Fußballhelden 2023 in Edenkoben statt.

 
Bild der Kampagne

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

17. März 2024
Ehrenamt
x

Ehrenamtspreisträger 2023 ausgezeichnet

17.03.2024Ehrenamt

Am 16. und 17.03 fand die Jahresveranstaltung der Kreisehrenamtspreisträger und Fußballhelden 2023 in Edenkoben statt.

 
Bild der Kampagne

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Am 16. und 17.03 fand die Jahresveranstaltung der Kreisehrenamtspreisträger und Fußballhelden 2023 in Edenkoben statt.   Bild der Kampagne…
x

Ehrenamtspreisträger 2023 ausgezeichnet

17. März 2024Ehrenamt

Am 16. und 17.03 fand die Jahresveranstaltung der Kreisehrenamtspreisträger und Fußballhelden 2023 in Edenkoben statt.

 
Bild der Kampagne

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

x

Essenheim ehrt verdiente Trainer mit DFB Uhr

23.01.2024Ehrenamt

Die Spvgg Essenheim ehrte die Trainer Holger Diehl, Kai Fuhrmann und Saritas Kayhjan im Rahmen ihres Neujahrsempfangs in der Kunstforum Essenheim.
Alle 3 Trainer sind in den 70er Jahren geboren und engagieren sich auch in der gesellschaftlichen Bildung der jungen Fußballspieler.
Von links nach rechts: Volker Schmitt (SWFV), Udo Graf (2. Vorsitzender), Saritas Kayhjan, Kai Fuhrmann, Holger Diehl und Annete Graf (Jugendleiterin).

23. Jan. 2024
Ehrenamt
x

Essenheim ehrt verdiente Trainer mit DFB Uhr

23.01.2024Ehrenamt

Die Spvgg Essenheim ehrte die Trainer Holger Diehl, Kai Fuhrmann und Saritas Kayhjan im Rahmen ihres Neujahrsempfangs in der Kunstforum Essenheim.
Alle 3 Trainer sind in den 70er Jahren geboren und engagieren sich auch in der gesellschaftlichen Bildung der jungen Fußballspieler.
Von links nach rechts: Volker Schmitt (SWFV), Udo Graf (2. Vorsitzender), Saritas Kayhjan, Kai Fuhrmann, Holger Diehl und Annete Graf (Jugendleiterin).

Die Spvgg Essenheim ehrte die Trainer Holger Diehl, Kai Fuhrmann und Saritas Kayhjan im Rahmen ihres Neujahrsempfangs in der Kunstforum Essenheim.…
x

Essenheim ehrt verdiente Trainer mit DFB Uhr

23. Jan. 2024Ehrenamt

Die Spvgg Essenheim ehrte die Trainer Holger Diehl, Kai Fuhrmann und Saritas Kayhjan im Rahmen ihres Neujahrsempfangs in der Kunstforum Essenheim.
Alle 3 Trainer sind in den 70er Jahren geboren und engagieren sich auch in der gesellschaftlichen Bildung der jungen Fußballspieler.
Von links nach rechts: Volker Schmitt (SWFV), Udo Graf (2. Vorsitzender), Saritas Kayhjan, Kai Fuhrmann, Holger Diehl und Annete Graf (Jugendleiterin).

x

46er ehren Ikone Werner Dietz

17.12.2023Ehrenamt

Auf der Weihnachtsfeier der Männer- und U18 Mannschaftenweihnachtsfeier ehrte die TSG 1846 Mainz-Bretzenheim Ihre Ikone Werner Dietzt, kurz nach dessen 80.Geburtstag mit der Ehrenamtsuhr des DFB.
Werner Dietz, ist seit rund 70 Jahren Mitglied in der TSG. 1961-75 als Torwart der Herren und danach bis 1990 bei den Alt-Senioren als Spieler aktiv. Aber auch in der Funktionärsrolle fühlt er sich sichtlich wohl, so dass er als AH-Leiter, Spielausschuss und stellv. Abteilungsleiter sich einbringen konnte. Als wenn das nicht schon genug wäre verbringt er nun schon seit über 10 Jahre als Platzkassierer die Spieltage seiner 46er und ist damit bei jedem Heimspiel präsent und daher auch allen bekannt.
 
Von links nach rechts: Boris Weppner (Vorstand FöV), Werner Dietz, René Moczarski (AL Fußball), Volker Schmitt, SWFV

17. Dez. 2023
Ehrenamt
x

46er ehren Ikone Werner Dietz

17.12.2023Ehrenamt

Auf der Weihnachtsfeier der Männer- und U18 Mannschaftenweihnachtsfeier ehrte die TSG 1846 Mainz-Bretzenheim Ihre Ikone Werner Dietzt, kurz nach dessen 80.Geburtstag mit der Ehrenamtsuhr des DFB.
Werner Dietz, ist seit rund 70 Jahren Mitglied in der TSG. 1961-75 als Torwart der Herren und danach bis 1990 bei den Alt-Senioren als Spieler aktiv. Aber auch in der Funktionärsrolle fühlt er sich sichtlich wohl, so dass er als AH-Leiter, Spielausschuss und stellv. Abteilungsleiter sich einbringen konnte. Als wenn das nicht schon genug wäre verbringt er nun schon seit über 10 Jahre als Platzkassierer die Spieltage seiner 46er und ist damit bei jedem Heimspiel präsent und daher auch allen bekannt.
 
Von links nach rechts: Boris Weppner (Vorstand FöV), Werner Dietz, René Moczarski (AL Fußball), Volker Schmitt, SWFV

Auf der Weihnachtsfeier der Männer- und U18 Mannschaftenweihnachtsfeier ehrte die TSG 1846 Mainz-Bretzenheim Ihre Ikone Werner Dietzt, kurz nach…
x

46er ehren Ikone Werner Dietz

17. Dez. 2023Ehrenamt

Auf der Weihnachtsfeier der Männer- und U18 Mannschaftenweihnachtsfeier ehrte die TSG 1846 Mainz-Bretzenheim Ihre Ikone Werner Dietzt, kurz nach dessen 80.Geburtstag mit der Ehrenamtsuhr des DFB.
Werner Dietz, ist seit rund 70 Jahren Mitglied in der TSG. 1961-75 als Torwart der Herren und danach bis 1990 bei den Alt-Senioren als Spieler aktiv. Aber auch in der Funktionärsrolle fühlt er sich sichtlich wohl, so dass er als AH-Leiter, Spielausschuss und stellv. Abteilungsleiter sich einbringen konnte. Als wenn das nicht schon genug wäre verbringt er nun schon seit über 10 Jahre als Platzkassierer die Spieltage seiner 46er und ist damit bei jedem Heimspiel präsent und daher auch allen bekannt.
 
Von links nach rechts: Boris Weppner (Vorstand FöV), Werner Dietz, René Moczarski (AL Fußball), Volker Schmitt, SWFV

SWFV Meldungen

x

Tage des Mädchenfußballs 2024 - bewerbt euch jetzt

Spielbetrieb
Bewerbung Tag des Mädchenfußballs SWFV

Auch im Jahr 2024 können wir Dank der Unterstützung des Deutschen Fußball-Bundes den Tag des Mädchenfußballs im gesamten Verbandsgebiet anbieten. In diesem Jahr können wir sogar 20, anstatt nur zehn Tage des Mädchenfußballs anbieten. Somit kommen noch mehr Mädchen in den Genuss des Fußballspielens. 

 

Wer kann sich zum Tag des Mädchenfußballs bewerben? 

Bewerben können sich alle Vereine mit Juniorinnen-Mannschaften im Spielbetrieb oder gemischten Mannschaften im Junioren-Spielbetrieb. Die Bewerbung mit geplantem Konzept und Termin der Veranstaltung sollten bitte direkt per E-Postfach an Anja Ottstadt geschickt werden. Bitte beachtet, dass Bewerbungen ohne Konzept nicht berücksichtigt werden. Die Auswahl, welche Bewerbung den Zuschlag erhält, trifft der Verbandsfrauen- und -mädchenausschuss.

 

Wie könnte ein Tag des Mädchenfußballs aussehen? 

Ein Musterkonzept, wie ein TdMs gestaltet werden kann findet ihr hier. 

 

Wann ist der Bewerbungsschluss für die Tage des Mädchenfußballs? 

Die Frist wurde verlängert. Der neue Bewerbungsschluss ist der 30.04.2024.

Spielbetrieb
Tage des Mädchenfußballs 2024 - bewerbt euch jetzt
Auch im Jahr 2024 können wir Dank der Unterstützung des Deutschen Fußball-Bundes den Tag des Mädchenfußballs im gesamten Verbandsgebiet anbieten. In diesem Jahr können wir sogar 20, anstatt nur zehn Tage des Mädchenfußballs anbieten. Somit kommen noch mehr Mädchen in den Genuss des Fußballspielens.    Wer kann sich zum Tag des Mädchenfußballs bewer ...
x

Tage des Mädchenfußballs 2024 - bewerbt euch jetzt

Spielbetrieb
Bewerbung Tag des Mädchenfußballs SWFV

Auch im Jahr 2024 können wir Dank der Unterstützung des Deutschen Fußball-Bundes den Tag des Mädchenfußballs im gesamten Verbandsgebiet anbieten. In diesem Jahr können wir sogar 20, anstatt nur zehn Tage des Mädchenfußballs anbieten. Somit kommen noch mehr Mädchen in den Genuss des Fußballspielens. 

 

Wer kann sich zum Tag des Mädchenfußballs bewerben? 

Bewerben können sich alle Vereine mit Juniorinnen-Mannschaften im Spielbetrieb oder gemischten Mannschaften im Junioren-Spielbetrieb. Die Bewerbung mit geplantem Konzept und Termin der Veranstaltung sollten bitte direkt per E-Postfach an Anja Ottstadt geschickt werden. Bitte beachtet, dass Bewerbungen ohne Konzept nicht berücksichtigt werden. Die Auswahl, welche Bewerbung den Zuschlag erhält, trifft der Verbandsfrauen- und -mädchenausschuss.

 

Wie könnte ein Tag des Mädchenfußballs aussehen? 

Ein Musterkonzept, wie ein TdMs gestaltet werden kann findet ihr hier. 

 

Wann ist der Bewerbungsschluss für die Tage des Mädchenfußballs? 

Die Frist wurde verlängert. Der neue Bewerbungsschluss ist der 30.04.2024.

x

Futsal-Vergleichsspiele der Futsal-U19-Südwestauswahl in Mainz

Auswahlmannschaften
Futsal Vergleichsspiele in Mainz

100% Hallenfußball gab es am Samstag, den 30.03.2024 in Mainz. In zwei Vergleichsspielen trat die Futsal-U19-Südwestauswahl gegen den DFB U19-Futsal-Stützpunkt Frankfurt/Main und die Aktiven-Futsal-Mannschaft der TSG 1846 Mainz an.

 

Erstes Vergleichsspiel 3:1 gewonnen

Im ersten Aufeinandertreffen mit dem alten Bekannten aus Frankfurt unter Leitung des erfahrenen Coaches Anton Kniller gab es einen 3:1-Sieg. David Lis (FC Speyer) markierte als jüngster Spieler des Tages nach schöner Vorlage von Lejs Kovacevic das 1:0. Den hessischen Ausgleich konterten Younes Faiz (TV 1817 Mainz) nach Vorlage von Sylvester Bonsu (TuS Marienborn) sowie Korel Cal (TuS Marienborn) nach Pass von Younes Faiz als sie jeweils schöne Umschaltsituationen nach Ballgewinnen geschickt zu Ende spielten. Hierzu Stützpunkt-Trainer Marcus Nungesser: "Hessen hatte zu Beginn teilweise die besseren Chancen doch unsere Jungs haben im Laufe des Spiels immer besser reingefunden und am Ende verdient gewonnen."

 

Im zweiten Spiel gut begonnen, dann Lehrgeld bezahlt

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die in der Relegationsrunde zur Futsal-Bundesliga antretende Herren-Mannschaft der TSG 1846 Mainz. Dort überraschte die U19-Auswahl mit starkem Start. Das 1:0 gelang Aidan Neal (Spvgg Ingelheim). Der A-Jugendliche vollendete nach einem brillant ausgeführten 1:1-Duell und anschließendem Doppelpass mit Korel Cal. Mainz glich schnell aus. Doch Sylvester Bonsu, der Torjäger von Dienst im Dress des Mainzer Stützpunktes, nutzte einen Fehler im Spielaufbau des Gegners zum 2:1 mit einem gekonnten Abschluss. Danach dominierte Mainz mehr und mehr die Partie, sodass am Ende ein 2:9 aus Sicht der Südwestler zu Buche stand.

 

So konstatierte Stützpunkt-Koordinator Christian Wölfelschneider: "Gegen eine erfahrene Mannschaft wie Mainz haben die Spieler gemerkt, was es bedeutet über die volle Spielzeit fokussiert zu sein. In der Halle kann es unfassbar schnell gehen und das haben uns fünf schwache Minuten gezeigt, in denen die TSG 4 Treffer erzielte. Trotzdem komplett an die jungen Spieler, die couragiert dagegen gehalten haben."

 

Bilder und Text: C. Wölfelschneider

Auswahlmannschaften
Futsal-Vergleichsspiele der Futsal-U19-Südwestauswahl in Mainz
100% Hallenfußball gab es am Samstag, den 30.03.2024 in Mainz. In zwei Vergleichsspielen trat die Futsal-U19-Südwestauswahl gegen den DFB U19-Futsal-Stützpunkt Frankfurt/Main und die Aktiven-Futsal-Mannschaft der TSG 1846 Mainz an.   Erstes Vergleichsspiel 3:1 gewonnen Im ersten Aufeinandertreffen mit dem alten Bekannten aus Frankfurt unter Leitung ...
x

Futsal-Vergleichsspiele der Futsal-U19-Südwestauswahl in Mainz

Auswahlmannschaften
Futsal Vergleichsspiele in Mainz

100% Hallenfußball gab es am Samstag, den 30.03.2024 in Mainz. In zwei Vergleichsspielen trat die Futsal-U19-Südwestauswahl gegen den DFB U19-Futsal-Stützpunkt Frankfurt/Main und die Aktiven-Futsal-Mannschaft der TSG 1846 Mainz an.

 

Erstes Vergleichsspiel 3:1 gewonnen

Im ersten Aufeinandertreffen mit dem alten Bekannten aus Frankfurt unter Leitung des erfahrenen Coaches Anton Kniller gab es einen 3:1-Sieg. David Lis (FC Speyer) markierte als jüngster Spieler des Tages nach schöner Vorlage von Lejs Kovacevic das 1:0. Den hessischen Ausgleich konterten Younes Faiz (TV 1817 Mainz) nach Vorlage von Sylvester Bonsu (TuS Marienborn) sowie Korel Cal (TuS Marienborn) nach Pass von Younes Faiz als sie jeweils schöne Umschaltsituationen nach Ballgewinnen geschickt zu Ende spielten. Hierzu Stützpunkt-Trainer Marcus Nungesser: "Hessen hatte zu Beginn teilweise die besseren Chancen doch unsere Jungs haben im Laufe des Spiels immer besser reingefunden und am Ende verdient gewonnen."

 

Im zweiten Spiel gut begonnen, dann Lehrgeld bezahlt

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die in der Relegationsrunde zur Futsal-Bundesliga antretende Herren-Mannschaft der TSG 1846 Mainz. Dort überraschte die U19-Auswahl mit starkem Start. Das 1:0 gelang Aidan Neal (Spvgg Ingelheim). Der A-Jugendliche vollendete nach einem brillant ausgeführten 1:1-Duell und anschließendem Doppelpass mit Korel Cal. Mainz glich schnell aus. Doch Sylvester Bonsu, der Torjäger von Dienst im Dress des Mainzer Stützpunktes, nutzte einen Fehler im Spielaufbau des Gegners zum 2:1 mit einem gekonnten Abschluss. Danach dominierte Mainz mehr und mehr die Partie, sodass am Ende ein 2:9 aus Sicht der Südwestler zu Buche stand.

 

So konstatierte Stützpunkt-Koordinator Christian Wölfelschneider: "Gegen eine erfahrene Mannschaft wie Mainz haben die Spieler gemerkt, was es bedeutet über die volle Spielzeit fokussiert zu sein. In der Halle kann es unfassbar schnell gehen und das haben uns fünf schwache Minuten gezeigt, in denen die TSG 4 Treffer erzielte. Trotzdem komplett an die jungen Spieler, die couragiert dagegen gehalten haben."

 

Bilder und Text: C. Wölfelschneider

x

„Meckern kann jeder - Zeig, dass Du es besser kannst!“

Schiedsrichter
Schiedsrichter Neulingswerbung

Schiedsrichter Neulingswerbung in Zusammenarbeit mit dem 1.FSV Mainz 05!

Beim Spiel 1.FSV Mainz 05 – SC Freiburg wurde eine gezielte Werbeaktion im Jahr des Schiedsrichters für die Neugewinnung von Schiedsrichtern durchgeführt. In dieser bislang einmaligen Aktion hat der Bundesligist Mainz 05 in Zusammenarbeit mit der Schiedsrichtergruppe Mainz-Bingen am Tag des Ehrenamts gezielt Leute aus dem Umfeld des Fußballs angesprochen, um sie als Schiedsrichter zu gewinnen.

Zwei Aktionen – im Stadion und vor dem Stadion

Vor dem Stadion wurde ein Infostand aufgebaut, bei dem sich Interessierte über die Schiedsrichterei informieren und an einem Regelquiz teilnehmen konnten, bei dem es als Hauptpreis ein unterschriebenes Trikot von Mainz 05 zu gewinnen gab. Die Aktion kam super an und es wurden viele Gespräche und Diskussionen geführt.

Über 80 Leute nahmen am Quiz teil und beantworteten die Fragen. Die Gewinnerin des Quiz wurde bereits informiert und kann sich jetzt stolze Besitzerin des unterschriebenen Trikots nennen.

Im Stadion selbst hingen Plakate aus, mit denen auf die Aktion aufmerksam gemacht wurde. Am Bratwurststand, vor der Getränkeausgabe oder an zahlreichen Säulen im ganzen Stadion verteilt hingen die Plakate, so dass sich niemand der Aktion entziehen konnte.

Du kommst aus einem anderen Landesverband – kein Problem!

Weiterhin wurde die Werbeaktion im Stadion selbst vorgestellt. Dazu gab es ein Interview auf dem Spielfeld mit Andreas Bockius und dem stellvertretenden SR-Obmann Dr. Patrick Amrhein. „Wir haben versucht, es den Leuten so einfach wie möglich zu machen, sich als Schiedsrichter zu bewerben. Dazu kreierten wir eine Webseite, von der aus die interessierten Schiedsrichteranwärter nach Eingabe ihrer Postleitzahl automatisch in den richtigen Landesverband und dort auf die Anmeldeseite für die Schiedsrichterlehrgänge geleitet werden. Dieses Tool wurde durch Coskun Akinalp in Zusammenarbeit mit dem DFB, Tim Binstadt, Moiken Wolk, Jochen Breideband und Tim Noller entwickelt.“

Als besonderes Highlight liefen dann 16 SR-Neulinge durch das Spalier der Balljungen auf den Rasen und unter emotionaler Ansprache und Werbung unter großem Beifall der Fans auf und verfolgten die „You’ll Never Walk Alone“-Hymne aus dem Innenraum.

Das Highlight für die Schiedsrichter-Neulinge

Natürlich gab es vorher ein „Meet-und-Greet“ mit dem Schiedsrichter-Team des Tages Tobias Stiehler, Christian Gittelmann und Mark Borsch, was für die Schiedsrichterneulinge, die in allen Altersgruppen auf dem Platz vertreten waren (13 bis 57 Jahre, 15 männliche und zwei weibliche Teilnehmerinnen) ein besonderes Highlight darstellte.

Auf den fünf bis Mai angebotenen Neulingslehrgängen beim Südwestdeutschen Fußballverband mit jeweils 30 Plätzen sind inzwischen nur noch wenige Plätze frei. Von daher kann man sagen, dass sich diese Aktion gelohnt hat. Dennoch freuen wir uns über weitere Interessierte, die sich jederzeit zu Lehrgängen im Bundesgebiet anmelden können.

An dieser Stelle sei nochmal herzlich dem 1.FSV Mainz 05 gedankt, der die Aktion durch den Präsidenten Stefan Hofmann zusammen mit Michael Kammerer unterstützte und von vorneherein Feuer und Flamme für diese Aktion war. Bei der Umsetzung und bei der ganzen Vorarbeit und den kreativen Ideen bedanken wir uns auch bei Tobias Sparwasser, Max Heller, Niklas Simeon ohne deren Zutun diese ganze Aktion gar nicht hätte stattfinden können.

Diese Aktion zeigt einmal mehr, dass sich auch die Bundeligisten für die „Amateurarbeit“ interessieren und sie unterstützen, was keine Selbstverständlichkeit ist.

Schiedsrichter Neulingswerbung in Zusammenarbeit mit dem 1.FSV Mainz 05!

 

Schiedsrichter
„Meckern kann jeder - Zeig, dass Du es besser kannst!“
Schiedsrichter Neulingswerbung in Zusammenarbeit mit dem 1.FSV Mainz 05! Beim Spiel 1.FSV Mainz 05 – SC Freiburg wurde eine gezielte Werbeaktion im Jahr des Schiedsrichters für die Neugewinnung von Schiedsrichtern durchgeführt. In dieser bislang einmaligen Aktion hat der Bundesligist Mainz 05 in Zusammenarbeit mit der Schiedsrichtergruppe Mainz ...
x

„Meckern kann jeder - Zeig, dass Du es besser kannst!“

Schiedsrichter
Schiedsrichter Neulingswerbung

Schiedsrichter Neulingswerbung in Zusammenarbeit mit dem 1.FSV Mainz 05!

Beim Spiel 1.FSV Mainz 05 – SC Freiburg wurde eine gezielte Werbeaktion im Jahr des Schiedsrichters für die Neugewinnung von Schiedsrichtern durchgeführt. In dieser bislang einmaligen Aktion hat der Bundesligist Mainz 05 in Zusammenarbeit mit der Schiedsrichtergruppe Mainz-Bingen am Tag des Ehrenamts gezielt Leute aus dem Umfeld des Fußballs angesprochen, um sie als Schiedsrichter zu gewinnen.

Zwei Aktionen – im Stadion und vor dem Stadion

Vor dem Stadion wurde ein Infostand aufgebaut, bei dem sich Interessierte über die Schiedsrichterei informieren und an einem Regelquiz teilnehmen konnten, bei dem es als Hauptpreis ein unterschriebenes Trikot von Mainz 05 zu gewinnen gab. Die Aktion kam super an und es wurden viele Gespräche und Diskussionen geführt.

Über 80 Leute nahmen am Quiz teil und beantworteten die Fragen. Die Gewinnerin des Quiz wurde bereits informiert und kann sich jetzt stolze Besitzerin des unterschriebenen Trikots nennen.

Im Stadion selbst hingen Plakate aus, mit denen auf die Aktion aufmerksam gemacht wurde. Am Bratwurststand, vor der Getränkeausgabe oder an zahlreichen Säulen im ganzen Stadion verteilt hingen die Plakate, so dass sich niemand der Aktion entziehen konnte.

Du kommst aus einem anderen Landesverband – kein Problem!

Weiterhin wurde die Werbeaktion im Stadion selbst vorgestellt. Dazu gab es ein Interview auf dem Spielfeld mit Andreas Bockius und dem stellvertretenden SR-Obmann Dr. Patrick Amrhein. „Wir haben versucht, es den Leuten so einfach wie möglich zu machen, sich als Schiedsrichter zu bewerben. Dazu kreierten wir eine Webseite, von der aus die interessierten Schiedsrichteranwärter nach Eingabe ihrer Postleitzahl automatisch in den richtigen Landesverband und dort auf die Anmeldeseite für die Schiedsrichterlehrgänge geleitet werden. Dieses Tool wurde durch Coskun Akinalp in Zusammenarbeit mit dem DFB, Tim Binstadt, Moiken Wolk, Jochen Breideband und Tim Noller entwickelt.“

Als besonderes Highlight liefen dann 16 SR-Neulinge durch das Spalier der Balljungen auf den Rasen und unter emotionaler Ansprache und Werbung unter großem Beifall der Fans auf und verfolgten die „You’ll Never Walk Alone“-Hymne aus dem Innenraum.

Das Highlight für die Schiedsrichter-Neulinge

Natürlich gab es vorher ein „Meet-und-Greet“ mit dem Schiedsrichter-Team des Tages Tobias Stiehler, Christian Gittelmann und Mark Borsch, was für die Schiedsrichterneulinge, die in allen Altersgruppen auf dem Platz vertreten waren (13 bis 57 Jahre, 15 männliche und zwei weibliche Teilnehmerinnen) ein besonderes Highlight darstellte.

Auf den fünf bis Mai angebotenen Neulingslehrgängen beim Südwestdeutschen Fußballverband mit jeweils 30 Plätzen sind inzwischen nur noch wenige Plätze frei. Von daher kann man sagen, dass sich diese Aktion gelohnt hat. Dennoch freuen wir uns über weitere Interessierte, die sich jederzeit zu Lehrgängen im Bundesgebiet anmelden können.

An dieser Stelle sei nochmal herzlich dem 1.FSV Mainz 05 gedankt, der die Aktion durch den Präsidenten Stefan Hofmann zusammen mit Michael Kammerer unterstützte und von vorneherein Feuer und Flamme für diese Aktion war. Bei der Umsetzung und bei der ganzen Vorarbeit und den kreativen Ideen bedanken wir uns auch bei Tobias Sparwasser, Max Heller, Niklas Simeon ohne deren Zutun diese ganze Aktion gar nicht hätte stattfinden können.

Diese Aktion zeigt einmal mehr, dass sich auch die Bundeligisten für die „Amateurarbeit“ interessieren und sie unterstützen, was keine Selbstverständlichkeit ist.

Schiedsrichter Neulingswerbung in Zusammenarbeit mit dem 1.FSV Mainz 05!

 

Sponsoren