News

x

Neuer Kreisjugendausschuss Mainz-Bingen gewählt

21.02.2021Ehrenamt

Am Samstag, den 19.02.2021, fand der Kreisjugendtag Mainz-Bingen statt. Hier wurde ein neuer Kreisjugendausschuss gewählt. Von 64 wahlberechtigten Vereinen waren 36 der Einladung zum Login in die beiden Programme Zoom (Videokonferenzsystem) und teambits (Online-Abstimmungstool) gefolgt.
 
Als Vorsitzende des Kreisjugendausschusses wurde mit Marie-Luise Schelhas die Amtsinhaberin einstimmig wiedergewählt. Das gleiche Ergebnis erzielte Thorsten Blankenberger als stellvertretender Vorsitzender des KJA.
 
Als Beisitzer gehören auch weiterhin Klaus Geßner, Volker Hassemer, Harald Petersilge, Giovanni Rappa, Sebastian Schäfer, Marcel Wabra und Dirk Weyrich dem Ausschuss an. Neu aufgerückt sind Martin Imruck, Andreas Lemb, Moritz Roden und Julia Welsch.
 
Die Beisitzer Georg Nehrbaß und Volker Schmitt kündigten bereits im Vorfeld der Wahl an, nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zur stehen

21. Febr. 2021
Ehrenamt
x

Neuer Kreisjugendausschuss Mainz-Bingen gewählt

21.02.2021Ehrenamt

Am Samstag, den 19.02.2021, fand der Kreisjugendtag Mainz-Bingen statt. Hier wurde ein neuer Kreisjugendausschuss gewählt. Von 64 wahlberechtigten Vereinen waren 36 der Einladung zum Login in die beiden Programme Zoom (Videokonferenzsystem) und teambits (Online-Abstimmungstool) gefolgt.
 
Als Vorsitzende des Kreisjugendausschusses wurde mit Marie-Luise Schelhas die Amtsinhaberin einstimmig wiedergewählt. Das gleiche Ergebnis erzielte Thorsten Blankenberger als stellvertretender Vorsitzender des KJA.
 
Als Beisitzer gehören auch weiterhin Klaus Geßner, Volker Hassemer, Harald Petersilge, Giovanni Rappa, Sebastian Schäfer, Marcel Wabra und Dirk Weyrich dem Ausschuss an. Neu aufgerückt sind Martin Imruck, Andreas Lemb, Moritz Roden und Julia Welsch.
 
Die Beisitzer Georg Nehrbaß und Volker Schmitt kündigten bereits im Vorfeld der Wahl an, nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zur stehen

Am Samstag, den 19.02.2021, fand der Kreisjugendtag Mainz-Bingen statt. Hier wurde ein neuer Kreisjugendausschuss gewählt. Von 64 wahlberechtigten…
x

Neuer Kreisjugendausschuss Mainz-Bingen gewählt

21. Febr. 2021Ehrenamt

Am Samstag, den 19.02.2021, fand der Kreisjugendtag Mainz-Bingen statt. Hier wurde ein neuer Kreisjugendausschuss gewählt. Von 64 wahlberechtigten Vereinen waren 36 der Einladung zum Login in die beiden Programme Zoom (Videokonferenzsystem) und teambits (Online-Abstimmungstool) gefolgt.
 
Als Vorsitzende des Kreisjugendausschusses wurde mit Marie-Luise Schelhas die Amtsinhaberin einstimmig wiedergewählt. Das gleiche Ergebnis erzielte Thorsten Blankenberger als stellvertretender Vorsitzender des KJA.
 
Als Beisitzer gehören auch weiterhin Klaus Geßner, Volker Hassemer, Harald Petersilge, Giovanni Rappa, Sebastian Schäfer, Marcel Wabra und Dirk Weyrich dem Ausschuss an. Neu aufgerückt sind Martin Imruck, Andreas Lemb, Moritz Roden und Julia Welsch.
 
Die Beisitzer Georg Nehrbaß und Volker Schmitt kündigten bereits im Vorfeld der Wahl an, nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zur stehen

x

LADY DES SPORTS – Ehrung für Claudia Nährer von Alemannia Laubenheim

29.12.2020Ehrenamt

Seit 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den "DFB-Ehrenamtspreis". Jeder Verein hat hierbei die Möglichkeit hochengagierte Vereinsmitarbeiter/innen für die Auszeichnung vorzuschlagen. Die Ehrenamtsbeauftragten der Kreise und Bezirke wählen anschließend mit viel Fingerspitzengefühl 265 Preisträger/innen – eine/n aus jedem Fußballkreis – aus. Die Kreissieger/innen werden, stellvertretend für viele weitere herausragend engagierte Vereinsmitarbeiter/innen - für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet.
Zusätzlich hierzu besteht für jeden Landesverband die Möglichkeit weitere Auszeichnungen mit Hilfe der DFB-Urkunden und DFB-Ehrenamtsuhren vorzunehmen. Der DFB stellt hierzu jeweils ein bestimmtes Kontingent, abhängig von der Größe des Landesverbands, zur Verfügung. Somit kann die Reichweite an Auszeichnungen erheblich gesteigert werden.
 
Einer dieser Preisträgerinnen ist Claudia Nährer vom FSV Alemannia Laubenheim. Sie ist seit über 25 Jahren treue Seele der Alemannia und hat sich vielseitig für den Verein eingesetzt.
 
So war sie viele Jahre aktives Mitglied in der Kegelabteilung. Außerdem unterstützte sie den Vereinsvorstand viele Jahre als Besitzerin. Daneben arbeitete sie auch bei der großen 100-Jahre-Jubiläumsfeier Hand in Hand mit dem Chronik-Bearbeiter zusammen. Hierbei erstellte sie über Monate hinweg die digitale Textfassung für die Festschrift.
 
Noch heute unterstützt sie die Jugendabteilung sowie die Aktiven bei ihren vielen Veranstaltungen bzw. Heimspielen. Auch an den traditionellen Laubenheimer Veranstaltungen, dem Maskenball und dem Rebblütenfest, ist sie seit über 20 Jahre im Service tätig.
 
Zweifelsohne hat sich Claudia Nährer diese Auszeichnung wahrlich verdient.

29. Dez. 2020
Ehrenamt
x

LADY DES SPORTS – Ehrung für Claudia Nährer von Alemannia Laubenheim

29.12.2020Ehrenamt

Seit 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den "DFB-Ehrenamtspreis". Jeder Verein hat hierbei die Möglichkeit hochengagierte Vereinsmitarbeiter/innen für die Auszeichnung vorzuschlagen. Die Ehrenamtsbeauftragten der Kreise und Bezirke wählen anschließend mit viel Fingerspitzengefühl 265 Preisträger/innen – eine/n aus jedem Fußballkreis – aus. Die Kreissieger/innen werden, stellvertretend für viele weitere herausragend engagierte Vereinsmitarbeiter/innen - für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet.
Zusätzlich hierzu besteht für jeden Landesverband die Möglichkeit weitere Auszeichnungen mit Hilfe der DFB-Urkunden und DFB-Ehrenamtsuhren vorzunehmen. Der DFB stellt hierzu jeweils ein bestimmtes Kontingent, abhängig von der Größe des Landesverbands, zur Verfügung. Somit kann die Reichweite an Auszeichnungen erheblich gesteigert werden.
 
Einer dieser Preisträgerinnen ist Claudia Nährer vom FSV Alemannia Laubenheim. Sie ist seit über 25 Jahren treue Seele der Alemannia und hat sich vielseitig für den Verein eingesetzt.
 
So war sie viele Jahre aktives Mitglied in der Kegelabteilung. Außerdem unterstützte sie den Vereinsvorstand viele Jahre als Besitzerin. Daneben arbeitete sie auch bei der großen 100-Jahre-Jubiläumsfeier Hand in Hand mit dem Chronik-Bearbeiter zusammen. Hierbei erstellte sie über Monate hinweg die digitale Textfassung für die Festschrift.
 
Noch heute unterstützt sie die Jugendabteilung sowie die Aktiven bei ihren vielen Veranstaltungen bzw. Heimspielen. Auch an den traditionellen Laubenheimer Veranstaltungen, dem Maskenball und dem Rebblütenfest, ist sie seit über 20 Jahre im Service tätig.
 
Zweifelsohne hat sich Claudia Nährer diese Auszeichnung wahrlich verdient.

Seit 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den "DFB-Ehrenamtspreis". Jeder Verein hat hierbei die Möglichkeit…
x

LADY DES SPORTS – Ehrung für Claudia Nährer von Alemannia Laubenheim

29. Dez. 2020Ehrenamt

Seit 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den "DFB-Ehrenamtspreis". Jeder Verein hat hierbei die Möglichkeit hochengagierte Vereinsmitarbeiter/innen für die Auszeichnung vorzuschlagen. Die Ehrenamtsbeauftragten der Kreise und Bezirke wählen anschließend mit viel Fingerspitzengefühl 265 Preisträger/innen – eine/n aus jedem Fußballkreis – aus. Die Kreissieger/innen werden, stellvertretend für viele weitere herausragend engagierte Vereinsmitarbeiter/innen - für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet.
Zusätzlich hierzu besteht für jeden Landesverband die Möglichkeit weitere Auszeichnungen mit Hilfe der DFB-Urkunden und DFB-Ehrenamtsuhren vorzunehmen. Der DFB stellt hierzu jeweils ein bestimmtes Kontingent, abhängig von der Größe des Landesverbands, zur Verfügung. Somit kann die Reichweite an Auszeichnungen erheblich gesteigert werden.
 
Einer dieser Preisträgerinnen ist Claudia Nährer vom FSV Alemannia Laubenheim. Sie ist seit über 25 Jahren treue Seele der Alemannia und hat sich vielseitig für den Verein eingesetzt.
 
So war sie viele Jahre aktives Mitglied in der Kegelabteilung. Außerdem unterstützte sie den Vereinsvorstand viele Jahre als Besitzerin. Daneben arbeitete sie auch bei der großen 100-Jahre-Jubiläumsfeier Hand in Hand mit dem Chronik-Bearbeiter zusammen. Hierbei erstellte sie über Monate hinweg die digitale Textfassung für die Festschrift.
 
Noch heute unterstützt sie die Jugendabteilung sowie die Aktiven bei ihren vielen Veranstaltungen bzw. Heimspielen. Auch an den traditionellen Laubenheimer Veranstaltungen, dem Maskenball und dem Rebblütenfest, ist sie seit über 20 Jahre im Service tätig.
 
Zweifelsohne hat sich Claudia Nährer diese Auszeichnung wahrlich verdient.

x

Ehrung FairPlay Sieger des Monates September 2020 – Verbandsweiter Sieger kommt aus Stadecken-Elsheim

22.11.2020Fairplay

Tim Leon Piening (D-Junioren) wurde vom Verband mit seiner Aktion als Monatssieger durch Volker Schmitt (Mitglied der Kommission für gesellschaftliche Verantwortung) ausgezeichnet.
Was hatte Tim besonderes gemacht?
In der 36. Spielminute gab es ein sehr schnelles Laufduell zwischen dem Verteidiger des Gastes und dem Stürmer, Tim Leon Piening. Ein weiterer Abwehrspieler kam hinzu und war nun ebenfalls eng am Stürmer innerhalb des Strafraums. Der Stürmer kam nicht zum Abschluss und ging zu Boden. Der Ball rollte weiter ins Toraus.
Der Schiedsrichter entschied aus seiner Sichtweise auf Strafstoß für den Stürmer, da aus seiner Sicht ein Kontakt der Verteidigung den Stürmer „in der Zange“ in Tornähe zu Fall brachte.
Tim stand allerdings sofort auf und ging zum Unparteiischen und überzeugte ihn, dass dies kein Foul war, sondern dass er vielmehr selbst über seine eigenen Beine bzw. Füße gestolpert sei.
Der Schiedsrichter nahm daraufhin den Strafstoß zurück und es ging mit Abstoß für Heim weiter.
Ein tolle Aktion, die nicht jeder in dieser Situation macht.
 
 
 

22. Nov. 2020
Fairplay
x

Ehrung FairPlay Sieger des Monates September 2020 – Verbandsweiter Sieger kommt aus Stadecken-Elsheim

22.11.2020Fairplay

Tim Leon Piening (D-Junioren) wurde vom Verband mit seiner Aktion als Monatssieger durch Volker Schmitt (Mitglied der Kommission für gesellschaftliche Verantwortung) ausgezeichnet.
Was hatte Tim besonderes gemacht?
In der 36. Spielminute gab es ein sehr schnelles Laufduell zwischen dem Verteidiger des Gastes und dem Stürmer, Tim Leon Piening. Ein weiterer Abwehrspieler kam hinzu und war nun ebenfalls eng am Stürmer innerhalb des Strafraums. Der Stürmer kam nicht zum Abschluss und ging zu Boden. Der Ball rollte weiter ins Toraus.
Der Schiedsrichter entschied aus seiner Sichtweise auf Strafstoß für den Stürmer, da aus seiner Sicht ein Kontakt der Verteidigung den Stürmer „in der Zange“ in Tornähe zu Fall brachte.
Tim stand allerdings sofort auf und ging zum Unparteiischen und überzeugte ihn, dass dies kein Foul war, sondern dass er vielmehr selbst über seine eigenen Beine bzw. Füße gestolpert sei.
Der Schiedsrichter nahm daraufhin den Strafstoß zurück und es ging mit Abstoß für Heim weiter.
Ein tolle Aktion, die nicht jeder in dieser Situation macht.
 
 
 

Tim Leon Piening (D-Junioren) wurde vom Verband mit seiner Aktion als Monatssieger durch Volker Schmitt (Mitglied der Kommission für…
x

Ehrung FairPlay Sieger des Monates September 2020 – Verbandsweiter Sieger kommt aus Stadecken-Elsheim

22. Nov. 2020Fairplay

Tim Leon Piening (D-Junioren) wurde vom Verband mit seiner Aktion als Monatssieger durch Volker Schmitt (Mitglied der Kommission für gesellschaftliche Verantwortung) ausgezeichnet.
Was hatte Tim besonderes gemacht?
In der 36. Spielminute gab es ein sehr schnelles Laufduell zwischen dem Verteidiger des Gastes und dem Stürmer, Tim Leon Piening. Ein weiterer Abwehrspieler kam hinzu und war nun ebenfalls eng am Stürmer innerhalb des Strafraums. Der Stürmer kam nicht zum Abschluss und ging zu Boden. Der Ball rollte weiter ins Toraus.
Der Schiedsrichter entschied aus seiner Sichtweise auf Strafstoß für den Stürmer, da aus seiner Sicht ein Kontakt der Verteidigung den Stürmer „in der Zange“ in Tornähe zu Fall brachte.
Tim stand allerdings sofort auf und ging zum Unparteiischen und überzeugte ihn, dass dies kein Foul war, sondern dass er vielmehr selbst über seine eigenen Beine bzw. Füße gestolpert sei.
Der Schiedsrichter nahm daraufhin den Strafstoß zurück und es ging mit Abstoß für Heim weiter.
Ein tolle Aktion, die nicht jeder in dieser Situation macht.
 
 
 

SWFV Meldungen

x

Vereinswettbewerb BÄM PLOPP BOOM 2021

Sonstiges
Vereinswettbewerb Bäm Plopp Boom

Bereits zum vierten Mal gibt der Landessportbund Rheinland-Pfalz e.V. den Startschuss für den Wettstreit um die besten Projekte für Nachwuchsleistungssportler der rheinland-pfälzischen Sportvereine mit Preisgeldern in Höhe von bis zu 10.000 Euro.

 

Der Anmeldezeitraum läuft noch bis zum 28. Februar 2021!

 

Überzeugt den Landessportbund  Rheinland-Pfalz mit der Anmeldung, dass Euer Projekt für 2021 das beste, kreativste und effektivste für den Nachwuchsleistungssport ist. Die aktuelle Situation mit Blick auf die COVID-19 Pandemie stellt für uns alle eine besondere Herausforderung dar. In diesem Zusammenhang gibt es sicherlich viele Punkte, in denen Euer Projekt der Nachwuchsarbeit Eures Vereins gerade unter Berücksichtigung der aktuellen Situation weiterhelfen kann.

 

BÄM PLOPP BOOM -

Bäm- voller Kraft & Köpfchen für euren Verein

Plopp – lasst eure Ideen aufploppen

Boom – überrascht uns & zeigt warum ihr die Besten seid

 

Das Anmeldeformular findet ihr hier zum Download. Die Anmeldung kann dem Landessportbund Rheinland-Pfalz auch gerne per Mail (info@baemploppboom.de) oder per Post (Stichwort: Bäm Plopp Boom) übermittelt werden.

 

Weitere Informationen gefällig? Dann schaut auf www.baemp­lopp­boom.de vorbei und mel­det euch noch bis zum 28. Feb­ruar 2021 an!

Sonstiges
Vereinswettbewerb BÄM PLOPP BOOM 2021
Bereits zum vierten Mal gibt der Landessportbund Rheinland-Pfalz e.V. den Startschuss für den Wettstreit um die besten Projekte für Nachwuchsleistungssportler der rheinland-pfälzischen Sportvereine mit Preisgeldern in Höhe von bis zu 10.000 Euro.   Der Anmeldezeitraum läuft noch bis zum 28. Februar 2021!   Überzeugt den Landessportbund  Rheinland ...
x

Vereinswettbewerb BÄM PLOPP BOOM 2021

Sonstiges
Vereinswettbewerb Bäm Plopp Boom

Bereits zum vierten Mal gibt der Landessportbund Rheinland-Pfalz e.V. den Startschuss für den Wettstreit um die besten Projekte für Nachwuchsleistungssportler der rheinland-pfälzischen Sportvereine mit Preisgeldern in Höhe von bis zu 10.000 Euro.

 

Der Anmeldezeitraum läuft noch bis zum 28. Februar 2021!

 

Überzeugt den Landessportbund  Rheinland-Pfalz mit der Anmeldung, dass Euer Projekt für 2021 das beste, kreativste und effektivste für den Nachwuchsleistungssport ist. Die aktuelle Situation mit Blick auf die COVID-19 Pandemie stellt für uns alle eine besondere Herausforderung dar. In diesem Zusammenhang gibt es sicherlich viele Punkte, in denen Euer Projekt der Nachwuchsarbeit Eures Vereins gerade unter Berücksichtigung der aktuellen Situation weiterhelfen kann.

 

BÄM PLOPP BOOM -

Bäm- voller Kraft & Köpfchen für euren Verein

Plopp – lasst eure Ideen aufploppen

Boom – überrascht uns & zeigt warum ihr die Besten seid

 

Das Anmeldeformular findet ihr hier zum Download. Die Anmeldung kann dem Landessportbund Rheinland-Pfalz auch gerne per Mail (info@baemploppboom.de) oder per Post (Stichwort: Bäm Plopp Boom) übermittelt werden.

 

Weitere Informationen gefällig? Dann schaut auf www.baemp­lopp­boom.de vorbei und mel­det euch noch bis zum 28. Feb­ruar 2021 an!

x

Aktueller Präsidiumsbeschluss - Fortsetzung des Spielbetriebs 2020/21

Spielbetrieb
SWFV Logo

Das Präsidium des SWFV hat sich bei seiner heutigen Videokonferenz erneut mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Hierbei wurde folgende Entscheidung getroffen.

 

Nach dem gestrigen Beschluss der Ministerpräsidenten*innen und der Bundeskanzlerin ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs im März nicht mehr möglich. Somit steht auch fest, dass die vorgesehenen Auf- und Abstiegsrunden in der ursprünglich geplanten Form nicht mehr durchgeführt werden können. Erstes Ziel bleibt nach wie vor eine Wertung der Saison 2020/21 zu erreichen. Dies ist auch bei einem Start der Runde nach dem März noch möglich. Eine Wertung der Saison 2020/21 erfolgt im Spielbetrieb der Herren, wenn bei geteilten Staffeln alle Spiele der Hauptrunde und bei Staffeln mit Vor- und Rückrunde zumindest die Vorrunde gespielt bzw. gewertet wurde. Im Frauen- und Jugendbereich gilt dies, wenn jede Mannschaft mindestens einmal gegen jede andere Mannschaft der gleichen Gruppe/Staffel gespielt hat bzw. diese Spiele gewertet wurden.

 

Insoweit muss die nächste Besprechung der Ministerpräsidenten*innen und der Bundeskanzlerin am 3. März 2021 abgewartet werden. Hierbei wurde angekündigt, dass auch Aussagen zu möglichen Zeitpunkten einer Wiederaufnahme des Amateursports getroffen werden. Das Präsidium hat klargestellt, dass auf Grundlage der Spielordnung die Meisterschaftsrunde 2020/21 am 30. Juni 2021 endet. Die Kreis- und Verbandspokalspiele sollen auf jeden Fall durchgeführt werden, auch um das Verbandspokalendspiel am Finaltag der Amateure austragen zu können. Die nächste Sitzung des Präsidiums ist für den 10. März 2021 terminiert.

 

Spielbetrieb
Aktueller Präsidiumsbeschluss - Fortsetzung des Spielbetriebs 2020/21
Das Präsidium des SWFV hat sich bei seiner heutigen Videokonferenz erneut mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Hierbei wurde folgende Entscheidung getroffen.   Nach dem gestrigen Beschluss der Ministerpräsidenten*innen und der Bundeskanzlerin ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs im März nicht mehr möglich. Somit steht auch fest ...
x

Aktueller Präsidiumsbeschluss - Fortsetzung des Spielbetriebs 2020/21

Spielbetrieb
SWFV Logo

Das Präsidium des SWFV hat sich bei seiner heutigen Videokonferenz erneut mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Hierbei wurde folgende Entscheidung getroffen.

 

Nach dem gestrigen Beschluss der Ministerpräsidenten*innen und der Bundeskanzlerin ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs im März nicht mehr möglich. Somit steht auch fest, dass die vorgesehenen Auf- und Abstiegsrunden in der ursprünglich geplanten Form nicht mehr durchgeführt werden können. Erstes Ziel bleibt nach wie vor eine Wertung der Saison 2020/21 zu erreichen. Dies ist auch bei einem Start der Runde nach dem März noch möglich. Eine Wertung der Saison 2020/21 erfolgt im Spielbetrieb der Herren, wenn bei geteilten Staffeln alle Spiele der Hauptrunde und bei Staffeln mit Vor- und Rückrunde zumindest die Vorrunde gespielt bzw. gewertet wurde. Im Frauen- und Jugendbereich gilt dies, wenn jede Mannschaft mindestens einmal gegen jede andere Mannschaft der gleichen Gruppe/Staffel gespielt hat bzw. diese Spiele gewertet wurden.

 

Insoweit muss die nächste Besprechung der Ministerpräsidenten*innen und der Bundeskanzlerin am 3. März 2021 abgewartet werden. Hierbei wurde angekündigt, dass auch Aussagen zu möglichen Zeitpunkten einer Wiederaufnahme des Amateursports getroffen werden. Das Präsidium hat klargestellt, dass auf Grundlage der Spielordnung die Meisterschaftsrunde 2020/21 am 30. Juni 2021 endet. Die Kreis- und Verbandspokalspiele sollen auf jeden Fall durchgeführt werden, auch um das Verbandspokalendspiel am Finaltag der Amateure austragen zu können. Die nächste Sitzung des Präsidiums ist für den 10. März 2021 terminiert.

 

x

Jetzt melden: Sonderaktion - "Fair ist mehr - Corona"

Fairplay
Sportplatz - Sonne

Noch immer heißt es Lockdown – Noch immer muss der Ball ruhen. Aber das Fairplay im Verbandsgebiet geht auch ohne Spielbetrieb weiter und das insbesondere bei sozialen Gesten.

 

Unter dem Motto „Fair-ist-mehr – Corona“ möchte der SWFV seine Vereine und deren Mitglieder dazu aufrufen besonders faire Gesten während der Corona-Krise zu melden.

 

Wie? Schickt uns einfach eure Meldung an: fair-ist-mehr@swfv.de mit einem kurzen Text zur sozialen Geste und gerne einem redaktionellen Bericht (falls vorhanden)

Wer? Egal, ob der ganze Verein oder vielleicht nur ein Vereinsmitglied. Alle Gesten sind es wert uns gemeldet zu werden und haben eine Würdigung verdient.  

  

Beispiele bereits eingegangener Meldungen findet ihr hier. Hier werden dann auch alle folgenden Meldungen veröffentlicht.

 

Wie bei der normalen Aktion „Fair-ist-mehr“, wird es wieder Monatssieger geben. Auch die Teilnahme an der Fair-ist-mehr-Abschlussveranstaltung (sobald möglich) wartet auf die Monatssieger.

Fairplay
Jetzt melden: Sonderaktion - "Fair ist mehr - Corona"
Noch immer heißt es Lockdown – Noch immer muss der Ball ruhen. Aber das Fairplay im Verbandsgebiet geht auch ohne Spielbetrieb weiter und das insbesondere bei sozialen Gesten.   Unter dem Motto „Fair-ist-mehr – Corona“ möchte der SWFV seine Vereine und deren Mitglieder dazu aufrufen besonders faire Gesten während der Corona-Krise zu melden.   Wie? ...
x

Jetzt melden: Sonderaktion - "Fair ist mehr - Corona"

Fairplay
Sportplatz - Sonne

Noch immer heißt es Lockdown – Noch immer muss der Ball ruhen. Aber das Fairplay im Verbandsgebiet geht auch ohne Spielbetrieb weiter und das insbesondere bei sozialen Gesten.

 

Unter dem Motto „Fair-ist-mehr – Corona“ möchte der SWFV seine Vereine und deren Mitglieder dazu aufrufen besonders faire Gesten während der Corona-Krise zu melden.

 

Wie? Schickt uns einfach eure Meldung an: fair-ist-mehr@swfv.de mit einem kurzen Text zur sozialen Geste und gerne einem redaktionellen Bericht (falls vorhanden)

Wer? Egal, ob der ganze Verein oder vielleicht nur ein Vereinsmitglied. Alle Gesten sind es wert uns gemeldet zu werden und haben eine Würdigung verdient.  

  

Beispiele bereits eingegangener Meldungen findet ihr hier. Hier werden dann auch alle folgenden Meldungen veröffentlicht.

 

Wie bei der normalen Aktion „Fair-ist-mehr“, wird es wieder Monatssieger geben. Auch die Teilnahme an der Fair-ist-mehr-Abschlussveranstaltung (sobald möglich) wartet auf die Monatssieger.

Sponsoren