News

x

Sparkassenpokal - Saisonabschluss der Fußballjugend in Albig

01.06.2024Spielbetrieb

Fünf Endspiele am 08. Juni 2024 / Beginn beim TV Albig  ab  9.30 Uhr
Im jährlichen Wechsel der ehemalig eigenständigen Fußballkreise Alzey und Worms sowie der ausrichtenden Vereine, findet in diesem Jahr der traditionelle Saisonabschluss der Fußballjugend im früheren Kreis Alzey statt. Saisonhöhepunkte sind die Sparkassen-Pokal-Endspiele sowie Ehrungen der A- bis D-Junioren Kreismeister und Meister der B- bis E-Junioren Kreisklassen.  
Unter den Bewerbern FV Flonheim und TV Albig erhielt im letzten Jugendleiter-Treff  durch Losentscheid der TV Albig den Zuschlag das letzte Jugendfußball-Event im Spieljahr 2023/2024 auf deren Sportgelände auszurichten. Auf diesen abschließenden Höhepunkt freuen sich schon alle.
So ertönt am Samstag, den 08. Juni 2024 ,  auf dem Albiger  Rasenplatz der  Anpfiff.  Mit  den  E-Junioren  machen die "Jüngsten" den Anfang. Hier spielen die TG  Westhofen  I und  der  SV Guntersblum  im  ersten Spiel den Pokalsieger aus. Im Endspiel der A-Junioren wird auch diesmal der Schlusspunkt hinter den "Fünfer-Pack" gesetzt. Nach der Auftaktbegegnung am Vormittag sind mit Unterbrechung durch Ehrung der Kreismeister in der Folge noch einmal insgesamt vier  Duelle angesagt.
So sieht das Programm für  Samstag, den 08. Juni 2024 aus
E-Junioren:    TG Westhofen I - SV Guntersblum  (9.30 Uhr)
D-Junioren:    SV 1911 Gimbsheim I -    TSV Gau-Odernheim II (11.00   Uhr)
circa  12:30  Ehrung der Meister   A-  bis  E-Junioren, sowie beantragte Ehrung von sieben Jugendfußballer/innen durch die FUFA
C-Junioren:     TSG Pfeddersheim - VfR Wormatia Worms II (13.30 Uhr)
B-Junioren:     JFV JSG Wonnegau - VfR Wormatia II (15.30 Uhr)
A-Junioren:    SG Guntersblum/Oppenheim - TuS Nack/Rhh.-Schweiz JSG (1 8.00   Uhr)

01. Juni 2024
Spielbetrieb
x

Sparkassenpokal - Saisonabschluss der Fußballjugend in Albig

01.06.2024Spielbetrieb

Fünf Endspiele am 08. Juni 2024 / Beginn beim TV Albig  ab  9.30 Uhr
Im jährlichen Wechsel der ehemalig eigenständigen Fußballkreise Alzey und Worms sowie der ausrichtenden Vereine, findet in diesem Jahr der traditionelle Saisonabschluss der Fußballjugend im früheren Kreis Alzey statt. Saisonhöhepunkte sind die Sparkassen-Pokal-Endspiele sowie Ehrungen der A- bis D-Junioren Kreismeister und Meister der B- bis E-Junioren Kreisklassen.  
Unter den Bewerbern FV Flonheim und TV Albig erhielt im letzten Jugendleiter-Treff  durch Losentscheid der TV Albig den Zuschlag das letzte Jugendfußball-Event im Spieljahr 2023/2024 auf deren Sportgelände auszurichten. Auf diesen abschließenden Höhepunkt freuen sich schon alle.
So ertönt am Samstag, den 08. Juni 2024 ,  auf dem Albiger  Rasenplatz der  Anpfiff.  Mit  den  E-Junioren  machen die "Jüngsten" den Anfang. Hier spielen die TG  Westhofen  I und  der  SV Guntersblum  im  ersten Spiel den Pokalsieger aus. Im Endspiel der A-Junioren wird auch diesmal der Schlusspunkt hinter den "Fünfer-Pack" gesetzt. Nach der Auftaktbegegnung am Vormittag sind mit Unterbrechung durch Ehrung der Kreismeister in der Folge noch einmal insgesamt vier  Duelle angesagt.
So sieht das Programm für  Samstag, den 08. Juni 2024 aus
E-Junioren:    TG Westhofen I - SV Guntersblum  (9.30 Uhr)
D-Junioren:    SV 1911 Gimbsheim I -    TSV Gau-Odernheim II (11.00   Uhr)
circa  12:30  Ehrung der Meister   A-  bis  E-Junioren, sowie beantragte Ehrung von sieben Jugendfußballer/innen durch die FUFA
C-Junioren:     TSG Pfeddersheim - VfR Wormatia Worms II (13.30 Uhr)
B-Junioren:     JFV JSG Wonnegau - VfR Wormatia II (15.30 Uhr)
A-Junioren:    SG Guntersblum/Oppenheim - TuS Nack/Rhh.-Schweiz JSG (1 8.00   Uhr)

Fünf Endspiele am 08. Juni 2024 / Beginn beim TV Albig  ab  9.30 Uhr Im jährlichen Wechsel der ehemalig eigenständigen Fußballkreise Alzey und Worms…
x

Sparkassenpokal - Saisonabschluss der Fußballjugend in Albig

01. Juni 2024Spielbetrieb

Fünf Endspiele am 08. Juni 2024 / Beginn beim TV Albig  ab  9.30 Uhr
Im jährlichen Wechsel der ehemalig eigenständigen Fußballkreise Alzey und Worms sowie der ausrichtenden Vereine, findet in diesem Jahr der traditionelle Saisonabschluss der Fußballjugend im früheren Kreis Alzey statt. Saisonhöhepunkte sind die Sparkassen-Pokal-Endspiele sowie Ehrungen der A- bis D-Junioren Kreismeister und Meister der B- bis E-Junioren Kreisklassen.  
Unter den Bewerbern FV Flonheim und TV Albig erhielt im letzten Jugendleiter-Treff  durch Losentscheid der TV Albig den Zuschlag das letzte Jugendfußball-Event im Spieljahr 2023/2024 auf deren Sportgelände auszurichten. Auf diesen abschließenden Höhepunkt freuen sich schon alle.
So ertönt am Samstag, den 08. Juni 2024 ,  auf dem Albiger  Rasenplatz der  Anpfiff.  Mit  den  E-Junioren  machen die "Jüngsten" den Anfang. Hier spielen die TG  Westhofen  I und  der  SV Guntersblum  im  ersten Spiel den Pokalsieger aus. Im Endspiel der A-Junioren wird auch diesmal der Schlusspunkt hinter den "Fünfer-Pack" gesetzt. Nach der Auftaktbegegnung am Vormittag sind mit Unterbrechung durch Ehrung der Kreismeister in der Folge noch einmal insgesamt vier  Duelle angesagt.
So sieht das Programm für  Samstag, den 08. Juni 2024 aus
E-Junioren:    TG Westhofen I - SV Guntersblum  (9.30 Uhr)
D-Junioren:    SV 1911 Gimbsheim I -    TSV Gau-Odernheim II (11.00   Uhr)
circa  12:30  Ehrung der Meister   A-  bis  E-Junioren, sowie beantragte Ehrung von sieben Jugendfußballer/innen durch die FUFA
C-Junioren:     TSG Pfeddersheim - VfR Wormatia Worms II (13.30 Uhr)
B-Junioren:     JFV JSG Wonnegau - VfR Wormatia II (15.30 Uhr)
A-Junioren:    SG Guntersblum/Oppenheim - TuS Nack/Rhh.-Schweiz JSG (1 8.00   Uhr)

x

SG Hamm/Eich/Rheindürkheim ist Ü50 Kreispokalsieger

20.05.2024Spielbetrieb

Ergebnis 7:5 nach  Neunmeter – Schießen
Vor 70 Zuschauern in der gutklassigen, kampfbetonten Begegnung gingen die Gäste durch Jürgen Langohr in der 20. Minute in Führung. Bis zur Pause drehten die Altrheiner durch Tore von Marcus Kaufmann und Alwin Bless die Partie.
In der, besonders bei den Zuschauern, emotionalen aber weiterhin fairen zweiten Hälfte glich Christian Maier für Westhofen/Gundheim verdient aus.
Im anschließenden Neunmeter-Schießen trafen alle Schützen der Heimmannschaft, während ein Gästespieler seinen Strafstoß verschoss.
Schiedsrichter  Kalli Appelmann (VFL Gundersheim) überzeugte in einem Spiel mit vielen kniffligen Situationen.
Wir bedanken uns bei Germania Eich  für die tolle Organisation des Endspiels. Vor allem bei dem Stadionsprecher Ralf Engelhardt, dem Grillmeister und der Thekenbesetzung!
Die SG Westhofen/Gundheim erhielt als 2. Sieger einen Ball vom Kreisausschuss.
Die SG Hamm/Eich/Rheindürkheim bekam einen Ball und die Siegerurkunde vom SWFV. Außerdem nimmt die Mannschaft am Sonntag, dem 09.06.2024 an der Südwestmeisterschaft in Gensingen-Grolsheim teil.
Ein Dankeschön für die finanzielle Unterstützung an unserer Werbepartner
Rheinhessen-Sparkasse,
Selit Dämmtechnik GmbH, Erbes-Büdesheim,
Ingenieurgesellschaft KEMPA mbH, Ludwigshafen und
Sport Schäfer, Alzey.
Ebenso an Niklas Lippold für das Layout und das Drucken der Plakate
Staffelleiter Ü-Mannschaften
Otmar Müller
 
Bild Siegermannschaft (oben): 
Sieger Bild stehend v.l. Holger Seibert, Timo Adolf Kreisel, Holger Nischtke, Christian Busch, Alwin Bless, Peter Eicke, Ralf Ulrich, Otmar Müller (Staffelleiter Ü Mannschaften).
Sitzend v.l. Volker Ohnleitner, Gregor Kornas, Christian Augel, Stephan von Wallersbrunn, Marcus Kaufmann
 
Übergabe der Ehrenurkunde an SG Hamm/Eich/Rheindürkheim

Otmar Müller, Christian Augel (Spielleiter SG Hamm/Eich/Rheindürkheim)
 
 
Endspielteilnehmer

SG Westhofen/Gundheim (schwarz),
SG Hamm/Eich/Rheindürkheim (grau/schwarz),
SR Kalli Appelmann, links daneben Frank Ostermayer.

20. Mai 2024
Spielbetrieb
x

SG Hamm/Eich/Rheindürkheim ist Ü50 Kreispokalsieger

20.05.2024Spielbetrieb

Ergebnis 7:5 nach  Neunmeter – Schießen
Vor 70 Zuschauern in der gutklassigen, kampfbetonten Begegnung gingen die Gäste durch Jürgen Langohr in der 20. Minute in Führung. Bis zur Pause drehten die Altrheiner durch Tore von Marcus Kaufmann und Alwin Bless die Partie.
In der, besonders bei den Zuschauern, emotionalen aber weiterhin fairen zweiten Hälfte glich Christian Maier für Westhofen/Gundheim verdient aus.
Im anschließenden Neunmeter-Schießen trafen alle Schützen der Heimmannschaft, während ein Gästespieler seinen Strafstoß verschoss.
Schiedsrichter  Kalli Appelmann (VFL Gundersheim) überzeugte in einem Spiel mit vielen kniffligen Situationen.
Wir bedanken uns bei Germania Eich  für die tolle Organisation des Endspiels. Vor allem bei dem Stadionsprecher Ralf Engelhardt, dem Grillmeister und der Thekenbesetzung!
Die SG Westhofen/Gundheim erhielt als 2. Sieger einen Ball vom Kreisausschuss.
Die SG Hamm/Eich/Rheindürkheim bekam einen Ball und die Siegerurkunde vom SWFV. Außerdem nimmt die Mannschaft am Sonntag, dem 09.06.2024 an der Südwestmeisterschaft in Gensingen-Grolsheim teil.
Ein Dankeschön für die finanzielle Unterstützung an unserer Werbepartner
Rheinhessen-Sparkasse,
Selit Dämmtechnik GmbH, Erbes-Büdesheim,
Ingenieurgesellschaft KEMPA mbH, Ludwigshafen und
Sport Schäfer, Alzey.
Ebenso an Niklas Lippold für das Layout und das Drucken der Plakate
Staffelleiter Ü-Mannschaften
Otmar Müller
 
Bild Siegermannschaft (oben): 
Sieger Bild stehend v.l. Holger Seibert, Timo Adolf Kreisel, Holger Nischtke, Christian Busch, Alwin Bless, Peter Eicke, Ralf Ulrich, Otmar Müller (Staffelleiter Ü Mannschaften).
Sitzend v.l. Volker Ohnleitner, Gregor Kornas, Christian Augel, Stephan von Wallersbrunn, Marcus Kaufmann
 
Übergabe der Ehrenurkunde an SG Hamm/Eich/Rheindürkheim

Otmar Müller, Christian Augel (Spielleiter SG Hamm/Eich/Rheindürkheim)
 
 
Endspielteilnehmer

SG Westhofen/Gundheim (schwarz),
SG Hamm/Eich/Rheindürkheim (grau/schwarz),
SR Kalli Appelmann, links daneben Frank Ostermayer.

Ergebnis 7:5 nach  Neunmeter – Schießen Vor 70 Zuschauern in der gutklassigen, kampfbetonten Begegnung gingen die Gäste durch Jürgen Langohr in der…
x

SG Hamm/Eich/Rheindürkheim ist Ü50 Kreispokalsieger

20. Mai 2024Spielbetrieb

Ergebnis 7:5 nach  Neunmeter – Schießen
Vor 70 Zuschauern in der gutklassigen, kampfbetonten Begegnung gingen die Gäste durch Jürgen Langohr in der 20. Minute in Führung. Bis zur Pause drehten die Altrheiner durch Tore von Marcus Kaufmann und Alwin Bless die Partie.
In der, besonders bei den Zuschauern, emotionalen aber weiterhin fairen zweiten Hälfte glich Christian Maier für Westhofen/Gundheim verdient aus.
Im anschließenden Neunmeter-Schießen trafen alle Schützen der Heimmannschaft, während ein Gästespieler seinen Strafstoß verschoss.
Schiedsrichter  Kalli Appelmann (VFL Gundersheim) überzeugte in einem Spiel mit vielen kniffligen Situationen.
Wir bedanken uns bei Germania Eich  für die tolle Organisation des Endspiels. Vor allem bei dem Stadionsprecher Ralf Engelhardt, dem Grillmeister und der Thekenbesetzung!
Die SG Westhofen/Gundheim erhielt als 2. Sieger einen Ball vom Kreisausschuss.
Die SG Hamm/Eich/Rheindürkheim bekam einen Ball und die Siegerurkunde vom SWFV. Außerdem nimmt die Mannschaft am Sonntag, dem 09.06.2024 an der Südwestmeisterschaft in Gensingen-Grolsheim teil.
Ein Dankeschön für die finanzielle Unterstützung an unserer Werbepartner
Rheinhessen-Sparkasse,
Selit Dämmtechnik GmbH, Erbes-Büdesheim,
Ingenieurgesellschaft KEMPA mbH, Ludwigshafen und
Sport Schäfer, Alzey.
Ebenso an Niklas Lippold für das Layout und das Drucken der Plakate
Staffelleiter Ü-Mannschaften
Otmar Müller
 
Bild Siegermannschaft (oben): 
Sieger Bild stehend v.l. Holger Seibert, Timo Adolf Kreisel, Holger Nischtke, Christian Busch, Alwin Bless, Peter Eicke, Ralf Ulrich, Otmar Müller (Staffelleiter Ü Mannschaften).
Sitzend v.l. Volker Ohnleitner, Gregor Kornas, Christian Augel, Stephan von Wallersbrunn, Marcus Kaufmann
 
Übergabe der Ehrenurkunde an SG Hamm/Eich/Rheindürkheim

Otmar Müller, Christian Augel (Spielleiter SG Hamm/Eich/Rheindürkheim)
 
 
Endspielteilnehmer

SG Westhofen/Gundheim (schwarz),
SG Hamm/Eich/Rheindürkheim (grau/schwarz),
SR Kalli Appelmann, links daneben Frank Ostermayer.

x

SV Leiselheim ist Ü40 Großfeld-Meister

16.05.2024Spielbetrieb

SV 1920 Leiselheim ist Meister Ü 40 Großfeld
In einer 3er Runde, jeder gegen jeden, wurde das Team von Kay Strippel
Ü 40 Großfeld Meister. Somit spielt die Mannschaft am 08.06.2024
beim SV Weingarten um die Südwestmeisterschaft.
Ein Dankeschön für die Leitung der 3 Spiele an die Schiedsrichter
Peter Brunk TSV Schornsheim und Uwe Bardong SG Kickers Worms.
Auf dem Bild die zwei Mannschaften SV Leiselheim (blau) und TuS Hochheim
gelb, weiß) nach dem 3. Spiel. Links im Bild: Schiedsrichter Uwe Bardong.
Ergebnisse. SG Westhofen/Gundheim- SV 1920 Leiselheim 0:1 TuS Hochheim- SG Westhofen/Gundheim 0:6
SV 1920 Leiselheim- TuS Hochheim 2:1
Das Sieger Team: Peter Massoth, Marcus Schofer, Darcy Böttner, Carsten Klöter, Kay Strippel, Askan Tuns, Martin Schulte, Erdal Kocaman, Heiko Hackenschmidt, Mazen Al Dakkak, Sascha Ropic, Kemal Cinar, Mimmo Moretti, Berthold Weiler.

16. Mai 2024
Spielbetrieb
x

SV Leiselheim ist Ü40 Großfeld-Meister

16.05.2024Spielbetrieb

SV 1920 Leiselheim ist Meister Ü 40 Großfeld
In einer 3er Runde, jeder gegen jeden, wurde das Team von Kay Strippel
Ü 40 Großfeld Meister. Somit spielt die Mannschaft am 08.06.2024
beim SV Weingarten um die Südwestmeisterschaft.
Ein Dankeschön für die Leitung der 3 Spiele an die Schiedsrichter
Peter Brunk TSV Schornsheim und Uwe Bardong SG Kickers Worms.
Auf dem Bild die zwei Mannschaften SV Leiselheim (blau) und TuS Hochheim
gelb, weiß) nach dem 3. Spiel. Links im Bild: Schiedsrichter Uwe Bardong.
Ergebnisse. SG Westhofen/Gundheim- SV 1920 Leiselheim 0:1 TuS Hochheim- SG Westhofen/Gundheim 0:6
SV 1920 Leiselheim- TuS Hochheim 2:1
Das Sieger Team: Peter Massoth, Marcus Schofer, Darcy Böttner, Carsten Klöter, Kay Strippel, Askan Tuns, Martin Schulte, Erdal Kocaman, Heiko Hackenschmidt, Mazen Al Dakkak, Sascha Ropic, Kemal Cinar, Mimmo Moretti, Berthold Weiler.

SV 1920 Leiselheim ist Meister Ü 40 Großfeld In einer 3er Runde, jeder gegen jeden, wurde das Team von Kay Strippel Ü 40 Großfeld Meister. Somit…
x

SV Leiselheim ist Ü40 Großfeld-Meister

16. Mai 2024Spielbetrieb

SV 1920 Leiselheim ist Meister Ü 40 Großfeld
In einer 3er Runde, jeder gegen jeden, wurde das Team von Kay Strippel
Ü 40 Großfeld Meister. Somit spielt die Mannschaft am 08.06.2024
beim SV Weingarten um die Südwestmeisterschaft.
Ein Dankeschön für die Leitung der 3 Spiele an die Schiedsrichter
Peter Brunk TSV Schornsheim und Uwe Bardong SG Kickers Worms.
Auf dem Bild die zwei Mannschaften SV Leiselheim (blau) und TuS Hochheim
gelb, weiß) nach dem 3. Spiel. Links im Bild: Schiedsrichter Uwe Bardong.
Ergebnisse. SG Westhofen/Gundheim- SV 1920 Leiselheim 0:1 TuS Hochheim- SG Westhofen/Gundheim 0:6
SV 1920 Leiselheim- TuS Hochheim 2:1
Das Sieger Team: Peter Massoth, Marcus Schofer, Darcy Böttner, Carsten Klöter, Kay Strippel, Askan Tuns, Martin Schulte, Erdal Kocaman, Heiko Hackenschmidt, Mazen Al Dakkak, Sascha Ropic, Kemal Cinar, Mimmo Moretti, Berthold Weiler.

SWFV Meldungen

x

Einführung der Kapitänsregelung in allen Spielklassen

Spielbetrieb

Bei der am Sonntag zu Ende gegangenen UEFA EURO 2024 ist die "Kapitänsregelung" auf große Zustimmung gestoßen und hat zu einem respektvolleren Umgang von Schiedsrichtern und Spielern geführt. Daher hat sich nach dem DFB auch der SWFV dazu entschieden, in allen Spiel- und Altersklassen die sogenannte "Kapitänsregelung" umzusetzen. Die Vorgehensweise, dass sich nur der Mannschaftskapitän an den Schiedsrichter oder die Schiedsrichterin wenden darf, um eine wichtige Entscheidung erklärt zu bekommen, wird in allen Alters- und Spielklassen eingeführt. Die Kapitäne sind zudem dafür verantwortlich, dass ihre Mitspieler die Unparteiischen respektieren, Abstand halten und sie nicht bedrängen.

 

Respektvoller Umgang untereinander

Ist der Teamkapitän der Torwart, so muss dem Schiedsrichter vor Spielbeginn ein Feldspieler genannt werden, der den Unparteiischen ansprechen kann, falls sich weiter entfernt eine strittige Szene ereignet.

 

Die Unparteiischen werden ihrerseits dazu ermutigt, sich offen mit den Kapitänen auszutauschen, um eine respektvolle Atmosphäre zwischen allen Parteien zu schaffen und eine Vertrauensbasis zu den Spielern aufzubauen.

 

Alle wichtigen Informationen zur Umsetzung finden Sie hier in den FAQ und hier im OnePager.

Spielbetrieb
Einführung der Kapitänsregelung in allen Spielklassen
Bei der am Sonntag zu Ende gegangenen UEFA EURO 2024 ist die "Kapitänsregelung" auf große Zustimmung gestoßen und hat zu einem respektvolleren Umgang von Schiedsrichtern und Spielern geführt. Daher hat sich nach dem DFB auch der SWFV dazu entschieden, in allen Spiel- und Altersklassen die sogenannte "Kapitänsregelung" umzusetzen. Die Vorgehensweise ...
x

Einführung der Kapitänsregelung in allen Spielklassen

Spielbetrieb

Bei der am Sonntag zu Ende gegangenen UEFA EURO 2024 ist die "Kapitänsregelung" auf große Zustimmung gestoßen und hat zu einem respektvolleren Umgang von Schiedsrichtern und Spielern geführt. Daher hat sich nach dem DFB auch der SWFV dazu entschieden, in allen Spiel- und Altersklassen die sogenannte "Kapitänsregelung" umzusetzen. Die Vorgehensweise, dass sich nur der Mannschaftskapitän an den Schiedsrichter oder die Schiedsrichterin wenden darf, um eine wichtige Entscheidung erklärt zu bekommen, wird in allen Alters- und Spielklassen eingeführt. Die Kapitäne sind zudem dafür verantwortlich, dass ihre Mitspieler die Unparteiischen respektieren, Abstand halten und sie nicht bedrängen.

 

Respektvoller Umgang untereinander

Ist der Teamkapitän der Torwart, so muss dem Schiedsrichter vor Spielbeginn ein Feldspieler genannt werden, der den Unparteiischen ansprechen kann, falls sich weiter entfernt eine strittige Szene ereignet.

 

Die Unparteiischen werden ihrerseits dazu ermutigt, sich offen mit den Kapitänen auszutauschen, um eine respektvolle Atmosphäre zwischen allen Parteien zu schaffen und eine Vertrauensbasis zu den Spielern aufzubauen.

 

Alle wichtigen Informationen zur Umsetzung finden Sie hier in den FAQ und hier im OnePager.

x

Schäfer ist Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses

Ehrenamt

Beim Verbandsjugend-Tag am Freitag, 5. Juli 2024, kam der Verbandsjugendausschuss zusammen, um einen neuen Vorsitzenden zu wählen. Der amtierende Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses Jürgen Schäfer wurde einstimmig wiedergewählt.

 

Wahlberechtigt waren hierbei der Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses, der Vorsitzende der Schulfußballkommission, der Jugendbildungsbeauftragte, die Beauftragte für Mädchenfußball, der Vertreter der Jungen Generation sowie die zehn neu gewählten Vorsitzenden der jeweiligen Kreisjugendausschüsse. Von fünfzehn wahlberechtigen Mitgliedern waren dreizehn der Einladung in die Sportschule nach Edenkoben gefolgt. Am 13.07.2024 wurde die Wahl durch den Verbandstag  bestätigt. 

 

Jahrzehntelanges Engagement

Im Rahmen des Verbandsjugend-Tags wurden vier zum 30.06. ausgeschiedene Vorsitzende der Kreisjugendausschüsse durch Ehrenpräsident Dr. Hans-Dieter Drewitz sowie Jürgen Schäfer persönlich verabschiedet. Der besondere Dank galt hierbei ihrem jahrzehntelangen Engagement für den Jugendfußball auf Kreis- und Verbandsebene sowie die stets kollegiale und freundschaftliche Zusammenarbeit innerhalb der Gremien.

 

Verabschiedet wurden Marie-Luise Schelhas (Kreis Mainz-Bingen), Rainer Bernhardt (Kreis Kaiserslautern-Donnersberg), Volker Kohlmann (Kreis Kusel-Kaiserslautern) und Berthold Schick (Kreis Bad Kreuznach). Nicht persönlich anwesend sein konnte Karlheinz Best (Kreis Alzey-Worms), welcher ebenfalls zum 30.06. als Kreisjugendausschussvorsitzender ausschied.

 

Vorsitzender Verbandsjugendausschuss Jürgen Schäfer mit Ehrenpräsident Dr. Hans-Dieter Drewitz

 

Ehrenamt
Schäfer ist Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses
Beim Verbandsjugend-Tag am Freitag, 5. Juli 2024, kam der Verbandsjugendausschuss zusammen, um einen neuen Vorsitzenden zu wählen. Der amtierende Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses Jürgen Schäfer wurde einstimmig wiedergewählt.   Wahlberechtigt waren hierbei der Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses, der Vorsitzende der ...
x

Schäfer ist Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses

Ehrenamt

Beim Verbandsjugend-Tag am Freitag, 5. Juli 2024, kam der Verbandsjugendausschuss zusammen, um einen neuen Vorsitzenden zu wählen. Der amtierende Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses Jürgen Schäfer wurde einstimmig wiedergewählt.

 

Wahlberechtigt waren hierbei der Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses, der Vorsitzende der Schulfußballkommission, der Jugendbildungsbeauftragte, die Beauftragte für Mädchenfußball, der Vertreter der Jungen Generation sowie die zehn neu gewählten Vorsitzenden der jeweiligen Kreisjugendausschüsse. Von fünfzehn wahlberechtigen Mitgliedern waren dreizehn der Einladung in die Sportschule nach Edenkoben gefolgt. Am 13.07.2024 wurde die Wahl durch den Verbandstag  bestätigt. 

 

Jahrzehntelanges Engagement

Im Rahmen des Verbandsjugend-Tags wurden vier zum 30.06. ausgeschiedene Vorsitzende der Kreisjugendausschüsse durch Ehrenpräsident Dr. Hans-Dieter Drewitz sowie Jürgen Schäfer persönlich verabschiedet. Der besondere Dank galt hierbei ihrem jahrzehntelangen Engagement für den Jugendfußball auf Kreis- und Verbandsebene sowie die stets kollegiale und freundschaftliche Zusammenarbeit innerhalb der Gremien.

 

Verabschiedet wurden Marie-Luise Schelhas (Kreis Mainz-Bingen), Rainer Bernhardt (Kreis Kaiserslautern-Donnersberg), Volker Kohlmann (Kreis Kusel-Kaiserslautern) und Berthold Schick (Kreis Bad Kreuznach). Nicht persönlich anwesend sein konnte Karlheinz Best (Kreis Alzey-Worms), welcher ebenfalls zum 30.06. als Kreisjugendausschussvorsitzender ausschied.

 

Vorsitzender Verbandsjugendausschuss Jürgen Schäfer mit Ehrenpräsident Dr. Hans-Dieter Drewitz

 

x

Fortbildungen zum Thema Inklusionsfußball

Gesellschaftliche Verantwortung

Der SWFV bietet Anfang August an der Sportschule Edenkoben eine Fortbildung zum Inklusionsfußball an. Diese besteht aus einer vorgeschalteten Online-Phase (2 LE) im Zeitraum 25.07. – 01.08.2024 und einer Präsenz-Phase (18 LE) vom 02.08. – 04.08.2024 an der Sportschule Edenkoben (Beginn freitags um 17.00 Uhr und Ende sonntags um 12.00 Uhr).

 

Ziele der Fortbildung zum Thema Inklusionsfußball

Erwerb von Kompetenzen, um inklusive Fußballmannschaften aller Altersbereiche leiten/trainieren zu können. Die Inhalte sind praxisnah aufgebaut und bieten umfangreiche Tipps und Hilfestellungen für die Führung und das Coaching von Inklusionsteams. Die Teilnehmer*innen erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat. 

Zielgruppen

Aktuelle oder mögliche zukünftige Trainer*innen von Inklusionsmannschaften / Trainer*innen mit Interesse am Themenfeld Inklusion.

Inhalte

  • Inklusionsverständnis und Kennenlernen der Behinderungsformen
  • Erarbeitung von Trainingsabläufen im Inklusionsfußball
  • methodische Stellschrauben für Training mit Inklusionsmannschaften
  • Gelingensfaktoren für Inklusion im Fußball
  • Aufbau von inklusiven Vereinsstrukturen
  • Führung und Coaching von inklusiven Teams
  • rechtliche Aspekte des Inklusionsfußballs
  • Turnierformen mit inklusiven Fußballteams

Anrechnung Lizenzverlängerung

Die Fortbildung wird für C-Lizenz-Inhaber mit 20 LE und für B-Lizenz-Inhaber mit 5 LE angerechnet. 

Termine

Online-Phase im Zeitraum 25.07. – 01.08.2024 zuhause am PC/Laptop + Präsenz-Phase von Freitag, 02.08. um 17.00 Uhr bis Sonntag, 04.08.2024 um 12.00 Uhr an der Sportschule Edenkoben.

Lehrgangskosten und Anmeldung

Der Preis beträgt 110,- Euro für Online- und Präsenz-Phase, inkl. Übernachtung und Verpflegung in der Sportschule Edenkoben.

Hier der Anmeldelink zur Präsenz-Phase vom 02.08. – 04.08.2024 (zur Online-Phase vom 25.07. – 01.08.2024 wird man automatisch zugeordnet)
 

Gesellschaftliche Verantwortung
Fortbildungen zum Thema Inklusionsfußball
Der SWFV bietet Anfang August an der Sportschule Edenkoben eine Fortbildung zum Inklusionsfußball an. Diese besteht aus einer vorgeschalteten Online-Phase (2 LE) im Zeitraum 25.07. – 01.08.2024 und einer Präsenz-Phase (18 LE) vom 02.08. – 04.08.2024 an der Sportschule Edenkoben (Beginn freitags um 17.00 Uhr und Ende sonntags um 12.00 Uhr).   Ziele ...
x

Fortbildungen zum Thema Inklusionsfußball

Gesellschaftliche Verantwortung

Der SWFV bietet Anfang August an der Sportschule Edenkoben eine Fortbildung zum Inklusionsfußball an. Diese besteht aus einer vorgeschalteten Online-Phase (2 LE) im Zeitraum 25.07. – 01.08.2024 und einer Präsenz-Phase (18 LE) vom 02.08. – 04.08.2024 an der Sportschule Edenkoben (Beginn freitags um 17.00 Uhr und Ende sonntags um 12.00 Uhr).

 

Ziele der Fortbildung zum Thema Inklusionsfußball

Erwerb von Kompetenzen, um inklusive Fußballmannschaften aller Altersbereiche leiten/trainieren zu können. Die Inhalte sind praxisnah aufgebaut und bieten umfangreiche Tipps und Hilfestellungen für die Führung und das Coaching von Inklusionsteams. Die Teilnehmer*innen erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat. 

Zielgruppen

Aktuelle oder mögliche zukünftige Trainer*innen von Inklusionsmannschaften / Trainer*innen mit Interesse am Themenfeld Inklusion.

Inhalte

  • Inklusionsverständnis und Kennenlernen der Behinderungsformen
  • Erarbeitung von Trainingsabläufen im Inklusionsfußball
  • methodische Stellschrauben für Training mit Inklusionsmannschaften
  • Gelingensfaktoren für Inklusion im Fußball
  • Aufbau von inklusiven Vereinsstrukturen
  • Führung und Coaching von inklusiven Teams
  • rechtliche Aspekte des Inklusionsfußballs
  • Turnierformen mit inklusiven Fußballteams

Anrechnung Lizenzverlängerung

Die Fortbildung wird für C-Lizenz-Inhaber mit 20 LE und für B-Lizenz-Inhaber mit 5 LE angerechnet. 

Termine

Online-Phase im Zeitraum 25.07. – 01.08.2024 zuhause am PC/Laptop + Präsenz-Phase von Freitag, 02.08. um 17.00 Uhr bis Sonntag, 04.08.2024 um 12.00 Uhr an der Sportschule Edenkoben.

Lehrgangskosten und Anmeldung

Der Preis beträgt 110,- Euro für Online- und Präsenz-Phase, inkl. Übernachtung und Verpflegung in der Sportschule Edenkoben.

Hier der Anmeldelink zur Präsenz-Phase vom 02.08. – 04.08.2024 (zur Online-Phase vom 25.07. – 01.08.2024 wird man automatisch zugeordnet)
 

Sponsoren