News

x

SWFV-Vereinsdialog bei der TG Wallertheimm

31.07.2022Vereinsdialog

Das Geschäftsführende Präsidium des SWFV besuchte am 6. Juli die TG Wallertheim im Rahmen des "Vereinsdialogs".
Nach zwei Stunden intensiven Meinungsaustauschs, stellten sich die Teilnehmer dem Fotografen zum Gruppenbild!

31. Juli 2022
Vereinsdialog
x

SWFV-Vereinsdialog bei der TG Wallertheimm

31.07.2022Vereinsdialog

Das Geschäftsführende Präsidium des SWFV besuchte am 6. Juli die TG Wallertheim im Rahmen des "Vereinsdialogs".
Nach zwei Stunden intensiven Meinungsaustauschs, stellten sich die Teilnehmer dem Fotografen zum Gruppenbild!

Das Geschäftsführende Präsidium des SWFV besuchte am 6. Juli die TG Wallertheim im Rahmen des "Vereinsdialogs". Nach zwei Stunden intensiven…
x

SWFV-Vereinsdialog bei der TG Wallertheimm

31. Juli 2022Vereinsdialog

Das Geschäftsführende Präsidium des SWFV besuchte am 6. Juli die TG Wallertheim im Rahmen des "Vereinsdialogs".
Nach zwei Stunden intensiven Meinungsaustauschs, stellten sich die Teilnehmer dem Fotografen zum Gruppenbild!

x

Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in! - Schulung auch bei uns im Kreis!

07.07.2022Schiedsrichter

Im Südwestdeutschen Fußballverband gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.
Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten Ausbildungen zum Schiedsrichter statt:
Zentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in der Sportschule Edenkoben
09. – 11. September 2022
21. – 23. Oktober 2022
02. – 04. Dezember 2022

Dezentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge:
Fußballkreis Birkenfeld
18. Juli – 08. August 2022 in Mörschied
(18.07., 20.07., 25.07., 27.07., 01.08., 03.08., 06. oder 08.08. Prüfung)
Fußballkreis Rhein-Pfalz
17. – 25. September 2022 in Frankenthal-Flomersheim
(17.-18. & 24.-25.09.2022)
Fußballkreis Alzey-Worms
06. – 09. Oktober 2022 in Bechtolsheim

Anmelden unter https://anmeldung.swfv.de im Bereich „Veranstaltungskalender 2022“ und Kategorie „Schiri-Lehrgänge“.
 

07. Juli 2022
Schiedsrichter
x

Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in! - Schulung auch bei uns im Kreis!

07.07.2022Schiedsrichter

Im Südwestdeutschen Fußballverband gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.
Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten Ausbildungen zum Schiedsrichter statt:
Zentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in der Sportschule Edenkoben
09. – 11. September 2022
21. – 23. Oktober 2022
02. – 04. Dezember 2022

Dezentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge:
Fußballkreis Birkenfeld
18. Juli – 08. August 2022 in Mörschied
(18.07., 20.07., 25.07., 27.07., 01.08., 03.08., 06. oder 08.08. Prüfung)
Fußballkreis Rhein-Pfalz
17. – 25. September 2022 in Frankenthal-Flomersheim
(17.-18. & 24.-25.09.2022)
Fußballkreis Alzey-Worms
06. – 09. Oktober 2022 in Bechtolsheim

Anmelden unter https://anmeldung.swfv.de im Bereich „Veranstaltungskalender 2022“ und Kategorie „Schiri-Lehrgänge“.
 

Im Südwestdeutschen Fußballverband gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen…
x

Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in 2022 – Werde Schiedsrichter*in! - Schulung auch bei uns im Kreis!

07. Juli 2022Schiedsrichter

Im Südwestdeutschen Fußballverband gibt es rund 1.300 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, um den Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet zu können. Um auch in Zukunft möglichst alle Spiele mit neutralen Unparteiischen besetzen zu können, ist es notwendig, weiterhin viele Unparteiische auszubilden.
Im Jahr 2022 finden die nachfolgend aufgeführten Ausbildungen zum Schiedsrichter statt:
Zentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge in der Sportschule Edenkoben
09. – 11. September 2022
21. – 23. Oktober 2022
02. – 04. Dezember 2022

Dezentrale Schiedsrichter-Neulingslehrgänge:
Fußballkreis Birkenfeld
18. Juli – 08. August 2022 in Mörschied
(18.07., 20.07., 25.07., 27.07., 01.08., 03.08., 06. oder 08.08. Prüfung)
Fußballkreis Rhein-Pfalz
17. – 25. September 2022 in Frankenthal-Flomersheim
(17.-18. & 24.-25.09.2022)
Fußballkreis Alzey-Worms
06. – 09. Oktober 2022 in Bechtolsheim

Anmelden unter https://anmeldung.swfv.de im Bereich „Veranstaltungskalender 2022“ und Kategorie „Schiri-Lehrgänge“.
 

x

Wormatia Worms gewinnt Ü-40 Kleinfeld-Endspiel mit 3:1 (1:1)

07.07.2022Spielbetrieb

Vor 100 Zuschauern auf dem Rasenplatz bei Nibelungen Worms gewinnt VFR Wormatia 08 Worms glücklich gegen SV 1920 Leiselheim. In der ersten Halbzeit standen die beiden Torhüter Peter Massoth (Leiselheim) und Sven Jenner (Wormatia) bei etliche Torchancen im Mittelpunkt. Vor allem Jenner vereitelt mehrere Torchancen von Leiselheim. In der 2. Halbzeit kontrolliert die Wormatia nach der Führung das Spiel. Leiselheim hatte wieder einige gute Möglichkeiten unter anderem ein Pfostenschuss. Mit dem dritten Treffer entschied Wormatia das Endspiel für sich. In einem ausgeglichen Spiel nutze Wormatia seine Torchancen besser aus. Schiedsrichter Said Jfrene (TuS Framersheim) leitet die Partie gut.
Torfolge: 0:1 Ibrahim Kurt (34.Min) 1:1 Jan Donner (35.Min.) 2:1 Marco Stark (41.Min.) 3:1 Jan Donner (66.Min).
hinten von links: Said Jfrene (Schiri), Andreas Zimmermann, Stephan Strobel, Otmar Müller (Staffelleiter), Thomas Hagelauer, Jan Donner, Sven Jenner 
vorne von links: Marcel Gebhardt, Volker Berg, Francesco Pinel, Marco Stark,  Oliver Schumacher      

07. Juli 2022
Spielbetrieb
x

Wormatia Worms gewinnt Ü-40 Kleinfeld-Endspiel mit 3:1 (1:1)

07.07.2022Spielbetrieb

Vor 100 Zuschauern auf dem Rasenplatz bei Nibelungen Worms gewinnt VFR Wormatia 08 Worms glücklich gegen SV 1920 Leiselheim. In der ersten Halbzeit standen die beiden Torhüter Peter Massoth (Leiselheim) und Sven Jenner (Wormatia) bei etliche Torchancen im Mittelpunkt. Vor allem Jenner vereitelt mehrere Torchancen von Leiselheim. In der 2. Halbzeit kontrolliert die Wormatia nach der Führung das Spiel. Leiselheim hatte wieder einige gute Möglichkeiten unter anderem ein Pfostenschuss. Mit dem dritten Treffer entschied Wormatia das Endspiel für sich. In einem ausgeglichen Spiel nutze Wormatia seine Torchancen besser aus. Schiedsrichter Said Jfrene (TuS Framersheim) leitet die Partie gut.
Torfolge: 0:1 Ibrahim Kurt (34.Min) 1:1 Jan Donner (35.Min.) 2:1 Marco Stark (41.Min.) 3:1 Jan Donner (66.Min).
hinten von links: Said Jfrene (Schiri), Andreas Zimmermann, Stephan Strobel, Otmar Müller (Staffelleiter), Thomas Hagelauer, Jan Donner, Sven Jenner 
vorne von links: Marcel Gebhardt, Volker Berg, Francesco Pinel, Marco Stark,  Oliver Schumacher      

Vor 100 Zuschauern auf dem Rasenplatz bei Nibelungen Worms gewinnt VFR Wormatia 08 Worms glücklich gegen SV 1920 Leiselheim. In der ersten Halbzeit…
x

Wormatia Worms gewinnt Ü-40 Kleinfeld-Endspiel mit 3:1 (1:1)

07. Juli 2022Spielbetrieb

Vor 100 Zuschauern auf dem Rasenplatz bei Nibelungen Worms gewinnt VFR Wormatia 08 Worms glücklich gegen SV 1920 Leiselheim. In der ersten Halbzeit standen die beiden Torhüter Peter Massoth (Leiselheim) und Sven Jenner (Wormatia) bei etliche Torchancen im Mittelpunkt. Vor allem Jenner vereitelt mehrere Torchancen von Leiselheim. In der 2. Halbzeit kontrolliert die Wormatia nach der Führung das Spiel. Leiselheim hatte wieder einige gute Möglichkeiten unter anderem ein Pfostenschuss. Mit dem dritten Treffer entschied Wormatia das Endspiel für sich. In einem ausgeglichen Spiel nutze Wormatia seine Torchancen besser aus. Schiedsrichter Said Jfrene (TuS Framersheim) leitet die Partie gut.
Torfolge: 0:1 Ibrahim Kurt (34.Min) 1:1 Jan Donner (35.Min.) 2:1 Marco Stark (41.Min.) 3:1 Jan Donner (66.Min).
hinten von links: Said Jfrene (Schiri), Andreas Zimmermann, Stephan Strobel, Otmar Müller (Staffelleiter), Thomas Hagelauer, Jan Donner, Sven Jenner 
vorne von links: Marcel Gebhardt, Volker Berg, Francesco Pinel, Marco Stark,  Oliver Schumacher      

SWFV Meldungen

x

Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen im Sport"

Sonstiges
Platzhaltebild

Aktuell gibt es ein Bundesprogramm mit dem Namen „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ (SJK), welches vor kurzem ins Leben gerufen wurde.

 

In diesem Programm stehen insgesamt 476 Millionen Euro aus dem Wirtschaftsplan des Klima- und Transformationsfonds (KTF, ehemals Energie- und Klimafonds) zur Verfügung. Vor diesem Hintergrund wurde das Programm weiterentwickelt und legt nunmehr einen Schwerpunkt auf die energetische Sanierung der zu fördernden Einrichtungen. Gefördert werden überjährige investive Projekte der Kommunen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung und mit hoher Qualität im Hinblick auf ihre energetischen Wirkungen und Anpassungsleistungen an den Klimawandel. Die Projekte sind zugleich von besonderer Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die soziale Integration in der Kommune.

 

Die Kommunen können ihre Interessenbekundungen für geeignete Projekte bis zum 30. September 2022 einreichen.

 

Weitere Infos inkl. Formulare und Kontaktdaten für Rückfragen finden Sie unter https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/forschung/aufrufe/aktuelle-meldungen/sanierung-kommunaler-einrichtungen-sjk.html

 

Sonstiges
Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen im Sport"
Aktuell gibt es ein Bundesprogramm mit dem Namen „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ (SJK), welches vor kurzem ins Leben gerufen wurde.   In diesem Programm stehen insgesamt 476 Millionen Euro aus dem Wirtschaftsplan des Klima- und Transformationsfonds (KTF, ehemals Energie- und Klimafonds) zur Verfügung. ...
x

Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen im Sport"

Sonstiges
Platzhaltebild

Aktuell gibt es ein Bundesprogramm mit dem Namen „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ (SJK), welches vor kurzem ins Leben gerufen wurde.

 

In diesem Programm stehen insgesamt 476 Millionen Euro aus dem Wirtschaftsplan des Klima- und Transformationsfonds (KTF, ehemals Energie- und Klimafonds) zur Verfügung. Vor diesem Hintergrund wurde das Programm weiterentwickelt und legt nunmehr einen Schwerpunkt auf die energetische Sanierung der zu fördernden Einrichtungen. Gefördert werden überjährige investive Projekte der Kommunen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung und mit hoher Qualität im Hinblick auf ihre energetischen Wirkungen und Anpassungsleistungen an den Klimawandel. Die Projekte sind zugleich von besonderer Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die soziale Integration in der Kommune.

 

Die Kommunen können ihre Interessenbekundungen für geeignete Projekte bis zum 30. September 2022 einreichen.

 

Weitere Infos inkl. Formulare und Kontaktdaten für Rückfragen finden Sie unter https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/forschung/aufrufe/aktuelle-meldungen/sanierung-kommunaler-einrichtungen-sjk.html

 

x

Welche Effekte hat die EM für den Frauen- und Mädchenfussball?

Spielbetrieb
Barometer

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat eine begeisternde UEFA EURO in England gespielt. Mit dem Titel / Erreichen des Finales und ihrem Auftreten hat die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg  viele Herzen gewonnen und sich ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gerückt. Doch wie sieht es an der Basis aus? Wie ist es um den Frauen- und Mädchenfußball auf Amateurebene bestellt?  Welcher Impuls kann von den Nationalspielerinnen ausgehen? Dazu wollen wir im Amateurfußball-Barometer Deine Meinung wissen.

 

Was sind aus Deiner Sicht die Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Arbeit im Frauen- und Mädchenfußball? Oder im umgekehrten Fall: Aus welchen Gründen hat dein Verein kein Spielangebot für Frauen und Mädchen? Ist der Erfolg der Frauen-Nationalmannschaft bei der EURO ein Ansporn für Deinen Verein, um Frauen- und Mädchenmannschaften zu gründen bzw. zu fördern? Dienen die Nationalspielerinnen als Vorbilder, um Frauen und Mädchen dazu zu motivieren, Fußball im Verein zu spielen? Wie beurteilst du das Engagement des DFB und seiner Landesverbände in diesem Bereich?

 

Jetzt für das Amateurfußball-Barometer registrieren und an der Umfrage teilnehmen!

 

Die Umfrage läuft bis nächsten Montag, 8. August, um 12 Uhr. Die Ergebnisse werden danach zeitnah vom Deutschen Fußball-Bund und seinen Landesverbänden veröffentlicht.

 

So funktioniert das Amateurfußball-Barometer

Wie du bei der Umfrage mitmachen kannst? Registriere dich hier für das Amateurfußball-Barometer und schon gehörst du zu unserem Pool an Expert*innen, der regelmäßig zu Themen des Amateurfußballs befragt wird. Diejenigen, die für das Barometer registriert sind, erhalten automatisch eine direkte Benachrichtigung zur neuen Umfrage und können über den Link in der Benachrichtigungsmail oder über ihr Profil an der Befragung teilnehmen.

 

Der DFB und seine Landesverbände sind mit der Einrichtung des Amateurfußball-Barometers in Zusammenarbeit mit der SLC Management GmbH einer Handlungsempfehlung des Amateurfußball-Kongresses 2019 nachgekommen, auf dem die Amateurvertreter*innen unter anderem den Wunsch nach mehr Kommunikation und Beteiligung geäußert hatten. Angesprochen sind vor allem diejenigen, die sich in Fußballvereinen und -abteilungen engagieren - von Vorsitzenden über Schatzmeister*innen bis hin zu Jugendleiter*innen, Trainer*innen, Spieler*innen oder auch Eltern von Nachwuchsspieler*innen.

 

Mehr als 17.000 Personen haben sich für das Amateurfußball-Barometer seit dessen Einführung im Oktober 2021 registriert. Alle Ergebnisse der bisher durchgeführten Umfragen sind hier zu finden.

Spielbetrieb
Welche Effekte hat die EM für den Frauen- und Mädchenfussball?
Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat eine begeisternde UEFA EURO in England gespielt. Mit dem Titel / Erreichen des Finales und ihrem Auftreten hat die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg  viele Herzen gewonnen und sich ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gerückt. Doch wie sieht es an der Basis aus? Wie ist es um den Frauen ...
x

Welche Effekte hat die EM für den Frauen- und Mädchenfussball?

Spielbetrieb
Barometer

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat eine begeisternde UEFA EURO in England gespielt. Mit dem Titel / Erreichen des Finales und ihrem Auftreten hat die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg  viele Herzen gewonnen und sich ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gerückt. Doch wie sieht es an der Basis aus? Wie ist es um den Frauen- und Mädchenfußball auf Amateurebene bestellt?  Welcher Impuls kann von den Nationalspielerinnen ausgehen? Dazu wollen wir im Amateurfußball-Barometer Deine Meinung wissen.

 

Was sind aus Deiner Sicht die Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Arbeit im Frauen- und Mädchenfußball? Oder im umgekehrten Fall: Aus welchen Gründen hat dein Verein kein Spielangebot für Frauen und Mädchen? Ist der Erfolg der Frauen-Nationalmannschaft bei der EURO ein Ansporn für Deinen Verein, um Frauen- und Mädchenmannschaften zu gründen bzw. zu fördern? Dienen die Nationalspielerinnen als Vorbilder, um Frauen und Mädchen dazu zu motivieren, Fußball im Verein zu spielen? Wie beurteilst du das Engagement des DFB und seiner Landesverbände in diesem Bereich?

 

Jetzt für das Amateurfußball-Barometer registrieren und an der Umfrage teilnehmen!

 

Die Umfrage läuft bis nächsten Montag, 8. August, um 12 Uhr. Die Ergebnisse werden danach zeitnah vom Deutschen Fußball-Bund und seinen Landesverbänden veröffentlicht.

 

So funktioniert das Amateurfußball-Barometer

Wie du bei der Umfrage mitmachen kannst? Registriere dich hier für das Amateurfußball-Barometer und schon gehörst du zu unserem Pool an Expert*innen, der regelmäßig zu Themen des Amateurfußballs befragt wird. Diejenigen, die für das Barometer registriert sind, erhalten automatisch eine direkte Benachrichtigung zur neuen Umfrage und können über den Link in der Benachrichtigungsmail oder über ihr Profil an der Befragung teilnehmen.

 

Der DFB und seine Landesverbände sind mit der Einrichtung des Amateurfußball-Barometers in Zusammenarbeit mit der SLC Management GmbH einer Handlungsempfehlung des Amateurfußball-Kongresses 2019 nachgekommen, auf dem die Amateurvertreter*innen unter anderem den Wunsch nach mehr Kommunikation und Beteiligung geäußert hatten. Angesprochen sind vor allem diejenigen, die sich in Fußballvereinen und -abteilungen engagieren - von Vorsitzenden über Schatzmeister*innen bis hin zu Jugendleiter*innen, Trainer*innen, Spieler*innen oder auch Eltern von Nachwuchsspieler*innen.

 

Mehr als 17.000 Personen haben sich für das Amateurfußball-Barometer seit dessen Einführung im Oktober 2021 registriert. Alle Ergebnisse der bisher durchgeführten Umfragen sind hier zu finden.

x

Mitmachen: „Walking Football“ in Worms-Hochheim

Sonstiges
„Walking Football“

Nach einem erfolgreichen ersten Aktionstag in Petersberg bei Pirmasens sowie einer gelungenen Fortbildung in Edenkoben möchte der Südwestdeutsche Fußballverband nun auch seinen Spieler*innen, Trainer*innen und Vereinen im Kreis Alzey-Worms Walking Football vorstellen und näherbringen.

Erstmals wurde Walking Football 2011 in Chesterfield (England) gespielt – und begeistert inzwischen das ganze Land. Fast 1.000 Mannschaften, einige sogar in einem geregelten Spielbetrieb, bestreiten den neuen Trend in England. Über die Niederlande kam Walking Football auch nach Deutschland. Hier haben sich bereits mehrere Bundesliga-Vereine sowie auch immer mehr Amateur- bzw. Hobbymannschaften dem Trend angeschlossen.

Wie Walking Football funktioniert, zeigt die Referentin und Trainerin Caja Zohren (Eintracht Frankfurt) am Samstag, 30. Juli 2022, ab 16:00 Uhr, in Worms-Hochheim (Dreihornmühlgasse, 67549 Worms-Hochheim).

Die Regeln sind einfach: Es darf nicht gerannt und der Ball nicht über Hüfthöhe gespielt werden. Zudem werden harter Körperkontakt und Fouls geahndet. Die Tore messen 3 x 1 Meter, es kann aber auch auf umgekippte Jugendtore gespielt werden. Das Spielfeld misst 42 x 21 Meter, gespielt wird 6-gegen-6. Aber auch die Spielfeldgröße und Spieleranzahl können variieren. Ansonsten ist alles wie im Fußball, nur eben gehend!

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, selbst die Fußballschuhe zu schnüren und Walking Football aktiv auszuprobieren. Entsprechende Sportbekleidung ist mitzubringen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Sonstiges
Mitmachen: „Walking Football“ in Worms-Hochheim
Nach einem erfolgreichen ersten Aktionstag in Petersberg bei Pirmasens sowie einer gelungenen Fortbildung in Edenkoben möchte der Südwestdeutsche Fußballverband nun auch seinen Spieler*innen, Trainer*innen und Vereinen im Kreis Alzey-Worms Walking Football vorstellen und näherbringen. Erstmals wurde Walking Football 2011 in Chesterfield (England) ...
x

Mitmachen: „Walking Football“ in Worms-Hochheim

Sonstiges
„Walking Football“

Nach einem erfolgreichen ersten Aktionstag in Petersberg bei Pirmasens sowie einer gelungenen Fortbildung in Edenkoben möchte der Südwestdeutsche Fußballverband nun auch seinen Spieler*innen, Trainer*innen und Vereinen im Kreis Alzey-Worms Walking Football vorstellen und näherbringen.

Erstmals wurde Walking Football 2011 in Chesterfield (England) gespielt – und begeistert inzwischen das ganze Land. Fast 1.000 Mannschaften, einige sogar in einem geregelten Spielbetrieb, bestreiten den neuen Trend in England. Über die Niederlande kam Walking Football auch nach Deutschland. Hier haben sich bereits mehrere Bundesliga-Vereine sowie auch immer mehr Amateur- bzw. Hobbymannschaften dem Trend angeschlossen.

Wie Walking Football funktioniert, zeigt die Referentin und Trainerin Caja Zohren (Eintracht Frankfurt) am Samstag, 30. Juli 2022, ab 16:00 Uhr, in Worms-Hochheim (Dreihornmühlgasse, 67549 Worms-Hochheim).

Die Regeln sind einfach: Es darf nicht gerannt und der Ball nicht über Hüfthöhe gespielt werden. Zudem werden harter Körperkontakt und Fouls geahndet. Die Tore messen 3 x 1 Meter, es kann aber auch auf umgekippte Jugendtore gespielt werden. Das Spielfeld misst 42 x 21 Meter, gespielt wird 6-gegen-6. Aber auch die Spielfeldgröße und Spieleranzahl können variieren. Ansonsten ist alles wie im Fußball, nur eben gehend!

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, selbst die Fußballschuhe zu schnüren und Walking Football aktiv auszuprobieren. Entsprechende Sportbekleidung ist mitzubringen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Sponsoren