News

x

Bis auf Weiteres kein Spielbetrieb

28.10.2020Spielbetrieb

Spielbetrieb in der Covid19-Pandemie - Aktueller Beschluss des Präsidiums

Das Präsidium des SWFV hat sich am Dienstag in einer kurzfristig terminierten Präsidiumssitzung erneut mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Hierbei wurde folgende Entscheidung getroffen.
 

  1. Grundlage der Entscheidung des Präsidiums sind folgende Tatsachen:
  • Die Zahl der Neuinfizierten hat sich im Vergleich zur vergangenen Woche innerhalb des Verbandsgebiets fast verdoppelt. Das bedeutet für den Spielbetrieb:
    Anfang Oktober mussten ca. 5 % der angesetzten Spiele kurzfristig abgesetzt werden. Die Zahl der abgesetzten Spiele stieg in der letzten Woche auf 25% der Spiele an. Für die vor uns liegende Woche sind zum heutigen Tag bereits ca. 8 % der Spiele abgesetzt.
  • Inzwischen haben alle Fußballkreise ganz oder teilweise die Corona-Warnstufe Rot. Die Vereine im Kreis Bad Kreuznach haben einstimmig erklärt, in der derzeitigen Situation den Spielbetrieb nicht fortzusetzen zu wollen. Im Kreis Birkenfeld ist der Spielbetrieb auf Grundlage einer behördlichen Verfügung bereits eingestellt.
  • Durch die unterschiedlichen Verfügungslagen sind erhebliche negative Auswirkungen für unsere Vereine in wirtschaftlicher und organisatorischer Sicht verbunden. Unterschiedliche Verfügungslagen innerhalb des Verbandsgebiets und teilweise auch innerhalb der Fußballkreise verschärfen die Situation des Spielbetriebs. Damit lassen die Rahmenbedingungen einen adäquaten Spielbetrieb derzeit nicht zu.
  • Von den Mitgliedsverbänden des Regionalverbandes Südwest hat der Saarländische Fußballverband seit letzter Woche den Spielbetrieb zeitlich befristet unterbrochen. Der Fußballverband Rheinland hat heute Abend ebenfalls den Spielbetrieb bis auf Weiteres angehalten.

 

  1. Vor diesem Hintergrund hat das Präsidium des SWFV unter Einbeziehung der Vereine folgenden Beschluss gefasst:

Der gesamte Pflichtspielbetrieb in allen Spielklassen und im Pokal (Männer, Frauen und Jugend) 2020/21 wird ab dem Donnerstag, 29.10.2020 bis auf Weiteres angehalten. Über eine Fortsetzung wird rechtzeitig informiert. Der Rahmenterminplan wird rechtzeitig vor Fortsetzung der Saison durch die zuständigen Ausschüsse angepasst. Die Zulässigkeit von Freundschaftsspielen und Trainingsbetrieb richtet sich nach den jeweils gültigen staatlichen oder behördlichen Verfügungslagen. Wie bereits letzte Woche angekündigt, werden wir die Situation weiterhin permanent beobachten und regelmäßig neu bewerten. 
https://www.swfv.de/.../Spielbetrieb-der-Covid19-Pandemie...

28. Okt. 2020
Spielbetrieb
x

Bis auf Weiteres kein Spielbetrieb

28.10.2020Spielbetrieb

Spielbetrieb in der Covid19-Pandemie - Aktueller Beschluss des Präsidiums

Das Präsidium des SWFV hat sich am Dienstag in einer kurzfristig terminierten Präsidiumssitzung erneut mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Hierbei wurde folgende Entscheidung getroffen.
 

  1. Grundlage der Entscheidung des Präsidiums sind folgende Tatsachen:
  • Die Zahl der Neuinfizierten hat sich im Vergleich zur vergangenen Woche innerhalb des Verbandsgebiets fast verdoppelt. Das bedeutet für den Spielbetrieb:
    Anfang Oktober mussten ca. 5 % der angesetzten Spiele kurzfristig abgesetzt werden. Die Zahl der abgesetzten Spiele stieg in der letzten Woche auf 25% der Spiele an. Für die vor uns liegende Woche sind zum heutigen Tag bereits ca. 8 % der Spiele abgesetzt.
  • Inzwischen haben alle Fußballkreise ganz oder teilweise die Corona-Warnstufe Rot. Die Vereine im Kreis Bad Kreuznach haben einstimmig erklärt, in der derzeitigen Situation den Spielbetrieb nicht fortzusetzen zu wollen. Im Kreis Birkenfeld ist der Spielbetrieb auf Grundlage einer behördlichen Verfügung bereits eingestellt.
  • Durch die unterschiedlichen Verfügungslagen sind erhebliche negative Auswirkungen für unsere Vereine in wirtschaftlicher und organisatorischer Sicht verbunden. Unterschiedliche Verfügungslagen innerhalb des Verbandsgebiets und teilweise auch innerhalb der Fußballkreise verschärfen die Situation des Spielbetriebs. Damit lassen die Rahmenbedingungen einen adäquaten Spielbetrieb derzeit nicht zu.
  • Von den Mitgliedsverbänden des Regionalverbandes Südwest hat der Saarländische Fußballverband seit letzter Woche den Spielbetrieb zeitlich befristet unterbrochen. Der Fußballverband Rheinland hat heute Abend ebenfalls den Spielbetrieb bis auf Weiteres angehalten.

 

  1. Vor diesem Hintergrund hat das Präsidium des SWFV unter Einbeziehung der Vereine folgenden Beschluss gefasst:

Der gesamte Pflichtspielbetrieb in allen Spielklassen und im Pokal (Männer, Frauen und Jugend) 2020/21 wird ab dem Donnerstag, 29.10.2020 bis auf Weiteres angehalten. Über eine Fortsetzung wird rechtzeitig informiert. Der Rahmenterminplan wird rechtzeitig vor Fortsetzung der Saison durch die zuständigen Ausschüsse angepasst. Die Zulässigkeit von Freundschaftsspielen und Trainingsbetrieb richtet sich nach den jeweils gültigen staatlichen oder behördlichen Verfügungslagen. Wie bereits letzte Woche angekündigt, werden wir die Situation weiterhin permanent beobachten und regelmäßig neu bewerten. 
https://www.swfv.de/.../Spielbetrieb-der-Covid19-Pandemie...

Spielbetrieb in der Covid19-Pandemie - Aktueller Beschluss des Präsidiums Das Präsidium des SWFV hat sich am Dienstag in einer kurzfristig…
x

Bis auf Weiteres kein Spielbetrieb

28. Okt. 2020Spielbetrieb

Spielbetrieb in der Covid19-Pandemie - Aktueller Beschluss des Präsidiums

Das Präsidium des SWFV hat sich am Dienstag in einer kurzfristig terminierten Präsidiumssitzung erneut mit der aktuellen Situation im Verband beschäftigt. Hierbei wurde folgende Entscheidung getroffen.
 

  1. Grundlage der Entscheidung des Präsidiums sind folgende Tatsachen:
  • Die Zahl der Neuinfizierten hat sich im Vergleich zur vergangenen Woche innerhalb des Verbandsgebiets fast verdoppelt. Das bedeutet für den Spielbetrieb:
    Anfang Oktober mussten ca. 5 % der angesetzten Spiele kurzfristig abgesetzt werden. Die Zahl der abgesetzten Spiele stieg in der letzten Woche auf 25% der Spiele an. Für die vor uns liegende Woche sind zum heutigen Tag bereits ca. 8 % der Spiele abgesetzt.
  • Inzwischen haben alle Fußballkreise ganz oder teilweise die Corona-Warnstufe Rot. Die Vereine im Kreis Bad Kreuznach haben einstimmig erklärt, in der derzeitigen Situation den Spielbetrieb nicht fortzusetzen zu wollen. Im Kreis Birkenfeld ist der Spielbetrieb auf Grundlage einer behördlichen Verfügung bereits eingestellt.
  • Durch die unterschiedlichen Verfügungslagen sind erhebliche negative Auswirkungen für unsere Vereine in wirtschaftlicher und organisatorischer Sicht verbunden. Unterschiedliche Verfügungslagen innerhalb des Verbandsgebiets und teilweise auch innerhalb der Fußballkreise verschärfen die Situation des Spielbetriebs. Damit lassen die Rahmenbedingungen einen adäquaten Spielbetrieb derzeit nicht zu.
  • Von den Mitgliedsverbänden des Regionalverbandes Südwest hat der Saarländische Fußballverband seit letzter Woche den Spielbetrieb zeitlich befristet unterbrochen. Der Fußballverband Rheinland hat heute Abend ebenfalls den Spielbetrieb bis auf Weiteres angehalten.

 

  1. Vor diesem Hintergrund hat das Präsidium des SWFV unter Einbeziehung der Vereine folgenden Beschluss gefasst:

Der gesamte Pflichtspielbetrieb in allen Spielklassen und im Pokal (Männer, Frauen und Jugend) 2020/21 wird ab dem Donnerstag, 29.10.2020 bis auf Weiteres angehalten. Über eine Fortsetzung wird rechtzeitig informiert. Der Rahmenterminplan wird rechtzeitig vor Fortsetzung der Saison durch die zuständigen Ausschüsse angepasst. Die Zulässigkeit von Freundschaftsspielen und Trainingsbetrieb richtet sich nach den jeweils gültigen staatlichen oder behördlichen Verfügungslagen. Wie bereits letzte Woche angekündigt, werden wir die Situation weiterhin permanent beobachten und regelmäßig neu bewerten. 
https://www.swfv.de/.../Spielbetrieb-der-Covid19-Pandemie...

x

Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Birkenfeld

23.10.2020Spielbetrieb

Werte Sportfreunde,
nachdem uns die neue Allgemeinverfügung (gültig bis 08.11.2020) des Landkreises Birkenfeld zur Verfügung gestellt wurde, müssen wir feststellen, dass ab Sonntag, 25.10.2020 auf Grundlage der gültigen Spielordnung des SWFV durch die erlassenen Einschränkungen für die Vereine im Landkreis Birkenfeld keine Austragung von Heimspielen mehr möglich ist. Auf Grundlage der Allgemeinverfügung des Landkreises werden somit die betroffenen Spiele im dfbnet abgesetzt und nach Beendigung der Verfügungslage wieder angesetzt. Sofern ein Tausch des Heimrechts in Frage kommt, bitten wir die Vereine dies dem jeweiligen Staffelleiter in Abstimmung mit dem jeweiligen Gegner mitzuteilen. 
Alle Heimspiele der Vereine aus Bad Kreuznach und Kusel-Kaiserslautern können nach den gültigen und aktuellen Bestimmungen bzw. Verfügungen durchgeführt werden und bleiben angesetzt.
Da es auf Grund der Verfügungslage kein generelles Sportverbot gibt, bitten wir die Vereine weiterhin an der laufenden Abstimmung zur generellen Aussetzung des Spielbetriebs in den einzelnen Klassen teilzunehmen. 
Wesentlicher Bestandteil der Verfügung ist die Festlegung, dass Wettkampfsport nur noch mit 25 Personen ausgeübt werden darf und hier alle Beteiligten (Schiedsrichter, Linienrichter, Trainer etc.) bei der Ermittlung der Personenzahl einzubeziehen sind. Duschen und Umkleideräume dürfen nur einzeln benutzt werden.  Somit sind keine Heimspiele von 7er, 9er und 11er Mannschaften rechtlich zulässig.
Axel Rolland
Link zur Kreisverwaltung:

23. Okt. 2020
Spielbetrieb
x

Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Birkenfeld

23.10.2020Spielbetrieb

Werte Sportfreunde,
nachdem uns die neue Allgemeinverfügung (gültig bis 08.11.2020) des Landkreises Birkenfeld zur Verfügung gestellt wurde, müssen wir feststellen, dass ab Sonntag, 25.10.2020 auf Grundlage der gültigen Spielordnung des SWFV durch die erlassenen Einschränkungen für die Vereine im Landkreis Birkenfeld keine Austragung von Heimspielen mehr möglich ist. Auf Grundlage der Allgemeinverfügung des Landkreises werden somit die betroffenen Spiele im dfbnet abgesetzt und nach Beendigung der Verfügungslage wieder angesetzt. Sofern ein Tausch des Heimrechts in Frage kommt, bitten wir die Vereine dies dem jeweiligen Staffelleiter in Abstimmung mit dem jeweiligen Gegner mitzuteilen. 
Alle Heimspiele der Vereine aus Bad Kreuznach und Kusel-Kaiserslautern können nach den gültigen und aktuellen Bestimmungen bzw. Verfügungen durchgeführt werden und bleiben angesetzt.
Da es auf Grund der Verfügungslage kein generelles Sportverbot gibt, bitten wir die Vereine weiterhin an der laufenden Abstimmung zur generellen Aussetzung des Spielbetriebs in den einzelnen Klassen teilzunehmen. 
Wesentlicher Bestandteil der Verfügung ist die Festlegung, dass Wettkampfsport nur noch mit 25 Personen ausgeübt werden darf und hier alle Beteiligten (Schiedsrichter, Linienrichter, Trainer etc.) bei der Ermittlung der Personenzahl einzubeziehen sind. Duschen und Umkleideräume dürfen nur einzeln benutzt werden.  Somit sind keine Heimspiele von 7er, 9er und 11er Mannschaften rechtlich zulässig.
Axel Rolland
Link zur Kreisverwaltung:

Werte Sportfreunde, nachdem uns die neue Allgemeinverfügung (gültig bis 08.11.2020) des Landkreises Birkenfeld zur Verfügung gestellt wurde, müssen…
x

Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Birkenfeld

23. Okt. 2020Spielbetrieb

Werte Sportfreunde,
nachdem uns die neue Allgemeinverfügung (gültig bis 08.11.2020) des Landkreises Birkenfeld zur Verfügung gestellt wurde, müssen wir feststellen, dass ab Sonntag, 25.10.2020 auf Grundlage der gültigen Spielordnung des SWFV durch die erlassenen Einschränkungen für die Vereine im Landkreis Birkenfeld keine Austragung von Heimspielen mehr möglich ist. Auf Grundlage der Allgemeinverfügung des Landkreises werden somit die betroffenen Spiele im dfbnet abgesetzt und nach Beendigung der Verfügungslage wieder angesetzt. Sofern ein Tausch des Heimrechts in Frage kommt, bitten wir die Vereine dies dem jeweiligen Staffelleiter in Abstimmung mit dem jeweiligen Gegner mitzuteilen. 
Alle Heimspiele der Vereine aus Bad Kreuznach und Kusel-Kaiserslautern können nach den gültigen und aktuellen Bestimmungen bzw. Verfügungen durchgeführt werden und bleiben angesetzt.
Da es auf Grund der Verfügungslage kein generelles Sportverbot gibt, bitten wir die Vereine weiterhin an der laufenden Abstimmung zur generellen Aussetzung des Spielbetriebs in den einzelnen Klassen teilzunehmen. 
Wesentlicher Bestandteil der Verfügung ist die Festlegung, dass Wettkampfsport nur noch mit 25 Personen ausgeübt werden darf und hier alle Beteiligten (Schiedsrichter, Linienrichter, Trainer etc.) bei der Ermittlung der Personenzahl einzubeziehen sind. Duschen und Umkleideräume dürfen nur einzeln benutzt werden.  Somit sind keine Heimspiele von 7er, 9er und 11er Mannschaften rechtlich zulässig.
Axel Rolland
Link zur Kreisverwaltung:

x

Pressemeldung der Nahe-Zeitung

23.10.2020Spielbetrieb

die Pressemeldung der Nahe-Zeitung vom 23.10., Seite 15

"... Kreisverwaltung kündigt neue Allgemeinverfügung an -Kein Fußball, ..." ist nicht richtig.
Auch die neue Verordnung des Kreises BIR, die morgen veröffentlicht wird und ab Sonntag Gültigkeit hat, wird enthalten, dass Fußballspielen im Kreis BIR möglich ist, einschließlich Trainingsbetrieb aber weiterhin ohne Zuschauer !
Wir informieren Sie, sobald die neue Verordnung vorliegt

23. Okt. 2020
Spielbetrieb
x

Pressemeldung der Nahe-Zeitung

23.10.2020Spielbetrieb

die Pressemeldung der Nahe-Zeitung vom 23.10., Seite 15

"... Kreisverwaltung kündigt neue Allgemeinverfügung an -Kein Fußball, ..." ist nicht richtig.
Auch die neue Verordnung des Kreises BIR, die morgen veröffentlicht wird und ab Sonntag Gültigkeit hat, wird enthalten, dass Fußballspielen im Kreis BIR möglich ist, einschließlich Trainingsbetrieb aber weiterhin ohne Zuschauer !
Wir informieren Sie, sobald die neue Verordnung vorliegt

die Pressemeldung der Nahe-Zeitung vom 23.10., Seite 15 "... Kreisverwaltung kündigt neue Allgemeinverfügung an -Kein Fußball, ..." ist nicht richtig…
x

Pressemeldung der Nahe-Zeitung

23. Okt. 2020Spielbetrieb

die Pressemeldung der Nahe-Zeitung vom 23.10., Seite 15

"... Kreisverwaltung kündigt neue Allgemeinverfügung an -Kein Fußball, ..." ist nicht richtig.
Auch die neue Verordnung des Kreises BIR, die morgen veröffentlicht wird und ab Sonntag Gültigkeit hat, wird enthalten, dass Fußballspielen im Kreis BIR möglich ist, einschließlich Trainingsbetrieb aber weiterhin ohne Zuschauer !
Wir informieren Sie, sobald die neue Verordnung vorliegt

SWFV Meldungen

x

GG (Good Game) an alle Teams - Die erste Saison der eLigen

Sonstiges
eLigen SWFV

Die erste Saison der eLigen ist gespielt und wir bedanken uns nochmal bei allen Spieler*innen, Teams und Vereinen, die teilgenommen haben. Wir freuen uns bereits auf die nächste Saison und auf viele weitere spannende Matches im eFOOTBALL.

 

eVerbandsliga Xbox

Auf der Zielgeraden haben sich die Jungs der eRoWos den Titel gesichert und sind erster Meister in der eVerbandsliga Xbox überhaupt. Das kann ihnen sicher niemand mehr nehmen. Spannung auf den ersten Rängen gab es mehr als genug. Zwischen den eRoWos und dem FC Lörzweiler liegen gerade mal 2 Punkte.

Wir gratulieren sowohl den eRoWos von der TSG Wolfstein/Roßbach herzlich zum Meistertitel in der eVerbandsliga Xbox.

 

eVerbandsliga PlayStation

Stuerze01 nennt sich der momentan wohl beste eFOOTBALLER im Südwestdeutschen Fußballverband. Für seinen Verein TuS Mechtersheim sicherte er die Meisterschaft in der eVerbandsliga auf der PlayStation. Harte Duelle gab es insbesondere mit dem Vizemeister vom SV Martinshöhe Niklas Kohlmayer und seinem Teamkollegen. Auch wenn es mit drei Punkten Unterschied nicht zur Meisterschaft in der eVerbandsliga gereicht hat, so hatte er das Wunderkind Anders Vejrgang in einem spannenden Spiel am Rande einer Niederlage.

Wir gratulieren dem TuS Mechtersheim herzlich zum Meistertitel in der eVerbandsliga auf der PlayStation.

 

eLandesliga I

Die SG 05 Pirmasens darf nicht nur die Meisterschaft in der eLandesliga I feiern, sondern damit auch den Aufstieg in die eVerbandsliga. Der Zweitplatzierte SV Gimbweiler muss sich derweil nochmal in einem Relegationsspiel gegen den SV Hermersberg beweisen, um ebenfalls in die eVerbandsliga aufsteigen zu können.

Wir gratulieren der SG aus Pirmasens herzlich zur Meisterschaft in der eLandesliga I.

 

eLandesliga II

Mit zwei Punkten Vorsprung konnte der FC Basara Mainz den Aufstieg und ebenfalls die Meisterschaft in der eLandesliga II klarmachen. Der SV Hermersberg muss noch ins Relegationsspiel gegen den SV Gimbweiler.

Wir gratulieren dem FC Basara Mainz herzlich zur Meisterschaft in der eLandesliga II.

 

eBezirksliga I

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga I gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde die SG Hüffelsheim, Zweitplatzierter der VfR Kaiserslautern II und dritter die SpVgg ESP Erzenhausen.

Wir gratulieren der SG Hüffelsheim herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga II

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga II gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde FG 08 Mutterstadt, Zweitplatzierter der VFR Frankenthal und Dritter der SV Rülzheim.

Wir gratulieren der FG 08 Mutterstadt herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga III

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga III zwei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde der FV Pfortz-Maximiliansau und Zweiter TuS Lachen-Speyerdorf.

Wir gratulieren dem FV Pfortz-Maximiliansau herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga IV

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga IV gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde der FK Clausen, Zweitplatzierter der TuS Rhen.Rheindürkheim und Dritter der FSV Nieder-Olm.

Wir gratulieren dem FK Clausen herzlich zur Meisterschaft.

Sonstiges
GG (Good Game) an alle Teams - Die erste Saison der eLigen
Die erste Saison der eLigen ist gespielt und wir bedanken uns nochmal bei allen Spieler*innen, Teams und Vereinen, die teilgenommen haben. Wir freuen uns bereits auf die nächste Saison und auf viele weitere spannende Matches im eFOOTBALL.   eVerbandsliga Xbox Auf der Zielgeraden haben sich die Jungs der eRoWos den Titel gesichert und sind erster ...
x

GG (Good Game) an alle Teams - Die erste Saison der eLigen

Sonstiges
eLigen SWFV

Die erste Saison der eLigen ist gespielt und wir bedanken uns nochmal bei allen Spieler*innen, Teams und Vereinen, die teilgenommen haben. Wir freuen uns bereits auf die nächste Saison und auf viele weitere spannende Matches im eFOOTBALL.

 

eVerbandsliga Xbox

Auf der Zielgeraden haben sich die Jungs der eRoWos den Titel gesichert und sind erster Meister in der eVerbandsliga Xbox überhaupt. Das kann ihnen sicher niemand mehr nehmen. Spannung auf den ersten Rängen gab es mehr als genug. Zwischen den eRoWos und dem FC Lörzweiler liegen gerade mal 2 Punkte.

Wir gratulieren sowohl den eRoWos von der TSG Wolfstein/Roßbach herzlich zum Meistertitel in der eVerbandsliga Xbox.

 

eVerbandsliga PlayStation

Stuerze01 nennt sich der momentan wohl beste eFOOTBALLER im Südwestdeutschen Fußballverband. Für seinen Verein TuS Mechtersheim sicherte er die Meisterschaft in der eVerbandsliga auf der PlayStation. Harte Duelle gab es insbesondere mit dem Vizemeister vom SV Martinshöhe Niklas Kohlmayer und seinem Teamkollegen. Auch wenn es mit drei Punkten Unterschied nicht zur Meisterschaft in der eVerbandsliga gereicht hat, so hatte er das Wunderkind Anders Vejrgang in einem spannenden Spiel am Rande einer Niederlage.

Wir gratulieren dem TuS Mechtersheim herzlich zum Meistertitel in der eVerbandsliga auf der PlayStation.

 

eLandesliga I

Die SG 05 Pirmasens darf nicht nur die Meisterschaft in der eLandesliga I feiern, sondern damit auch den Aufstieg in die eVerbandsliga. Der Zweitplatzierte SV Gimbweiler muss sich derweil nochmal in einem Relegationsspiel gegen den SV Hermersberg beweisen, um ebenfalls in die eVerbandsliga aufsteigen zu können.

Wir gratulieren der SG aus Pirmasens herzlich zur Meisterschaft in der eLandesliga I.

 

eLandesliga II

Mit zwei Punkten Vorsprung konnte der FC Basara Mainz den Aufstieg und ebenfalls die Meisterschaft in der eLandesliga II klarmachen. Der SV Hermersberg muss noch ins Relegationsspiel gegen den SV Gimbweiler.

Wir gratulieren dem FC Basara Mainz herzlich zur Meisterschaft in der eLandesliga II.

 

eBezirksliga I

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga I gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde die SG Hüffelsheim, Zweitplatzierter der VfR Kaiserslautern II und dritter die SpVgg ESP Erzenhausen.

Wir gratulieren der SG Hüffelsheim herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga II

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga II gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde FG 08 Mutterstadt, Zweitplatzierter der VFR Frankenthal und Dritter der SV Rülzheim.

Wir gratulieren der FG 08 Mutterstadt herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga III

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga III zwei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde der FV Pfortz-Maximiliansau und Zweiter TuS Lachen-Speyerdorf.

Wir gratulieren dem FV Pfortz-Maximiliansau herzlich zur Meisterschaft.

 

eBezirksliga IV

Aufgrund der Umstrukturierungen der eLigen zur nächsten Saison steigen aus der eBezirksliga IV gleich drei Teams in die eLandesliga auf. Meister wurde der FK Clausen, Zweitplatzierter der TuS Rhen.Rheindürkheim und Dritter der FSV Nieder-Olm.

Wir gratulieren dem FK Clausen herzlich zur Meisterschaft.

x

Virtuelle Kreistage in den Kreisen Südpfalz und Birkenfeld

Ehrenamt
Virtueller Kreistag

In den beiden Kreisen Südpfalz und Birkenfeld fanden die letzten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern in den jeweiligen Kreisausschüssen bedankte. Er hob unter anderem die Kreativität der Vereine und des Verbandes mit online-Angeboten sowie die Themen „eFootball“ und „Kinderfußball“ hervor.

 

Am Freitag, 07.05.21, wurde Karl Schlimmer erneut zum Kreisvorsitzenden des Kreises Südpfalz gewählt. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Rüdiger Werling (Stellvertreter), Angelika Schermer (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Werner Müller (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Maximilian Sitter (Kreisschiedsrichterobmann) sowie die Beisitzer Uwe Appelshäuser, Süleyman Bostanci, Peter Bourquin, Werner Gilb und Monika Zluga.

 

Als Vorsitzender des Kreises Birkenfeld wurde am Samstag, 08.05.21, Axel Rolland wiedergewählt. Stellvertreter ist Volker Schwinn. Weiterhin in den Kreisausschuss wurden gewählt: Mario Bronner (Beauftragter für Frauen- und Mädchenfußball), Andreas Schmitz (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Markus Schwinn (Kreisschiedsrichterobmann) sowie die Beisitzer Helmut Lange, Jonas Staudt und Peter Steinmetz.

Ehrenamt
Virtuelle Kreistage in den Kreisen Südpfalz und Birkenfeld
In den beiden Kreisen Südpfalz und Birkenfeld fanden die letzten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern in den jeweiligen Kreisausschüssen bedankte. Er hob unter anderem die Kreativität der Vereine und des ...
x

Virtuelle Kreistage in den Kreisen Südpfalz und Birkenfeld

Ehrenamt
Virtueller Kreistag

In den beiden Kreisen Südpfalz und Birkenfeld fanden die letzten SWFV-Kreistage in virtueller Form statt. Die Grußworte bei beiden Veranstaltungen sprach SWFV-Präsident Dr. Hans-Dieter Drewitz, der sich für die geleistete Arbeit bei den Mitgliedern in den jeweiligen Kreisausschüssen bedankte. Er hob unter anderem die Kreativität der Vereine und des Verbandes mit online-Angeboten sowie die Themen „eFootball“ und „Kinderfußball“ hervor.

 

Am Freitag, 07.05.21, wurde Karl Schlimmer erneut zum Kreisvorsitzenden des Kreises Südpfalz gewählt. Die weiteren Mitglieder des Kreisausschusses sind Rüdiger Werling (Stellvertreter), Angelika Schermer (Beauftragte für Frauen- und Mädchenfußball), Werner Müller (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Maximilian Sitter (Kreisschiedsrichterobmann) sowie die Beisitzer Uwe Appelshäuser, Süleyman Bostanci, Peter Bourquin, Werner Gilb und Monika Zluga.

 

Als Vorsitzender des Kreises Birkenfeld wurde am Samstag, 08.05.21, Axel Rolland wiedergewählt. Stellvertreter ist Volker Schwinn. Weiterhin in den Kreisausschuss wurden gewählt: Mario Bronner (Beauftragter für Frauen- und Mädchenfußball), Andreas Schmitz (Vorsitzender des Kreisjugendausschusses), Markus Schwinn (Kreisschiedsrichterobmann) sowie die Beisitzer Helmut Lange, Jonas Staudt und Peter Steinmetz.

x

Beschluss des Präsidiums zum Bitburger-Verbandspokal 2020/21

Verbandspokal
Bitburger-Verbandspokal

Das Präsidium des SWFV hat im Hinblick auf den Bitburger-Verbandspokal 2020/21 folgenden Beschluss gefasst:

 

Auf Grundlage der aktuellen staatlichen Verfügungslage dürfen sieben der acht Vereine derzeit - und dies schon seit November 2020 - nicht trainieren oder spielen. Die aktuelle Verfügungslage ist gültig bis zum 23.05.2021 und lässt daher vorher kein Mannschaftstraining zu. Im Zeitraum vom 24.05. - 28.05.2021 müssten noch die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen gespielt werden. Bei der gestrigen Videokonferenz mit allen acht Vereinen musste einvernehmlich festgestellt werden, dass eine Austragung des Endspiels um den Bitburger-Verbandspokal und eine Teilnahme am Finaltag der Amateure am 29.05.21 auf Grund der derzeitigen Situation nicht möglich ist.

 

Die Option zur sportlichen Ermittlung des Siegers im Bitburger-Verbandspokal bis zum 30.06.2021 wird zum jetzigen Zeitpunkt offengehalten. Für den Fall, dass trotz aller Bemühungen eine sportliche Ermittlung des Siegers im Bitburger-Verbandspokal nicht möglich sein wird, haben sich die acht Vereine darauf verständigt, in weiteren Gesprächen gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten.

Verbandspokal
Beschluss des Präsidiums zum Bitburger-Verbandspokal 2020/21
Das Präsidium des SWFV hat im Hinblick auf den Bitburger-Verbandspokal 2020/21 folgenden Beschluss gefasst:   Auf Grundlage der aktuellen staatlichen Verfügungslage dürfen sieben der acht Vereine derzeit - und dies schon seit November 2020 - nicht trainieren oder spielen. Die aktuelle Verfügungslage ist gültig bis zum 23.05.2021 und lässt daher ...
x

Beschluss des Präsidiums zum Bitburger-Verbandspokal 2020/21

Verbandspokal
Bitburger-Verbandspokal

Das Präsidium des SWFV hat im Hinblick auf den Bitburger-Verbandspokal 2020/21 folgenden Beschluss gefasst:

 

Auf Grundlage der aktuellen staatlichen Verfügungslage dürfen sieben der acht Vereine derzeit - und dies schon seit November 2020 - nicht trainieren oder spielen. Die aktuelle Verfügungslage ist gültig bis zum 23.05.2021 und lässt daher vorher kein Mannschaftstraining zu. Im Zeitraum vom 24.05. - 28.05.2021 müssten noch die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen gespielt werden. Bei der gestrigen Videokonferenz mit allen acht Vereinen musste einvernehmlich festgestellt werden, dass eine Austragung des Endspiels um den Bitburger-Verbandspokal und eine Teilnahme am Finaltag der Amateure am 29.05.21 auf Grund der derzeitigen Situation nicht möglich ist.

 

Die Option zur sportlichen Ermittlung des Siegers im Bitburger-Verbandspokal bis zum 30.06.2021 wird zum jetzigen Zeitpunkt offengehalten. Für den Fall, dass trotz aller Bemühungen eine sportliche Ermittlung des Siegers im Bitburger-Verbandspokal nicht möglich sein wird, haben sich die acht Vereine darauf verständigt, in weiteren Gesprächen gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten.

Sponsoren