News

x

Gratulation

02.02.2020Schiedsrichter

Die Kreisschiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt gratuliert ihrem Ehrenschiedsrichter Peter Schmidt (ASV Speyer) zum 80. Geburtstag. Schmidt legte 1970 die Schiedsrichterprüfung ab und leitete als Schiedsrichter Spiele im SWFV bis zur Verbandsliga und als Assistent bis zur Oberliga. Von 1980 bis 1984 übernahm er in der ehemaligen Schiedsrichtervereinigung Speyer das Ruder als Obmann von Gerhard Andres für vier Jahre. Für die langjährigen Verdienste im Schiedsrichterwesen wurde Schmidt 2009 zum Ehrenschiedsrichter ernannt.

02. Febr. 2020
Schiedsrichter
x

Gratulation

02.02.2020Schiedsrichter

Die Kreisschiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt gratuliert ihrem Ehrenschiedsrichter Peter Schmidt (ASV Speyer) zum 80. Geburtstag. Schmidt legte 1970 die Schiedsrichterprüfung ab und leitete als Schiedsrichter Spiele im SWFV bis zur Verbandsliga und als Assistent bis zur Oberliga. Von 1980 bis 1984 übernahm er in der ehemaligen Schiedsrichtervereinigung Speyer das Ruder als Obmann von Gerhard Andres für vier Jahre. Für die langjährigen Verdienste im Schiedsrichterwesen wurde Schmidt 2009 zum Ehrenschiedsrichter ernannt.

Die Kreisschiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt gratuliert ihrem Ehrenschiedsrichter Peter Schmidt (ASV Speyer) zum 80. Geburtstag. Schmidt…
x

Gratulation

02. Febr. 2020Schiedsrichter

Die Kreisschiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt gratuliert ihrem Ehrenschiedsrichter Peter Schmidt (ASV Speyer) zum 80. Geburtstag. Schmidt legte 1970 die Schiedsrichterprüfung ab und leitete als Schiedsrichter Spiele im SWFV bis zur Verbandsliga und als Assistent bis zur Oberliga. Von 1980 bis 1984 übernahm er in der ehemaligen Schiedsrichtervereinigung Speyer das Ruder als Obmann von Gerhard Andres für vier Jahre. Für die langjährigen Verdienste im Schiedsrichterwesen wurde Schmidt 2009 zum Ehrenschiedsrichter ernannt.

x

Neujahrempfang der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt

02.02.2020Schiedsrichter

Neujahrsempfang der Kreisschiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
Am 17.01.2020 war es endlich soweit, der Kreisschiedsrichterobmann Frank Roß begrüßte über 60 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sowie deren Begleitung zum Neujahrsempfang.
Im schönen Ambiente der Waldgaststätte bei den Schäferhunden Haßloch dankte er dem Kreisvorsitzenden Klaus Karl für sein kommen und zog ein Resümee über das abgelaufene Jahr 2019 aus der Sicht der Schiedsrichter.
Er bedankte sich im Namen der gesamten Vorstandschaft bei den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern für ihren Einsatz und richtete viele lobende Worte auch an die Partnerinnen und Partner, welche durch den Schiedsrichtermangel des Öfteren auf ihre/n liebste/n verzichten müssen und dankte für ihr Verständnis und die Unterstützung.
Ebenso sprach er auch die unschönen Ereignisse rund um das Thema Gewalt gegen
Schiedsrichter an und verkündete, dass der Südwestdeutsche Fußballverband ein Maßnahmenpaket diesbezüglich geschnürt hat, welches er in der Februarsitzung detailliert vorstellen wird.
Natürlich wurde dieses Treffen auch genutzt um Ehrungen langjähriger, verdienter Schiedsrichter/innen vorzunehmen.
Im Rahmen der Aktion „Danke Schiri“ wurde in der Kategorie „Frauen“ Laura Schneider (Phönix Schifferstadt), bei den Herren „U50“ Manuel Frech (TuS Mechtersheim) sowie „Ü50“ Ralf Liesert (TuS Mechtersheim) für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet. Sie alle werden nochmal am 04.04.2020 bei einer Feierstunde in Edenkoben geehrt.
Julian Kuhn (TuRa Otterstadt), Jonas Isufaj (SV Weingarten) und Marcel Laque (TuS Diedesfeld) erhielten für ihre 10 Jahre andauernde Tätigkeit als Schiedsrichter die bronzene Ehrennadel.
Für seine mindestens 35 Jahre als Schiedsrichter in verschiedenen Landesverbänden wurde Klaus Weber mit der Verleihung der Schiedsrichter Ehrennadel in Gold eine besondere Ehre zu Teil.
Last but not least wurde der ehemalige Kreisschiedsrichterobmann Thorsten Gerhard Braun verabschiedet, welcher die Nachfolge des verstorbenen Verbandsschiedsrichterobmannes Erhard Blaesy angetreten hat.
Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, bei welchem in lockerer Atmosphäre die Gemeinschaft der Schiedsrichter gestärkt werden konnte.
Einen besonderen Dank gilt Andreas Eberle (VfB Iggelheim) für die Organisation der Veranstaltung.
 
 

02. Febr. 2020
Schiedsrichter
x

Neujahrempfang der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt

02.02.2020Schiedsrichter

Neujahrsempfang der Kreisschiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
Am 17.01.2020 war es endlich soweit, der Kreisschiedsrichterobmann Frank Roß begrüßte über 60 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sowie deren Begleitung zum Neujahrsempfang.
Im schönen Ambiente der Waldgaststätte bei den Schäferhunden Haßloch dankte er dem Kreisvorsitzenden Klaus Karl für sein kommen und zog ein Resümee über das abgelaufene Jahr 2019 aus der Sicht der Schiedsrichter.
Er bedankte sich im Namen der gesamten Vorstandschaft bei den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern für ihren Einsatz und richtete viele lobende Worte auch an die Partnerinnen und Partner, welche durch den Schiedsrichtermangel des Öfteren auf ihre/n liebste/n verzichten müssen und dankte für ihr Verständnis und die Unterstützung.
Ebenso sprach er auch die unschönen Ereignisse rund um das Thema Gewalt gegen
Schiedsrichter an und verkündete, dass der Südwestdeutsche Fußballverband ein Maßnahmenpaket diesbezüglich geschnürt hat, welches er in der Februarsitzung detailliert vorstellen wird.
Natürlich wurde dieses Treffen auch genutzt um Ehrungen langjähriger, verdienter Schiedsrichter/innen vorzunehmen.
Im Rahmen der Aktion „Danke Schiri“ wurde in der Kategorie „Frauen“ Laura Schneider (Phönix Schifferstadt), bei den Herren „U50“ Manuel Frech (TuS Mechtersheim) sowie „Ü50“ Ralf Liesert (TuS Mechtersheim) für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet. Sie alle werden nochmal am 04.04.2020 bei einer Feierstunde in Edenkoben geehrt.
Julian Kuhn (TuRa Otterstadt), Jonas Isufaj (SV Weingarten) und Marcel Laque (TuS Diedesfeld) erhielten für ihre 10 Jahre andauernde Tätigkeit als Schiedsrichter die bronzene Ehrennadel.
Für seine mindestens 35 Jahre als Schiedsrichter in verschiedenen Landesverbänden wurde Klaus Weber mit der Verleihung der Schiedsrichter Ehrennadel in Gold eine besondere Ehre zu Teil.
Last but not least wurde der ehemalige Kreisschiedsrichterobmann Thorsten Gerhard Braun verabschiedet, welcher die Nachfolge des verstorbenen Verbandsschiedsrichterobmannes Erhard Blaesy angetreten hat.
Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, bei welchem in lockerer Atmosphäre die Gemeinschaft der Schiedsrichter gestärkt werden konnte.
Einen besonderen Dank gilt Andreas Eberle (VfB Iggelheim) für die Organisation der Veranstaltung.
 
 

Neujahrsempfang der Kreisschiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt Am 17.01.2020 war es endlich soweit, der Kreisschiedsrichterobmann Frank Roß…
x

Neujahrempfang der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt

02. Febr. 2020Schiedsrichter

Neujahrsempfang der Kreisschiedsrichtervereinigung Rhein-Mittelhaardt
Am 17.01.2020 war es endlich soweit, der Kreisschiedsrichterobmann Frank Roß begrüßte über 60 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sowie deren Begleitung zum Neujahrsempfang.
Im schönen Ambiente der Waldgaststätte bei den Schäferhunden Haßloch dankte er dem Kreisvorsitzenden Klaus Karl für sein kommen und zog ein Resümee über das abgelaufene Jahr 2019 aus der Sicht der Schiedsrichter.
Er bedankte sich im Namen der gesamten Vorstandschaft bei den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern für ihren Einsatz und richtete viele lobende Worte auch an die Partnerinnen und Partner, welche durch den Schiedsrichtermangel des Öfteren auf ihre/n liebste/n verzichten müssen und dankte für ihr Verständnis und die Unterstützung.
Ebenso sprach er auch die unschönen Ereignisse rund um das Thema Gewalt gegen
Schiedsrichter an und verkündete, dass der Südwestdeutsche Fußballverband ein Maßnahmenpaket diesbezüglich geschnürt hat, welches er in der Februarsitzung detailliert vorstellen wird.
Natürlich wurde dieses Treffen auch genutzt um Ehrungen langjähriger, verdienter Schiedsrichter/innen vorzunehmen.
Im Rahmen der Aktion „Danke Schiri“ wurde in der Kategorie „Frauen“ Laura Schneider (Phönix Schifferstadt), bei den Herren „U50“ Manuel Frech (TuS Mechtersheim) sowie „Ü50“ Ralf Liesert (TuS Mechtersheim) für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet. Sie alle werden nochmal am 04.04.2020 bei einer Feierstunde in Edenkoben geehrt.
Julian Kuhn (TuRa Otterstadt), Jonas Isufaj (SV Weingarten) und Marcel Laque (TuS Diedesfeld) erhielten für ihre 10 Jahre andauernde Tätigkeit als Schiedsrichter die bronzene Ehrennadel.
Für seine mindestens 35 Jahre als Schiedsrichter in verschiedenen Landesverbänden wurde Klaus Weber mit der Verleihung der Schiedsrichter Ehrennadel in Gold eine besondere Ehre zu Teil.
Last but not least wurde der ehemalige Kreisschiedsrichterobmann Thorsten Gerhard Braun verabschiedet, welcher die Nachfolge des verstorbenen Verbandsschiedsrichterobmannes Erhard Blaesy angetreten hat.
Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, bei welchem in lockerer Atmosphäre die Gemeinschaft der Schiedsrichter gestärkt werden konnte.
Einen besonderen Dank gilt Andreas Eberle (VfB Iggelheim) für die Organisation der Veranstaltung.
 
 

x

Termine 2020

22.12.2019Gesellschaftliche Verantwortung

17.01.20 Neujahrsempfang Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt
18.01.20 Futsal-Kreismeisterschaft Aktive Rheinpfalzhalle Römerberg
09.03.20 Kreis-Schiedsrichtertag Rhein-Mittelhaardt beim SV Geinsheim
27.03.20 Kreis-Jugendtag Rhein-Mittelhaardt beim VfB Hassloch
Pflichtveranstaltung für alle Vereine mit Jugendarbeit
24.04.20 Kreistag Rhein-Mittelhaardt beim VfB Iggelheim
Pflichtveranstaltung für alle Vereine
 

22. Dez. 2019
Gesellschaftliche Verantwortung
x

Termine 2020

22.12.2019Gesellschaftliche Verantwortung

17.01.20 Neujahrsempfang Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt
18.01.20 Futsal-Kreismeisterschaft Aktive Rheinpfalzhalle Römerberg
09.03.20 Kreis-Schiedsrichtertag Rhein-Mittelhaardt beim SV Geinsheim
27.03.20 Kreis-Jugendtag Rhein-Mittelhaardt beim VfB Hassloch
Pflichtveranstaltung für alle Vereine mit Jugendarbeit
24.04.20 Kreistag Rhein-Mittelhaardt beim VfB Iggelheim
Pflichtveranstaltung für alle Vereine
 

17.01.20 Neujahrsempfang Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt18.01.20 Futsal-Kreismeisterschaft Aktive Rheinpfalzhalle Römerberg09.03.20…
x

Termine 2020

22. Dez. 2019Gesellschaftliche Verantwortung

17.01.20 Neujahrsempfang Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt
18.01.20 Futsal-Kreismeisterschaft Aktive Rheinpfalzhalle Römerberg
09.03.20 Kreis-Schiedsrichtertag Rhein-Mittelhaardt beim SV Geinsheim
27.03.20 Kreis-Jugendtag Rhein-Mittelhaardt beim VfB Hassloch
Pflichtveranstaltung für alle Vereine mit Jugendarbeit
24.04.20 Kreistag Rhein-Mittelhaardt beim VfB Iggelheim
Pflichtveranstaltung für alle Vereine
 

SWFV Meldungen

x

Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Rhein-Mittelhaardt nahezu unverändert

Schiedsrichter
Kreisschiedsrichter-Ausschuss Rhein-Mittelhaardt

Die 59 anwesenden wahlberechtigten Schiedsrichter der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt haben im Sportheim des SV Geinsheim beim harmonisch verlaufenden Kreis-Schiedsrichter-Tag ein eindeutiges Votum abgegeben: Der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss veränderte sich nur auf einer Position.

 

Frank Roß vom TSV Lingenfeld wurde einstimmig im Amt bestätigt und als Kreis-Schiedsrichter-Obmann an die Spitze des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses gewählt. Er folgte erst im Dezember 2019 auf Thorsten Gerhard Braun (TuS Maikammer), der die Position nach seiner Wahl zum Verbands-Schiedsrichter-Obmann zur Verfügung stellte. Als stellvertretender Obmann bekam Stephan Rüdiger (SV Herta Kirrweiler) von der Versammlung ein klares Votum. Julian Kuhn (TuRa Otterstadt) ist als Lehrwart einstimmig gewählt worden. Die drei Beisitzer des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses Rhein-Mittelhaardt sind Carsten Gassmann (FV Hanhofen), Jochen Julino (TSV Königsbach) und Marcel Laque (TuS Diedesfeld).

 

Der bisherige Beisitzer Edmund Heiliger (1. FC Lustadt) hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Schiedsrichter
Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Rhein-Mittelhaardt nahezu unverändert
Die 59 anwesenden wahlberechtigten Schiedsrichter der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt haben im Sportheim des SV Geinsheim beim harmonisch verlaufenden Kreis-Schiedsrichter-Tag ein eindeutiges Votum abgegeben: Der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss veränderte sich nur auf einer Position.   Frank Roß vom TSV Lingenfeld wurde ...
x

Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Rhein-Mittelhaardt nahezu unverändert

Schiedsrichter
Kreisschiedsrichter-Ausschuss Rhein-Mittelhaardt

Die 59 anwesenden wahlberechtigten Schiedsrichter der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Rhein-Mittelhaardt haben im Sportheim des SV Geinsheim beim harmonisch verlaufenden Kreis-Schiedsrichter-Tag ein eindeutiges Votum abgegeben: Der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss veränderte sich nur auf einer Position.

 

Frank Roß vom TSV Lingenfeld wurde einstimmig im Amt bestätigt und als Kreis-Schiedsrichter-Obmann an die Spitze des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses gewählt. Er folgte erst im Dezember 2019 auf Thorsten Gerhard Braun (TuS Maikammer), der die Position nach seiner Wahl zum Verbands-Schiedsrichter-Obmann zur Verfügung stellte. Als stellvertretender Obmann bekam Stephan Rüdiger (SV Herta Kirrweiler) von der Versammlung ein klares Votum. Julian Kuhn (TuRa Otterstadt) ist als Lehrwart einstimmig gewählt worden. Die drei Beisitzer des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses Rhein-Mittelhaardt sind Carsten Gassmann (FV Hanhofen), Jochen Julino (TSV Königsbach) und Marcel Laque (TuS Diedesfeld).

 

Der bisherige Beisitzer Edmund Heiliger (1. FC Lustadt) hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

x

+++ABSAGE+++ "Spobau" am 26.03.2020 +++ABSAGE+++

Sonstiges
Spobau 2020 in der Sportschule Edenkoben

Nach vielen Gesprächen mit Ausstellern hat der Sportbund Pfalz die Entscheidung getroffen, die Spobau am 26.03.2020 abzusagen. Die täglichen Nachrichten zum Corona Virus haben auch bei befreundeten Sportbünden, Institutionen sowie bei Partnerfirmen zu entsprechenden Konsequenzen geführt.

 

Der Sportbund wird die 6. Spobau an gleicher Stätte im kommenden Frühjahr durchführen.

Der Sportbund hofft auf das Verständnis der Entscheidung und wünscht allen eine gute Zeit und vor allem Gesundheit.

Sonstiges
+++ABSAGE+++ "Spobau" am 26.03.2020 +++ABSAGE+++
Nach vielen Gesprächen mit Ausstellern hat der Sportbund Pfalz die Entscheidung getroffen, die Spobau am 26.03.2020 abzusagen. Die täglichen Nachrichten zum Corona Virus haben auch bei befreundeten Sportbünden, Institutionen sowie bei Partnerfirmen zu entsprechenden Konsequenzen geführt.   Der Sportbund wird die 6. Spobau an gleicher Stätte im ...
x

+++ABSAGE+++ "Spobau" am 26.03.2020 +++ABSAGE+++

Sonstiges
Spobau 2020 in der Sportschule Edenkoben

Nach vielen Gesprächen mit Ausstellern hat der Sportbund Pfalz die Entscheidung getroffen, die Spobau am 26.03.2020 abzusagen. Die täglichen Nachrichten zum Corona Virus haben auch bei befreundeten Sportbünden, Institutionen sowie bei Partnerfirmen zu entsprechenden Konsequenzen geführt.

 

Der Sportbund wird die 6. Spobau an gleicher Stätte im kommenden Frühjahr durchführen.

Der Sportbund hofft auf das Verständnis der Entscheidung und wünscht allen eine gute Zeit und vor allem Gesundheit.

x

Nachbericht Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt a.d.W.

Spielbetrieb
Fritz-Walter Regionalentscheid Bereich Neustadt an der Weinstraße

Mannschaften aus Mainz und Kaiserslautern Sieger im Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt an der Weinstrasse. Das Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim siegte bei der Mädchenkonkurrenz. Das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern war bei den Jungenmannschaften das erfolgreichste Team.

 

Am 09.03.2020 traten in der Turnhalle der Schillerschule Kaiserslautern die 6 besten Jungen- und Mädchenmannschaften aus dem Bereich der ADD Neustadt gegeneinander an, um die beiden Qualifikanten für das Landesfinale am 30.03.2020 zu ermitteln.

 

Nach je 8 Spielen bei Jungen und Mädchen, sowie einem nötigen Entscheidungsschießen standen die Teilnehmer der Finalrunde fest:

 

Das Heinrich-Heine Gymnasium Kaiserslautern und das Otto-Schott-Gymnasium Mainz bei den Mädchen, sowie das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern und die RS+ Schifferstadt bei den Jungs werden am 30.03.2020 in der Barbarossahalle gegen die besten Mannschaften aus den Bereichen Trier und Koblenz um den Fritz-Walter-Cup spielen.

 

Da es kein Turnier ohne Endspiel gibt, traten die zwei besten Mannschaften des Turniers in spannenden Finals gegeneinander an.

 

Betzi, machte den Anstoß bei den Finalspielen

Die Schülerinnen des Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim gewannen 2:1 gegen die Schülerinnen des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern. Bei den Jungen schlug das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern die Realschule plus aus Schifferstadt mit 2:0.

 

Rudolf Storck, Schulsportreferent der ADD Neustadt dankte den teilnehmenden Mannschaften und deren Betreuern für die fairen Spiele, sowie den Schiedsrichtern für die gute Leitung der Spiele.

 

Die Mannschaften wurden mit Urkunden sowie Geldgutscheinen von der Fritz-Walter-Stiftung.

 

Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse

 

 

Mädchen

PlatzierungSchule 
1Otto-Schott-Gymnasium Mainz-GonsenheimQualifiziert für das Landesfinale
2Heinrich-Heine-Gymnasium KaiserslauternQualifiziert für das Landesfinale
3Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal 
4Gymnasium Maxdorf 
5Integrierte Gesamtschule Am Nanstein Landstuhl 
6Private Grund- u. Realschule Plus Martinus-Schule Weißliliengasse 

 

Jungen

PlatzierungSchule 
1Heinrich-Heine-Gymnasium KaiserslauternQualifiziert für das Landesfinale
2Realschule plus SchifferstadtQualifiziert für das Landesfinale
3Otto-Hahn-Gymnasium Landau 
4Gymnasium Nieder-Olm 
5Integrierte Gesamtschule Bertha-von-Suttner Kaiserslautern 
6Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim 
Spielbetrieb
Nachbericht Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt a.d.W.
Mannschaften aus Mainz und Kaiserslautern Sieger im Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt an der Weinstrasse. Das Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim siegte bei der Mädchenkonkurrenz. Das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern war bei den Jungenmannschaften das erfolgreichste Team.   Am 09.03.2020 traten in der ...
x

Nachbericht Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt a.d.W.

Spielbetrieb
Fritz-Walter Regionalentscheid Bereich Neustadt an der Weinstraße

Mannschaften aus Mainz und Kaiserslautern Sieger im Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cup im Bereich ADD Neustadt an der Weinstrasse. Das Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim siegte bei der Mädchenkonkurrenz. Das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern war bei den Jungenmannschaften das erfolgreichste Team.

 

Am 09.03.2020 traten in der Turnhalle der Schillerschule Kaiserslautern die 6 besten Jungen- und Mädchenmannschaften aus dem Bereich der ADD Neustadt gegeneinander an, um die beiden Qualifikanten für das Landesfinale am 30.03.2020 zu ermitteln.

 

Nach je 8 Spielen bei Jungen und Mädchen, sowie einem nötigen Entscheidungsschießen standen die Teilnehmer der Finalrunde fest:

 

Das Heinrich-Heine Gymnasium Kaiserslautern und das Otto-Schott-Gymnasium Mainz bei den Mädchen, sowie das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern und die RS+ Schifferstadt bei den Jungs werden am 30.03.2020 in der Barbarossahalle gegen die besten Mannschaften aus den Bereichen Trier und Koblenz um den Fritz-Walter-Cup spielen.

 

Da es kein Turnier ohne Endspiel gibt, traten die zwei besten Mannschaften des Turniers in spannenden Finals gegeneinander an.

 

Betzi, machte den Anstoß bei den Finalspielen

Die Schülerinnen des Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim gewannen 2:1 gegen die Schülerinnen des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern. Bei den Jungen schlug das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern die Realschule plus aus Schifferstadt mit 2:0.

 

Rudolf Storck, Schulsportreferent der ADD Neustadt dankte den teilnehmenden Mannschaften und deren Betreuern für die fairen Spiele, sowie den Schiedsrichtern für die gute Leitung der Spiele.

 

Die Mannschaften wurden mit Urkunden sowie Geldgutscheinen von der Fritz-Walter-Stiftung.

 

Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse
Regionalentscheid des Fritz-Walter-Cups im Bereich Neustadt an der Weinstrasse

 

 

Mädchen

PlatzierungSchule 
1Otto-Schott-Gymnasium Mainz-GonsenheimQualifiziert für das Landesfinale
2Heinrich-Heine-Gymnasium KaiserslauternQualifiziert für das Landesfinale
3Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal 
4Gymnasium Maxdorf 
5Integrierte Gesamtschule Am Nanstein Landstuhl 
6Private Grund- u. Realschule Plus Martinus-Schule Weißliliengasse 

 

Jungen

PlatzierungSchule 
1Heinrich-Heine-Gymnasium KaiserslauternQualifiziert für das Landesfinale
2Realschule plus SchifferstadtQualifiziert für das Landesfinale
3Otto-Hahn-Gymnasium Landau 
4Gymnasium Nieder-Olm 
5Integrierte Gesamtschule Bertha-von-Suttner Kaiserslautern 
6Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim 

Sponsoren